Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.034
    Danksagungen
    8

    Standard Google: Eigene Twitter-Suchmaschine geplant

    Der Internetgigant Google plant einen Ausbau seiner Dienste. In diesem Fall soll eine Microblogging-Suchmaschine her.

    Aktuell sind die Entwickler noch mit der Entwicklung beschäftigt. Aus einem Blog-Eintrag gehen bereits erste Eckdaten hervor. Neben Twitter sollen auch weitere Microblogging-Plattformen in die Suche eingeschlossen werden. Je nach Relevanz will man die Inhalte sodann den Usern präsentieren.

    weiterlesen

  2. #2
    Dafrad
    Gast

    Standard Re: Google: Eigene Twitter-Suchmaschine geplant

    Eine gute Idee! Bei den etlichen Twitter-Usern und den zahlreichen Nachrichten... Dann sollte es aber am besten zwei Suchvarianten geben:
    - Suche eines Schlagwortes in allen Nachrichten aller Twitterer
    und
    - Suche nach Twitterseiten, wenn man wissen möchte, ob eine Person/Firma oder whatever überhaupt ne Twitterseite hat.

    Bislang nutze ich http://hashtags.org/ welche die Hashtags der Messages durchsucht. Gibts noch bessere Alternativen?

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    277
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Google: Eigene Twitter-Suchmaschine geplant

    Yeaaah, wieder ne Twitter News!

    Endlich, ich hatte schon Angst, dass diese Woche alle Reissäcke in China stehenbleiben.

    Und dann BAAAANG - There it IS! - am Sonntag kippt doch tatsächlich einer um!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Xorz1st
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Nirvana
    Beiträge
    141
    Danksagungen
    0

    Thumbs down Re: Google: Eigene Twitter-Suchmaschine geplant

    Kann Ratatata nur zustimmen und habe es auch schon mal gepostet.... Was soll der Mist, wertes Gulliteam? Überhaupt sehe ich mittlerweile keinen Grund mehr eine Debatte über das Niveau der News zu führen, denn die haben wirklich nichts mehr mit dem früheren Gulligrundgedanken von Gulli zu tun. Es geht nur noch um Quantität und die News haben eine Ausrichtung, die ich nicht mehr einordnen kann. Auch die derzeitigen News über SPD Wahlkämpfe und Präsidentschaftswahlen kann ich hier nicht verstehen. Das ist eigentlich früher nicht das Gullihauptthema gewesen... Jeder hat seine Fachgebiete und bei Gulli rechne ich mit anderen News als bei Spiegel online oder dem Deutschen Blumen- Groß- und Importhandel.

    Wohin soll das nur führen? Wie oft muss ich News noch mit einem Stern bewerten? Man, man, man.....

    Naja ich gehe jetzt erst einmal auf n-tv.de und vielleicht ist dort ja eine interessante News über den Jahresumsatz der Artweger GmbH und Co KG zu finden, die laut Google Badewannen und Duschabtrennungen herzustellen scheint....

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    132
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Google: Eigene Twitter-Suchmaschine geplant

    Sehr gute News. Für twitter interessiere ich mich sehr und es ist auch interessanter als immer nur diese warez-news.

    Gute Arbeit, weiter so. Bzw. mehr davon.

  6. #6
    Mitglied Avatar von messmachine
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    71
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Google: Eigene Twitter-Suchmaschine geplant

    Ich finde solche Informationen auch interessant!

    Das dürfte für Google wohl auch vor allem deswegen interessant sind, weil sie durch eine Suche bei Twitter eine Echtzeitsuche hätten. Das ist bei ihrer Standartsuchmaschine ja nicht mal ansatzweise so. Da dauert es teilweise schier ewig, bis neue Informationen/Seiteninhalte eingelesen wurden. Das Web ist halt ziemlich groß.
    Ich habe das sehr gut am Wahltag der Europawahl gesehen. Ich habe die Wahl über Twitter verfolgt und so teilweise im Sekundentakt neue Informationen von und über die Piratenpartei und den Stand der Auszählungen in ganz Europa bekommen. Mir ist kein anderes Informationsmedium bekannt, wo ich so schnell, so viel Informationen zur Verfügung gestellt bekomme!
    Ich habe schon öfters den Vorwurf gelesen, dass man bei Twitter ja nicht sicher sein kann, dass das geschriebene auch der Wahrheit entspricht. Das stimmt Grundsätzlich natürlich, wie bei nahezu allem was von Usern veröffentlich wird, wie z.B. auch Blogs, Indymedia oder diesem hier.
    Bei mir kamen bis jetzt auf meine Fragen sehr schnelle und konstruktive Antworten, über die Wahl wurde hauptsächlich mit Links zu offiziellen Seiten und kurzen Zusammenfassungen berichtet und Meinungen konnten diskutiert werden.
    Ich kann natürlich auch den Mist von 2000 Leuten verfolgen, die gerade darüber schreiben, dass sie mit Durchfall auf einem Klo in Iowa sitzen.
    Ich habe aber auch die Freiheit es zu lassen und mir Informationen von Firmen, Blogs, Politikern, Künstlern, Zeitungen, Fernsehsendungen wie z.B. der Tagesschau und der gleichen anzeigen lassen.
    Das Selbe gillt dann auch für eine Suchmaschine.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    120
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Google: Eigene Twitter-Suchmaschine geplant

    Ich finds eigentlich ganz gut, dass es hier nicht nur um Raubmordkopierer und KiPo-Sperren geht.
    Aber Twitter ist trotzdem zumeist ziemlicher Schrott. Gewiss gibt es Situationen, in denen das ganz nützlich sein kann, aber das meiste ist einfach nur belangloser Schrott.
    Daher denke ich nicht, dass man dafür eine Extra-Suchmaschine braucht...

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •