Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    18

    Standard Börsenverein: Uni Würzburg wegen digitaler Bibliothek verklagt

    Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels will die Universität Würzburg verklagen. Diese hat nämlich die gefragtesten Werke ihrer Bibliothek digitalisiert. Der Börsenverein sieht darin eine Urheberrechtsverletzung.

    In Bayern können Universitäten den Studenten pro Semester 500 Euro an Studiengebühren abnehmen. So tut es auch die Universität Würzburg. Diese hatte aus diesem Topf 70.000 Euro entnommen, um die 500 gefragtesten Bücher, die fast ständig vergriffen waren, zu digitalisieren. Nach Paragraph 52b Urhg sind Bibliotheken dazu berechtigt, Leseterminals einzurichten, an denen die Bibliotheksbesucher die Werke in elektronischer Form lesen können. An der Universitätsbibliothek Würzburg konnte man die Werke jedoch nicht nur an den Terminals lesen, sondern es war auch möglich, die Lehrbücher abzuspeichern oder auszudrucken. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels nahm das zum Anlass, der Universität eine Abmahnung zu schicken. Nun droht sogar eine Klage.


    weiterlesen

  2. #2
    h34d1355_h0r53
    Gast

    Standard Re: Börsenverein: Uni Würzburg wegen digitaler Bibliothek verklagt

    Also da ich in Würzburg wohne (edit: zum Glück nur noch 2 Wochen) und studierte hier mal meine subjektive Meinung.

    Weder die Uni noch die FH scheinen so recht zu wissen was denn mit dem vielen Geld der Studiengebühren gemacht werden soll. Die FH befindet sich im desolatem Zustand, mehrere Hörsäle werden von Unternehmen gesponsort und heißen auch so (z.B. Aldi, Kreissparkasse (kein Witz)). Das viele Geld darf aber nicht in bauliche Maßnahmen gesteckt werden, also flackern die Lichter weiter, die Stühle sind immernoch kaputt und falls die Profs nicht an der Technik scheitern funktionieren die Mikros samt "Boxen" auch nur suboptimal.
    Dann wird teilweise angefangen an Studenten Gutscheine zu verteilen, d.h. pro Semester 50.- Euro für fachgebundene Literatur, das darf dann aber nicht ein Buch über Kinderspiele sein obwohl jemand Soziale Arbeit studiert. Zudem hat man nur eine Buchhandlung zur Auswahl. Schlussendlich kauft man sich 2 Semester sämtliche Bücher der Profs (die man eh kaufen müsste) und der Rest an Gutscheinen wird soweit es geht für irgendwas ausgegeben oder eben garnicht.
    Kopierkarten gabs dann mal für alle, d.h. jeder hat 20 Euro für kopieren "frei" pro Semester. Bessere Profs = Fehlanzeige. Neue Profs oder wissenschaftliche Mitarbeiter = Fehlanzeige weitgehendst da die Findung und Einstellung sich locker mal 1-3 Jahre hinzieht.

    Und jetzt, nachdem sich faktisch die Studiensituation kaum gebessert hat, sowas. All das mühsam aufgebrachte Geld der Studierenden so dumm investiert, dass man jetzt verklagt wird.
    Ich hoffe und wünsche mir, dass die Verantwortlichen im vollem Umfang schuldig gesprochen werden - aber zum Glück gibt es Gerichte, die sowas entscheiden dürfen. Was ich gesehen hab und erleben musste wie sich die Leute hier abgerackert haben um irgendwo irgendwie die Gebühr Semester für Semester aufzubringen.

    Schlimmer kann die Situation eh kaum werden für die Studierenden.

    Und klar, dass Bildung kostenlos ist - an das Märchen glaubt ja niemand wirklich mehr, oder?
    Copyright hin oder her, die junge Generation scheißt eh darauf und hat sie schon immer, wird halt das Buch wieder im Copyshop kopiert. Hauptsache jede Möglichkeit die Bildung in unserem Land zu stärken wird versemmelt!
    Geändert von h34d1355_h0r53 (01. 03. 2009 um 16:22 Uhr)

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    1.193
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Börsenverein: Uni Würzburg wegen digitaler Bibliothek verklagt

    Wenn ich mir ansehe, dass manche Fachliteratur ~80 Teuro (Sonderpreis) kostet, man sie aber ohnehin nur für ein Semester braucht, frage ich mich, ob dieser Verein die gleichen Symptome einer geistigen Umnachtung entwickelt wie die Music And Film Industry of America. Übrigens Fachliteratur für eine Veranstaltung, von denen man dann durchaus 6 pro Semester hat. Also seien wir mal Kulant und rechnen mit 6x40€=240€. Dann ist es eine Wohltat, wenn man online irgendwas nachschlagen kann oder der Prof sein eigenes Buch digitalisiert.
    Recht preiswerte Bücher kauft man sich und schlägt noch Jahre später was darin nach, aber für Recherchen und praktisch zwei bis zehn Seiten Ergebnis pro Buch macht das kein Mensch.
    Als nächstes gehen die vielleicht gegen die Verkaufsangebote älterer Semester vor, weil ja jedes gebraucht gekaufte Buch bedeutet, dass es nicht regulär gekauft wurde.

  4. #4
    Mitglied Avatar von kQnaP
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    21
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Börsenverein: Uni Würzburg wegen digitaler Bibliothek verklagt

    Ich komme auch aus er Nähe von Würzburg und muss sagen, dass die Gebäude wirklich nicht mehr die besten sind und man lieber da das Geld reinstecken sollte.

    Was die Bücher betrifft ... ok ... der blöde Verein da den niemand kennt aber viel Aufmerksamkeit will ( wahrscheinlich sitzen da 4 Leute drin und lachen sich nen Wolf) möchte halt auch sein Geld behalten. Ist ja auch eigtl alles nachvollziehbar. Aber was ich nicht verstehe ist, auf der einen Seite investiert man MILLIONEN in Bildung , ABER auf der anderen Seite tut man dann solchen Idioten aus der Wirtschaft wieder recht geben ... Die Bücherbinder verdienen mit Bücher die 80 € kosten genug Kohle !!!!! warum sollten sie bei so nem mist auch noch recht gesprochen bekommen.

    Ich studiere zwar noch nicht selber, werde das aber in absehbarer Zeit tun, aber ich frage mich und das sagen auch unsere Lehrer immer wieder. WARUM ! WARUM !? WAAARUM GEHT IHR STUDIS NICHT MAL AUF DIE STRAßE ?!?!?!
    Ihr habt Macht, weil ihr die BASIS seid ! Warum unternehmt ihr nicht etwas und warum schau ihr nur zu ?

    Sorry aber maulen und das nicht mal öffentlich macht die Situation auch nicht besser.....

  5. #5
    Mitglied Avatar von getyourkicks
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Ganz woanders
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Börsenverein: Uni Würzburg wegen digitaler Bibliothek verklagt

    Passt alles

    http://www.heise.de/newsticker/US-Ge...meldung/133695

    ein kommentar:

    http://www.heise.de/newsticker/foren...16360880/read/

    was die Sache ziemlich gut trifft.

    getyourkicks

  6. #6
    Mitglied Avatar von Mr.Harmlos
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Börsenverein: Uni Würzburg wegen digitaler Bibliothek verklagt

    Wissen ist gefährlich das führt zum noch gefährlicherem Nachdenken ... und wer zuviel denkt und weiss ... kann daran totgemacht werden.

  7. #7
    Logidepp
    Gast

    Standard Re: Börsenverein: Uni Würzburg wegen digitaler Bibliothek verklagt

    Ich wusste es doch schon immer: Johannes Gutenberg war nichts anderes als ein Pioneer der Raubkopierer! Ts...ts...ts... Der Börsenverein, IFPI, Bertelsmann und wie sie alle heißen können doch 'mal wieder bei der Bundesregierung jammern gehen, um so das Urheberrecht auf ca. 500 Jahre zu verlängern. Dann könnten die die Nachkommen ja noch schnell abmahnen,,,Die Zypries ist für "tolle Ideen" doch immer zu haben - besonders wenn sie entwicklungshemmend sind!

    In diesem Sinne, Baxter

    P.S., im ernst: DAS ist doch schon das "Vorgeplenkel" zur Einführung des Dritten Korbes!!! Siehe z.B. HIER. Die Zypries sagt doch auf der eigenen homepage folgendes (Quelle)
    "Und bei uns denken manche bereits an einen „Dritten Korb“ einer Urheberrechtsreform."

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Börsenverein: Uni Würzburg wegen digitaler Bibliothek verklagt

    Zitat Zitat von kQnaP
    ? WAAARUM GEHT IHR STUDIS NICHT MAL AUF DIE STRAßE ?!?!?!
    Ihr habt Macht, weil ihr die BASIS seid !
    Wunschdenken! Ich war damals auf den Demos, als es darum ging Studiengebühren zu verhindern. Und es waren große Demos.

    Aber wer demonstriert tut niemandem weh. Verlorene Zeit.

  9.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •