Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    69

    Standard GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Während Googles Mail in den meisten Teilen der Welt unter dem Namenskürzel GMail firmiert, müssen Benutzer in Deutschland auf die längere Domain googlemail.com für ihre Adressen zurückgreifen. Grund ist ein Rechtstreit mit dem deutschen Mailanbieter gmail.de. Seit neuestem funktioniert in Deutschland auch die Domainweiterleitung von gmail.com auf Google Mail nicht mehr. Indes scheint der gmail.de-Markeninhaber eher zweifelhaftes Kapital aus der Namensähnlichkeit schlagen zu wollen.

    Benutzer von Googles Maildienst, die gmail.com in die Adressleiste ihres Browsers eingeben, werden üblicherweise auf die URL mail.google.com/mail/ umgeleitet. Das funktioniert seit kurzem nicht mehr, zumindest in Deutschland. Stattdessen prangt auf der Seite ein Hinweis, wonach Google Mail selbst diese Umleitung in Deutschland nicht mehr anbieten darf:
    In Deutschland können wir keine Dienste unter Gmail anbieten. Hier nutzen wir den Namen Google Mail. Wenn Sie in Deutschland unterwegs sind, können Sie Ihre Mails unter http://mail.google.com abrufen.
    Darunter etwas kleiner, mit leicht süffisantem Unterton:
    Oh, und wir würden gerne die URL oben verlinken, dürfen das aber auch nicht. Schade. Allgemeine Informationen zu Google erhalten Sie unter www.google.com oder www.google.de.
    Die betreiberseits eingerichtete Weiterleitung von E-Mail über die gmail.com-Domain, etwa von hans.mustermann@gmail.com auf hans.mustermann@googlemail.com, ist nach einem Gulli-internen Test davon offenbar nicht betroffen.
    Der Grund für die abgeschaffte Weiterleitung dürfte im Rechtstreit zwischen Google und gmail.de liegen. Während Google Mail erst 2004 startete, existierte das deutsche Briefpostunternehmen G-mail bereits 2000. Genaueres ist nicht bekannt, aber die Vermutung liegt nahe, dass gmail.de-Besitzer Daniel Giersch die Weiterleitung hat abmahnen lassen.
    Mag dem Einzelnen der fehlende Komfort einer kurzen URL sauer aufstoßen — im Recht ist Giersch auf jeden Fall: Wer zuerst kommt und eine Marke anmeldet, mahlt eben auch zuerst. Es ist gut, dass selbst große Konzerne wie Google vor Gericht keine Vorrechte im Markenrecht erlangen. Googles etwas patziger Kommentar ist auch deswegen merkwürdig, weil die Rechtslage klar ist und ein Multi-Milliarden-Dollar-Konzern eigentlich genug Mittel haben sollte, sich mit einem kleinen Fisch wie gmail.de einigen zu können.
    Als rechtschaffenen David, der gegen den bösen Goliath kämpft, sollte man aber auch gmail.de nicht sehen. Hinter dem Claim "... und die Post geht richtig ab" findet sich dort laut einem Bericht von intern.de u.A. eine Suchmaschine für Unternehmen und Personen. Diese spuckt auch Daten zu Personen aus, die - anders als die Servicebeschreibung suggeriert - sicher nicht bei gmail.de registriert sind. Ferner moniert der intern.de-Bericht, dass sich auf der schlicht wirkenden Startseite die Login-Eingabemaske an ähnlicher Stelle befindet wie die von Google Mail. Angesichts mehrerer hundert Millionen Benutzer weltweit dürfte es regelmäßig solche geben, die ihre Google Mail-Logindaten versehentlich dort eingeben. Kann gmail.de wirklich garantieren, dass mit diesen Daten kein Schindluder getrieben wird? Das "Prüfsiegel", mit dem sich das Angebot schmückt, wirkt eher obskur.
    Ein Tip zum Schluß: Google-Mail-Benutzer mit Firefox nebst Greasemonkey-Erweiterung, die nicht auf die Kurzdomain gmail.com verzichten wollen, können sich ein Script installieren, das die Weiterleitung, zumindest auf dem eigenen Rechner, wiederherstellt.
    (via The Register und Firebirds Feedreader. Thank you, folks)

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von glumada
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Irgendwo in Kanto
    Beiträge
    1.221
    Danksagungen
    1045

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    also gmail.de sieht gmail.com schohn sehr ähnlich; ich kann mir schon vorstellen das dau's da ihre nutzerdaten eingeben. entweder spionieren sie bankdaten etc. aus oder verkaufen die infos, jedenfalls wirkt dieser verein nicht sehr vertrauenswürdig.

  3. #3
    Mitglied Avatar von C10H15N
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    251
    Danksagungen
    114

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    ich frag mich halt echt, wieso die sich nicht einigen können

  4. #4
    Mitglied Avatar von glumada
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Irgendwo in Kanto
    Beiträge
    1.221
    Danksagungen
    1045

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    vll. sind die nutzerdaten mehr wert als das was google bezahlen würde?

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    4

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Ein Tip zum Schluß: Google-Mail-Benutzer mit Firefox nebst Greasemonkey-Erweiterung, die nicht auf die Kurzdomain gmail.com verzichten wollen, können sich ein Script installieren, das die Weiterleitung, zumindest auf dem eigenen Rechner, wiederherstellt.
    FX-User geben einfach gmail ein...

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    13
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    auch wenn man google ist kann man nicht alles haben.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    104
    Danksagungen
    4

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    und IE user benutzen einfach das Plugin IE7Pro. Mit dem kann man sich auch weiterleiten lassen oder man stellt sogar etwas anderes ein und man wird weiter geleitet, z.B. Mail in die Adressleiste --> mail.google.com oder gm --> mail.google.com, wie mans haben möchte.

  8. #8
    Mitglied Avatar von StarSheriff
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Starfish Island
    Beiträge
    249
    Danksagungen
    370

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    sodele,danke für die lösungsvorschläge!

    (sollen die sich doch die köpfe einhauen...)

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Mir erschließt sich nicht ganz der Vorteil, auf dem eigenen Rechner die Domain einzurichten...

  10. #10
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.582
    Danksagungen
    6

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Zitat Zitat von C10H15N
    ich frag mich halt echt, wieso die sich nicht einigen können
    Ich frage mich warum GOOGLE nicht vorher eine Markenrecherche gemacht hat.

    Naja "die Großen". Als FIAT den UNO auf den Markt gebracht hat, hatten die auch nicht beachtet, dass es in Deutschland eine Marke UMO für "Kfz-Teile und -Zubehör" gab .....

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    28
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Zitat Zitat von Quetzal
    und IE user benutzen einfach das Plugin IE7Pro. Mit dem kann man sich auch weiterleiten lassen oder man stellt sogar etwas anderes ein und man wird weiter geleitet, z.B. Mail in die Adressleiste --> mail.google.com oder gm --> mail.google.com, wie mans haben möchte.
    Beim IE muss man nicht einmal ein plugin installieren. Es reicht schon, wenn man in der datei C:\Windows\System32\Drivers\Etc\hosts einen neuen eintrag machen.
    danach wird die domain zu der eingestellten ip aufgelöst.

    edit: und beim firefox geht es damit anscheinend auch...

  12. #12
    Mitglied Avatar von Crass Spektakel
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    989
    Danksagungen
    8

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Was mich dabei verwundert, gmail.com ist eine internationale Domain eines ausländischen Konzerns, wenn da ein deutscher Richter sich einmischen darf dann kann man ja weltweit praktisch jede Domain "sperren" indem man unter einer anderen TLD den gleichen Namen einträgt und dann auf unterlaß klagt.

    byte.de ist immer nochw as anderes als byte.com

  13. #13
    Mitglied Avatar von fraencko
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    245
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Zitat Zitat von Grooohm
    Beim IE muss man nicht einmal ein plugin installieren. Es reicht schon, wenn man in der datei C:\Windows\System32\Drivers\Etc\hosts einen neuen eintrag machen.
    danach wird die domain zu der eingestellten ip aufgelöst.

    edit: und beim firefox geht es damit anscheinend auch...
    Die Hosts-Datei kam mir auch in den Sinn. Hätte den Vorteil einer Browserunabhängigen Lösung. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie der Eintrag konkret aussehen muss.

    Zitat Zitat von Crass Spektakel
    Was mich dabei verwundert, gmail.com ist eine internationale Domain eines ausländischen Konzerns, wenn da ein deutscher Richter sich einmischen darf dann kann man ja weltweit praktisch jede Domain "sperren" indem man unter einer anderen TLD den gleichen Namen einträgt und dann auf unterlaß klagt.

    byte.de ist immer nochw as anderes als byte.com
    Nein, das Markenrecht greift meines Erachtens nur bei Verwechslungsgefahr, also wenn die Marken sich im gleichen oder ähnlichen Marktsegmenten befinden (hier eben: E-Maildienstleistungen). Bin mir aber auch nicht ganz sicher. -> Juristen hier?

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    701
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Zitat Zitat von fraencko
    Nein, das Markenrecht greift meines Erachtens nur bei Verwechslungsgefahr, also wenn die Marken sich im gleichen oder ähnlichen Marktsegmenten befinden (hier eben: E-Maildienstleistungen). Bin mir aber auch nicht ganz sicher. -> Juristen hier?
    wetter.de
    wetter.com
    Da gehts doch auch?

    Denn alle G-mailer sind das, was G-mail ausmacht: die erste Internetcommunity für echte Menschen und echte Unternehmen.
    Ich bin ein virtueller Mensch!
    Sozusagen ein homo sapiens sapiens virtualis?

  15. #15
    Mitglied Avatar von fraencko
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    245
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Zitat Zitat von Karash86
    wetter.de
    wetter.com
    Da gehts doch auch?
    "Wetter" ist kein Markenname, sondern ein Wort aus dem täglichen Sprachgebrauch. Das kannst du dir nicht als Marke eintragen lassen. Wobei, die Telekom hat sich auch die Farbe Magenta registriert, hm...

  16. #16
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    78
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    ich sag jetzt mal nur hosts datei zum weiterleiten... wieso immer so komplizierte sachen wie plugins wenns auch einfach geht.

  17. #17
    Mitglied Avatar von fraencko
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    245
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Zitat Zitat von abccba97
    ich sag jetzt mal nur hosts datei zum weiterleiten... wieso immer so komplizierte sachen wie plugins wenns auch einfach geht.
    Wie ich oben schon sagte:
    Die Hosts-Datei kam mir auch in den Sinn. Hätte den Vorteil einer Browserunabhängigen Lösung. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie der Eintrag konkret aussehen muss.
    Falls Du mir sagen kannst, was man da genau eintragen muss, reiche ich das gerne im Artikel nach.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Novo
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.318
    Danksagungen
    1083

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Der Grund für die abgeschaffte Weiterleitung dürfte im Rechtstreit zwischen Google und gmail.de liegen.
    Verarschen?
    ich dachte, google mail und gmail ist das gleiche?
    *verwirrung komplett*

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    28
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Zitat Zitat von fraencko
    Falls Du mir sagen kannst, was man da genau eintragen muss, reiche ich das gerne im Artikel nach.

    Einfach die datei in einem belibigen editor öffnen, am ende der datei eine neue zeile einfügen und in die die ip des ziel-hosts gefolgt von der domain schreiben.
    z.b.
    Code:
    209.85.171.83   gmail.de
    Google hat natürlich mehrere ip adressen, aber bei einem PING kam gerade diese...

    danach sollte die datei etwa so aussehen:
    Code:
    # Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
    #
    # Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
    # für Windows 2000 verwendet wird.
    #
    # Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
    # Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
    # Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
    # Hostnamen stehen.
    # Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
    # Leerzeichen getrennt sein.
    #
    # Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
    # einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
    # aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
    #
    # Zum Beispiel:
    #
    #      102.54.94.97     rhino.acme.com          # Quellserver
    #       38.25.63.10     x.acme.com              # x-Clienthost
    
    127.0.0.1       localhost
    209.85.171.83   gmail.de

  20. #20
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.582
    Danksagungen
    6

    Standard Re: GMail-Namensstreit: Neuer Wirbel um Googles E-Maildienst in Deutschland

    Zitat Zitat von Crass Spektakel
    Was mich dabei verwundert, gmail.com ist eine internationale Domain eines ausländischen Konzerns, wenn da ein deutscher Richter sich einmischen darf dann kann man ja weltweit praktisch jede Domain "sperren" indem man unter einer anderen TLD den gleichen Namen einträgt und dann auf unterlaß klagt.
    Der "ausländische Konzern" kann sich mit seiner "internationale Domain" auch vom deutschen Markt fernhalten, indem er unter dieser Domain keinen für Deutschland bestimmten Content oder entsprechende Dienstleistungen für Deutschland anbietet.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •