Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 35
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    83

    Standard Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Traditionell wird die CES von Bill Gates eröffnet. Nach seinem Rücktritt letztes Jahr hat nun Microsoft Chef Steve Ballmer die Ehre die CES mit einer Keynote zu eröffnen. Dieses Jahr berichtet er ausführlich über die anstehende Version von Windows und gibt einen Einblick in die Abläufe des Systems.

    Zur aktuellen Rezession verkündete Ballmer kühl: "Es scheint so, als ob wir in einem Zeitabschnitt von reduzierten Erwartungen und einer Zeit in welcher wir unsere Erwartungen sowie unseren Optimismus zurückstecken müssten. Aber egal, was mit der Wirtschaft passiert, ich glaube, dass sich unser digitales Leben stetig weiterentwickle und besser wird." Damit sprach er auch an, dass Microsoft weiterhin in Forschung und Entwicklung investieren würde.

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.271
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Mal ein bisschen Lob!

    Danke für die Aufteilung in Artikel und Kommentar, ich finde das so sehr angenehm zu lesen und gibt dem Ganzen trotzdem den gulli-typischen persönlichen Touch.


  3. #3
    Mitglied Avatar von p3ng3l
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    wlan0dev.org
    Beiträge
    1.382
    Danksagungen
    1290

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Scheint auch nur ein besseres Vista zu werden, wie Ballmer ja selbst schon sagte. Innovation gibts wohl erst wieder mit Windows Clouds, oder wie auch immer das "Internet-Betriebssystem" heißt ...

    Derweil Microsoft den Leuten mit mehr oder weniger dem selben Win-Müll den Leuten das Geld aus der Tasche zieht, haben Alternativen wie MAC und Linux weiterhin Zeit aufzuholen.

    Microsoft geht weiter einen Schritt in der Entwicklung zurück, indem weitere Programme wie z.B. Windows Movie Maker entkoppelt und extra verkauft werden. Das macht das Betriebssystem für einen Normalanwender noch unfreundlicher, denn jegliche Software, die man zum normalen Arbeiten braucht, muss zusätzlich installiert werden, was nicht nur umständlich ist, sondern auch weitere Probleme mit sich bringt.

    Mein favorisiertes Linux-System Ubuntu hingegen, läuft dank neuen Kernel und Updates auch auf vielen neuen Maschienen "out-of-the-box" und beseitigt somit viele Gerüchte, Linux hätte zu wenig Treiber-Support. Viele Hersteller scheinen nun auch in Linux zu investieren und bringen eigene Treiber für Linux raus.

    Wenn ich Ubuntu installiere, habe ich alle Tools schon vorweg, die ich in Windows sowieso nachinstallieren müsste. Sei es Firefox, Open Office, Pidgin (Instant Messanger), bessere Bildbearbeitung dank Gimp, einen Partitions Manager, einen Bittorrent-Client, einen RDP/VNC-Client, SSH (anstatt Telnet) und viele weitere Tools. Video/Audiobearbeitungsprogramme, VIrtualBox, Tools zum programmieren oder Spiele sind einfach nachinstalliert mit der Software-Verwaltung. Alle Programme werden über den Paketmanager auch automatisch geupdated.

    Das sind alles Vorteile die es bei Microsoft aus komerziellen und rechtlichen Gründen nie geben wird. Und Linux-Systeme holen an Funktionalität Tag für Tag auf!

    Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, das hersteller wie Valve auch tatsächlich eine Linux-Version von Steam und ihren Spielen anbieten wird. Zwar kann man viele gute, bekannte Spiele mit WINE (winehq.com) auch unter Linux einwandfrei und ohne Performanceverlust spielen, doch Hersteller sollten doch ihre Spiele NATIV für Linnux rausbringen, damit mehrere Normalbenutzer auch den Weg zu diesem freien und kostenlosen Betriebssystem finden.

    Bekannte Software wie von Adobe wird nicht mehr lange brauchen, bis es auch unter Linux-Systemen verfügbar ist - dank Microsoft und Windows 7
    Geändert von p3ng3l (09. 01. 2009 um 14:02 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von FamousAmous
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    im Käfig
    Beiträge
    986
    Danksagungen
    508

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Zitat Zitat von p3ng3l
    Microsoft macht weiter einen Schritt in der Entwicklung zurück, indem weitere Programme wie z.B. Windows Movie Maker entkoppelt und extra verkauft werden. Das macht das Betriebssystem für einen Normalanwender noch unfreundlicher, denn jegliche Software, die man zum normalen Arbeiten braucht, muss zusätzlich installiert werden, was nicht nur umständlich ist, sondern auch weitere Probleme mit sich bringt.

    Genau das hab ich mir gewünscht und viele andere sicherlich auch. So hat mein ein etwas schlankeres BS und kann die Zusatztools nach seinen Wünschen nachinstallieren. Nur die Tatsache, dass man angeblich diese Zusatztools kaufen muss, find ich eher schlecht. Und ein Programm nachinstallieren ist doch nicht so schwer.

    Weiterhin ist es noch Zukunftsmusik, dass Spieleentwickeler ihre Spiele auch für Linux herstellen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von p3ng3l
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    wlan0dev.org
    Beiträge
    1.382
    Danksagungen
    1290

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    nunja, riesen Spiele wie Quake Wars oder UT3 schaffens ja auch nativ auf Linux-Systeme. Klar dass damit noch nicht geworben wird, aber es sind schon Ansätze da ;D

    Das Betriebssystem kann trotz dieser Zusatzsoftware weiterhin schlank und schnell sein. Ein Core-Sys ist vielleicht ganz nett, nicht aber für denjenigen der einfach sein System installiert und davon ausgeht dass alles funktioniert.

    Kurz ein Video schneiden, ein Office-Dokument öffnen oder allein schon eine PDF-Datei betrachten sollte mit einem System von Haus aus möglich sein.

    Unter Windows ist das insoweit schlecht, weil alles mit dem Internet-Explorer und Verifizierungsdiensten gekoppelt ist ^^

    Und merkwürdig ist es doch, wenn Ubuntu mit 700-800 MB deutlich mehr Funktionalität als kostenloses OpenSource-Betriebsystem aufweist, als ein teures, DVD-Image großes Win7-Betriebssystem ^^
    Geändert von p3ng3l (09. 01. 2009 um 14:37 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Avatar von McSnoop
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    157
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    FULLACK@FamousAmous

    Was bringt mir ne Distri die tausende Programme mitbringt, wenn man ein schlankes OS haben will. Und auf Windows Programme eigner Wahl nachzuinstallieren ist doch wirklich nicht so schwer. xD

    Wer sich auch einmal ein WE hinsetzt, bastelt sich ein paar Silentinstaller und/oder ein Script und voala alle gewünschten Programme werden in einem Rutsch installiert.

    Das einzige was ich mir bei MS Windows wünschen würde wäre das native erlauben/arbeiten/umgehen von/mit anderen Filesystemen. Denn an einigen Stellen nervt NTFS schon.

    Wer sein XP z.B. ein bissel ausmistet bekommt auch ein wirklich schlankes, performantes OS. (mein 800Mhz/512MB Dell Laptop braucht von der BIOS Ausschrift bis zum fertigen Desktop gerademal 13sek.)

    @Linuxfraktion:

    Wer es nutzen mag soll dies tun.

    Und was ist eigentlich mit BSD. ^^ FreeBSD enthält mittlerweile auch mehr als 19k Ports und ist im Gegensatz zu Linux ein echtes OS und nicht nur ein Kernel, was erst durch eine Distribution zum OS wird.

    @Topic:

    Da ich Vista ausgelassen habe finde ich Win7 (auch wenn ich bis jetzt erst die Beta gesehen habe), schon ein Fortschritt zu XP ^^. Alle die die sagen ok Vista 2.0 ^^, ja warum nicht. MS bietet doch kostenlose Upgrades für die die Vista gekauft haben.

  7. #7

    ex-Moderator

    Avatar von Inkognito
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    C:\Windows
    Beiträge
    2.954
    Danksagungen
    70

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Zitat von McSnoop
    MS bietet doch kostenlose Upgrades für die die Vista gekauft haben.
    Afaik erst für die, die ihren Vista-PC kaufen werden.(ab 1. Juli 2009)

  8. #8
    Mitglied Avatar von p3ng3l
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    wlan0dev.org
    Beiträge
    1.382
    Danksagungen
    1290

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Ich glaube nicht dass man jeden Nutzer zumuten kann nach einen Setup für dieses und jenes Programm zu Googlen. Viele Normalbenutzer kommen schließlich auch nicht auf die Idee ein AntiVir oder eine Firewall zu installieren, weshalb die meisten Windows-Systeme auch randvoll mit Müllsoftware und Spyware sind.

    Und wie du sagtest, ziehen erfahrene Anwender bei Windows auch eine Installations-CD mit wichtigen Tools und Updates (SP3 usw.) vor. Und genau diesen Vorteil haben sozusagen auch Normalbenutzer bei Linux. Ein von installation aus sicheres und voll einsatzfähiges System.

    Es kommt immer auf die Struktur eines Systemes an, wie es sich bei hinzuinstallierter Software verhält. Aber ich versichere dir, dass ein Ubuntu ohne Office, Firefox und ättlichen Clients nicht viel schneller oder langsamer wär (es gibt keine Registry oder sonstige Systemeinträge!).

    Man braucht so oder so ein Office, ob es von anfang an dabei ist oder installiert werden muss. Das gehört wie ein Browser zum System einfach dazu. Und wenn Microsoft für Office 7 nochmal ein paar Hunderter extra verlangt, dann ist das nur eine mieße Strategie dem Kunden letzendlich noch mehr Geld abzuknöpfen ...

  9. #9
    Mitglied Avatar von McSnoop
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    157
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    @Inkognito

    dann muss ich mich da verlesen haben. sry

    @p3ng3l

    Wenn nicht jeder OS/Programme/Tools Anbieter ringsherum um MS aufschreien würde, "Wettbewerb, Wettbewerb" wenn MS zusätzliche eigene Software ins OS integriert bzw gleich mit der ersten Install installiert, wie den IE, und andere Programme, hätte MS bestimmt schon mehr Software ins Boot genommen.

    Aber so wird es halt mit der Fülle an Software nie vergleichbar sein mit Ubunto&Co.

    Nun deshalb das Office kostenlos auf den Markt zu werfen, wieso? Wenn sich damit Geld machen läßt und der Markt es annimmt und die Leute das Geld bezahlen, scheinen doch alle glücklich zu sein. xD

  10. #10
    Mitglied Avatar von Suddel
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    291
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Dann soll man aber die Option während der Installation haben, den ganzen unnötigen Schnickschnack auch weglassen zu können. Denn spätestens nach einem Jahr ist alles veraltet und man muss nach jeder Neuinstallation erstmal das System wieder säubern

  11. #11
    Mitglied Avatar von FamousAmous
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    im Käfig
    Beiträge
    986
    Danksagungen
    508

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Habe grad noch mal schnell wegen den Microsoft Zusatzprogrammen nachgeschaut:



    Ziemlich einfach nachzurüsten

  12. #12
    Retro-Nerd-Hippie

    ex-Moderator

    Avatar von MSX
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    9.765
    Danksagungen
    441

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Es heißt "fertigstellen" und "fertiggestellt", imho. :-)

  13. #13
    Mitglied Avatar von p3ng3l
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    wlan0dev.org
    Beiträge
    1.382
    Danksagungen
    1290

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Zitat Zitat von FamousAmous
    Habe grad noch mal schnell wegen den Microsoft Zusatzprogrammen nachgeschaut:



    Ziemlich einfach nachzurüsten
    Das ist nicht dass was ich meine ;D Wenn du dir die Software-Verwaltung von Ubuntu ansiehst, sieht hingegen diese MS-Eigenwerbung ziemlich alt aus ^^

  14. #14
    Mitglied Avatar von McSnoop
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    157
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Wozu braucht MS ne Softwareverwaltung um fremde Software besser zu listen?

    Der eigene Softwarestamm ist so dizidiert da lohnt doch sowas garnimmer.

    Sicher wäre eine Art SW-Verwaltung wo sich alle möglichen Hersteller per Eintrag einklinken nicht schlecht, gerade für User die nen bissel SOHO unterwegs sind.

    z.B.
    Tools->AV-Tools->AVG->Version x.y

    Aber wer sollte solche eine Verwaltung sauber/aktuell halten?

    So das dort eben kein schwarzes Schaf aufgenommen würde?

    Um zum BSD zu kommen, in den Portstree wird ja auch nicht jedes Tool/Programm aufgenommen und bei 19k Ports macht ne Verwaltung auch Sinn. Aber OSS ist halt verifizierbar, bei ClosedSource schauts da schon schlechter aus. ^^

  15. #15
    Mitglied Avatar von ADI64
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    gleich um die Ecke
    Beiträge
    513
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Müsste es nicht so heißen?
    Es scheint so, als ob wir uns in einem Zeitabschnitt von reduzierten Erwartungen und einer Zeit, in welcher wir unsere Erwartungen sowie unseren Optimismus zurückstecken müssten, befinden.
    Aber ja, hört sich ziemlich nach PR-Geschwätz an.
    Nachher oder Morgen mal schauen, was Windows7 so unter der Haube hat.
    Und die Installation der Windows-"Essentials" ist schon fast zu einfach

    Und danke für die News. Mir gefällt die Aufteilung auch gut

    Ack an p3ng3l!
    Eine gescheite *nix-Paketverwaltung lässt die Möglichkeiten von Windows (also die Essentials-Installation und das "Software"-Menü in der Systemsteuerung) völlig im Regen stehen.
    Debians / Ubuntus apt-get soll sehr gut sein, mich hat die Paketverwaltung von ArchLinux einfach nur weggeblasen.
    Ein verdammt schneller Paketverwalter (heißt btw pacman ) für die offiziellen Repos und ein Repo komplett von der Community haben so gut wie alles, was das Herz begehrt.
    Also nichts von wegen Google-suche, durchklicken der Seite, runterladen und im Installer immer auf "jaja" klicken.
    "pacman -S jre" und ein Java Runtime Environment ist einsatzbereit.

  16. #16
    Mitglied Avatar von _Brot
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    78
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Ich könnte jetzt wieder anfangen zu lästern, aber ich lass mich überraschen ;>
    Alle Windows-Vertreter aus meiner Nähe hoffen auf Win 7, da sie, wie viele andere, Vista einfach grausam finden. Zum einen wünsche ich ihnen (meinen Freunden, nicht Microsoft) dass ihnen die neue Version Freude bereiten wird, aber insgeheim würde ich mich über die nächste Lächerlichkeit sehr freuen.

  17. #17
    Mitglied Avatar von paper_scratcher
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    332
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Was die Core-OS VS All-in-one-OS-Diskussion angeht, möcht' ich euch alle erst einmal zur Besinnung rufen: Das ist Geschmackssache ! Da gibt's kein besser oder schlechter.
    Ich persönlich bevorzuge den Core-OS-Ansatz, weil alle Microsoft-Services und -Programme inklusive Windows Vista einen schlechten Ruf bei mir genießen. Einen so schlechten Ruf, dass man mein Verhalten wohl mit Boykott umschreiben müsste. Am liebsten wär' mir, Microsoft würd' seine OS sogar ohne den IE und den Windows media player ausliefern !

    Zum eigentlichen Thema:
    Windows 7 wird von mir nur eine Chance bekommen, wenn es im Gegensatz zu Windows Vista keine DRM-Mechanismen implementiert hat. Und selbst dann werde ich den Schritt von Windows XP zu Windows 7 erst dann vollziehen, wenn die Windows 7-Version von XP-AntiSpy draußen ist.

  18. #18
    Mitglied Avatar von paper_scratcher
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    332
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Zitat Zitat von _Brot
    Ich könnte jetzt wieder anfangen zu lästern, aber ich lass mich überraschen ;>
    Alle Windows-Vertreter aus meiner Nähe hoffen auf Win 7, da sie, wie viele andere, Vista einfach grausam finden. Zum einen wünsche ich ihnen (meinen Freunden, nicht Microsoft) dass ihnen die neue Version Freude bereiten wird, aber insgeheim würde ich mich über die nächste Lächerlichkeit sehr freuen.
    Das kann ich gut nachvollziehen. Weil wir alle doch wissen, dass Linux das bessere OS ist, allerdings von Microsofts purer Marktmacht weggedrängt wird. Diese schrumpft jedoch von miesem Microsoft-OS zu miesem Microsoft-OS immer mehr.
    Gerade jetzt: Wer würd' denn bitteschön nach 2 (?) Jahren warten auf das nächste gute Microsoft-OS weitere Jahre warten, wenn Windows 7 ein Reinfall werden würde ? Ich bin doch nicht blöd ! Dann würd' ich mir Linux raufpacken und gut ist.

  19. #19
    Mitglied Avatar von _Brot
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    78
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Genau das ist es.. Vor allem, weil (wie ich vor wenigen Monaten gelesen habe, die Quelle find ich nicht mehr) Microsoft selbst zugegeben hat, dass die jetzigen XP-User lieber auf Win 7 warten sollten, statt auf Vista umzusteigen.
    Resignation vor der Welt.
    Ich frage mich einfach des öfteren, warum schafft es ein Milliarden-Betrieb nicht, ein System ohne Fehler & Mängel zu veröffentlichen, wenn es andere auch schaffen, siehe Apple etc.
    Es kommt mir vor wie eine riesige Behindertenwerkstatt.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Münster bei Dieburg
    Beiträge
    39
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Steve Ballmer: Win 7 ist fast fertig gestellt

    Wie allen Dingen, entscheidet der normale Anwender was ein Erfolg wird und was nicht.
    Nicht Freaks und Kenner.

    So war es schon immer und so wird es immer bleiben.

    Windows kapiert jeder, auch die Oma.
    Linux brauchen die Leute einiges an Einarbeitung.

    Das ist Fakt.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •