Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Österreich: 32 Anfragen für Handy- und Internetüberwachung täglich

    Der Standard berichtete gestern, alleine in den ersten vier Monaten dieses Jahres wurden in Österreich 3.863 Anfragen durch Exekutive für Handy- oder Internetüberwachung gestellt, das sind im Durchschnitt rund 32 täglich. Im Januar ist in Österreich ein neues Sicherheitspolizeigesetz (SPG) in Kraft getreten, das solche Anfragen erlaubt. Die Novelle erlaubt es den Sicherheitsbehörden sogar, ohne jeden richterlichen Vorbehalt auf Standortdaten zugreifen zu dürfen.

    Die ISPs in Österreich sind darüber hinaus nicht mal dazu verpflichtet, die eigenen Kunden über die Anfragen der Polizei in Kenntnis zu setzen. Eine entsprechende Pflicht lasse sich weder aus dem Datenschutzgesetz noch aus dem Telekommunikationsgesetz ableiten. Es ist sogar fraglich, ob diese die Verdächtigen über die Lauschangriffe der Behörden informieren dürfen. Zusätzliche Mitarbeiter für den Rechtsschutzbeauftragten, der dem Innenministerium zugeordnet ist, soll es nach eigenen Angaben nicht geben. Dem Sicherheitspolizeigesetz (SPG) zufolge soll lediglich das jetzige Personal die Massen an Anfragen bearbeiten. Erlaubt sind nach SPG auch die sogenannten IMSI-Catcher, die den genauen Aufenthaltsort von Handybenutzern bestimmen können. Diese Geräte mit der Größe eines mittleren Kühlschranks können reich technisch auch Gesprächsinhalte erfassen, was rechtlich nicht gedeckt ist.


    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von Roger1337
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    50
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Österreich: 32 Anfragen für Handy- und Internetüberwachung täglich

    Bin ich zu blöd? wie kommt man den auf 32 pro tag?

  3. #3
    nonamer
    Gast

    Standard Re: Österreich: 32 Anfragen für Handy- und Internetüberwachung täglich

    3863 / 4 (Monate) ... / 30,5 (Tage die 4 Monate im Durchschnitt haben) = 31,6.... circa 32

    So glaub ich

  4. #4
    redmax
    Gast

    Standard Re: Österreich: 32 Anfragen für Handy- und Internetüberwachung täglich

    In Österreich geht es ja richtig ab... hoffen wir mal das es hier in Deutschland nicht so kommen wird.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Oj1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    655
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Österreich: 32 Anfragen für Handy- und Internetüberwachung täglich

    Diese Geräte mit der Größe eines mittleren Kühlschranks können reich technisch auch Gesprächsinhalte erfassen, was rechtlich nicht gedeckt ist.
    ich wunder mich das ghandy bei solch groben fehlern seinen eigenen namen richtig schreiben kann.
    wann lernt der mal nen artikel nach fehlern zu durchsuchen?
    soll ich dir jemanden zum korrekturlesen vorbeischicken?

  6.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •