Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 36 von 36
  1. #21
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Ich finde auch dieses Angst vor Spritzen...

    Hallo?! Du lässt dir ein Zeug spritzen. Bekommst evtl Symptome. (Achja hier noch eine Frage: Wenn man durch diese Symptome in der Arbeit ausfällt, wird das dann auch bezahlt?) und lässt dir dann Blut abnehmen. Ist doch nicht viel mehr als 2 Wochen lang ein paar mal den Zuckerkranken spielen und dann Blutspenden gehen.

    Aber dafür wird einem Menschen das Leben gerettet. Das ist doch etwas worauf deine Enkel noch stolz sind! Ich werde mich auch irgendwann Typisieren lassen.

    Ich meine bei einer/m 80 jährigen/m Frau/Mann, da würde man vllt net so den starken Sinn sehen.

    Aber wenn ein 5 jähriges Kind da liegt. Es kann nichts für seine Leukämie. Dann überlege ich nicht groß! Die Folgen die ich trage sind dermassen gering. Pfff da pfeif ich drauf.

  2. #22
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Hier im Fred wird nur der Fall behandelt:
    Mir werden Zellen entnommen und direkt wem anders zugeführt.
    Kann man auch einfach so spenden und die Stammzellen konservieren lassen?

  3. #23
    G:Rentner Avatar von Baer
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    6.057
    Danksagungen
    7258

    Standard

    .
    durch so eine fremd-stammzellenspende wurde vor knapp drei jahren mein schwager vor einem grausamen tod gerettet.

    letztes jahr haben sich die beiden getroffen, das war schon ein bewegendes erlebnis.

    gruß
    bär

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    7.700
    Danksagungen
    33

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Zitat Zitat von icks-uepsilon
    Hier im Fred wird nur der Fall behandelt:
    Mir werden Zellen entnommen und direkt wem anders zugeführt.
    Kann man auch einfach so spenden und die Stammzellen konservieren lassen?
    Nicht dass ich wüsste.wenn du aber für einen Patiennten als geeignet ausgewählt bist,und ann spendest,"bleibt manchmal genug für einen 2ten über".Das wird-mit deiner Einverständnis auch verwendet...


    3-4 Jahre sind in der Medizin in solchen Bereichen wirklich "früher" und "damals"

  5. #25
    Mitglied Avatar von Dozo.
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Senf
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    38

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    icks-uepsilon:
    Schon klar, worauf du abzielst. Selbst wenn es zu dem unwahrscheinlichen Fall kommen sollte, dass du direkt aus dem Beckenkamm Knochenmark spenden müsstest: Keine Angst, Profis, Routine, deutsches Gesundsheitssystem eben.

    Wenn du aber absolut nicht damit leben kannst, dass bei dir eventuellst die klassische Methode angewendet wird, sag das einfach wenn die Situation kommt.
    Es will dich ja niemand zu etwas zwingen.

    Was für bzw. gegen eine Konservierung auf Vorrat spricht, kannst du z.T. hier nachlesen. Ob das mit adulten, also von dir als Erwachsenen gespendeten Stammzellen, auch funktioniert, weiß ich leider spontan nicht.

    Zitat Zitat von der_schwarze
    meine Bedenken sind jetzt aber eigentlich weitgehend zerstreut.
    Das ist schön zu hören.

  6. #26
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Süden
    Beiträge
    408
    Danksagungen
    16

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Nun hatte mich doch dazu durchgerungen und mich heute typisieren lassen, zusammen mit anderen 2500 Leuten, so zumindest der Stand 3 Stunden vor Schluss. So wie gehört hab, war Material, also Proberöhrchen und Formulare schon knapp.
    Insgesamt, das war eine echt top-organisierte Veranstaltung, man ist auch nicht agressiv nach Geldspenden gefragt worden, wie ich es befüchtet hätte. Die Leute konnten zwar nicht wirklich auf Fragen antworten, auch gab es gar keine Fragen bezüglich Gesundheit oder so, das hatte mich etwas verwundert. Andererseits, das sind auch nur Leute die da freiwillig einige Stunden ihrer Freizeit opfern ohne dafür wirklich was zu bekommen.

    Dann wäre ich also im Falle eines Falles auch bereit Knochenmark oder Stammzellen zu spenden, auch wenn ich nicht traurig wäre, sollte ich die nächsten paar Jahre nicht als Spender in Frage kommen...

  7. #27
    Mitglied Avatar von Dozo.
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Senf
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    38

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Ich hol den Thread mal aus gegebenen Anlass wieder hoch.
    1. der_schwarze, prima, dass du doch mitgemacht hast! Finde ich sehr gut, ehrlich.

    2. Ich habe heute einen Brief (schon fast ein Päckchen) von der DKMS erhalten. Ich bin in der engeren Wahl. Was aber nichts heißen muss. Mit dabei war eine Broschüre, in der das ganze Prozedere von Registrierung bis zur endgültigen Spende erklärt wird. Und da sind mir dann doch einige Fehler in meinem ersten Megapost aufgefallen. sorry4that

    Ich schau mal, ob ich am Wochenende dazu komm, die Schriebs einzuscannen und online zu stellen. Sollte dann auch für zukünftige Generationen hilfreich sein.

    Grüße,

    Dozo.

  8. #28
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Süden
    Beiträge
    408
    Danksagungen
    16

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Zitat Zitat von Dozo.
    2. Ich habe heute einen Brief (schon fast ein Päckchen) von der DKMS erhalten. Ich bin in der engeren Wahl. Was aber nichts heißen muss. Mit dabei war eine Broschüre, in der das ganze Prozedere von Registrierung bis zur endgültigen Spende erklärt wird. Und da sind mir dann doch einige Fehler in meinem ersten Megapost aufgefallen. sorry4that

    Ich schau mal, ob ich am Wochenende dazu komm, die Schriebs einzuscannen und online zu stellen. Sollte dann auch für zukünftige Generationen hilfreich sein.

    Grüße,

    Dozo.
    Ja das wäre auf jedenfall mal interessant, sollte sich darüberhinaus noch was ergeben, ich würde mich freuen wenn du nochmal dann posten würdest, der Threat ist eh unter meinen Abo's.

  9. #29
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Man kann sich bestimmt auch auf die altmodische Weise Knochenmark über eine dicke Spritze ins Becken entnehmen lassen oder?

    Ehrlich gesagt hätte ich schlicht keinen Bock auf 2 Wochen Erkältungssymptome und selber Spritzen und würde die altmodische Methode vorziehen. Wie schmerzhaft ist das denn dann? Noch schön schmerzhaft oder doch schon im Bereich "Bitte lasst mich sterben!" -schmerzhaft?

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    7.700
    Danksagungen
    33

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Mein Vater hat übers Blut gespendet.
    Über Erkältungssymptome hat er nicht geklagt,war bis zum Krankenhaus auch in der Arbeit(ca 10h/Tag )

  11. #31
    Mitglied Avatar von Narrato
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Graz/AUT
    Beiträge
    652
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Das klingt alles wirklich gut, und ich würd mich auch gern Typisieren lassen.
    Aber ich hab ne fast schon Krankhafte Angst vor Nadeln. Ich kipp schon bei den "normalen" Blutuntersuchungen fast vom Hocker wenn der mit der Nadel ankommt

    Aber ein GROSSES an alle die tun!

  12. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Hallo, kurzer Beitrag zum Thema. Ich habe mich vor Jahren registriert bei einer Blutspende. Post habe ich nie bekommen, stattdessen einenen Anruf. Dann gings zur ersten Blutabnahme, dann 3 Wochen Stille und dann wieder ein Anruf. Ich wäre geeignet und meine Spende wird jetzt dringend gebraucht. Die Untersuchungen ( EKG,Blutentnahme, Ultraschall vom Oberbauch und Thorax-Röntgen ) dauerten einen ganzen Tag. Ich wurde über den ganzen Tag hinweg darauf hingewiesen, das ich jederzeit Nein sagen kann. Vorgesehen war eine Stammzellenentnahme durch Absammeln aus dem Blut.( 4 Tage Injektionen früh und Abends und ein Tag Absammeln ) In Fällen von Unverträglichkeit oder anderen Risiken wird aufs "alte" Verfahren zurückgegriffen. Bei mir wurde eine leichte Vergrößerung der Milz festgestellt, auch hier wird sofort vom Verfahren der Blutstammzellenentnahme Abstand genommen,weil sich durch die Injektionen auch die Milz vergrößern kann. Dies ist absolut selten, aber jedes Risiko für den Spender soll vermieden werden.
    Grundsätzlich ist die Entnahme aus dem Blut die angewandte und auch meistens durchgeführte Variante der Spende. Jedoch sollte man immer mit beiden Möglichkeiten rechnen. Und wer sich entscheidet, mit seiner Spende eventuell anderer Leben zu retten, dem sollte egal sein, ob er eventuell 5 Tage unter Kopfschmerzen leidet oder 5 Tage blaue Flecken am Becken hat.

  13. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Ich finde es auch wichtig, da mit der nötigen Sensibilität ranzugehen. Insgesamt sollte man sich aber immer vor Augen führen, dass man einem Menschen das Leben (!) retten kann!

  14. #34
    Mitglied Avatar von Schwap
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    21
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Ja bei mir kam letztens auch so ein Blutabnahme set.
    Damit sollte ich zum Hausarzt gehn
    Hla feintypisierung und so ein test yuf herpes viren

    Alles nicht der rede wert

  15. #35
    Ja mann :3 Avatar von Jordina
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    25
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Also wenn es später wirklich zur spende kommt besteht die möglichkeit, dass es dir auch dirket aus der wirbelsäule entnommen wird und dann besteht eine minimale Chance, dass dabei das knochenmark verletzt wird. aber wirklich ganz ganz ganz gering

  16. #36
    大麻のゴブリン Avatar von maddog
    Registriert seit
    Feb 2000
    Ort
    アイルランド
    Beiträge
    227
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Knochenmarkspende nur Pro oder gibt es auch Contra???

    Das Rückenmark besteht aus Nervenzellen, wenn man die entnimmt kommt es zur Querschnittslähmung. Das Knochenmark wird nicht verletzt sondern entnommen, und zwar aus dem Beckenknochen wie oben beschrieben.

  17.  
     
     
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •