Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    84

    Standard Vereinte Nationen: Spezielle Videospiele sollen soziale Veränderungen herbeiführen

    Längst werden Videospielentwickler und Programmierer für steigende Kriminalität und Gewalt in der Öffentlichkeit verantwortlich gemacht. Durch sogenannte Killerspiele wird die Gewaltbereitschaft in den Spielen uneingeschränkt auf den Alltag übertragen, so die gängige These. Bei einer Anfrage, wie authentisch oder wahrhaftig diese Aussagen sind, werden lediglich unerschöpflich Streitgespräche und Wortgefechte ausgelöst. Die meisten Repräsentanten der verschiedenen Meinungsgruppierungen kommen nur in den seltensten Fällen auf einen gemeinsamen Nenner.

    Als Teil einer Sozialkampagne gegen Gewaltbereitschaft von Jugendlichen möchte die UN (United Nations) Kindern nun stereotype Gedanken abknöpfen, bevor sie entstehen. In Hinsicht auf die weltweit steigende Popularität von Videospielen, hat sich die UN nun dazu entschlossen, mit zwei Mediengruppen in Vermont, eine Partnerschaft einzugehen. Mit diesem Vorhaben erhofft sich die UN gegen Ende des Jahres ein Spiel entwickelt zu haben, das das Fehlverhalten und Gewalt bei Jugendlichen aufheben soll und für verschiedene Kulturgruppen tauglich ist.

    weiterlesen

  2. #2
    Defendor

    ex-Moderator

    Avatar von _Benny_
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Paper St.
    Beiträge
    3.818
    Danksagungen
    208

    Standard Re: Vereinte Nationen: Spezielle Videospiele sollen soziale Veränderungen herbeiführen

    Arme Kinder haben keinen PC/keine Konsole, dafür aber ein gamingtaugliches Handy?
    Überweist das Geld lieber Humanprojekten. Davon haben diese Kinder mehr von.

  3. #3
    Mitglied Avatar von KidZler
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Klick auf die Karte
    Beiträge
    2.695
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Vereinte Nationen: Spezielle Videospiele sollen soziale Veränderungen herbeiführen

    Naja ob den Schrot dan noch einer spielt

    Und irgentwie gibt es doch schon spiele wo es nicht um Gewallt geht ... Civ zb ^^

    Naja sollen sie machen ich lass mich überaschen ....

    mFg

  4. #4
    Mitglied Avatar von Ironwhistle
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    528
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Vereinte Nationen: Spezielle Videospiele sollen soziale Veränderungen herbeiführen

    Wird wahrscheinlich irgendein Barbiespiel sein bei dem die Barbie das Aussehen eines Ghetto-Gangsters bekommt und bei dem dieser dann Blumen pflücken und alten Ladys über die Straße helfen muss...

    Ganz ehrlich? Mich beeinflußen keine Killerspiele, also warum sollte ich mich von einem Pädagogen Spiel mit gewaltfreiem Erdbeerjoghurt beeinflussen lassen?

    @ _Benny_

    Daumen hoch! Sehe ich genauso...

  5. #5
    Mitglied Avatar von wrock
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    318
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Vereinte Nationen: Spezielle Videospiele sollen soziale Veränderungen herbeiführen

    O, mann....
    wofür die Leute alles Zeit haben....

  6. #6
    Mitglied Avatar von ADI64
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    gleich um die Ecke
    Beiträge
    513
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Vereinte Nationen: Spezielle Videospiele sollen soziale Veränderungen herbeiführen

    Selbst wenn das Game mal rauskommt wird es zu 95% ein Flop.
    Welche Games stehen denn ganz oben in den Nachrichten und Schlagzeilen?
    Richtig - Crysis, GTA 4, Assasins Creed etc.
    Und da will so ein komisches Lernspiel mithalten?

    Zitat Zitat von Ironwhistle
    also warum sollte ich mich von einem Pädagogen Spiel mit gewaltfreiem Erdbeerjoghurt beeinflussen lassen?
    YMMD

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    145
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Vereinte Nationen: Spezielle Videospiele sollen soziale Veränderungen herbeiführen

    Hm...
    also die Leute kaufen doch zumeist Spiele, da sie Gewalt etc. enthalten und dies mit der Absicht, etwas tun zu können, das man sowieso nicht darf. Ist dies nicht ein Zeichen, dass es den Leuten bewusst ist, was sie tun?
    Außerdem gibt es nach meiner Meinung schon ein Spiel, welches zumindest soziale Kontakte simuliert: Die Sims.
    Denn wenn wir ja doch soooo stark durch "Baller-Kloppe-Gangsta-Spiele" (oder wie die Namen alle so in ihren [intelligenten] Hirnen entstehen) beeinflusst werden, dann müsste uns doch "Die Sims 1/2 (bald 3)" auch in Sachen sozialen Kontakten sooo stark beeinflussen.
    Es ist doch viel mehr die Sucht die Probleme bereitet, als der Inhalt.

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •