Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard 1,24 promille beim pusten

    hallo leute ich bin mit 1,24 promille erwischt worden .
    ich habe deshalb mal ein paar fragen, für die die sich auskennen.

    1. wenn ich jetztt bald vor gericht muss sollte ich mir einen anwalt nehmen ?

    2. was kann mir schlimmstenfalls passieren ?

    und was kann ich machen damit ich ein mildes urteil bekomme ?

    ich bin azubi im 1ten lehrjahr mache gerüstbau, der führerschein war eine vorraussetzung für die stelle von meinem chef. ich muss zur arbeit mit dem auto fahren und ich muss zur schule fahren (blockschule),die ist ca 92 km von meinem wohnort entfern. bei der polizei bin ich vorher nicht bekannt gewesen wegen verkehrdelikten sondern nur wegen dibstahls.
    doch beim polizei revier wurde mir blutabgenommen.
    also der polizist hat auch gesagt (als ich ihn fragte wie lange ich ihn weg kriege) 6 monate aber kann man da vor gericht zu dem ich eingeladen werde nicht irgendwie verkürzen ich weiss ich hab scheisse gebaut aber ich bin auf den schein angewisen .
    und noch was der schein ist ja jetzt weg bis der brief kommt dauert es 4 wochen werden diese 4 wochen von der strafe abgezogen.?
    kann ich vielleicht freiwillige arbeitsstd machen um die monate zu verkürzen?

    achso ich bin in der probezeit




    danke im vorraus

  2. #2
    Mitglied Avatar von hippikilla
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    zu Haus
    Beiträge
    1.482
    Danksagungen
    3561

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Ab 1,1 Promille ist man im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Ich denke du wirst dich von deinem Lappen verabschieden können.
    Wer sich in 2 Jahren Probezeit nicht zusammenreißen kann ist auch selber Schuld, tut mir leid, ist aber so.
    Zitat Zitat von drugcom.de
    1,1 Promille-Grenze

    Ab 1,1 Promille ist die so genannte „absolute Fahruntüchtigkeit“ erreicht. Die Wahrscheinlichkeit für einen Unfall ist zehnmal so hoch wie unter nüchternen Bedingungen. In jedem Fall erfolgt eine strafrechtliche Verfolgung, unabhängig davon, ob ein Fahrfehler oder gar ein Unfall vorliegt. Es droht eine Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr, und der Führerschein kann für einen Zeitraum von sechs Monaten bis zu fünf Jahren entzogen werden. In Flensburg werden sieben Punkte registriert.
    http://www.auto-und-verkehr.de/alkohol.php

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    3.525
    Danksagungen
    8

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Bei Probezeit (die jetzt Verlängert wird) könntest du sogar zu MPU müssen oder?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    1.361
    Danksagungen
    2

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    MPU ist sehr wahrscheinlich.


    In strafrechtlicher Hinsicht dürfte § 315c StGB erfüllt sein.

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    ich schreibe alles oben wieder rein

  6. #6
    Mitglied Avatar von crosan1989
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    969
    Danksagungen
    47

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Wäre ich der Chef, dann würde ich dich feuern.
    Das klingt jetzt hart, aber wenn der Führerschein eine Vorraussetzung für die Ausbildung war und du dann besoffen Auto fährst (in der Probezeit sogar noch), dann bist du das auch selber Schuld!

  7. #7
    Mitglied Avatar von sebone
    Registriert seit
    Aug 2000
    Ort
    Millerntor
    Beiträge
    6.400
    Danksagungen
    2759

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    ab 1,1 Promille: Geldstrafe oder Freiheitsentzug, 7 Punkte, 6 Monate bis 5 Jahre Entzug der Fahrerlaubnis

    Bei Ersttätern sind bei einem Entzug der Fahrerlaubnis ein bis zwei Netto-Monatslöhne und eine Sperrfrist von 6 bis 12 Monaten üblich.

    Für Fahrer, die jünger als 21 Jahre und/oder noch in der Probezeit sind, gilt jetzt die Null-Promille-Grenze.
    Verstöße dagegen werden mit 125 Euro, 2 Punkten
    und während der Probezeit mit Aufbauseminar und Probezeitverlängerung bestraft.
    Quelle

    Nimm dir UNBEDINGT (!!!) einen GUTEN (!!!) Anwalt!
    Das kann extrem viel bewirken.

    Beispiel

    Als erstes:
    Ich nehme keine Drogen mehr und würde niemals mehr unter Alkohol fahren. Ich muss erst immer 3x auf die Fresse fallen, bevor ich was merke. Ich hasse Leute, die unter Alkohol oder Drogen am Strassenverkehr teilnehmen. Gerne kann denen der Führerschein für viele Jahre abgenommen werden - mir hätte es damals sicherlich auch nicht geschadet.

    Meine Geschichte:

    In der Probezeit wurde ich das erste mal nach dem Konsum vom THC angehalten. Ergebnis: Fast 1000 Euro Geldstrafe, Führerschein für einen Monat weg, Aufbauseminar.

    Ein Jahr später (immernoch Probezeit) wurde ich dann wieder nach dem Konsum von THC angehalten. Die Konzentration im Blut war diesmal deutlich höher, als beim ersten mal.
    Ich habe einen sehr schlechten und billigen Anwalt genommen.
    Ergebnis: 18 Monate ohne Führerschein, Anwaltskosten von etwa 1000 Euro, Auslagen und Strafen von knapp 2000 Euro. Musste eine MPU machen - 500 Euro, beim ersten mal bestanden.

    Ich habe die 18 Monate abgesessen, meinen Lappen wieder bekommen und bin ca. 1 Jahr ohne Probleme gefahren. Dann war meine Probezeit erst seit 2 Wochen vorbei und ich wurde mit 1,2 Promille kontrolliert.
    Nach der Kontrolle war mir eigentlich klar:
    Führerschein komplett weg, 2 Jahre Sperre, weitere MPU, Führerschein komplett neu machen und sicherlich etwa 5000 Euro Strafe.

    Ich habe mir einen echt guten Anwalt genommen.
    Ergebnis: 3 Monate Fahrverbot, KEINE MPU, 750 Euro Geldstrafe, 1800 Euro Anwaltskosten.
    Ich hatte bei dem Anwalt nur 2 Termine. Innerhalb von 2 Wochen hatte er mich damals so aus der Sache "rausgeboxt".


    Du siehst - es macht echt Sinn. Ohne Anwalt, hätte ich jetzt noch keinen Führerschein wieder...
    Es war wieder sehr teuer, aber ich zahle lieber 10000 Euro, als meinen Führerschein für 2 Jahre abzugeben.

    Und deine Ausbildung ist übrigens völlig egal. Das Wohl der Allgemeinheit ist zum Glück wichtiger, als das Schicksal eines Einzelnen.


    Ich wünsche dir, dass du deinen Lappen nicht so lange abgeben musst, aber aus der Scheisse lernst. Beim ersten mal.
    Ich brauchte 3 Anläufe und hatte ein riesen Glück. Hauptsächlich, da meine Aktionen keine Opfer gefordert hatten. Bau mal unter Alkohol/Drogen einen Unfall mit Personenschäden - dein Leben ist gelaufen. Du wirst so schnell nicht mehr glücklich.
    Ich habe draus gelernt und werde meinen Führerschein in diesem Leben nicht mehr abgeben. Zumindest nicht, wegen solcher Scheisse!

    Viel Glück, berichte mal!
    Und morgen gleich ab zum guten Anwalt, der sich mit Verkehrsrecht beschäftigt.

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    hier mien freund iss klar du musst mir keine predigten halten ich weiss das ich ein depp bin deswegen trozdem will ich nur miene fragen anständig beantwortet haben und net mir anhören was wäre wenn du mein chef wärst.

  9. #9
    Mitglied Avatar von hippikilla
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    zu Haus
    Beiträge
    1.482
    Danksagungen
    3561

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    In der Tat wird es für dich sehr hart, du verlierst deinen so wichtigen Führerschein und zudem musst du noch den Folgen des §315c StGB ins Augen schauen.
    Ich würde mich auf jeden Fall bei einem Anwalt erkundigen.
    Wenigstens zeigst du hier Reue, also wünsche ich dir viel Glück.

  10. #10
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Danke sebone
    ich wollt noch sagen ich bin von dem club vielleicht 500m gefahren hab angehalten bin ausgestiegen und dann kamen sie und haben blau licht angemacht .

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    @ hippikilla

    ja ich bereu es echt ich hab mir schon hinterher gedanken gemacht was passiert wäre wenn ich jmd angefahren hätte oder sonstieges

  12. #12
    Mitglied Avatar von sackratte666
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    localhost
    Beiträge
    713
    Danksagungen
    3

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    aus eigener erfahrung

    hatt 1,37 promille bei der blutabnahme. probezeit allerdings schon 2 jahre vorbei und davor nie aufgefallen ...

    ->

    - 10 monate kein führerschein
    - 1200€
    - keine mpu, allerdings immer wieder zum arzt, leberwerte checken lassen
    - viele lacher und standpauken von eltern, freunden, kollegen etc

    verkürzen wird nicht drin sein, aber die zumindest wird dir die zeit jetz schon angerechnet.

    mpu is zu deinem glück normalerweise erst ab 1,6 promille.

    letztendlich musst du dich da wohl irgendwie durchhangeln

  13. #13
    entmagnetisierter Kompass

    ex-Moderator

    Avatar von Kulgan
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Hochparterre
    Beiträge
    2.117
    Danksagungen
    0

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Grundsätzlich gibt es wohl in jedem Fall Punkte in Flensburg und damit gleichzeitig ein Nachschulungsseminar für Fahranfänger, was auch nochmal schöööön teuer wird. Des Weiteren eine Verlängerung der Probezeit, welche aber erst nach den 6-12 Monaten ohne Führerschein beginnt zu laufen...

    Dass die Strafe in der Probezeit auch ansonsten weit höher ausfällt als sonst, das vergessen die meisten hier leider...

  14. #14
    Mitglied Avatar von Rattle
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    2.606
    Danksagungen
    4

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Zitat Zitat von sackratte666
    mpu is zu deinem glück normalerweise erst ab 1,6 promille.

    l
    hallo,

    ich würde mich nicht darauf verlassen,

    liegt im ermessen vom verkehrsamt die ja bescheid bekommen



    mfg

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.311
    Danksagungen
    4

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Sorry, aber wenn du dienen Lappen brauchst kannst du dich doch auch mal zusammenreißen. Und wenn man bei 1,24 Promille überhaupt noch Auto fahren kann ist da auch eine gewisse Gewöhnung dahinter.
    Den Lappen haben sie dir wahrscheinlich schon abgenommen und den wirst du wohl auch in nächster zit nicht wieder bekommen. Wenn du noch in der Probezeit bist kommt noch die Nachschulung etc. dazu. MPU wohl (leider) nicht.
    Und für 500m kann man doch auch mal laufen, erst recht wenn man den Lappen braucht.
    Du kannst bei Gericht mal auf die Tränendrüse drücken weil du den Lappen für den Job brauchst aber ich hoffe mal nicht dass es hilft. Ob dich dein chef deswegen kündigen kann - keine Ahnung

  16. #16
    Mitglied Avatar von MagicMave
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.389
    Danksagungen
    11

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Kündigung eines Arbeitnehmers wegen Trunkenheit am Steuer auf einer Privatfahrt
    Einem Kraftfahrer beschäftigten Arbeitnehmer, welchem wegen Trunkenheit am Steuer auf einer Privatfahrt die Fahrerlaubnis entzogen worden ist, kann aus diesem Grund nur dann gekündigt werden, wenn eine anderweitige Beschäftigung des Arbeitnehmers auf einem freien Arbeitsplatz nicht möglich ist.
    Auch eine anderweitige Beschäftigung zu verschlechterten Bedingungen sei dabei in Betracht zu ziehen.

    (vgl. Urteil des Landesarbeitsgericht Rostock vom 04.07.2007- 2 TaBV 5/07)

  17. #17
    Mitglied Avatar von DeafNut
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Gefrees
    Beiträge
    1.012
    Danksagungen
    1849

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Nimm dir unbedingt einen Anwalt (Verkehrsstrafrecht). Dieses kann dich besser auf das Verfahren vorbereiten. Ob eine Strafmilderung überhaupt möglich ist, kann dir dieser auch beantworten. Aber ich glaube nicht das da was möglich ist.

    Wurdest du schon angeschrieben wann du vor Gericht erscheinen sollst?

    Hoffe du hast aus dieser Aktion was gelernt. Tut mir leid aber Mitleid kannst du da von mir nicht erwarten..

  18. #18
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    ey euer mitleid brauch ich net, ich brauche nur antworten auf meine fragen .

  19. #19
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    63
    Danksagungen
    10

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Zitat Zitat von Dark Jesus
    ey euer mitleid brauch ich net, ich brauche nur antworten auf meine fragen .
    Wirst bei 1,24 promille am Steuer auch kaum bekommen - höchstens Schadenfreude und Genugtuung

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    160
    Danksagungen
    1

    Standard Re: 1,24 promille beim pusten

    Mitleid???

    Das nächste mal bitte vor nen Baum fahren und sterben.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •