Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Netzneutralität: Lawrence Lessig fordert klare Regeln

    Internet Service Provider geraten immer mehr in den Fokus von Politik und anderen Interessen, wo auch die aktuelle Diskussion zur Netzneutralität ansetzt. Es ist die neutrale Gleichbehandlung von Internetverkehr, die das Internet so erfolgreich gemacht hat, sagte Lawrence Lessig in einem Workshop, der von der Federal Communications Commission in Stanford anlässlich der Sperrung von Bittorrent durch Comcast veranstaltet wurde.

    Lawrence Lessigs Argumentation zusammengefasst: Unternehmen würden Mechanismen nutzen, um Konkurrenz zu bekämpfen, um sich nicht dem Wettbewerb stellen zu müssen. Aktuelle Fälle von Internet Service Providern, wie beispielsweise Comcast gegen Bittorrent, wäre ein Fall der zeigt, dass auch an dieser Stelle versucht wird, Marktvorteile zu sichern. Lessig aber sagt, dass man Internettechnologie mit der technischen Infrastruktur von Strom vergleichen sollte. Die Steckdose unterscheidet nicht, ob man einen Fernseher oder ein Radio einsteckt oder ob man Pay TV oder Free TV schaut. In diesem Kontext sieht er auch das Internet. Die aktuelle Diskussion um die "Netzneutralität" ist, in den Worten Lessigs, eine Diskussion um die Infrastruktur von Ende-zu-Ende (e2e), also rein technologisch gesehen von Rechner zu Rechner, die nicht von Marktinteressen überlagert werden soll.


    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von Kontrolltroll
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    963
    Danksagungen
    110

    Standard Re: Netzneutralität: Lawrence Lessig fordert klare Regeln

    Tut er zu Recht... das Ganze mündet in ein Debakel.

  3. #3
    Mitglied Avatar von ENRIC0
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    42
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Netzneutralität: Lawrence Lessig fordert klare Regeln

    zitat aus obrigem beitrag: "Momentan würde man beobachten können, wie Provider vermehrt versuchen, den Internetverkehr zu manipulieren, um eigenen Profit zu erhalten."

    im grunde bin ich ja immer für eine selbständige regelung, im sinne der natur der dinge.
    aber es giebt nicht umsonnst, und das finde ich auch richtig, so etwas wie monopolkommissionen/kartellämter weltweit.

    meiner persönlichen meinung nach müssten solchen machenschaften,
    wie in dem weiterführenden link über die erschwerung zu voip,
    auf restriktive art ein riegel vorgeschoben werden, ohne bewährung!

    das heist wer so etwas macht darf nicht die möglichkeit haben es zu wiederholen.

    zumal in diesem fall noch der sachverhalt der heimtücke erschwerend hinzugewertet werden muss.

  4.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •