Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    83

    Standard Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Die Diskussion um gewaltbetonte Videospiele reißt in der deutschen Öffentlichkeit nicht ab. Dass wir jedoch nicht die Einzigen sind, bei denen diese von Gegnern als "Killerspiele" verunglimpften Games für hitzige Debatten sorgen, beweist ein aktueller Fall aus England.

    Für Aufsehen sorgte diese jüngste Eskalation der Killerspiel-Debatte in England deswegen, weil diejenigen, die diesmal im Zentrum der Kritik stehen, keine ganz Unbekannten sind. Ausgerechnet Cherie Blair, die Ehefrau von Großbritanniens Ex-Premierminister Tony Blair, und deren gemeinsamer 23-jähriger Sohn Nicholas "Nicky" Blair müssen aufgrund ihrer Nähe zur Spiele- und eSport-Branche öffentliche Schelte einstecken.

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von Schattenspieler
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Simulacron 3
    Beiträge
    1.469
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Wäre ja wünschenswert, wenn da mal jmd. mit Stimmgewicht ehrlich Stellung bezieht. Oder "ne Lanze bricht" ...

    Fürchte allerdings, dass eher ein Rückzieher / eine Distanzierung kommt.

  3. #3
    Mitglied Avatar von KidZler
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Klick auf die Karte
    Beiträge
    2.695
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Am besten die Pflastern jetzt alle Esports Events mit Kameras zu ... dort sind ja nur Brutalle Freaks ... mal kucken obs was bringt ...

    Es kann doch nicht sein das man sich für eine Wachsende Industrie einsetzt und dan noch mit so ein heikles thema wie Killerspiele ...

    mFg

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    232
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Ich bin das Thema leid. Ich hoffe der nächste Amokläufer übertrifft jeden "Bodycount". Dann aber bitte das Zimmer voll mit Spiegel,Stern,Focus Magazinen, Schäuble Poster, CDU Fähnchen und Antifa Flagge, sowie Bücher/Artikel über Häusliche Gewalt, Mobbing in der Schule und Anleitungen wie man an Pappis Waffensammlung kommt.

  5. #5
    Mitglied Avatar von TheNightFox
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Whats the deal?
    Zwei erwachsene Menschen organisieren treffen von Spielern die ein legales Spiel spielen.
    Bin ich der einzige der sich fragt warum da jemand ein Fass drüber aufmacht?

  6. #6
    Mitglied Avatar von Drogendealer44
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    was ich sowieso nie verstanden habe: Wieso Counter-Strike????
    Dieses Spiel ist einer der am wenigsten gewaltverherrlichenden(wie auch immer man das nennt) Ego-Shootern die ich kenne -.- auch noch Terroristen besiegen das macht es ja noch schlimmer xD
    Ich meine was ist mit Spielen wo wenigsten der Kopf o.ä. fliegt -.- L4D; Killing Floor; Dead Space; Prototype; Fallout 3 (xD für die dies nicht wissen das ist ein Rollenspiel)
    Daran merkt man schonmal direkt das die Leute keine Ahnung haben und ich hoffe (aber glaube das es vllt. zu 1% passiert) das die etwas bewegen können

  7. #7
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Zitat Zitat von TheNightFox
    Whats the deal?
    Zwei erwachsene Menschen organisieren treffen von Spielern die ein legales Spiel spielen.
    Bin ich der einzige der sich fragt warum da jemand ein Fass drüber aufmacht?
    Na, ich versteh ja auch nicht, wieso die Politiker sich so aufregen. Newsworthy finde ich es halt aufgrund der Reaktion der Öffentlichkeit.

  8. #8
    Gesperrt Avatar von The | Commander
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.105
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Und auch in Anführungszeichen möchte ich Killerspiele nicht hören.
    Es heißt Ego Shooter oder Actionspiel. So oft, bis es wehtut. Klar!

  9. #9
    Mitglied Avatar von Willmaster1
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Wien, AT
    Beiträge
    4.631
    Danksagungen
    249

    Standard

    Ich bin das Thema leid. Ich hoffe der nächste Amokläufer übertrifft jeden "Bodycount".
    Cho's Rekord bricht so schnell keiner

    inb4 hate

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beiträge
    549
    Danksagungen
    35

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    killerspieler und raubmord(kleinehundetreter)kopierer sind überhaupt die unworte dieses jahrzehnts ... erfunden von merkbefreiten menschen ohne jegliche kenntnis von der materie über die sie sich zu äussern wagen.
    wer hat diesen schwachsinnigen begriff überhaupt erfunden ? das klingt wie ne überschrift der bild (die zurecht die bezeichnung zeitung verloren hat)...
    die wichtigen themen warum jemand amokläuft ( soziale probleme, probleme und gewalt in der schule, mobbing) werden ignoriert und ein simples, allerdings äusserst beliebtes computerspiel muss den kopf dafür hinhalten. ein zeichen dafür wie inkompetent die menschen, die dort an den verantwortlichen positionen sitzen, sind.

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    61

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    @KidZler: Kameras auf E-Sport Events? Nein, um Himmels Willen aber das nicht. Dann könnte man ja feststellen, dass die Leute dort völlig normal sind. Das geht ja mal überhaupt nicht! hehe

  12. #12
    Mitglied Avatar von TalkToFrank
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    1.393
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Zitat Zitat von SluGGer1
    killerspieler und raubmord(kleinehundetreter)kopierer sind überhaupt die unworte dieses jahrzehnts ... erfunden von merkbefreiten menschen ohne jegliche kenntnis von der materie über die sie sich zu äussern wagen.
    Danke, dass das mal gesagt wird
    wer stellt doch gleich nocheinmal die liste auf?..

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    173
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    ich kann das Wort Killerspiele nicht mehr hören

  14. #14
    Mitglied Avatar von kilobyte
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    393
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Bitte hört endlich auf von Killerspielen zu schreiben/sprechen. Ob ihr das Wort auch 10 mal in Anführungszeichen setzt, ihr solltet es nicht benutzen, schlimm genug das es die Mainstream-Presse benutzt.

    Diese Spiele heißen EGO-SHOOTER!

    Es ist beschämend das man euch das auch noch sagen muss

  15. #15
    Mitglied Avatar von MaxPayne85
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    292
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Auf so einem fachlichen und kompetenten Ausdruck wie das Wort "Killerspiele" kann auch nur ein Politiker oder die dummen Medien kommen.

    Btw ich kann es selbst nicht mehr hören.

  16. #16
    Gesperrt Avatar von Houseputz
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.527
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Ist doch gut so!

    Videospiele wurden ja erst kürzlich von irgend nem Kulturrat als "Kulturgut" eingestuft.

    Und es gab schon brutalere Gemälde als Videospiele...

  17. #17
    Mitglied Avatar von emper0r
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    355
    Danksagungen
    0

    Red face Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Ich will ja nid rumnölen, aber Counter-Strike schreibt sich Counter-Strike und dass seit der ersten Beta und heute zu Source Zeiten, und nicht Counterstrike.

    Man schreibt ja auch Coca-Cola und nicht cocacola.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Neckbreakerz
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    bei rent a pocher waren auch einmal
    ein counter-strikemädchenclan xD und haben olli
    gnadenlos hingerichtet war geil könnt ihr euch auf
    youtube angucken :-D xD peace

  19. #19
    Mitglied Avatar von stagflation
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Stadt
    Beiträge
    222
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Zitat Zitat von Drogendealer44
    was ich sowieso nie verstanden habe: Wieso Counter-Strike????
    Dies liegt in einer bestimmten Strategie der öffentlichen Meinungsmache begründet. Es wird immer wieder dasselbe bekannte Personenschießspiel zitiert und damit ein immer wiederkehrendes Synonym der computergestützten Gewaltverherrlichung für die breite Öffentlichkeit geschaffen. Auf daß sich dieselbe mit Abscheu abwende.

    Dem meinungsmanipulierten Deutschmichel wird so anstelle einer verwirrenden Vielzahl unterschiedlicher Spieletitel ein plastisch greifbares Haßobjekt geschaffen, auf das er näher eingehen und schließlich negativ emotional reagieren kann.

    Das erlaubt einem Beckstein dortzulande in Bayern beispielsweise, sich soweit wie möglich populistisch zu konkretisieren. Der Ausruf "Spiele wie Counterstrike sind zu verbieten" wird dann auch vom dümmsten Bauern verstanden.

    Daher wird es auch beim nächsten Amoklauf wieder heißen: "Er hat Counter-Strike gespielt."

  20. #20
    A1L2X
    Gast

    Standard Re: Counterstrike: Auch Promis fördern "Killerspiele"

    Zitat Zitat von emper0r
    Ich will ja nid rumnölen, aber Counter-Strike schreibt sich Counter-Strike und dass seit der ersten Beta und heute zu Source Zeiten, und nicht Counterstrike.

    Man schreibt ja auch Coca-Cola und nicht cocacola.
    ist das wichtig?

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •