Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.034
    Danksagungen
    8

    Standard FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Die Untersuchungen in Hinblick auf den vorzeitigen Leak des neuesten X-Men Kinofilms verursachte einen erheblichen Schaden. Bei einer Razzia in Dallas wurden die Server eines Webhosters beschlagnahmt. Schätzungsweise 50 Unternehmen haben weder Zugang zu ihren Webseiten, noch zu ihren Mailkonten.

    Auf der Suche nach den Urhebern des Leaks von "X-Men Origins: Wolverine" (gulli berichtete) hat das FBI jetzt ohne Rücksicht auf Verluste zugeschlagen.


    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von Thunderhorn
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Wenn das wirklich stimmt und die Hintergründe mehr als schleierhaft sind, ist die ganze FBI Aktion eine riesen Lachnummer.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    also das fbi kennt wohl die verhältnissmäßigkeiten nicht
    ein bescheuerter film steht dem umsatz und den jobs von 50 Firmen entgegen und da hat der film beim FBI vorrang...
    kein wunder das die arbeitlosenzahlen bei dennen nur am steigen sind.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Kamikaze_Urmel
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    774
    Danksagungen
    5

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Zitat Zitat von griever92
    also das fbi kennt wohl die verhältnissmäßigkeiten nicht
    ein bescheuerter film steht dem umsatz und den jobs von 50 Firmen entgegen und da hat der film beim FBI vorrang...
    kein wunder das die arbeitlosenzahlen bei dennen nur am steigen sind.
    Das ist doch das Land der UNBEGRENZTEN Möglichkeiten, da darf man sowas, und weil die Möglichkeiten unbegrenzt sind, gibt es da eigentlich auch unbegrenzt viele Arbeitsplätze, somit wäre deine Argumentation Ausgehebelt (!!!ACHTUNG!!! SARKASMUS )

    Die Amis wollen ebend Gesprächsthema Nr.1 sein. Die letzte Zeit war das BKA sehr weit oben im Gespäch, jetzt wollen die Amis ebend wieder nach oben

    --->Mal ernsthaft jetzt, das ist doch der Reinste Müll den die da gemacht haben...

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    243
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Wer da nicht klagt, hat es doch nicht anders verdient.

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Naja, wenn einigen Firmen jetzt die Arbeitsgrundlage für mehrere Wochen fehlt gehen sie vielleicht pleite - wayne kümmerts? Wir haben die Wirtschaftskriese und ob da jetzt drei Firmen mehr pleite gehen oder nicht ist egal - Hauptsache die Filmindustrie hat sich zusammen mit dem FBI wichtig gemacht und für Trouble gesorgt.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    209
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    da kann man nur hoffen das einige der firmen größerere firmen sind mit großer finanzkraft die die mittel und möglichkeiten haben effektiv dagegen vorzugehen und dadurch großen schaden erlitten haben und dementsprechend zurück schlagen. das ist echt wahnsinn. stellt euch vor der leak wäre über ein bekannteres datenzentrum gegangen zum beispiel im größten deutschlands in frankfurt. dann wären die hälfte aller deutschen firmen ohne website email etc. hunderte onlineshops einfach tot. wie groß das datacenter in den usa ist weiß ich leider nicht. aber trotzdem absolut unverhätlnismäßig und vor allem schwachsinnig!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    160
    Danksagungen
    1

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    können sich die firmen nicht mit sowas wie ner einstweiligen verfügung wehren? ich meine die aktion ist offensichtlich unverhältnismäßig und man hat doch rechtsmittel, um sich zu wehren.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    431
    Danksagungen
    1

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    nöö glaube nciht, nach 9/11 konnten sovieel gesetze durchgebracht werden, die solche Rechte bescheniden. Du kannst unter Terrorverdacht auch länger als 48 stunden festgehalten werden ohne das du einen Anwalt kontaktieren darfst;-)

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    391
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Zitat Zitat von damario89
    nöö glaube nciht, nach 9/11 konnten sovieel gesetze durchgebracht werden, die solche Rechte bescheniden. Du kannst unter Terrorverdacht auch länger als 48 stunden festgehalten werden ohne das du einen Anwalt kontaktieren darfst;-)
    Du kannst in denn USA als mutmaßlicher Terrorist dein leben lang festgehalten werden. Ein hoch auf die Sicherheit die wir dank der neuen Gesetze nach dem 11.Sep haben

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    209
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    stimmt spätestens unter terrorverdacht verlierst du einfach quasi alle rechte und die können machen was die wollen und man hat kuam eine möglichkeit da etwas gegen zu unternehmen. und für schäden die daudrch entstehen wie jobverlust und co kommt natürlich niemand auf auch wenn sich irgendwann rausstellt man ist unschuldig. ist schon wahninn aber unter terrorverdacht stehn se wohl nicht aber ob man dagegen was machen kann wird sich zeigen. vllt sind ja einige online shops dort kunden und sind jetzt offline und knnen nichts verkaufen die werden garantiert klagen dann.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    68
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Soweit ich (ohne Fachkenntnisse) bescheid weiß kennen die Amerikaner das Wort "Verhältnismäßigkeit" nicht. Es gibt doch gerade die Gerichtsverhandlung um den WoW-Bot "Glider". Da wird eine Firma (MDY) quasi in den Ruin getrieben, weil diese ihr aktuelles Tagesgeschäft nicht weiter betreiben dürfen. Dies auf keiner Grundlage, nur weil Blizzard das so wollte. Blizzard hat durch so einen Bot (wenn überhaupt) <10% Einnahmeverlust. MDY hingegen 100% Einnahmeverlust. So das MDY im vorfeld (obwohl noch kein Urteil gefallen ist) sein Geschäft aufgeben muss und die Kunden im Stich lassen muss. Das kann es doch nicht sein...

  13. #13
    Mitglied Avatar von DanteConstantin
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    255.255.255.0
    Beiträge
    1.231
    Danksagungen
    37

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Ich tät lAchen, wären einige FBI-Server dabei gewesen. (Stichwort V-Mann und co)

  14. #14
    Mitglied Avatar von c64er
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Wird ermittelt
    Beiträge
    1.353
    Danksagungen
    391

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Jau am besten alles Sperren was geht, egal welcher Kunde betroffen ist und welche Existenz dahinter steckt. Da scheinen wohl technische Genies dahinter zu stecken was? Da gibts Unternehmen, die auf eMail nicht mehr verzichten können. Zahlt denen das FBI auch die Ausfallzeit? Das würde mich brennend interessieren

  15. #15
    Mitglied Avatar von Duckmichweg
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    526
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Zitat Zitat von c64er
    Zahlt denen das FBI auch die Ausfallzeit? Das würde mich brennend interessieren
    Das FBI kann nicht zahlen, sondern nur der Staat. Und wenn du gegen den Staat Schadensersatzforderungen hast, zahlst du bzw. das Volk unweigerlich (indirekt versteht sich) für den Schaden.

  16. #16
    Nicht aktiv Avatar von ToyAs
    Registriert seit
    Jan 2001
    Ort
    DDR
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    869

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Zitat Zitat von ThYpHoOn
    Soweit ich (ohne Fachkenntnisse) bescheid weiß kennen die Amerikaner das Wort "Verhältnismäßigkeit" nicht. Es gibt doch gerade die Gerichtsverhandlung um den WoW-Bot "Glider". Da wird eine Firma (MDY) quasi in den Ruin getrieben, weil diese ihr aktuelles Tagesgeschäft nicht weiter betreiben dürfen. Dies auf keiner Grundlage, nur weil Blizzard das so wollte. Blizzard hat durch so einen Bot (wenn überhaupt) <10% Einnahmeverlust. MDY hingegen 100% Einnahmeverlust. So das MDY im vorfeld (obwohl noch kein Urteil gefallen ist) sein Geschäft aufgeben muss und die Kunden im Stich lassen muss. Das kann es doch nicht sein...
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen und die Grundlage des Geschäftes ist nun mal nicht gegeben (legal) da das Programm in den Spielverlauf(die Offsets vom MDY-Server die nun fehlen um zu glieden) eingreift was nun mal nicht gestattet ist da gibts nix drann zu rütteln.

  17. #17
    Mitglied Avatar von unimatrix01
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    1.678
    Danksagungen
    5

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    beste beispiel für die abhängigkeit zum computer dre heutige zeit...

    es gibt immer noch telefone - handys, telefax und auch andere möglichkeiten geschäften nach zugehen...

    früher gab es kein internet und man konnte auch geschäfte führen...

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    42
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Zitat von Duckmichweg
    Das FBI kann nicht zahlen, sondern nur der Staat. Und wenn du gegen den Staat Schadensersatzforderungen hast, zahlst du bzw. das Volk unweigerlich (indirekt versteht sich) für den Schaden.
    du glaubst doch nicht etwa das du als bürger den staat eine behörde die polizei einen richter oder einen politiker auf Schadensersatz oder sonstwas verklagen kannst, hast du als normaler bürger überhaupt was zu sagen? ich glaube nicht weder hier und schon gar nicht im land der unbegrenzten möglichkeiten.

  19. #19
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.582
    Danksagungen
    0

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Zitat Zitat von moonstone25
    du glaubst doch nicht etwa das du als bürger den staat eine behörde die polizei einen richter oder einen politiker auf Schadensersatz oder sonstwas verklagen kannst, hast du als normaler bürger überhaupt was zu sagen? ich glaube nicht weder hier und schon gar nicht im land der unbegrenzten möglichkeiten.
    Noch nie was vom § 839 BGB gehört?

  20. #20
    Mitglied Avatar von unimatrix01
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    1.678
    Danksagungen
    5

    Standard Re: FBI Razzia: Webhoster vom Netz genommen

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Noch nie was vom § 839 BGB gehört?

    sowas gibt es in den usa aber nicht da erlaubt der patriotact so ziemlich alles. falls mal einer versehntlich im verhör stirbt war es ein erfolgreicher aufsehenerregender selbsttötungsversuch.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •