Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    79

    Standard NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    In seinen Bemühungen, einer Auslieferung an die USA mit anschließender dortiger Haftstrafe zu entgehen, bemüht sich NASA-Hacker Gary McKinnon nun offenbar um eine Begnadigung durch Noch-US-Präsident George W. Bush. Dies teilte seine Verteidigerin Karen Todner nun mit.

    McKinnon und Todner schickten einen Brief mit der Bitte an den britischen Außenminister David Miliband, in dem sie um seine Zustimmung ersuchen, den US-Präsidenten um eine Begnadigung zu bitten. Eine vorhergegangene Bitte um Begnadigung war abgelehnt worden, da McKinnon kein US-Bürger ist.

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von Outbreaker1
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Supermax
    Beiträge
    927
    Danksagungen
    19

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Er soll doch auswandern in ein Land wo die bürger nicht wie dreck behandelt werden.
    Selbst schuld wenn er jetzt ins gefängnis muss.
    Ein mensch der sich nicht wert mit dem kann man machen was man will.
    Und wie die geschite es X mal bewiessen hat nutzt es nichts mit einem schild rum zu rennen wo PEACE drauf steht.
    Geändert von Outbreaker1 (16. 01. 2009 um 19:37 Uhr)

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    93
    Danksagungen
    0

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Sag mal ein paar Länder

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Utopia.....

  5. #5
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    wäre er deutscher staatsbürger, dann könnte er den amis den stinkefinger zeigen.
    unverständlich belibt mir aber, wieso man ihn ausliefert, wenn amerikanische staatsbürger an andere nationen nicht ausgeliefert werden.

    mfg
    chronoton

  6. #6
    Mitglied Avatar von c64er
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Wird ermittelt
    Beiträge
    1.353
    Danksagungen
    394

    Talking Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Hier hin ...

    http://architecture.myninjaplease.co..._sealand-2.jpg Dann kann er allen eine Postkarte schicken ...
    ... schöne Grüße vom Pirate Bay

    Dort gibt es bestimmt kein ausserirdisches Leben ...

    Greetz
    c64er

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    36
    Danksagungen
    0

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Ich würde nach Rapture gehen

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Rapture wär auch eine wunderschöne müsste man dort nicht mit Big Daddys und Slicern "verhandeln"

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Zitat Zitat von c64er
    ... schöne Grüße vom Pirate Bay
    Immerhin geht es nicht nach Guantanamo Bay...
    Das ist aber echt ne Schweinerei...

  10. #10
    Mitglied Avatar von Saugibert
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    In my flat
    Beiträge
    35
    Danksagungen
    0

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Er soll doch auswandern in ein Land wo die bürger nicht wie dreck behandelt werden.
    Selbst schuld wenn er jetzt ins gefängnis muss.
    Informationsmangel!
    ich kenne weder soziale noch finanzielle Hintergründe des Beschuldigten. Wahrscheinlich wurde ihm sein Reisepass bereits entzogen. Unglücklicherweise lebt er in einem USA-affinen Staat.

    Um Gnade zu bitten ist wahrscheinlich der falsche Weg.
    Rechtlich gesehen geht es um Verhältnismäßigkeit, d.h.
    "the punishment fits( should fit) the crime" .

    Effektivität ist nur durch Öffentlichkeit zu erreichen. Abgesehen durch die durch Gulli ujnd ähnliche Portale vermittelten Informationen, wäre mir der Fall unbekannt. Es sollte medienwirksam presentiert werden, dass ein harmloser "Computer-Nerd" mit einem Schwerverbrecher ( d.h. Verbrechen gegen Leib und Leben) gleichgesetzt wird und dass das daraus resultierende Strafmass in keinem Verhältnis zur Tat steht.

    Folge der kapitalistisch leistungsorientierten Gesellschaft ist, Verstösse, die finanzielle Schäden nach sich ziehen ,mögen sie auch noch so gering ausfallen, werden kompromissloser geahndet als Anriffe gegen die pysische bzw. psychiche Gesundheit des Individuums.
    Geändert von Saugibert (16. 01. 2009 um 20:51 Uhr) Grund: schwerer Tipp-Fehler

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    92
    Danksagungen
    0

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Immer wieder interessant, dass in den gulli-Artikeln zu McKinnon mit keinem Wort erwähnt wird, dass der Angeklagte auch gefunden hat, wonach er gesucht hat ... nämlich Beweise für UFOs, Retuschierungen von Strukturen auf dem Mond, etc. .... lässt sich alles in Interviews auf YouTube und anderen Nachrichtenblättern nachlesen. Warum das keinen juckt, verstehe ich nicht ganz.

    Gerade, weil er das Asperger-Syndrom hat, müsste man seine Aussagen diesbezüglich noch viel ernster nehmen und ihm Glauben schenken können.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Zitat Zitat von hinsch
    Immer wieder interessant, dass in den gulli-Artikeln zu McKinnon mit keinem Wort erwähnt wird, dass der Angeklagte auch gefunden hat, wonach er gesucht hat ... nämlich Beweise für UFOs, Retuschierungen von Strukturen auf dem Mond, etc. .... lässt sich alles in Interviews auf YouTube und anderen Nachrichtenblättern nachlesen. Warum das keinen juckt, verstehe ich nicht ganz.

    Gerade, weil er das Asperger-Syndrom hat, müsste man seine Aussagen diesbezüglich noch viel ernster nehmen und ihm Glauben schenken können.
    Das müsstest Du erklären. Übrigens wollen wir doch mal nicht vergessen, dass er während der Hacks auch des Öfteren vollkommen bekifft war...

  13. #13
    Mitglied Avatar von ghostuser
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    557
    Danksagungen
    1

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    @hinsch

    So sehe ich das auch!

    Die Medien in unserm und anderen Ländern bekommen ihr Geld nicht mehr für den Vertrieb bzw. Verkauf von Informationen,
    sondern sie werden von Politik und Macht bezahlt um für dessen Informationsinteressen zu werben.
    Vor zwanzig Jahren hat man bei Demonstrationen noch stundenlange Sondersendungen im Fernsehen verfolgen können und die Zeitungen brachten es auf allen Titelseiten - wenn heute 50 000 Menschen gegen einen Überwachungsstaat demonstrieren, kommt das nichtmal bis in die Tagesschau und höchstens auf hinterste Seiten im Dreizeiler einer Lokalzeitung!

    Ich drücke McKinnon die Daumen das er gute Anwälte hat die ihn da raushauen...

    Übrigens glaube ich nicht das McKinnon, wenn er in Deutschland wohnen würde, den Stinkefinger zeigen könnte, denn wir sind selbst schon durch Verträge (Terrorprogramm usw.) an die Ami's gebunden und schon lange nicht mehr frei in unserem Handeln, außerdem springen wir doch auch schon hoch wenn der Ami was will, siehe Afghanistan...

    Gruß ghostuser

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    283
    Danksagungen
    1

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    statt ihn dafür mit einem arbeitsvertrag einzustellen, landet er im knast...

    was für eine verschwendung

  15. #15
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Übrigens glaube ich nicht das McKinnon, wenn er in Deutschland wohnen würde, den Stinkefinger zeigen könnte, denn wir sind selbst schon durch Verträge (Terrorprogramm usw.) an die Ami's gebunden und schon lange nicht mehr frei in unserem Handeln, außerdem springen wir doch auch schon hoch wenn der Ami was will, siehe Afghanistan...
    doch kann er, da deutsche staatsbürger nicht ausgeliefert werden dürfen. er müsste sich aber vor deutschen gerichten verantworten, wenn die amis die dafür notwendigen beweise freigeben würden.

    mfg
    chronoton

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    41
    Danksagungen
    0

    Standard Re: NASA-Hacker: McKinnon will bei Bush um Gnade bitten

    Zitat Zitat von franz86
    statt ihn dafür mit einem arbeitsvertrag einzustellen, landet er im knast...

    was für eine verschwendung
    Habe ich mir auch schon gedacht....

  17.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •