Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    83

    Standard Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Laut einer Untersuchung des Wirtschaftsmagazins Forbes machen Pornovideoseiten, nach dem Vorbild von YouTube, im Gegensatz zu ihrem Ruf nur wenig Gewinn.

    Und könnten damit selbst der gesamten Pornobranche Schaden zufügen. Denn angeblich spielt sich hinter den Kulissen von YouPorn, RedTube, Pornhub und ähnlichen Seiten dasselbe ab, wie bei YouTube: Das Konzept erlaube es "jedermann" und "jederfrau" Videos hochzuladen. Oft genug findet man dort auch illegales Material, sowie Werbeclips von kommerziellen Anbietern. Diese vor erst wenigen Jahren populär gewordenen Videoportale erzeugen zwar eine massive Anzahl von Zugriffen, jedoch lässt sich das Ganze nur schwer in Geld verwandeln, so die Untersuchung von Forbes.

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    131
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Vivid Entertainment würde zwei feste Mitarbeiter einstellen, um illegal kopiertes Material auf den Tube-Sites zu suchen und Abmahnen zu lassen.
    Bester Job der Welt. Fürs Porno schauen Geld bekommen.

  3. #3
    Gesperrt Avatar von The | Commander
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.105
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von JohnnyE
    Bester Job der Welt. Fürs Porno schauen Geld bekommen.
    Nicht unbedingt. Kommerzielle Pornos sind meistens schlecht

  4. #4
    Mitglied Avatar von Rob_ert
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    724
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    NAJAA

    ich gebe da mal eine krasse Behauptung von mir ab

    Die dies brauchen haben kein Geld und die die es bezahlen könnten brauchen es nicht.

    Natürlich gilt das nicht absolut, sondern eben so im Groben.

    Aber der Markt kann ja zeigen ob sich des irgendwie rentiert.

    Davon abgesehen versteh ich ja, das die sich durch Werbung finanzieren (wird bei mir alles geblockt so generell), aber wo z.B. Mozilla dran verdient, dass sich ihren Browser benutze versteh ich bis heut nicht.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    61
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von Rob_ert
    Davon abgesehen versteh ich ja, das die sich durch Werbung finanzieren (wird bei mir alles geblockt so generell), aber wo z.B. Mozilla dran verdient, dass sich ihren Browser benutze versteh ich bis heut nicht.
    Google zahlt 0,x Cent pro Suchanfrage über das Suchformular im Browser.

    Greetz

    paddya

  6. #6
    Nicht mehr hier

    ex-Moderator

    Avatar von Lokalrunde
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    nicht mehr hier
    Beiträge
    10.954
    Danksagungen
    2334

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    @JohnnyE:Naja, die Mitarbeiter müssen ja genau darauf achten, was sie schauen. Das ist sicher anstrengend

  7. #7
    Mitglied Avatar von Tidus-Rx
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.448
    Danksagungen
    15

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    MIESE schleichwerbung,omg

  8. #8
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.036
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von gulli:news
    Abgesehen von der Piraterie jedoch sei das größte Problem die mangelnde Profitabilität, so Hirsch von Vivid Entertainment.
    Dann sollte dem mal schleunigst einer erzählen, dass Geld nicht glücklich macht.

    Sowas erzählt man uns doch auch immer.

    MfG Andy

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Mir scheint irgendwie, hier tummeln sich noch Buben, die den Beruf Frauenarzt auch immer machen wollten, weil sie da soviele nackte Frauenmu...sehen
    Wird wohl in die gleiche Berufssparte fallen...am ersten Tag vielleicht noch super (wobei das auch sicher unendlich cool is mitm Harten neben seinen Mitarbeitern zu hocken hm?), aber irgendwann wirds einfach nur langweilig.

    Und ja, beschwert sich da jetzt jemand von diesen "Firmen"? oder is das nur ne Aussage von nem Unbeteiligten? Wen intessiert die? Wiki is auch nicht komerziell....und nu?

    Frag mich eher, wielange das noch gutgehen wird, wenn die Schausp äh Darsteller kein Geld mehr bekommen...kommt ja nix mehr rein. Wie wird das enden? Bei Hausfrauenvideos, die keiner sehen will?
    iiieh

    Also Jungs bezahlt gefälligst für eure hochwertigen Filme, ihr seid es den Darstellern schuldig! die müssen auch leben.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    497
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von Atraxia
    Frag mich eher, wielange das noch gutgehen wird, wenn die Schausp äh Darsteller kein Geld mehr bekommen...kommt ja nix mehr rein.


    Mal sehen wer noch so pervers ist und das so verstanden hat.

  11. #11
    Mitglied Avatar von CommandeRip
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Bernambucko
    Beiträge
    1.158
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von Sassanid

    Mal sehen wer noch so pervers ist und das so verstanden hat.
    YMMD !

    Ich

  12. #12
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.036
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von Sassanid

    Mal sehen wer noch so pervers ist und das so verstanden hat.
    Ich nicht.

    Aus dem Alter bin ich schon lange raus....

    MfG Andy

  13. #13
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel


    na toll, das war ja die perfekte Vorlage, an sowas hab ich natürlich nicht gedacht

    Erinnert mich an die Sache mit den Bildern (so 2 verschiedene Sachen seitenverkehrt usw), in denen Kinder immer das Harmlose sehen und Erwachsene immer(!) das "Anzügliche"...
    bei euch is das wohl andersrum wa?

    ihr seid doof.
    Aber es stimmt ja doch, also von daher.

  14. #14
    Wer hat uns verraten? Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Wer hat uns verkauft
    Beiträge
    2.161
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von gullinews
    Laut einer Untersuchung des Wirtschaftsmagazins Forbes machen Pornovideoseiten, nach dem Vorbild von YouTube, im Gegensatz zu ihrem Ruf nur wenig Gewinn.
    verblüffend! vor garnicht so langer zeit hat mcKinsey eine höchst aufwendige studie gemacht, warum aldi und lidl so erfolgreich sind - ich konnt's nicht glauben: es liegt am preis!

  15. #15
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    sorry, aber das ist ALLES gelogen. die betreiber von youporn sind noch immer unbekannt. demzufolge weiss man weder die einnahmen, noch kann vivid sie abmahnen oder sonstwie verklagen.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    597
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    @palatinum: Du hast nur teilweise recht. Die Betreiber sind zwar unbekannt, man kann aber trotzdem über die in den Whois-Angaben eingetragene E-mailadresse des Anonymisierungsdienstes sie erreichen/abmahnen. Wobei hier eine Abmahnung wohl nur eine schlichte Löschaufforderung ist. Aber wieviel Geld youporn einnimmt, lässt sich sicherlich nicht ermitteln.

    @topic:
    Des wird sich schon lohnen, ansonsten würde es die Seiten nicht geben

  17. #17
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.036
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von fexbest
    Wobei hier eine Abmahnung wohl nur eine schlichte Löschaufforderung ist.
    Das reicht ja wohl auch, bei illegalen Inhalten. Was rechtswidrig da drauf ist, muss halt gelöscht werden, fertig. Nur wenn man nicht weiss, wer das Ganze betreibt, können sich keine Industrie und keine Anwälte zusätzlich noch die Taschen vollstopfen.

    MfG Andy

  18. #18
    Mitglied Avatar von PhR34x0r
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    368
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    im Gegensatz zu ihrem Ruf nur wenig Gewinn.
    zum KOTZEN diese sch**ss BONZEN ! nicht jeder is so raffgierig wie ihr ! manche leute können gut mit ein paar tausendern verdienst im monat leben. wayne interessierts das die seite ne grottenschlechte user/€ ratio hat solang unterm strich gewinn bleibt? somit haben alle gewonnen. die betreiber können gut davon leben und niemand wird ausgenommen. aber solches denken können diese kapitalistenschw**ne eben nicht verstehn. wirklich schlimm wenn man mit seinem job nicht millionen verdient... gut das Forbes uns darüber aufgeklärt hat.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.441
    Danksagungen
    55

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Das Leben des Brian ... die Mutter von Brian (frei rezitiert) "ihr denkt immer nur an Sex sex sex ..."

    Aber mal ehrlich, wer guckt sich solche "Schmuddelvideos an?

    ... viele, anscheinend ...

    ... und unsere Politiker ("Besitzer" des Staates) schreien ja immer, das der Staat kein Geld mehr hat (siehe Pornoportale wären nicht rentabel, aber in Deutschland geht es politisch ja eher wie in der Muppetshow zu ... und diese Show war Weltweit ein Erfolg!), auf der anderen Seite, verpulvern sie die Kohle ohne ende ...

    ... und warum sollten die Besitzer von den Pornoprotalen ihre Einnahmen korrekt angeben (wie unsere Staatseinnahmen), da jetzt jeder weiß, das soooo ein Portal ein "brotloses" Geschäft ist?

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    88
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Tube-Sites: Kostenlose Pornoportale nicht profitabel

    Zitat Zitat von PhR34x0r
    zum KOTZEN diese sch**ss BONZEN ! nicht jeder is so raffgierig wie ihr ! manche leute können gut mit ein paar tausendern verdienst im monat leben. wayne interessierts das die seite ne grottenschlechte user/€ ratio hat solang unterm strich gewinn bleibt? somit haben alle gewonnen. die betreiber können gut davon leben und niemand wird ausgenommen. aber solches denken können diese kapitalistenschw**ne eben nicht verstehn. wirklich schlimm wenn man mit seinem job nicht millionen verdient... gut das Forbes uns darüber aufgeklärt hat.
    das wollte ich auch grad sagen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •