Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    166

    Standard Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Seit drei Jahren sei die Zahl der illegalen Musikdownloads in Deutschland rückgängig - das zumindest laut der jährlichen "Brennerstudie", die bereits 2005 von 200 Millionen weniger Songdownloads berichtete. Seitdem gehen die Zahlen jährlich langsamer, aber stetig zurück. Wegen "rechtlichem Druck", behaupten die Rechteinhaber. Tatsächlich? Oder wird aktuell nicht eher versucht, den Kurs der Kriminalisierung der Kunden zu rechtfertigen? Einiges spricht für die zweite Interpretation.

    Vorweg: die "Brennerstudie" arbeitete bisher mit Stichproben - d.h. nicht mit fragwürdigen Auswertungen von "Filesharingtraffic", sondern mit der direkten Befragung von Usern. So kommt sie auch zu ihren erstaunlich "präzisen" Aussagen: 2004 will man von fast 600 Millionen illegal geladener Musikstücke erfahren haben, 2005 wurde ein deutlicher Rückgang auf 382 Millionen verzeichnet, der dann - langsamer - 2006 auf 374 und 2007 auf 312 Millionen gesunken sein soll. Parallel sanken auch die Verkaufszahlen von Rohlingen.
    Parallel dazu sei die Zahl gekaufter Tracks gestiegen: ein Sieg auf breiter Front also? Das muss die Industrie natürlich behaupten, denn anders würde sie ihren "Sue them all"-Kurs nicht mehr publikumswirksam rechtfertigen können

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von Wikinger
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Nordatlantic
    Beiträge
    426
    Danksagungen
    194

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Ich würde eher sagen, es liegt an der Qualität der angebotenen Ware.

    Wenn ich schon riskiere, für etwas abgemahnt zu werden, dann gewiß für den Schrott, der da momentan durch die Medien jagt.

    Ihren Mark Medlock, Tokio Hotel und den anderen Mist können die sich in die Haare schmieren, wer läd denn sowas freiwillig runter?

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Full Ack.

    Was da so im deutschsprachigen Raum in den letzten Jahren an Tondarbietungen industriell produziert wird, *manche* nennen es auch Musik,will ich nicht mal geschenkt haben.


    Ich halt mich an anderen "Kulturkreisen" schamlos schadlos.


    PS: Eine derartige Aussage aus sinkenden CDR Verkäufen zu begründen, ist ja ganz schön abenteuerlich. Schon mal was von externen Platten gehört ?

  4. #4
    Mitglied Avatar von Mr.Harmlos
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1.757
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Hm irgendwie fehlt das argument, das es erst jetzt teilweise möglich ist musik abseits der charts ÜBERHAUPT legal runterzuladen ... von exoten noch mal ganz abgesehen ... un drm frei iss ja auch langsam "trendy" ...

    Das verlogene Managerpack wird nur noch von Politikern übertroffen ...

    mfg

  5. #5
    Mitglied Avatar von BlingBlings
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Compton
    Beiträge
    176
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Ich halte die Zahlen die, die Brennerstudie rausgibt, eh nicht für exakt. Es gibt sicherlich noch viel mehr user, als bekannt sind, die "illegal downloaden". Die Scwarzzahlen sind sicherlich auch nicht mitgerechnet.....

    mfg

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    2
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Mal wieder ein sehr schöner Artikel

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    58
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    jep, sehr schöner Artikel.

    Ich brauch z.B. keine Dance Musik Alben downloaden. Wo zu auch. Fast jeder Trance DJ hat nen Podcast und dank ETN, DI und AH.fm brauch ich nicht mehr kaufen. Alles schön per Stream ins Haus.


    Frodoger


    ETN = www.etn.fm
    DI = www.di.fm
    AH.FM = www.ah.fm

  8. #8
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Ich hab bei dieser "Studie" auch meinen Bogen ausgefüllt, nur komischerweise ist das schon ewig her und damals war alles noch anders
    Spaß beiseite, ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas irgendwie repräsentativ sein soll. So wie die Musikindustrie rumjammert, laden doch eh 90% alle Internetuser ihre illegalen tollen Musikstücke

    P.S Ich kauf mir nicht ne ganze Cd für 15 euro, wenn davon grad mal 1-2 Lieder brauchbar sind

  9. #9
    c3p
    Gast

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Den Artikel kann ich voll unterschreiben, habe ich früher doch noch relativ regelmäßig eine neue 50er spindel von Aldi reingeschleppt, reicht die momentane 500GB externe, doch recht locker aus.
    Ich denke der Trend zu Laptops in Verbindung mit großen externen Festplatten wird sich in Zukunft verstärken, zumindestens ich bin mit der kombination sehr zufrieden.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Wink Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    ich werde auf sicher keine CD oder sowas mehr kaufen und den Kack mit dem brennen mache ich auchnicht mehr. Trotzdem werden es immer mehr Tracks . Komisch .-))

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    79
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    manchmal versteh ich gulli nicht...

    einerseits wollt ihr uns erklären das die musikindustrie alle piraterie-zahlen am liebsten im milliardenberiech hat um einen grund zu haben härter vorzugehen und wenn, wie es jetzt der fall ist, eine gfk studie kommt, die das komplette gegenteil aufzeigt, ihr das trotzdem als grund für die musikindustrie weiter zu machen seht?


    Ich sehe die Studie eher als beweis das die lage doch nicht so schlimm ist wie befürchtet und die musikindustrie nen gang zurückschalten kann und das vllt der Misserfolg ihrer künstler weniger an piraterie sondern mehr an mangelnder Qualität ihrer produkte liegt.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Tomato_of_Death
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    138
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Wieso, ist doch klar beschrieben: Sinds viele illegale Downloads, dann müssen die Strafen angehoben werden, die Industrie leidet, Arbeitsplätze gehen verloren blahblah.
    Sind es wenig(er) illegale Downloads, dann liegt das an den hohen Strafen, der Einsicht der Politik dass die Industrie leidet und Arbeitsplätze verloren gingen.

    Und wenn es gar nicht passt, dann bastelt man sich halt eine neue Studie.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    112
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Wie auch immer - heutzutage gibt es nur noch EXTREM WENIG Musik, die mein Gehör wert ist. Außerdem lade ich mir keine Mainstream-Kacke seitdem ich 13 bin ^^

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Festplatten mit 500GB ,wer braucht da noch Rohlinge, Speicherplatz ist doch derzeit so günstig.
    Ja es wird weniger gebrannt aber ob der Download dagegen auch abgenommen hat.... ich mag es bezweifeln.

  15. #15
    Mitglied Avatar von chillingkilling
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    8
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Zitat Zitat von Wikinger
    Ich würde eher sagen, es liegt an der Qualität der angebotenen Ware.

    Wenn ich schon riskiere, für etwas abgemahnt zu werden, dann gewiß für den Schrott, der da momentan durch die Medien jagt.

    Ihren Mark Medlock, Tokio Hotel und den anderen Mist können die sich in die Haare schmieren, wer läd denn sowas freiwillig runter?

    das sehe ich genau so

  16. #16
    DarkestSoul
    Gast

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Zitat Zitat von michbeck79
    Ja es wird weniger gebrannt aber ob der Download dagegen auch abgenommen hat.... ich mag es bezweifeln.
    Geb ich dir recht vorallem bei den "dicken" DSL Leitungen heutzutage wer weiß...

  17. #17
    Mitglied Avatar von ingo01
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bei Offenbach/Main
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Ich könnte ja auch sagen das es ja Internet-Radio gibt. OK alle Sender sind so 7000siebentausend. Aber allein in Deutschland sind es unzählige. und so meine ich das jeder aber auch wirklich jeder ein Sender bekommt wo genau die Musik gespielt wird die er hören mag. Oder kann mir jemand sagen das genau die oder die Musikrichtung (seine ganz private lieblingsmusik meine ich) es dafür kein Internet Sender gibt???

    Gruß

  18. #18
    Mitglied Avatar von Schlägerei
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    977
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Illegaler Musikdownload: Rückläufig, behauptet die Brennerstudie

    Gute Arbeit, der thread ist übern jahr alt

  19.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •