Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    69

    Standard Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (Update)

    Das nennt man wohl einen Pyrrhussieg: Die so genannte "Three strikes"-Regelung, wonach dreimal erwischten Filesharern der Internetanschluss gesperrt wird, ist in Großbritannien abgewehrt worden. Der Kompromiss ist jedoch kaum besser. Die sechs größten britischen Internetprovider haben sich auf Druck der Rechteverwerter verpflichtet ihre Kunden auszuspionieren, um bestimmte Protokolle zu filtern und gegebenfalls die Geschwindigkeit des Anschlusses zu drosseln.

    Schon wieder Großbritannien: Wie wir bereits berichteten, wurden am gestrigen Tag im britischen Parlament nicht nur positive Ideen zum Filesharing besprochen, sondern auch knüppelharte Sanktionen gegen erwischte Musiktauscher beschlossen. Zu letzteren schwappen jetzt neue Details aufs Festland.


    weiterlesen

  2. #2
    littlemike1005
    Gast

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Also ich finde man sollte auch das Millitär zu bekämpfung einspannen. Beim vierten verstoß zieht es die Bombadierung des Anschlussinhabers nach sich.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    13
    Danksagungen
    0

    Talking Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    @littlemike1005

    ***amBodenLiegUndMichKaputtlach***
    einfach nur lllooooooolll

  4. #4
    Mitglied Avatar von 20hz
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    R-Pott
    Beiträge
    323
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    was da wieder für ein unsinn veranstaltet wird....

    aber was soll das bitte bringen, wenn jemand einen vpn dienst nutzt?
    dennoch werden noch genug erwischt werden.

  5. #5
    littlemike1005
    Gast

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Ist doch wahr..... Draußen laufen Kinderschänder und vergewaltiger rum und die Rechteinhabe bekommen freiheiten / Rechte und Möglichkeiten wie kein anderer. Das steht in keinem Verhältnis.





    Darum kaufe ich seit ca. 15 Jahren keine CDs / DVDs mehr. Wenn gehe ich in die Videothek und leihe mir einen Film. Lieder zeichne ich aus den immer wachsenden Internetradio Angebot auf.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    51
    Danksagungen
    1707

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Zitat Zitat von 20hz
    was da wieder für ein unsinn veranstaltet wird....

    aber was soll das bitte bringen, wenn jemand einen vpn dienst nutzt?
    dennoch werden noch genug erwischt werden.

    es geht ja nich um die leute die ahnung haben und diese sanktionen umgehen können, sondern um die breite masse der p2p'ler die emule, bearshare usw nutzen und mehr auch nich können bzw verstehen

  7. #7
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.036
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Womit können die die ISP eigentlich "unter Druck" setzen? Was wäre, wenn die Provider denen eigentlich mehr oder weniger den Stinkefinger zeigen würden, und sich strikt weigerten, überhaupt tätig zu werden? Schliesslich verdienen die an ihren Kunden, und nicht an irgendwelchen MI-Wichtigtuern.

    MfG Andy

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Mit der Androhung ein entsprechendes Gesetz zu "entwickeln"... da entwickelt man dann einen Koffer von Lobby -> Parlament mit ein paar Notizen. Verstehste

  9. #9
    littlemike1005
    Gast

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Womit können die die ISP eigentlich "unter Druck" setzen?
    Eigentlich mit gar nichts....

    Aber wer Geld hat der kann sich einen Gesetzesbaukasten kaufen.

  10. #10
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Wer sagt, dass User illegales Zeugs in Tauschbörsen tauschen? Damit werden alle e-mule etc. Leutings unter Generalverdacht gestellt und IPs lassen sich leicht fälschen.

  11. #11
    littlemike1005
    Gast

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Genau es gibt ja auch legale Sachen zum Tauschen.
    Hier gibt es z.B. OpenSuse 11 legal via BitTorrent Viele andere bieten große Downloads per Torrent an um Traffic zu sparen. Bin ich dann auch eine Krimineller schwerstverbrecher. Der auf den Elektrischenstuhl gehört.

  12. #12
    Mitglied Avatar von min2max
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    413
    Danksagungen
    795

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Jetzt weint mal nicht rum. Das ist doch die logische Konsequenz davon, wenn jeder Hampel mit Emule die neuesten Warez saugt...

    Und wie bereits gesagt wurde, sind die Leute mit Ahnung bereits vor Jahren auf aktuellere Trading-Methoden umgestiegen - So what?

  13. #13
    Mitglied Avatar von Crass Spektakel
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    989
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung

    Nicht jammern, Project Freenet installieren, grinsen.

  14. #14
    littlemike1005
    Gast

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (Update)

    Ne die Konsequenz sollte sein das man viel mehr nach Open Source und Freeware ausschau hält. Ich kann euch sagen dieses Software ist meistens genau so gut wie die Kaufversionen.

    Sollten sie dann doch nicht den Wünschen entsprechen braucht man sich auch nicht über das Geld ärgern.


    Ich habe mir damals mal Office 2003 gekauft.... Jetzt gibt es 2007 aber nicht bei mir. Ich benutze OpenOffice da mir M$ Office einfach zu teuer ist.

    Nero 7 habe ich mir auch gekauft... Nero 8 nicht. Ich benutze CD Burner XP und bin echt begeistert. Mein Nero 7 benutze ich nur noch wenn ich mal eine Lightscrib CD / DVD Brenne.

    Die neuste Musik bekomme ich per Internet Radio. Auch jetzt gerade zeichnet mein Rechner im Hintergrund mit ClipInc viele Webradiosender auf. Alles so neben bei ohne das ich davon was merke. Ganz Legal.

  15. #15
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.036
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (Update)

    Zitat Zitat von littlemike1005
    Ne die Konsequenz sollte sein das man viel mehr nach Open Source und Freeware ausschau hält. Ich kann euch sagen dieses Software ist meistens genau so gut wie die Kaufversionen.

    So mache ich das schon lange. Bisher habe ich jedenfalls noch für fast alles, was ich mit meinem ollen Win98-Rechner hier machen wollte, irgendeine Freeware-Alternative gefunden, manches auch von Heft-CDs.

    Was mich aber wundert, dass die Industrie noch nicht versucht hat, generell gegen die "Freeware-Konkurrenz" vorzugehen, die ja ihren Umsatz doch etwas schmälert. Hab zumindest davon noch nichts mitbekommen.

    Ach ja: Und Musik nehme ich über den Streamripper von Winamp auf, das klappt auch sehr gut.

    MfG Andy

  16. #16
    littlemike1005
    Gast

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (Update)

    Was mich aber wundert, dass die Industrie noch nicht versucht hat, generell gegen die "Freeware-Konkurrenz" vorzugehen
    Auf welcher rechtlichen Grundlage wollen sie sich stützen?
    Solange die Freeware keine Copyright verletzt können sie gar nichts machen.

    Das ist auch gut so!

  17. #17
    Gesperrt Avatar von The | Commander
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.105
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (Update)

    Freeware kann mir aber leider nicht Nero Vision, Adobe Premiere und Photoshop ersetzen. Und außerdem produziere ich gerne Musik. Was da für Preise verlangt werden, ist ungeheuerlich.
    Da wird für einen virtuellen Synth auch gerne mal 300€ verlangt. Da können ja eigentlich nur die Musik machen, die reich sind. Ich müsste Millionär sein. Und man kann von einem Heimproduzenten nicht solche Horrorsummen verlangen.
    Und Freeware Plugins klingen leider auch so wie Freewareplugins, klar, gibt Ausnahmen.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Crass Spektakel
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    989
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (Update)

    Zitat Zitat von The | Commander
    Freeware kann mir aber leider nicht Nero Vision, Adobe Premiere und Photoshop ersetzen. Und außerdem produziere ich gerne Musik. Was da für Preise verlangt werden, ist ungeheuerlich.
    Was ist Nero Vision? Adobe Premiere kann man problemlos mit Kino ersetzen, gibt aber auch andere Alternativen. Photoshop hat eigentlich gegenüber Paint.net und Gimp nur einen Vorteil: Man muß sich nicht umgewöhnen, mächtiger ist Gimp allemal.

    Was Musik angeht, in welchem Jahrhundert bist Du denn hängengeblieben? Gerade da hat Opensource schon lange die kommerzielle Konkurrenz überholt. Ich hab mich darüber gewundert daß ein Bekannter in seinem Tonstudio fast ausschließlich mit Opensource-Software komponiert und arrangiert und so wie er mir das erklärt hat erscheint mir jeder der Knete für Audiosoftware ausgibt aber auch ziemlich dämlich. Sogar hochwertige Sampel- und Midibänke gibts zu aberdutzenden, hab mir selber unter seiner Führung unter Linux ne 2MB Soundbank auf meiner Midistation und ne 384MB Soundbank für meine Spielmaschine installiert. Irre, dagegen ist mein altes DB50XG abgestandenes Mineralwasser!!!

  19. #19
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.036
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (U

    Zitat Zitat von littlemike1005
    Auf welcher rechtlichen Grundlage wollen sie sich stützen?
    Solange die Freeware keine Copyright verletzt können sie gar nichts machen.
    Noch nicht. Die arbeiten aber dran.

    Guck mal hier

    Das Kulturministerium habe bereits gefordert, dass französische Autoren von Freier Software entsprechend ihre Lizenzen ändern müßten, die Lobbyisten setzen noch eins drauf: nach Angaben der Free Software Fouindation Frankreichs habe die SACEM, welche die französischen Musikautoren vertritt, bereits dazu aufgefordert, die Veröffentlichung freier Software einzustellen. Gerichtliche Schritte gegen Autoren freier Software werden angekündigt, sobald dem Gesetzesentwurf im Parlament zugestimmt würde.
    MfG Andy

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    701
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Filesharing-Sanktionen in UK: Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (Update)

    Warum nicht gleich das Land nuklear säubern? So erwischt man jeden Raubmordkopierer.

    An dem Tag, an dem die Contentindustrie pleite geht, werde ich feiern. Verdammtes Faschistenpack.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •