Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    77

    Standard Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    In einer aktuellen Studie zum Thema Amoklauf und deutlichen Gewalttaten der Technischen Universität Darmstadt will man eindeutige Anzeichen für solcherlei Taten gefunden haben. Von Integrationsproblemen, bis hin zum Hang zu brutalen medialen Inhalten werden nicht mit sogenannten Indikatoren gespart. Auftraggeber war das Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie Berlin. Ausschlaggebend und dieser Studie zugrundeliegend waren dabei auch Forschungen und Risikomodelle aus den USA, die der Krisenfrüherkennung dienten und 2006 zu einem Ansatz für ein Lösungsmodell führten.

    Dr. Jens Hoffmann, forensischer Psychologe von der TU Darmstadt nahm dazu in Zusammenarbeit mit Karoline Roshdi die sieben der mittlerweile acht in Deutschland vorgekommenen Amokläufe als Grundlage, um repräsentative Ergebnisse ausmachen zu können. Schon an dieser Stelle mag sich der Leser fragen, ob es ausreicht, anhand dieser geringen Anzahl an Fällen, eine verallgemeinernde Studie erstellen zu können.


    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    11
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    am besten wir lassen uns alle mal verhaften
    somit kann man alle "möglichen" amok täter von der bildfläche schaffen

    ich kann von mir behaupten ich bin ein einzelgänger und spiele gewaltspiele ^^

    verhaftet mich!

  3. #3
    Mitglied Avatar von DanteConstantin
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    255.255.255.0
    Beiträge
    1.231
    Danksagungen
    39

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Ich denke dass diese Studie das ganze sehr objektiv angeht. Ich sehe hier nirgends dass Killerspiele der Auslöser sind. Also übertreibt mal nich gleich mit dem Geheule. Ich denke aber auch dass es ganz gut ist dass es nicht noch mehr studienobjekte gibt.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    670
    Danksagungen
    0

    Arrow Risikogruppe

    Zitat Zitat von Muskatnuss
    ich kann von mir behaupten ich bin ein einzelgänger und spiele gewaltspiele ^^
    Zumindest fällst du in die Risikogruppe, wie du schon selbst erkannt hast.

  5. #5
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Falsches Thema. Sorry.
    Geändert von DasFragezeichen (17. 03. 2009 um 08:58 Uhr)

  6. #6
    Retro-Nerd-Hippie

    ex-Moderator

    Avatar von MSX
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    9.765
    Danksagungen
    441

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von DanteConstantin
    Ich denke dass diese Studie das ganze sehr objektiv angeht. Ich sehe hier nirgends dass Killerspiele der Auslöser sind. Also übertreibt mal nich gleich mit dem Geheule. Ich denke aber auch dass es ganz gut ist dass es nicht noch mehr studienobjekte gibt.
    Jein. Objektiv in gewisser Weise durchaus. Daß Killerspiele nun aber der alleinige oder hauptaugenmerkliche Auslöser seien, das steht da auch nirgendwo. Das sehen nur die Politik so und gewisse Spinner natürlich, außerhalb selbiger.

    Und nein, es gäbe sehr wohl massenweise mehr Studienobjekte, denn die Studie bezieht sich in ihrer gewüschten Aussage nicht allein auf Amokläufer, sondern auch gegen extreme Gewalt und davon gibts jeden Tag mehr als genug an allen Ecken und Enden.

  7. #7
    Mitglied Avatar von nomit2
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    /home/timon
    Beiträge
    389
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von DasFragezeichen
    Btw: Wie oft haben Beckstein, Merkel und co. schon Counterstrike gespielt (ich meine nicht nur zugeguckt, sondern wirklich auch ernsthaft versucht mit_zu_spielen und zu verstehen). Ich denke es wäre ganz gut, wenn die eSportliegen diese Leute mal einladen würde.
    [ironie]Damit würdest du Ihnen ja aber ein Argument wegnehmen, das kann es ja nicht sein [/ironie]

    Solange ein "Sündenbock" bzw. "Sündenspiel" greifbar vorhanden ist muss man sich nicht um das wirkliche Problem kümmern. IMO lassen sich Amokläufe nie und nimmer komplett verhindern. Nur das zu sagen kommt ja bei uns Wahlvieh nicht gut an.

    Und wenn ich mir diese "Risikomerkmale" ansehe, die wie MSX schon bemerkte echt viele Konjunktive enthalten, sehen die Chancen noch schlechter aus.

    Ich habe auf die Schnelle leider keine Zahl gefunden wieviele junge Männer zwischen 14 und 22 in D leben. ich schätze einfach mal. Bei ~ 40 Mio Männern sind 10% in dieser Altersklasse, also 4 Mio. Selbst wenn ich jetzt die anderen "Risikomerkmale" abrechne bin ich mir sicher, das eine sechsstellige Zahl übrig bleibt.

    Ein Zusammenhang sei weiterhin darin zu erkennen, dass die Jugendlichen von Selbstmord sprachen, ihren Amoklauf ankündigten und ihren Hang zu Waffen durch Vorzeigen selbiger in der Schule demonstrierten. Auch die sogenannten "Todeslisten" seien in der Mehrzahl vorgefunden worden.
    Ich will jetzt niemandem in dieser Altersgruppe zu nahe treten, sondern gehe von mir aus. Dummerweise ist diese Altersgruppe sowieso schon hormonell gestresst. Und da macht man eben auch mal dicke Backen und brabelt was in die Welt ohne nachzudenken und um sich wichtig zu machen (wie gesagt, ich blicke da auf meine Erfahrungen zurück).

    Super, und nun ? Alle prophylaktisch unter Beobachtung stellen oder ähnliches ? Haut net hin, das schafft selbst unser Wolfgang nicht.

    Man versucht etwas meiner Meinung nach sehr komplexes in "einfache" Muster zu pressen. Kann nicht funktionieren.

  8. #8
    Mitglied Avatar von stony-rue
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    323
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von DanteConstantin
    Ich denke dass diese Studie das ganze sehr objektiv angeht. Ich sehe hier nirgends dass Killerspiele der Auslöser sind. Also übertreibt mal nich gleich mit dem Geheule.
    indirekt steht das sehr wohl dort. so werden videospiele als einziges, gewalt beinhaltendes medium genannt.

  9. #9
    Retro-Nerd-Hippie

    ex-Moderator

    Avatar von MSX
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    9.765
    Danksagungen
    441

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von Interview
    Alle Täter zeigten Interesse an gewalthaltigen Mediendarstellungen. Bei vier von ihnen konnte sogar eindeutig ein konkretes mediales Vorbild für ihre Tat bestimmt werden, entweder eine Filmfigur oder ein realer Amokläufer. Bei vier der Täter konnte ein übermäßig starkes Interesse an Videospielen festgestellt werden, beispielsweise indem große Teile der Freizeit mit solchen Spielen verbracht wurden.
    Zitat Zitat von gulli:news
    Ein weiterer vorrangig übereinstimmender Aspekt sei das Interesse an Mediendarstellungen mit tendentiell hohem Gewaltausmaß, was man bei vier von ihnen auch bei den Ermittlungen im Rahmen der privaten Lebensräume vorfinden konnte in Form von Videospielen, die scheinbar auch einen Großteil der Freizeitbeschäftigung darstellten.
    Ne. So direkt ist das nicht. Er geht allgemein von Zeugs mit Gewalt aus. Hier zu finden waren Videospiele in vier von sieben Fälle, in gleicher Zahl allerdings auch Filmfiguren oder reale Amokläufer. Ob sich das nun überschneidet an einer Stelle, das weiß man leider nicht. Also, ob da einer Amokläufer und/oder Filmfiguren und/oder Beschäftigung mit Videospielen toll fand, das ist hier auch nicht klar. Um das erfahren zu dürfen sollst Du Dir wohl gefälligst diese Zeitschrift da kaufen.

    Wie schon im News-Kommentar erwähnt: Ich halte so eine Statistik eh für relativ sinnfrei. Sieben "Probanden" stehen für alle Gewalttäter und alle Amokläufer? Lächerlich. Drum braucht man sich da auch gar nicht so an den Zahlen aufhängen. ;-)

  10. #10
    Mitglied Avatar von derPingu
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    269
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von DanteConstantin
    Ich denke dass diese Studie das ganze sehr objektiv angeht. Ich sehe hier nirgends dass Killerspiele der Auslöser sind. Also übertreibt mal nich gleich mit dem Geheule. Ich denke aber auch dass es ganz gut ist dass es nicht noch mehr studienobjekte gibt.

    "Alle Täter zeigten Interesse an gewalthaltigen Mediendarstellungen. Bei vier von ihnen konnte sogar eindeutig ein konkretes mediales Vorbild für ihre Tat bestimmt werden, entweder eine Filmfigur oder ein realer Amokläufer. Bei vier der Täter konnte ein übermäßig starkes Interesse an Videospielen festgestellt werden, beispielsweise indem große Teile der Freizeit mit solchen Spielen verbracht wurden."


    http://www.tu-darmstadt.de/vorbeisch...ht_8064.de.jsp

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    Hier
    Beiträge
    69
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von Muskatnuss
    am besten wir lassen uns alle mal verhaften
    somit kann man alle "möglichen" amok täter von der bildfläche schaffen

    ich kann von mir behaupten ich bin ein einzelgänger und spiele gewaltspiele ^^

    verhaftet mich!
    darüber würd ich keine Witze machen, mich hat die Polizei gestern Mittag wegen einer Äußerung vor zwei Jahren über CS 1.6 aus dem Unterricht geholt, wobei das ohne Strafanzeige erfolgende Gespräch mehr angenehm als Anklagend war.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    190
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Und das alles hat er in einer "Studie" festgestellt?
    Ganz ehrlich, solche übereinstimmungen (und zwar alle genannten) sind mir auch auf aufgefallen.
    Krieg ich jetzt mein Diplom in Psychologie ?

  13. #13
    Mitglied Avatar von soricsoon
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Germany / USA
    Beiträge
    1.771
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von derPingu
    "Alle Täter zeigten Interesse an gewalthaltigen Mediendarstellungen. Bei vier von ihnen konnte sogar eindeutig ein konkretes mediales Vorbild für ihre Tat bestimmt werden, entweder eine Filmfigur oder ein realer Amokläufer. Bei vier der Täter konnte ein übermäßig starkes Interesse an Videospielen festgestellt werden, beispielsweise indem große Teile der Freizeit mit solchen Spielen verbracht wurden."


    http://www.tu-darmstadt.de/vorbeisch...ht_8064.de.jsp
    Bei vier der Täter konnte ein übermäßig starkes Interesse an Videospielen festgestellt werden, beispielsweise indem große Teile der Freizeit mit solchen Spielen verbracht wurden.
    Die Tendenz in Richtung "Spiele sind böse" ist erkennbar, kein Wunder eigentlich, bei der von den Medien inszenierten Hetze ist ja jeder ein Killer der nur im Ansatz dagegen argumentiert. Diese "Studie" ist im Grunde überflüssig.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Wulk
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    463
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Taucht in dem Aufsatz das Wort 'Schützenverein' an irgend einer Stelle auf?

  15. #15
    Mitglied Avatar von fideel
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    33
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von Skund
    Und das alles hat er in einer "Studie" festgestellt?
    Ganz ehrlich, solche übereinstimmungen (und zwar alle genannten) sind mir auch auf aufgefallen.
    Krieg ich jetzt mein Diplom in Psychologie ?
    Mir auch, aber mich fragt eben keiner.
    Herr Dr. Hoffmann war auch der Erste den ich über dieses Thema hab reden hören, noch bevor ich vom Amoklauf wusste. Wie man anhand seiner Kriterien auf potentielle Täter aufmerksam werden soll hat sich mir auch noch nicht erschlossen. Hmm...? Er wirds schon wissen.

    Ich denke nicht, dass die Ergebnisse ausser den Medien, Politikern oder sonst wem was nützen, dennoch ist es natürlich nicht verkehrt sich damit auseinander zu setzen. Schaden tut es nicht. Mir dreht sich eigentlich nur der Magen dabei um, was der ein oder ander daraus ableitet.

    Herr Hoffmann hat echt verdammes Glück gerade jetzt seine Studie veröffentlichen zu dürfen, hätte sonst keine Sau interessiert.

  16. #16
    Mitglied Avatar von soricsoon
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Germany / USA
    Beiträge
    1.771
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von fideel
    Mir auch, aber mich fragt eben keiner.
    Herr Dr. Hoffmann war auch der Erste den ich über dieses Thema hab reden hören, noch bevor ich vom Amoklauf wusste. Wie man anhand seiner Kriterien auf potentielle Täter aufmerksam werden soll hat sich mir auch noch nicht erschlossen. Hmm...? Er wirds schon wissen.

    Ich denke nicht, dass die Ergebnisse ausser den Medien, Politikern oder sonst wem was nützen, dennoch ist es natürlich nicht verkehrt sich damit auseinander zu setzen. Schaden tut es nicht. Mir dreht sich eigentlich nur der Magen dabei um, was der ein oder ander daraus ableitet.

    Herr Hoffmann hat echt verdammes Glück gerade jetzt seine Studie veröffentlichen zu dürfen, hätte sonst keine Sau interessiert.
    Herr Dr. Hoffmann war auch der Erste den ich über dieses Thema hab reden hören
    Nö...ein gewisser Pfeiffer redet schon länger darüber...

  17. #17
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Zitat Zitat von gullinews
    Ein weiterer vorrangig übereinstimmender Aspekt sei das Interesse an Mediendarstellungen mit tendentiell hohem Gewaltausmaß, was man bei vier von ihnen auch bei den Ermittlungen im Rahmen der privaten Lebensräume vorfinden konnte in Form von Videospielen, die scheinbar auch einen Großteil der Freizeitbeschäftigung darstellten.

    Nur geht aus dieser Aussage nicht klar hervor, was Ursache und was Wirkung ist, was vielleicht auch beabsichtigt ist .

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    22
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    manche leute müssen wirklich mit mehr oder weniger sinnvollen beschäftigungen ihr geld verdienen..

    ..ich sollte mit dem studieren anfangen!

  19. #19
    Mitglied Avatar von Spellcraft
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    784
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    Yay ich bin ein Amokläufer
    Gleich mal mit Papas Luftgewehr morgen in der Schule rumballern


    Was fürn quatsch. Vorallem find ich toll, das die Amokläufe im Ausland bestimmt ausgelassen wurden.
    Den die könnte man hinzuziehen.

  20. #20
    Mitglied Avatar von orangen-junkie
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    266
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Studie zu Amokläufern: Deutliche Risikomerkmale erkennbar

    (ironie) Am geilsten war eh der Heckenschütze 1966 in Amerika. (/ironie)

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •