Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    So schnell kanns gehen: Jahrelang weint die Lobbyorganisation der Musiklabels RIAA über verhungernde Künstler, die angesichts grassierender Piraterie nichts mehr verdienen. Kaum geht es um die Verhandlungen über Verteilungsquoten, sind die Kreativen jedoch auf einmal überbezahlt. Die RIAA will die Ausschüttungen für Komponisten und Songwriter an Verkaufserlösen deutlich gedrosselt wissen.

    Im Streit um die Vergütungen stehen sich drei Parteien gegenüber: Verleger, Labels und die Internetshops, deren Ausschüttungsquoten zum ersten Mal über die Verhandlungen des Copyright Royalty Board bestimmt werden sollen. Zu den üblichen Verteilungskämpfen kommen noch Unklarheiten um unterschiedliche Lizenzmodelle dazu

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von musicjunkie
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    2.169
    Danksagungen
    413

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    apple nimmt in seinem shop 99cent ein, 4.5cent gehen an den künstler.... und die wollen da NOCH MEHR abzapfen? gehts noch?

    soll mir mal einer sagen wofür apple und die labels 90cent erhalten sollen für ein system, das so wenig kosten verursacht? muss mir niemand sagen wollen... dass die ihre hardware nicht schon längst amortisiert haben...

    ich seh darin nur mal wieder ne riesen abzocke, bei der die künstler nun "noch leerer" ausgehen sollen!

    hoffentlich machen nun mehr bands den schritt ihre musik selbst übers internet zu vertreiben! ist ja echt ne schweinerei, wenn ich was für 1€ verkaufe und davon gerade mal 5c sehe...

    musicjunkie

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Und in der Statistik steht dann, dass die Künstler 50% weniger eingenommen haben als noch im Jahr zuvor.
    Grund: Piraterie
    Ich finde diese Doppelgleisigkeit sollte so langsam auch dem dümmsten Gesetzesgeber auffallen und handeln. Angefangen bei der Frage, warum jahrelang behauptet wurde, das die Künstler zu wenig bekommen, wenn es bei Verhandlungen plötzlich das Gegenteil sein soll. Man muss sich schonmal entscheiden. Die Verbände drehen sich die Dinge so zurecht, wie es gerade passt und keiner unternimmt was.

  4. #4
    Mitglied Avatar von TheOutSideRs
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    933
    Danksagungen
    10

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    hallo

    die Sänger die keine Topstars sind, kauen auf dem Zahnfleisch und der Musikindustrie reicht das immer noch nicht ?

    die Musikindustrie sollte eher mehr bezahlen, ohne Sänger = keine Musikindustrie, mich wunderts das es da noch kein Stress gab

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    723
    Danksagungen
    4

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Meine Motivation, Musik zu kaufen sinkt weiter...

    Da überweise ichs dem Künstler doch lieber per Paypal.

    Hoffentlich krepiert diese Maschinerie bald. Weder Künstler noch Konsumenten wollen die.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    171
    Danksagungen
    1

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Ich bin dafür, dass die Künstler gar kein Geld mehr bekommen. So könnte man dem Label 100% geben. Als Ausgleich bekommen die Künstler kostenloses wohnen und Nahrung von den Labels in so schönen Wohncontainern. Ist doch eh viel besser, als das ganze überbewertete Zeugs, was auch so viel Kostet.. also eigene Wohnung, usw. Ab einer bestimmten Anzahl Container wird eine Siedlung draus gemacht, die von der Außenwelt abgeschottet ist, damit die Künstler sich 24h am Tag kreativ mit ihrer Musik beschäftigen und alle drei Wochen eine neue CD rausbringen können, von denen das Label wieder 100% der Einnahmen bekommt. Natürlich wird auch die Piraterie ansteigen, aber das wird einfach umgangen, indem die Musik-CDs ohne Musik darauf verkauft werden. Ha! Blöde Piraten... denken, die könnten die Industrie austricksen... pfft.

    :>

  7. #7
    Gesperrt Avatar von thom12
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    650
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Zitat Zitat von Musicjunkie
    apple nimmt in seinem shop 99cent ein, 4.5cent gehen an den künstler.... und die wollen da NOCH MEHR abzapfen? gehts noch?

    soll mir mal einer sagen wofür apple und die labels 90cent erhalten sollen für ein system, das so wenig kosten verursacht? muss mir niemand sagen wollen... dass die ihre hardware nicht schon längst amortisiert haben...

    ich seh darin nur mal wieder ne riesen abzocke, bei der die künstler nun "noch leerer" ausgehen sollen!

    hoffentlich machen nun mehr bands den schritt ihre musik selbst übers internet zu vertreiben! ist ja echt ne schweinerei, wenn ich was für 1€ verkaufe und davon gerade mal 5c sehe...

    musicjunkie
    schön gesagt bin der selben ansicht ,ohne künstler keine musikindustrie.
    echt hart was sie sich rausnehmen

  8. #8
    Mitglied Avatar von 20hz
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    R-Pott
    Beiträge
    323
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    unerhört sowas....die künstler sollten ihre musik selbst verteiben....und die plattenfirmen boykottieren
    was die sich für rechte rausnehmen die asgeier - echt unglaublich
    da fehlen einem die worte...naja

  9. #9
    Mitglied Avatar von fleischwanze
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Süd-Baden
    Beiträge
    108
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    unerhört sowas....die künstler sollten ihre musik selbst verteiben....und die plattenfirmen boykottieren
    Machen auch immer mehr und das ist auch gut so!
    Meine letzten 10 CDs hab ich auf Konzerten gekauft und sie haben immer zwischen 5 und 10€ gekostet.

  10. #10
    Mitglied Avatar von 20hz
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    R-Pott
    Beiträge
    323
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    so muss das sein! da weiß man auch wo das geld hinfließt

  11. #11
    Mitglied Avatar von Mr.Harmlos
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1.757
    Danksagungen
    20

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Das sind halt die Modernen Zeiten . Heute nimmt man eine Kettensäge wenn man den Ast absägt auf dem man sitzt ...

    mfg

  12. #12
    Mitglied Avatar von anco
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    82
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Wird Zeit das die Labels verschwinden und die Künstler selber ihre Musik vermarkten.

    Musik - Wer am 99-Cent-Download verdient:
    47,3 % Musikfirmen | 25,3 % Kreditkartenunternehmen und Finanzabwickler | 12,1 % Abgaben für Aufführungsrechte (GEMA) | 8,3 % Künstler | 4 % Netzwerk und Technik | 3 % Gewinnmarge ― Quelle: Jupiter Research

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    1

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    da sind die steuern aber nicht dabei (19% von dem ganzen is mehrwertsteuer) und die künstler werden auf ihre 8,3% auch noch ne lohnsteuer + versicherungen haben also würd ich mal behaupten von einem 99cent song bleiben 2-3 cent für den künstler über.

    da wäre ja ein download und spende system besser, selbst wenn da nur jeder 12te einen euro spendet hat der künstler mehr davon als so wie es zuzeit ist.

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    336
    Danksagungen
    1

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Diese Scheisse verdirbt mir die Lust am Kauf von OriginalCDs
    Lieber lade ich mir meine Musik runter und werfe dem armen, halbverhungerten Künstler ein Brötchen in den Briefkasten.
    Da hat er mehr von

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Good old saxony
    Beiträge
    31
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Kurze eigene Erfahrung zum Thema:

    Ich spiele selbst in einer Band, wir hatten im letzten Jahr auch eine CD rausgebracht.
    Dann gabs einige Gespräche wegen Vermarktung etc., auch mit einigen Firmen.

    Das Fazit ist rel. schnell gesagt:
    Wir verkaufen die CD nun selbst auf unserer Homepage.
    100% der Einnahmen sind unser.
    Keiner, der blöde dazwischen labert oder irgendwie etwas abhaben will.

    Und wir laufen richig gut mit dem Selbstverkauf.


    Lg Headsick

  16. #16
    Gesperrt Avatar von thom12
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    650
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Zitat Zitat von Headsick
    Kurze eigene Erfahrung zum Thema:

    Ich spiele selbst in einer Band, wir hatten im letzten Jahr auch eine CD rausgebracht.
    Dann gabs einige Gespräche wegen Vermarktung etc., auch mit einigen Firmen.

    Das Fazit ist rel. schnell gesagt:
    Wir verkaufen die CD nun selbst auf unserer Homepage.
    100% der Einnahmen sind unser.
    Keiner, der blöde dazwischen labert oder irgendwie etwas abhaben will.

    Und wir laufen richig gut mit dem Selbstverkauf.


    Lg Headsick
    ich glaub wenns so weiter geht werden es mehr musiker in anbetracht ziehen ihre musik selber zu vermarkten

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    12
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Ich finde das ganze auch eine bodenlose Frechheit.

    Uns immer vorheulen, wie schlecht es der Musikindustrie geht, aber dann noch nicht einmal mehr seine Künstler anständig bezahlen.

    Ich hoffe, dass mal jemand ein richtig grossen Musikshop wie bei Erotik a la mydirtyhobby aufmacht, wo die Künstler ihre Musik ohne Labels vertreiben können und der Künstler mindestens 20 Cent je Stück bekommt.

    Cicero

  18. #18
    Mitglied Avatar von HirschCola
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    75
    Danksagungen
    0

    Thumbs down Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Zitat Zitat von Cicero75
    Ich finde das ganze auch eine bodenlose Frechheit.

    Uns immer vorheulen, wie schlecht es der Musikindustrie geht, aber dann noch nicht einmal mehr seine Künstler anständig bezahlen.

    Ich hoffe, dass mal jemand ein richtig grossen Musikshop wie bei Erotik a la mydirtyhobby aufmacht, wo die Künstler ihre Musik ohne Labels vertreiben können und der Künstler mindestens 20 Cent je Stück bekommt.

    Cicero
    Und damit nicht anders als Banken , die Ihre Rekordgewinne zum Jahresende damit steigern wollen, aus Dank erstmal 1000 Leute zu entlassen und uns User anspornen dies durch Nutzung reiner Onlinebanken noch zu stützen.
    Die ganze Welt ist doch so, nicht nur die Kerle von der RIAA.

    Aber mal im Ernst, ich hab in der Fussgängerzone noch keinen Topact mit der Papptasse sitzen sehen und nem Schild " Brotloser Künstler bittet um was zu essen " . Wenn Ihr doch mal so einen da sitzen seht , fragt den mal, ob sein direkter Nachbar der Produzent seines Labels ist ( Das ist dann der mit der Champus Flasche, Korn geht nicht gut in diesen Kreisen ).

    Wer hier Sarkassmuss findet, darf ihn behalten

  19. #19
    Wandang
    Gast

    Standard Re: RIAA: Die Songwriter verdienen zu viel Geld

    Zitat Zitat von TheOutSideRs
    die Musikindustrie sollte eher mehr bezahlen, ohne Sänger = keine Musikindustrie, mich wunderts das es da noch kein Stress gab
    erinnert mich grad an den schriftstellerstreik in hollywood.
    das problem ist aber, dass das hier leider nicht tut, da die musikindustrie ihre 08/15 "sänger/innen" hat und damit dann noch mehr geld macht...

    ich hasse diesen verein. es ist einfach nur eine frechheit.

    hoffe es kommt bald mal nen werbespot mit:

    "Ich lad Musik bei Musicload.to"
    das was die da veranstalten hat rein gar nichts mit kunstförderung zu tun

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •