Die Sicherheitsexperten von Symantec konnten einen deutlichen Zuwachs der Aktivitäten des Waledac-Wurms feststellen. Vorrangig äußert sich diese durch eine enorme Menge an verschickten Spam-Mails.

Die Autoren des Waledac-Schädlings bedienen sich dabei einiger interessanter technischer Raffinessen. Beispielsweise wird in den verlinkten Nachrichten ein Ort in der Nähe des Empfängers erwähnt. Damit will man maßgeblich das Interesse auf der Seite des Lesers wecken. Aus dem Report geht im weiteren hervor, dass Waledac überaus aktiv ist. Zu Recht könne man von einer Spam-Welle sprechen.

weiterlesen