Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 101 bis 117 von 117
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Die Einigung hinsichtlich der Urheberabgaben von portablen Speichermedien ist so gut wie beschlossen. Einige Fragen sind derweil noch ungeklärt.

    Die Verhandlungen und Gespräche zwischen den Importeuren von portablen Speichermedien und der Verwertungsgesellschaft GEMA sind so gut wie abgeschlossen. Offenbar hat man sich auf eine Gebühr von zehn Cent pro Stück geeinigt. Diese Kosten sollen unabhängig von der Größe des Mediums veranschlagt werden.

    weiterlesen

  2. #101
    Mitglied Avatar von elk
    Registriert seit
    Apr 2000
    Ort
    gern :)
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    14

    Standard

    Zitat Zitat von H1N1
    Eigentlich kann doch jeder, der sich sein Zeug dort runterlädt, froh sein darüber.
    Die Klarnamen werden künftig verschwinden in den Files und vielleicht wird jeder Upper es für angebracht halten sein Teil mit PW zu verpacken.
    Dann kehrt die Normalität zurück und alles wird wie zuvor, nur eben sicherer für alle Beteiligten.
    Da wird keine Software gegen helfen. Da müßte man schon woanders ansetzen. Wo, das sollen die mal schön alleine herausfinden.
    Also ... GEMA nachdenken.
    Es änderte sich durchaus einiges, wenn etwa Hoster wie rapidshare ohne Übergangsfrist gepackte und/oder PW-geschützte Dateien generell abweisen...

  3. #102
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    198
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Zitat Zitat von elk
    Es änderte sich durchaus einiges, wenn etwa Hoster wie rapidshare ohne Übergangsfrist gepackte und/oder PW-geschützte Dateien generell abweisen...
    Dann nimmt man eigenentwickelte Formate oder versteckt einfach die Daten in Bildern. Es gibt genug Möglichkeiten.

  4. #103
    Mitglied Avatar von redfox2809
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    70
    Danksagungen
    1

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Zitat Zitat von materienkenner
    Find ich gar nicht schlecht, eine solche Regelung. Wenn man sich vor Augen führt, wie viel Musik illegal über USB-Sticks ausgetauscht wird, ist das eigentlich noch zu wenig.

    Wenn man mal eine Sekunde an die Künstler dahinter denkt, wird meine Auffassung auch ganz schnell zur einzig richtigen.
    Das Problem ist nur das die Künstler davon wohl das wenigste sehen werden. Das meiste streichen doch gierige Plattenbosse ein. Naja mir solls egal sein da ich dafür definitiv nix für Musik bezahle.

  5. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    762
    Danksagungen
    81

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Haben wir unsere Kulturflatrate nicht alle eigentlich schon, seitdem es die CD gibt zahlen wir in form von Hardware und Datenträgern abgaben an die Urheber.

    Echt langsam bin ich diesen ganzen Schwachsinn leid, die sollen endlich eine EU-weite Kulturflatrate einführen, für 10 € pro person pro Monat oder mehr und die ganze Welt hat Frieden. Aber dann wäre die GEMA ja überflüssig und würde kein Geld mehr einheimsen, und alle Warez-Seiten würden zu legalen Datenbanken werden, und die Rechtsanwälte alle arbeitlos.

    Das geht ja nicht -.-

  6. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Erding
    Beiträge
    124
    Danksagungen
    1

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Also ich hab zwar jetzt nur die erste Seite an Beiträgen
    gelesen aber wie wäre es mit einer Sammelklage
    gegen die GEMA?

    Sie verklagen uns weil wir Musikpiraterie betreiben
    (wobei hier auch nur ein Minibruchteil an die Künstler
    geht wenn was eingeklagt wird), also verklagen wir
    die GEMA weil sie uns für Sachen bei denen der
    Verwendungszweck ungewiss ist, verklagen möchte.

    Das wäre genauso wie wenn ich sage:
    Der GEMA - Chef hat meine Mama gestern Abend
    beleidigt und darum darf ich ihn jetzt töen*ihnabknall*

    Und das mit 17 Cent/DVD is doch auch n Witz oder?
    Jetzt weis ich endlich warum die nicht mehr
    überspielbar sind wenn 1 mal was drauf war, das is
    damit man mehrere kaufen muss und sie mehr Geld
    verdienen

    GEMA ist alles in allem schlimmer als Musikpiraten.

    MFG
    Pille

  7. #106
    Mitglied Avatar von woogli
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    2.195
    Danksagungen
    194

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Zitat Zitat von -_Pille_-
    Also ich hab zwar jetzt nur die erste Seite an Beiträgen
    gelesen aber wie wäre es mit einer Sammelklage
    gegen die GEMA
    ?
    Dann mal viel Spaß mit einer Sammelklage

  8. #107
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Erinnert mich an die GEZ, die verlangt auch Gebühren für was, was man nutzen _könnte_.
    Wie bitteschön dürfen die Geld dafür verlangen, wenn sie mir nichtmal nachweisen können, dass ich das überhaupt nutze, wofür sie die Gebühr verlangen?? Is das nicht irgendwie Betrug?
    Auf meinem USB Stick war noch keine inzige mp3. Auf meinen DVDs (auf einigen) auch nicht....wieso also muss ich dafür zahlen?
    Hab ich n Fernseher, muss ich auch dafür zahlen, dass ich ARD gucken könnte.

    Sauhaufen.

    Am besten für alles was verlangen, was man nutzen KÖNNTE!

  9. #108
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    639
    Danksagungen
    4

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Ein bekannter hat einen Waschplatz. Kann der jetzt auch einen Euro von jedem vorbei fahrenden Autofahrer verlangen. Er könnte es diesen Waschplatz ja nutzen.

    ABZOCKE IST DAS

  10. #109
    Mitglied Avatar von WieBehindert
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    357
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    ach... wenn ichs in meinem leben zu was bringe und ausgesorgt habe dann verbring ich meine
    zeit damit jedem drecksverein den arsch wegzuklagen.

  11. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    254
    Danksagungen
    1

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Zitat Zitat von materienkenner
    Jaja, die böse Gema, welche zwar KEINE GEWINNE erwirtschaftet (per Satzung ausgeschlossen) aber natürlich dennoch ein ganz gemeiner kapitalistischer Ausbeuter-Haufen ist .

    Vielleicht informiert ihr euch mal lieber selbst über die Gema, anstatt in dieses Gequake mit einzustimmen.


    http://www.gema.de/page/faq/
    Jeder der etwas von BWL versteht, weiß, dass man Gewinne ganz leicht auf 0 reduzieren kann... Vor allem, wenn man die eigenen Aufwendungen und Erträge nicht so direkt offenlegen muss.

    Der Gewinn ergibt sich aus der Differenz Erträge ./. Aufwendungen. Sind die Aufwendungen niedriger als die Erträge, so entsteht ein Gewinn.

    Gewinne werden a) an die Gesellschafter (= Geldgeber, Aktionäre bei AGs) ausgezahlt oder b) im Unternehmen behalten um Risiken zu senken (durch Umsatzrückgang) oder für neue Anlagenkäufe etwas in der Hinterhand zu haben.

    Jetzt darf die Gema ja laut selbst gestecktem Ziel keine Gewinne machen. Das ist eigentlich ziemlich müllig, weil die so für die nächste Geschäftsperiode diesen Extragewinn nicht behalten dürfen um damit eben Risiken auszumerzen. Der Gewinn muss also weg.

    Hier denkt man an die Verteilung an die einzelnen Musiker. Wird natürlich auch gemacht, aber Personalkosten stellen übrigens auch Aufwendungen dar... Und mindern den Gewinn, der am Ende an die Musiker weitergegeben wird. Also steigern wir die Aufwendungen, die Topmanager kriegen mehr Geld. Und am Ende sind wir fein raus, weil wir sagen "Unsere Geschäftsperiode hat nicht mehr abgeworfen! Wir haben ALLES abgegeben was übrig geblieben (har har) ist!"

    Geschrieben von einem müden Wirtschaftsschüler dessen Hirn im Moment halb abgeschalten ist. Deswegen garantiere ich nicht für Richtigkeit...

  12. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    nahe Dresden
    Beiträge
    13
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Genauso ist es! *unterschreib*
    Kein Gewinn heißt nicht, dass man nichts verdient ;-)

    das ist betriebswirtschaftlicher Vokabelkrieg :-D

  13. #112
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    209
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    coole sache... warum nicht urheeberrechtsabgaben auf flaschen? immerhin kann man durch pusten in eine leere flasche geschützte songs nachspielen. hey und wen man schon dafür bezahlt darf man auch kopieren oder? man kann ja nicht für was zahlen was man dann nicht machen darf. stellt euch vor ihr geht ins kino zahlt eintritt und dann wird euch verboten den film anzugucken und alle müssen sich umdrehen und die wand ansehen sonsonsten fliegt man raus. und den kartenpreis rechtfertigt man damit das man ja was sehen könnte....

    sind die denn jetzt total geistig gestört? wird demnächst vom kindergeld auch urheberrechtsabgaben abgezogen weil die kinder ja bestimmt später sachen kopieren?

  14. #113
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Zitat Zitat von baummuetze
    wird demnächst vom kindergeld auch urheberrechtsabgaben abgezogen weil die kinder ja bestimmt später sachen kopieren?
    Bring die nicht auf noch dümmere Gedanken, als sie jetzt schon haben...

  15. #114
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.266
    Danksagungen
    13

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Wie, ihr wusstest noch nicht, dass diese Piraten auf Medien solche Fantasiegebühren erheben?
    Selbst auf Drucker werden Gebühren erhoben, man könnte ja theoretisch damit urheberrechtliches Zeugs kopieren ...
    Bei All in One Geräten war sogar mal von 100€ pro Gerät die rede.

    Das macht doch jeder so ... Mal den neuen Harry Potter als Ebook geladen und dann mit den "überaus günstigen" Tintenstrahlern ausdrucken die 800 Seiten ...

    So ein Schwachsinn das alles, bald zahlen wir auf unsere Lebensmittel noch ne Kacksteuer, womit dann angeblich die Kanalisationen in Schuss gehalten werden sollen, soviel Scheisse auf einem Haufen hält doch keine Sau mehr aus ...

  16. #115
    Gesperrt Avatar von Todde
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.078
    Danksagungen
    51

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Zitat Zitat von Impfstoff
    EINE FRAGE:

    Wenn ich eine Gebühr bezahlen muss, weil auf dem Stick irgendwas drauf kopiert wird (Raubkopie). Dann habe ich doch für die Raubkopie bezahlt -> Ergo -> legal ?! Oder nicht?
    im umkehrschluss könnte man doch auch sagen, dass ein verviefältigen geschützter musik illegal ist und die gema nun auf diese illegalen kopien gebühren erhebt. ergo ist es eine vereinigung die kriminelles handeln unterstützt und daraus gewinne erwirtschaftet?

  17. #116
    Mitglied Avatar von gado
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.518
    Danksagungen
    95

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Zitat Zitat von 1Bratwurstbitte
    So ein Schwachsinn das alles, bald zahlen wir auf unsere Lebensmittel noch ne Kacksteuer, womit dann angeblich die Kanalisationen in Schuss gehalten werden sollen, soviel Scheisse auf einem Haufen hält doch keine Sau mehr aus ...
    Eine Steuer auf einer Steuer ist nicht erlaubt. Wir zahlen schon fürs Abwasser.

  18. #117
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.266
    Danksagungen
    13

    Standard Re: GEMA: Gebühren für USB-Sticks scheinen beschlossen

    Klar Gato, aber in der Realität siehts anders aus, schon mal die Rechnung von der Aral oder Shell genauer betrachtet?
    Ich zahle MWST auf einen Artikel, der schon mit der Mineralöl und dazu noch Ökoteuer versteuert ist!!!

    Klar zahle ich Abwasser, aber da ist ja nur die Rede von Wasser, die Bröckchen (Kackhaufen ), die durch Lebensmittel entstehen wird nichts erwähnt. Wenn man so paranoide Gedanken hat, wie unsere "Volksvertretung", die die Gesetze macht, ist sowas krankes bald auch nicht mehr fern...

  19.  
     
     
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •