Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 287
  1. #161
    Gesperrt
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    4.091
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Das ist aber kein Argument für ein Verbot, zumal man mit einer ähnlichen Argumentation auch Pizza verbieten könnte.

    Du müsstest schon nachweisen, dass von THC eine extreme Gefährlichkeit, die die von legalen Sachen überschreitet, ausgeht und zudem auch dazu führt, dass man dritten schadet(da jeder für sich selbst verantwortlich ist).

  2. #162
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    174
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    bin ich blöd oder wo kommt mein dito her? wo hab ich das denn hier geschrieben.

    bin gerade nicht breit und raffs trotzdem nicht

  3. #163
    Mitglied Avatar von Dorfdisko
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    8.343
    Danksagungen
    182

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Jeder ist für sich selbst verantwortlich, deshalb ist der Konsum nicht verboten.
    Weil THC aber dazu führt, dass man Probleme bekommen kann (Gründe siehe die Seiten davor), hat man sich entschieden, den Besitz und Handel zu verbieten, weil man durch den Besitz und Handel anderen diese schädliche Wirkung zufügen kann.

    Wieso das mit anderen Dingen verglichen werden muss, kann ich nicht erkennen.

  4. #164
    Mitglied Avatar von Dorfdisko
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    8.343
    Danksagungen
    182

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Sorry, daREALpapst, war ein Verwechsler. Ich korrigiere es!

  5. #165
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    174
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    hab mich schon gewundert. aber no prob

  6. #166
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    911
    Danksagungen
    316

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Mhm, danke für die Ausführugen aber könnten wir bitte wieder etwas näher zum Thema zurück kommen?

    Also was ich so gehört hab haben vielleicht an die 5-15 Prozent schlechte und der Rest eigentlich nur gute Erfahrungen mit Weed gemacht, seh ich das richtig?

  7. #167
    Mitglied Avatar von Dorfdisko
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    8.343
    Danksagungen
    182

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Na ja, die "guten Erfahrungen" sind eine Bewußtseinsveränderung.
    Ob man dies pauschal als Gut bezeichnen kann, ist fraglich.
    Ein Hardcorejunkie (sprich Heroinabhängiger) wird seine Bewußtseinsveränderung als die beste überhaupt bezeichnen und sich für diese Veränderung sogar prostituieren oder sein Kind verlassen (alles selbst erlebt). Und das nicht wegen der körperlichen Abhängigkeit.
    Sind dann die nicht so extrem guten Bewußtseinsveränderungen durch THC, die zwar nicht zu solchen Folgen führen, wirklich gut?

  8. #168
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    496
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Dorfdisko
    Ein viertes Argument gegen THC wäre Aufmerksamkeitsmangel!

    Zitat Zitat von Habek
    Das ist aber kein Argument für ein Verbot, zumal man mit einer ähnlichen Argumentation auch Pizza verbieten könnte.
    Das mit Aufmerksamkeitsmangel find ich auch etwas schwach für ein gegen argument!

    Zitat Zitat von Dorfdisko
    man sich entschieden, den Besitz und Handel zu verbieten, weil man durch den Besitz und Handel anderen diese schädliche Wirkung zufügen kann.
    Wieso das mit anderen Dingen verglichen werden muss, kann ich nicht erkennen.
    Dorfdisko, in anderen Threads argumentierst du meistens sehr gut, aber hier machst du mich extrem stutzig...

    Wieso das mit anderen dingen verglichen werden muss?
    Weil mir mal wer erklären muss warum legale Drogen nicht verboten worden sind, obwohl sie genauso (wenn nicht schlimmeren) schaden zufügen?



    Zitat Zitat von Kaeptn_Kaffee
    Also was ich so gehört hab haben vielleicht an die 5-15 Prozent schlechte und der Rest eigentlich nur gute Erfahrungen mit Weed gemacht, seh ich das richtig?
    Richtig! Das einzige was du machen kannst: selbst probieren, oder nicht! Hast du es mittlerweile schon probiert?

  9. #169
    Gesperrt
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    4.091
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Weil THC aber dazu führt, dass man Probleme bekommen kann (Gründe siehe die Seiten davor), hat man sich entschieden, den Besitz und Handel zu verbieten, weil man durch den Besitz und Handel anderen diese schädliche Wirkung zufügen kann.
    Jo und ich fordere das Verbot von Pizza, da sie zu Fettleibigkeit führt, die wiederrum zu erhöhtem Herzinfarktrisiko führt.
    Ein Hardcorejunkie (sprich Heroinabhängiger) wird seine Bewußtseinsveränderung als die beste überhaupt bezeichnen und sich für diese Veränderung sogar prostituieren oder sein Kind verlassen (alles selbst erlebt).
    Und was hat das mit Gras zu tun?

  10. #170
    Gesperrt Avatar von infofilter
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    jetzt neu: aufm land
    Beiträge
    4.167
    Danksagungen
    112

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Habek
    Jo und ich fordere das Verbot von Pizza, da sie zu Fettleibigkeit führt, die wiederrum zu erhöhtem Herzinfarktrisiko führt.
    das ist ok. sobald deine meinung mehrheitsfähig ist, läßt sich in dieser richtung was drehen. also immer schön aufklären. nebenbei, einen pizza-thread hatten wir gerade.


  11. #171
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    911
    Danksagungen
    316

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Buchi04

    Richtig! Das einzige was du machen kannst: selbst probieren, oder nicht! Hast du es mittlerweile schon probiert?
    Nein noch nicht....^^
    Ich hab mir jetzt schonmal an die 5 mitkiffer geholt das es eine gemütliche Runde wird...
    Naja ich geh jedenfalls jetzt saufen

  12. #172
    Mitglied Avatar von Dorfdisko
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    8.343
    Danksagungen
    182

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Buchi04
    Wieso das mit anderen dingen verglichen werden muss?
    Weil mir mal wer erklären muss warum legale Drogen nicht verboten worden sind, obwohl sie genauso (wenn nicht schlimmeren) schaden zufügen?
    Ich halte diesen Vergleich nicht für legitim.
    Nur, weil man sagen kann, das eine ist schlecht, aber erlaubt, soll man das andere schlechte auch erlauben.
    Außerdem glaube ich, dass selbst wenn alle anderen Drogen auch verboten wären, die Kiffer dennoch die Legalität von THC fordern würden.
    Dann würden sie sich was anderes suchen, was angeblich genau so schlecht ist. Zum Beispiel die schon erwähnte Pizza.
    Soll heißen: So eine Frage bringt bei Drogendiskussionen nichts. Analog könnte man in den Nazi-Thread drüben schreiben: Wenn die in USA den Holocaust leugnen dürfen, dann will ich das auch in De dürfen (ich hoffe, es kommt jetzt keiner auf die Idee, dass ich Nazis in irgendeine Beziehung zu Kiffern stellen möchte oder das eine Verbot mit dem anderen Verbot gleich setzen will).
    Zitat Zitat von Habek
    Und was hat das mit Gras zu tun?
    Was hat das nicht mit Gras zu tun?
    Ich habe es zwar schon erklärt, aber hier noch mal: Es wurde gesagt, bis zu 95% der Leute hatten nur gute Erfahrungen mit Gras. Daraus sollte der Schluss gezogen werden, Gras sei ok.
    Die guten Erfahrungen, die man mit Gras Verbindet, sind aber angenehme Rauschzustände.
    Nun sage ich, 100% der Junkies finden den H-Rausch gut, hinzu kommt, 100% der Junkies sagen, der H-Rausch ist x-mal besser als der THC Rausch.
    Ergo müsste auch H gut sein, sogar besser oder eher vertretbar als THC. Ist es aber nicht. Deshalb sind die guten Rauscherfahrungen kein Indikator, dass THC (oder eben jede andere Droge) ok ist.
    Es ist ja der Witz, dass einem Drogen gute Erfahrungen bringen. Deshalb muss man den Rausch ausklammern, wenn man sich überlegt, ob man Drogen konsumieren will (in dem Post über meinem ersten Einwurf kam es so rüber, dass die guten Erfahrungen dafür sprächen, THC mal zu probieren).
    Aber das ist aus den genannten Gründen falsch. Einziges Kriterium darf sein, sich über die Folgen klar zu werden.

    Kurzes OT:
    Ich saß grad mit 4 Freunden 7 Stunden bei einem Spieleabend zusammen. Alle außer mir haben gekifft, ich hab also passiv auch was eingeatmet. Jetzt bin ich mit dem Auto nach Hause gefahren. Am We sind bei uns immer extrem viele Polizeikontrollen. Hätte mir was blühen können? Kann man Passivkiffen zu meinen Ungunsten als echten Konsum feststellen? Alk hatte ich auch keinen.
    Kennt sich da wer aus?

  13. #173
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    496
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Dorfdisko

    Außerdem glaube ich, dass selbst wenn alle anderen Drogen auch verboten wären, die Kiffer dennoch die Legalität von THC fordern würden.
    Natürlich würden sie(ich) dass! Warum auch nicht?

    Wie schon erwähnt wurde, halte ich es auch für eine extreme Freiheitsbeschneidung wenn mir der Staat verbietet eine Pflanze (oder andere Drogen) zu konsumieren.
    Irgendwer hatt hier das Argument gebracht das man breit sein darf. Natürlich darf man breit sein, muss dann aber mit strafen und gericht und den ganzen scheiss rechnen.

    Wenn wenigstens alle Drogen verboten wären, wäre es wenigstens fair!

    Die guten Erfahrungen, die man mit Gras Verbindet, sind aber angenehme Rauschzustände.
    Ganz genau....
    Es ist ja der Witz, dass einem Drogen gute Erfahrungen bringen. Deshalb muss man den Rausch ausklammern, wenn man sich überlegt, ob man Drogen konsumieren will (in dem Post über meinem ersten Einwurf kam es so rüber, dass die guten Erfahrungen dafür sprächen, THC mal zu probieren).
    Das tun sie auch. wer macht nicht gerne gute erfahrungen?
    Das mit dem gesundheitlichen soll jeder mit sich selbst abmachen und es sein lassen falls es ihm einfach zu schädlich ist.

    Wieso soll man gerade den rausch ausklammern?
    Keiner würde Drogen nehmen wollen wenn der Rauschzustand nicht wäre. Deswegen kann man ihn ar nicht ausklammern bei der entscheidung ob man die Droge konsumiert oder nicht.

    Das Drogen nicht gesund sind ist ja hoffentlich jedem bewusst.


    Zu deinem OT:
    7 Stunden in einen ganja-Rauch benebelten Raum?
    Bin mir ziemlich sicher das man da auch einen THC wert messen könnte, mit den Schnelltestern von der Polizei glaub ich aber eher nicht...


    PS:
    Zur abhängigkeit:

    Ich bin jetzt seit 5 Jahren Dauerkonsument. Diese Sommerferien habe ich habe ich einen Monat nicht gekifft (von 2 August - ?) da ich viel zu lernen hatte. Die ersten 2 Tage hab ich mir schon gedacht ein Hut wäre gut, danach hats mir überhaupt nichts mehr ausgemacht. Und das hat mich seit 5 Jahren schon sehr überrascht. Ich denke wenn man genug disziplin hat auch mal Pause zu machen und wenns was zu tun/was zu lernen gibt einfach mal darauf zu verzichten, dann ist das alles in Ordnung.
    Bin sehr zufrieden mir meinen Leben.
    Und dann kommt man sich schon verarscht vor wenn man dann wegen einmal erwischt werden 1 Jahr lang zum Amtsarzt pissen gehen muss... Für was denn bitte?

  14. #174
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    149
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Dorfdisko:

    5.9.2008, 18:18:
    Wieso das mit anderen Dingen verglichen werden muss, kann ich nicht erkennen.
    5.9.2008, 18:34:
    Ein Hardcorejunkie (sprich Heroinabhängiger) wird seine Bewußtseinsveränderung als die beste überhaupt bezeichnen und sich für diese Veränderung sogar prostituieren oder sein Kind verlassen (alles selbst erlebt).
    6.9.2008, 02:42:
    Was hat das [Heroin] nicht mit Gras zu tun?
    Wer vergleicht hier etwas mit anderen Dingen?

    Ach ja und jetzt erzähle mir nichts von:

    5.9.2008, 18:05
    Ein viertes Argument gegen THC wäre Aufmerksamkeitsmangel!

  15. #175
    Mitglied Avatar von Yosuf_Karduner
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Banned from RL
    Beiträge
    654
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Dorfdisko
    Hätte mir was blühen können? Kann man Passivkiffen zu meinen Ungunsten als echten Konsum feststellen? Alk hatte ich auch keinen.
    Kennt sich da wer aus?
    Die passiv aufgenommene Menge reicht nicht aus um bei
    einem Pisstest anzuschlagen, mach dir da mal keinen Kopf.

  16. #176
    Mitglied Avatar von Dorfdisko
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    8.343
    Danksagungen
    182

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Martin.Kanter
    Wer vergleicht hier etwas mit anderen Dingen?
    Ich nicht!
    Ich habe nicht verglichen, ich habe gleichgesetzt.

    Hier wurde geschrieben, THC ist ok, weil Alk schlecht ist.
    Es wurde ein Vergleich gesetzt, der meiner Meinung nach nicht zieht (A ist nicht ok, nur weil B schlechter ist als A).

    Dann wurde gesagt, THC hat eine positive Rauschwirkung. Ich habe geschrieben, H hat auch eine positive Rauschwirkung. Ich habe also nicht verglichen, sondern gleichgesetzt.
    Da der Rausch von THC als Begründung für THC-Konsum genommen wurde, müsste dies auch für H gelten.
    Also müsste hier auch ein Plädoyer für H-Konsum gehalten werden.
    A (hier THC) führt zu x (=Rausch), B (hier H) führt zu x (=Rausch). Wenn x bei A zu einer positiven Beurteilung über A führt, dann muss x auch bei B zu einer positiven Beurteilung führen.

    Will das jemand behaupten?

  17. #177
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    1.347
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    der thread sollte geschlossen werden, denn ihr dreht euch seit 3 oder 4 seiten nur im kreis.

  18. #178
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    496
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Dorfdisko
    Ich nicht!
    Ich habe nicht verglichen, ich habe gleichgesetzt.

    Hier wurde geschrieben, THC ist ok, weil Alk schlecht ist.
    Es wurde ein Vergleich gesetzt, der meiner Meinung nach nicht zieht (A ist nicht ok, nur weil B schlechter ist als A).
    Wo steht überhaupt das ganja ok ist? Muss ich überlesen haben!
    Dass einzige was ich weis das gesagt wurde ist dass es besser ist den A-,statt den B-Rausch zu haben da der A Rausch nicht ganz so schädlich ist wie der B rausch.
    Sagt ja kein schwein das A ok ist!
    Lediglich das es besser ist als B!

    Dann wurde gesagt, THC hat eine positive Rauschwirkung. Ich habe geschrieben, H hat auch eine positive Rauschwirkung. Ich habe also nicht verglichen, sondern gleichgesetzt.
    Da der Rausch von THC als Begründung für THC-Konsum genommen wurde, müsste dies auch für H gelten.
    Also müsste hier auch ein Plädoyer für H-Konsum gehalten werden.
    Ja! Habs zwar nie probiert, aber bin mir sicher das H eine Angenehme Wirkung hat. Das spricht doch für die Droge.
    Was aber EXTREMST gegen Heroin spricht ist das es viel schneller abhängig macht und den Körper viel mehr schädigt.
    Wie zum teufel kann man H mit THC vergleichen

    Ich weis nicht auf was du hinaus willst. Mein gott wenns nach dir ginge müssten alle Drogen verboten werden.

    Ich jedenfalls nehme die ganja schäden für die Rauschwirkung in kauf.

    Deine Vergleiche (oder gleichsetzungen wie du sie nennst) sind nicht nur lachhaft sondern auch grund falsch!

    Ich glaub du hast grad irgend einen Verbot und Anti Drogen Trip, denn die meisten hier geben zu das Gras nicht ungefährlich ist, aber dennoch unschädlicher als alk. Und wenn man einen angenehmen Rauschzustand haben will greif ich dann doch lieber zum gras. Das wird man doch auch sagen dürfen.


    Aber mein vorposter hat recht. closen wäre angebracht da sich hier wahrscheinlich keiner mehr einig wird.
    Oder sagen wir wir sind uns einig, nicht einig zu sein?

    Hat der TS noch fragen?
    Bitte deine erlebnisse posten!

  19. #179
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    822
    Danksagungen
    33

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    ich war viele jahre hc kiffer. war keine schlechte zeit aber seit ich nimmer rauche oder nur noch ein-, zweimal im jahr wenns grad gemütlich ist kann ich sagen. das mit dem kiffen bringts nicht.

    rauschfrei durchs leben zu gehen ist immer das beste. man muss nur wissen wann man sich mal ne dröhnung geben sollte. man sollte definitiv alles probieren worauf man lust hat aber sich immer vor augen führen dass es nicht zur regel werden sollte.

    ich habe übrigens unter alkohol die schlimmsten / peinlichsten sachen getan. stress, krankenhaus, gebrochene knochen, rauswürfe, randale, eklige tussen gefickt, führerschein abgenommen bekommen (8 monate warens), und und und..

    use drugs - but dont get used by drugs. (hmm.. den sollt ich mir patentieren)

    in diesem sinne, schönen rausch und erfülltes leben

    -mh-

  20. #180
    Mitglied Avatar von _makaveli_
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    München
    Beiträge
    279
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

    Zitat Zitat von Buchi04
    Sehr guter post!
    Ganz genau so ist es und nicht anders! In der Theorie.

    Denn die Welt würde einfach nicht mehr funktionieren wenn jeder nur mehr breit wäre! Glaub mir, dann gäbs nur noch chaos
    Danke!
    Die absolute Anarchie wäre ein Traum, aber es ist FAKT dass sie in unserer Gesellschaft einfach unmöglich wäre.

    Allerdings bin ich der Meinung, dass die Legalisierung von "Maria Johanna" in der Tat umzusetzen wäre. Man siehts ja auch an den Niederlanden und da laufen ja auch nicht unbedingt alle bekifft rum.
    Es gibt [und wird auch immer geben] nämlich immer Leute die "verantwortungsbewusst" sind und die Finger davon lassen, selbst wenn sie die Möglichkeit dazu haben!


    greetz,

    _makaveli_

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •