Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 141 bis 154 von 154
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Ein neues Urheberrechtsabkommen der Gruppe der Acht Staaten (G8) könnte dazu führen, dass sich Zöllner in Zukunft vermehrt für Daten von Reisenden interessieren. Sie sollen moderne Handys, Laptops und MP3-Spieler auf Raubkopien überprüfen. Was derzeit noch für die Terror- und Verbrechensbekämpfung eingesetzt wird, könnte bald auch der Verfolgung von Raubmordkopierern dienen.

    Im Moment wird von den Mitgliedsstaaten der G8 ein neues Urheberrechtsabkommen diskutiert. Mitglieder der G8 sind: Deutschland, die USA, Japan, Großbritannien, Kanada, Frankreich, Italien und Russland. Das "Anti-Counterfeiting Trade Agreement" (Handelsabkommen gegen Produktfälschung, kurz Acta) soll aus normalen Zöllnern regelrechte Copyright-Cops machen. Die Idee: Beim Grenzübertritt sollen diese weit häufiger als bisher die Inhalte von Handys, Computern, MP3- und Videospielern prüfen, um festzustellen, ob ein Reisender illegale Dateien importieren will. Wenn ja, drohen dem Beklagten der Einzug der entsprechenden Geräte, Bußgelder, Klagen und die Möglichkeit, an der Grenze abgewiesen zu werden. Die Beweislast scheint dabei aufseiten der Konsumenten zu sein. Wie soll der ohne seine Original-CD beweisen, dass es sich lediglich um gerippte Stücke einer legal erworbenen CD handelt? Auch das Umgehen von DRM oder anderen Kopierschutzmaßnahmen ist in vielen Ländern illegal, egal ob die CD gekauft wurde oder nicht.


    weiterlesen

  2. #141
    Mitglied Avatar von wuselbär512
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    immer hinter dir
    Beiträge
    257
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Moin

    Die G8 hat da wieder eine Scheisse entschieden...

    Falls jemand vorhaben sollte, (aus irgendeinem unerklärlichen grund)
    daten auf nem medium ins ausland zu schmuggeln ,
    läd man die dinger zu Hause bei RS hoch und dort wieder runter.

    fertig !

    Die Betroffenen sind wieder die, die eh nix getan haben.

    WER SCHMUGGELT ZU ZEITEN VON DSL 16000 DATEN AUF NEM NOTEBOOK INS AUSLAND ?????

    Meiner meinung nach geht die ganze welt vor die hunde. die reichen werden reicher, die armen ärmer. die politiker werden von der US amerikanischen film und musik industrie beeinflusst und lassen uns kaum platz zum atmen. es gibt keinerlei privatsphäre mehr.

    FUCK THE SYSTEM

    Mit freundlichsten grüssen an den Herrn SCHÄUBLE, dessen Lackaffen grade mitlesen.

    wuselbär

  3. #142
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Zitat Zitat von hansdieter123
    Die "Bullen" verdienen es also?

    Also ich hab in meinem Bekanntenkreis genug Polizisten (wenn auch keine, die in Hundertschaften o.Ä. tätig sind) und finde eigentlich nicht, dass irgendjemand von denen es verdient hätte mit Steinen beschmissen zu werden!
    Davon ab kann man den Polizisten eigentlich keinen Vorwurf machen. Sie haben sich den Beruf vor Jahren mal ausgewählt, weil sie die Berufung verspüren für die Sicherheit der Bürger und deren Rechte einzustehen - alles absolut nachvollziehbar und positiv.
    Wenn sie nun den Auftrag haben den Ausbruch von Gewalt durch eine "kritische Masse" (seien dies nun Demonstranten oder Fussballfans oder sonst wer) zu verhindern - macht sie das dann schlecht?

    Ich kann deine Position in der Hinsicht absolut nicht verstehen. Wenn es nämlich dann zum Gewaltausbruch kommt müssen die Polizisten nunmal mehr oder weniger zwangsläufig zu harten Methoden greifen - in meinen Augen absolut zurecht.
    Denn solche Demos (oder auch Ultras im Fussball) sind leider meistens eine Ansammlung von absoluten Idioten. Da hilft in meinen Augen sowieso nur Gewalt. Und die friedlichen Demonstranten sollen entweder getrost in der letzten Reihe bleiben oder besser gleich auf die Demo verzichten und ihre Meinung anders kundtun als mit einer Masse von Idioten.


    Ok ich verstehe genau deine Meinung. Ich war auch (wie wahrscheinlich viele) Bundeswehrsoldat. Nach meinem Dienst wurde ich oft gefragt, was ich machen würde, wenn es denn zum Krieg kommen würde? Ich habe immer geantwortet: "Ich würde meine Befehle ausführen." Und da hab ich nicht gelogen. So wie es im Strafsystem die Unschuldsvermutung vorliegt, denke ich, sollten wir es genauso handhaben mit unserem eigenen Urteilsvermögen halten. Ich meine klar Genua sah schon drastisch aus, aber die Leute hatten klare Befehle. Das nun diese Befehle von Vorgesetzten kamen, welche vllt korrupt sind, aber ganz klar politisch nicht vetretbare Ideale verfolgen, ist nicht die Schuld des einzelnen Polizisten, der im Grunde genommen ein ganz gewöhnlicher Niemand/Jemand wie du und ich ist. Es ist das System, welches von Leuten gemacht und kontrolliert wird, die weder Aufrichtigkeit, Ehrgefühl noch etwas, dass man Gewissen nennt besitzen. Ob nun diese Leute meiner Meinung nach verdient hätten mit Steinen beschmissen zu werden ist ganz eindeutig JA!!! Ich würde diese Leute sogar unter Steinen begraben, so groß ist mein Hass auf die belähmerten, Familienpolitik betreibenden (hiermit ist gemeint, dass Sie sich alles gegenseitig zuspielen wie in einer Familie) Soziopaten, welche im Allgemeinen den Berufstitel Politiker, Vorstandsvorsitzender u. ä. tragen.

  4. #143
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    140
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    und wer bezahlt diese absurde Idee, solltem dem Taten folgen? Sorry, ich bin jedenfalls nicht gewillt für die Interessen der Urheber und deren Interessenvertreter Hirngespinste auch nur einen Cent auszugeben. FTW

  5. #144
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.036
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Zitat Zitat von DieNazgul
    und wer bezahlt diese absurde Idee, solltem dem Taten folgen?
    Na wer denn wohl...? Wir natürlich, mit unseren Steuergeldern. Und wenn sie mal einen erwischen, machen sie den auch noch arm, in Kooperation mit den Abmahnanwälten und Rechteinhabern. Denen sie natürlich gleich weiterpetzen werden, was sie alles an Dateien gefunden haben.

    MfG Andy

  6. #145
    Außerirdischer
    Registriert seit
    Mar 2000
    Beiträge
    533
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Zitat Zitat von rerik
    In den USA ist es bei Einreise heute schon Gang und Gebe das ein Image vom Laptop gezogen wird.
    Hast du das schon erlebt oder nur "gehört"? Ich meine, wie soll das denn logistisch vor sich gehen? Nehmen wir mal an, in einem Flieger sitzen 40 Geschäftsleute mit je 250 GB FP im Laptop. Mal eben ein Backup von 10000 GB zu ziehen dürfte wesentlich länger dauern als Zeit zur Abfertigung der Passagiere zur Verfügung steht. Selbst wenn sie nur bei jedem, der einen Laptop dabei hat, einen flüchtigen Blick ins Directory werfen, würde das einfach zuviel Zeit kosten. Von daher kann ich mir nicht vorstellen das sowas tatsächlich mal gemacht wird. Oder verhaften die erst mal vorsorglich alle Passagiere um sie erst nach ein Paar Tagen und intensivem Verhör wieder freizulassen?

  7. #146
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    unterm Stein
    Beiträge
    2.930
    Danksagungen
    1419

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Zitat Zitat von gummibaer74
    Aber Deine Meinung zu den Film auf http://infowars.wordpress.com/catego...chwarze-block/ kann ich nicht ganz folgen. Du meinst also, dass der WDR „fast“ ein Weltverschwörungstheoretiker ist, nur weil Sie einen Bericht über den G8-Gipfel kritisch diagnostiziert haben.
    Nein, das natürlich nicht, es gibt viele Fakten die dafür sprechen, dass dort etwas schiefgelaufen ist.

    Die Sache ist nur die, wenn du ein halb gefülltes Glas vor dir hast, und musst jetzt der Welt klarmachen, dass dieses Glas halb voll oder halb leer ist, baust du neben den Fakten irgendwelche nicht eindeutigen Dinge mit ein.

    Beispiel dafür war schon der einleitende Satz.
    Oder Mitarbeiter einer bislang noch geheimen staatlichen Organisation?
    Aber stelle Dir mal vor, Du gehst irgendwann auf die Straße, um gegen diese Vorratsdatenspeicherung friedlich anzugehen und der Polizeiapparat hat nichts Besseres zutun, als mit intern operierende Gruppen Deine Demo zu unterwandern und damit die Gewaltbereitschaft zu fördern. Damit können Sie Dir später die Schuld zu weisen und Dich, vor dem Volke, denunzieren. Damit haben Sie zum einem, Dein Werk zerstört und zum anderen das Volk verdummt und die Aufklärung den Nährboden entzogen.
    Das finde ich ja, wie gesagt, nicht richtig.

    Aber gegen normaler, friedliche Demonstranten die sich an die Regeln halten habe ich ja garnichts.
    Es sind halt diese Leute/Gruppen die dort kommen um zu Aufruhr reinzubringen, die mich stören.

    Aber da denke, ist nun geklärt, dass wir da alle der selben Auffassung sind.


    Du bist auf jedenfall darauf reingefallen!
    Worauf bin ich genau reingefallen?

    Das ich Demos schlecht finde?

    Das ist nämlich nicht der Fall, ich fande zB. die Anti-Schäuble Demo war was Gutes und nicht nur aus dem Grund, dass ich deren Meinung bin, sondern auch weil es dort keine Probleme gab.

    Oder worauf sonst?

  8. #147
    Mitglied Avatar von Diablokiller999
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    1.489
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Zitat Zitat von loopsta1982
    Ich meine klar Genua sah schon drastisch aus, aber die Leute hatten klare Befehle. Das nun diese Befehle von Vorgesetzten kamen, welche vllt korrupt sind, aber ganz klar politisch nicht vetretbare Ideale verfolgen, ist nicht die Schuld des einzelnen Polizisten, der im Grunde genommen ein ganz gewöhnlicher Niemand/Jemand wie du und ich ist.
    Ist man nicht generell als Polizist und Soldat seinem Gewissen verpflichtet?
    Früher oder später müssen sich die Polizisten doch entscheiden auf welcher Seite sie stehen, die des Volkes oder der Brötchengeber. Können nur hoffen das sie sich für uns entscheiden, denn die dicken Wummen haben schließlich die o.O

    Es passt irgendwie nicht in mein Menschenverständnis, WIESO kann man uns nicht einfach leben lassen, NICHTS streng regulieren, einfach mal LEBEN!
    Aber ist wohl zuviel verlangt...

  9. #148
    lucky2103
    Gast

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Zitat Zitat von whitenexx
    Also ich fahre nach Polen (Schlesien), wo ich meine Großeltern besuche.
    Nunja ich hatte letztes Jahr auch mein Notebook mit, ohne Probleme. Liegt aber auch vielleicht daran, dass es keine richtige Grenze mehr gibt. Man kann einfach durchfahren.
    Mein Problem ist, dass eigentlich alle meine Daten vertraulich sind (u.a. eigens entwickelte Software (Quellcode)) und das ist relativ viel, dass man nicht mal eben hochladen kann.

    Ich weiß jetzt nicht was ich tun soll, dieser Beitrag macht mir schon Angst...
    Nicht das mir dann irgendwelche Dokumente geklaut werden oder gar Probleme durch irgendwelche MP3s entstehen. Aber ich glaub irgendwie nicht das ich kontrolliert werde. Das ganze zu crypten wäre ggf. etwas problematisch, da ich Linux-User bin und noch nicht genau weiß wie ich das bewerkstelligen könnte.
    Du hast auch Linux (Ich hab Ubuntu) ? Dann ist es doch relativ einfach:
    Verschiebe die sensiblen Daten in das /tmp- Verzeichnis, aber erstelle vorher ein verstecktes Unterverzeichnis ("." vor dem Namen), dann wird es beim Directory- Aufruf nicht angezeigt.
    Übrigens, bei 95% WIN- Anteil kann nicht angenommen werden, daß die Jungs vom Zoll (in welchem Land auch immer) auch nur annähernd Ahnung vom Linux- Dateisystem haben.

  10. #149
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    25
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    halte ich für eine urban legend.
    Die G8 sind nicht die EU. Und die Grenzkontrollen sind EU-Sache.
    Ganz so schlimm wie in Amiland kann es nicht werden.

  11. #150
    ekage
    Gast

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    die kommen damit nie durch

  12. #151
    Mitglied Avatar von Spellcraft
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    784
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Zitat Zitat von Pelagea11
    halte ich für eine urban legend.
    Die G8 sind nicht die EU. Und die Grenzkontrollen sind EU-Sache.
    Ganz so schlimm wie in Amiland kann es nicht werden.

    Vor paar Jahren hätte niemand an sowas wie Schäuble geglaubt.. nun das..
    Ich geb dem ganzen noch 2 Jahre.

  13. #152
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    64
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Mich würde es nicht wundern wenn nach "Raubkopien" stärker gesucht wird als nach Drogen, denn an "Raubkopien" kann man mehr Kasse machen. Ich würde sogar drauf Wetten, das "Raubkopien" irgendwann mal unter den schweren Straftaten eingeordnet wird.

    Aber: Pillen, Gras, Pilze und LSD-Tickets kann man nicht verschlüsseln oder Online übertragen, Daten hingegen schon
    Die Behörden werden niemals so erfolgreich vorgehen können wie gegen Drogen.

  14. #153
    Mitglied Avatar von Indianer
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    5.253
    Danksagungen
    291

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Ja und bald stehen die Blauen an den Bahnhöfen und Flughäfen mit Schäferhunden, die Raubkopien und Mordkopierer am Geruch erschnuppern können. Erwischt werden doch eh nur die Dummen, die nicht informiert sind. Daran lässt sich Kasse machen - an der Unwissenheit des Menschen und das wird auch immer so bleiben. Benutzt Verschlüsselungstechniken, die heutzutage umsonst sind. Es kann euch keiner zwingen eure Datenbestände öffentlich präsentieren zu müssen.

    Indianer

  15. #154
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    25
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Raubkopien auf der Platte?: G8 erwägen regelmäßige Checks der Musikdateien

    Zitat Zitat von Pelagea11
    halte ich für eine urban legend.
    Die G8 sind nicht die EU. Und die Grenzkontrollen sind EU-Sache.
    Ganz so schlimm wie in Amiland kann es nicht werden.
    Muss mich nach einigem gegoogel korrigieren- die meinen das ja wirklich ernst...! Das ist ja zum Brechen...!! Ich glaub, ich wander aus!

    Zitat Zitat von Spellcraft
    Vor paar Jahren hätte niemand an sowas wie Schäuble geglaubt.. nun das..
    Ich geb dem ganzen noch 2 Jahre.
    Spellcraft, und dann was..??? Jeder bekommt einen RFID-Chip in den A_ implantiert? Und eine Leitung in die Geldbörse mit einem Knopf, den man stündlich drücken muss, damit nicht abgebucht wird...? Täglicher verpflichtender Unschuldsnachweis auf ihrem örtlichen Polizeirevier?
    Und die Mullahs p_ssen sich vor Lachen ein, das ist genau das, was die erreichen wollen, Angst und Unfreiheit, und die fetten Bonzen von der Industrie ziehen mit denen in dieser SAche am gleichen Strang.

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •