Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.034
    Danksagungen
    8

    Standard Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Der britische Staatssekretär, Lord Mandelson, hat in einem Kommentar für die Times seinen Standpunkt verteidigt, mit einem Three-Strikes-Gesetz gegen Urheberrechtsverletzer vorzugehen.

    Seit der Veröffentlichung des Digital Britain Reports trägt die britische Regierung eine schwere Last. Filesharing von urheberrechtlich geschützten Werken soll innerhalb der kommenden zwei bis drei Jahre um 70 Prozent (!) reduziert werden. Der Bericht selbst sah ursprünglich einen engeren Zeitraum vor, der jedoch nachträglich vergrößert wurde. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es nicht viele Möglichkeiten. Ein Three-Strikes-Gesetz schien jedoch nicht das Mittel der Wahl zu sein.

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von sxsleeper
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    60
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Three-Strikes-Gesetz ist schon eine gute Idee, aber dann bitte nicht so uneffektiv wie das Abschalten der Internetverbindung. Nein, wenn dann so wie in Kalifornien. Bei der dritten Strafttat gibt es Haftstrafen die bis zu lebenslänglich ausgehen können. Hat doch dort so gut funktioniert. Deshalb sind die Gefängnise auch so leer in Kalifornien

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    87
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Find ich gut, so halten sich vielleicht einige zurück, falls nicht, three strikes and you are out <:

    Ist doch alles ganz einfach, egal ob Piraterie oder einfach so downloaden, im Endeffekt hat der Künstler keinen Gewinn gemacht, gleichzeitig kursieren jedoch seine Werke überall herum. Läuft hier nicht etwas verkehrt

    Hoffentlich bekommen einige was auf den Deckel

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Question Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    ... Er verwendet - wie so viele - die Formulierung "illegales Filesharing".
    Filesharing ist per se jedoch nicht illegal.
    Das kann man natürlich auch anders interpretieren. Gerade weil Filesharing per se nicht illegal ist will er nicht Filsharing generell, sondern nur illegals Filesharing verbieten.
    Vielleicht liege ich aber auch völlig falsch. So wichtig die Sache mit den Bürgerrechten auch ist, vor Wut blindlings auf alles loszugehen was aus bestimmten Richtungen kommt dient der Sache ganz sicher nicht. Es gibt sicher genug handfeste Kritikpunkte.

  5. #5
    Gesperrt Avatar von Fryhstyxei
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.219
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Zitat Zitat von Paule_II
    Das kann man natürlich auch anders interpretieren. Gerade weil Filesharing per se nicht illegal ist will er nicht Filsharing generell, sondern nur illegals Filesharing verbieten.
    Genauso wirds sein.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    14
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Zitat Zitat von Paule_II
    [...] Gerade weil Filesharing per se nicht illegal ist will er nicht Filsharing generell, sondern nur illegals Filesharing verbieten.
    [...] So wichtig die Sache mit den Bürgerrechten auch ist, vor Wut blindlings auf alles loszugehen was aus bestimmten Richtungen kommt dient der Sache ganz sicher nicht. Es gibt sicher genug handfeste Kritikpunkte.
    Genau, das war auch mein erster Gedanke, als ich den Text las. So ist das mit Sicherheit auch gemeint

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    746
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Wow, es ist echt erstaunlich das irgendein denkender Mensch so ein Gesetz gutfinden kann, aber gut viele Menschen denken eben einfach nicht ...
    Denkt doch einmal ein bisschen weiter als über den Tellerrand, das Internet ist das Informationsmedium schlechthin, es ist das Kommunikationsmedium schlechthin, jemandem aus dem Internet auszuschließen ist das selbe als würde man jemandem Verbieten ein Handy oder Telefon zu besitzen, verbieten Zeitungen zu lesen oder sich sonst wie mit anderen zu unterhalten, zu verbieten Bücher zu lesen und sich zu informieren ... usw. usf.
    Also in dem Sinne, wer 3x etwas im Laden klaut darf nie wieder einkaufen!


    Allein schon wie dieses Gesetz zustande gekommen ist sollte bei jedem die Alarmglocken leuten lassen, es gab hier offensichtlich eine Bestechung ...

  8. #8
    Mitglied Avatar von vanished
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    198
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Weiß jemand, wie eine Three-Strikes-Regelung (nicht nur GB) in Zusammenhang mit Abmahnungen aussehen soll? Verwarnung statt Abmahnung oder zusätzlich dazu? Ich würde mal vermuten eher letzteres, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass man sich dieses sehr lukrative "Geschäftsmodell" entgehen lassen will.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    87
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Zitat Zitat von Tarku
    Also in dem Sinne, wer 3x etwas im Laden klaut darf nie wieder einkaufen!
    Also in dem Sinne, wer weiterhin etwas kaufen möchte, sollte nicht klauen

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    152
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    und wenn ein politiker 3 mal nen schmarrn erzählt wird ihm der mund zugebunden ^^

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    38
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    "Piracy is a crime so please don't steal any ships." *SCNR*

  12. #12
    Mitglied Avatar von joinbug
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    localhost
    Beiträge
    584
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Zitat Zitat von SeroxD
    Also in dem Sinne, wer weiterhin etwas kaufen möchte, sollte nicht klauen
    Jep, und wer 3x zu schnell fährt bzw falsch parkt, der darf lebenslang kein Auto mehr fahren, ach ist doch egal, ob der dann den Job und Existenz verliert. Bei solch schwerwiegenden Verbrechen muss man einfach durchgreifen!


    Zitat Zitat von siggraph
    und wenn ein politiker 3 mal nen schmarrn erzählt wird ihm der mund zugebunden ^^

  13. #13
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Zitat Zitat von SeroxD
    Find ich gut, so halten sich vielleicht einige zurück, falls nicht, three strikes and you are out <:

    Ist doch alles ganz einfach, egal ob Piraterie oder einfach so downloaden, im Endeffekt hat der Künstler keinen Gewinn gemacht, gleichzeitig kursieren jedoch seine Werke überall herum. Läuft hier nicht etwas verkehrt

    Hoffentlich bekommen einige was auf den Deckel

    Na hoffentlich passiert das, das wird ein wunderbares Feuerchen der Piratenpartei ergeben, wo die noch ordentlich Öl reingießen

  14. #14
    Mitglied Avatar von L3g3nDoFw4r
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    155
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Ich denke man sollte das durch einheitliche Gesetze vom Staat regeln. Klare Strafen für Urheberrechtsverletzungen, allerdings kein Three Strike, dass greift meiner Meinung nach zu sehr ins Leben der Verurteilten und gibt der Industrie zu große Macht. Was die Piraten Partei plant ist wie ich denke nicht im Sinne der Künstler. Die Gesellschaft muss lernen umzudenken, es kann nicht immer nur nach ihren Wünschen gehen. Selbst eine Kulturflatrate ist meiner Meinung nach nicht vom Staat möglich, dafür gibt es viel zu viele Labels in der Welt. Außerdem gibt es ja schon Musikdienste mit Downloadflatrate.

    Edit: Warum soll dieser Mann Unkenntnis besitzen? Wie man gegen Urheberrechtsverletzungen am besten vorgeht, darum kann man sich streiten, aber das es "falsch" ist sollte doch wohl klar sein. Und ja wenn man will kann man ihm die Worte im Mund umdrehen, für mich bedeutet "illegales filesharing" aber nichts weiter als eine Unterart des filesharen die nach der jetztigen Gesetzeslage illegal ist und umschreibt nicht das Prinzip vom Filesharen als illegal.
    Geändert von L3g3nDoFw4r (31. 08. 2009 um 22:47 Uhr)

  15. #15
    Gesperrt Avatar von Quineloe
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.122
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Zitat Zitat von vanished
    Weiß jemand, wie eine Three-Strikes-Regelung (nicht nur GB) in Zusammenhang mit Abmahnungen aussehen soll? Verwarnung statt Abmahnung oder zusätzlich dazu? Ich würde mal vermuten eher letzteres, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass man sich dieses sehr lukrative "Geschäftsmodell" entgehen lassen will.
    Die einzigen die an diesen Abmahnungen verdienen sind die Anwälte. Die Kosten die der Contentindustrie durch diese Verfolgungen entstehen sind viel höher als die Abmahnbeträge, und diese hohen Gerichtsurteile kann sich doch sowieso niemand leisten.

  16. #16
    Mitglied Avatar von SPMan
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    1.046
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Das Problem ist doch beim Three-Strikes-Gesetz, dass "Private" zu Executive und Juficative gemacht werden sollen. Beides Rollen, die ihnen nicht zustehen, sondern dem Staat vorbehalten sind. Denn ansonten gibt es ein Ungleichgewicht.
    Zudem beruht das Gesetz allein auf Indizien und nicht auf Beweisen. Und wie fehlerfrei die Verfahren sindm, weiß man ja auch. Hinzu kommt, dass zumindest in Deutsch einer Person die Urheberrechtsverletzung nachgewiesen werden muss. Wenn also mehrere Personen einen Rechner nutzen, müsste nachgewiesen werden wer den Upload getätigt hat. Darum laufen solche Fälle, wenn überhaupt, in der Regel (wenn nichts zugegeben wurde & keine Hausdrurchsuch statt fand, wo Beweise gefunden wurden) auf eine Störerhaftung hinaus. Der Anschlussinhaber ("Böse, Böse") hätte also seinen Anschluss besser unter Kontrolle haben müssen, damit kein Unfug damit getrieben wird.

  17. #17
    Mitglied Avatar von TheOutSideRs
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    933
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Sicher haben Politiker unseres Landes schon nen Plan zu Three-Strike-Gesetzt in der Schublade, sie warten nur noch bis sie vom Volk gewählt werden

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    81
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Zitat Zitat von TheOutSideRs
    Sicher haben Politiker unseres Landes schon nen Plan zu Three-Strike-Gesetzt in der Schublade, sie warten nur noch bis sie vom Volk gewählt werden
    Aha , sollte sich halb Sachsen schonmal vom Internet verabschieden?


  19. #19
    Mitglied Avatar von xxxstereoxxx
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    909
    Danksagungen
    303

    Thumbs down Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Zitat Zitat von gulli:news
    Allem Anschein nach hat er keinerlei Kenntnisse von der "Problematik". Er verwendet - wie so viele - die Formulierung "illegales Filesharing".

    Filesharing ist per se jedoch nicht illegal. Weder die Software, noch die Technologie, noch der Vorgang an sich.
    Es gibt Waffen, es gibt illegale Waffen, legale Drogen, illegale Drogen ...

    Wieso ist der Begriff "illegales Filsahring" falsch? Das bedeutet doch nicht dass Filesharing illegal ist, sondern dass er sich gegen illegales Filesharing ausspricht, welches es eben sehr wohl gibt. (Wenn Filesharing im Konflikt mit geltenden Gesetzen betrieben wird)

    Wenn ich sage ich möchte Filesharing verbieten, wäre ich ein Dummkopf - Würde ich damit doch auch Austausch von Urlaubsfotos, freier Software ect. verbieten wollen.

    Sage ich, ich möchte illegales Filesharing verbieten, meine ich das durch den Rechteinhaber nichterlaubte Tauschen von urheberrechtlichgeschützten Datein. (nicht dass das mein Standpunkt wäre, aber der Autor des Artikels liegt einfach schlichtweg falsch mit seiner Meinung zu dem Begriff 'illegales Filesharing')

    Seit geraumer Zeit sinkt die Qualität der News

    Zitat Zitat von L3g3nDoFw4r
    Und ja wenn man will kann man ihm die Worte im Mund umdrehen, für mich bedeutet "illegales filesharing" aber nichts weiter als eine Unterart des filesharen die nach der jetztigen Gesetzeslage illegal ist und umschreibt nicht das Prinzip vom Filesharen als illegal.
    richtig

    Diese Worteumdreherei und bewusste Lesermanipulation der News-Autoren fallt mir schon längere Zeit auf..
    Geändert von xxxstereoxxx (01. 09. 2009 um 01:56 Uhr)

  20. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    4.659
    Danksagungen
    327

    Standard Re: Lord Mandelson: Piraterie ist falsch - Three-Strikes-Gesetz die Lösung

    Jep, und wer 3x zu schnell fährt bzw falsch parkt, der darf lebenslang kein Auto mehr fahren, ach ist doch egal, ob der dann den Job und Existenz verliert. Bei solch schwerwiegenden Verbrechen muss man einfach durchgreifen!
    Hier gilt das Selbe wie beim Posting mit dem Klauen. Wer es vorher weiß, muss sich halt danach richten.
    Für jemanden, der im besoffenen Kopp einen anderen Menschen tot fährt, hättest du vermutlich nicht so viel Verständnis.
    Ach nein - das betrifft ja dein zu schnell fahren nicht. Wer mit Tempo 250 in einer Baustelle auf der Autobahn einen Unfall verursacht... so, jetzt passt es ungefähr.

    Kritikwürdig ist hier, wie bereits angemerkt wurde, dass sich die Three-Strikes-Regelung anscheinend sehr stark auf Indizien stützt bzw. Ankläger gleichzeitig zu Richtern werden.
    Das darf einfach nicht sein!

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •