Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 159
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    14.390
    Danksagungen
    171

    Standard Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Die Bundesgeschäftsstelle der Piratenpartei wurde Opfer eine Vandalismus-Attacke. Auch die eine Webseite wurde defaced.

    Offenbar gibt es jemanden, dem die Piratenpartei ein Dorn im Auge ist. Denn in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (23. zum 24.09.2009) gab es einen "Farbanschlag" auf die Bundesgeschäftsstelle der Partei. Die Wände wurden mit Parolen und Symbolen beschmiert. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Graffiti.

    weiterlesen

  2. #81
    Gesperrt Avatar von Gueri1la
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Hell
    Beiträge
    2.419
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    33

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von Sitecom
    Als Ein-Themen-Partei müssen sie ja auch eigentlich keinen Bezug zu solchen Themen nehmen.
    Meiner Meinung nach schon.
    So argumentiert ist es egal, woher man die Stimmen bekommt, selbst wenn sie vom rechten Rand kommen.

  3. #82
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Diese Diskussion ist ja mal ziemlich langweilig und der junge-welt artikel zum einschlafen..
    Die Partei ist recht neu und jeder hat da das Recht auf seine eigene Meinung, das die manchen nicht passt ist klar..
    Warum sich drüber aufregen wenn ein Idiot nicht an den Holocaust glaubt.. Ich glaube nicht an die Demonkratie in unserem Staat.. in ihrer jetzigen Form..
    Die PP gibt doch immer zu den meisten Fragen eine Antwort ab, welche von der Mehrheit der Mitglieder repräsentiert wird..
    Klar wünschen wir uns das alle anderen die nicht so denken wie wir Mundtot gemacht werden, ich halte alles Rechte sowieso für idiotisch.. aber das extreme Links gelaber geht mir auch schon auf den Keks.. in der Partei gibts wenigstens verschiedene Ansichten und lange Diskussionen.. und kein ja wir machen das und das.. und alle schreihen juhu.. und die PP lässt sich halt keiner Seite wirklich zuordnen, obwohl ein zwei Schritte nach links sind da schon da..

    und zum Thema Anschlag.. so eine dämliche Aktion.. aber auch das ist Werbung..

    ps: extreme sind nie gut.. weder in der natur oder politik oder sonst irgendwo.. Yin und Yang halt ^^ es gibt für alles einen Ausgleich.. oder wie sagten sie in der Matrix.. Das ist seine Bestimmung: er muss die Gleichung ausbalancieren."
    Geändert von C-H-T (24. 09. 2009 um 21:26 Uhr)

  4. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    134
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Gewissen Kreise sehen auch die als "freie Meinungsäußerung".
    Gewisse Kreise, soso...

    Es ist ein Unterschied, wenn ich mich in einer Partei engagiere und ihre Werte (Gleichberechtigung etc.) auch in der Öffentlichkeit vertrete, als wenn ich privat solche Töne spucke.

    Man sollte sich einfach mal Gedanken machen was man dadurch zerstört.

    Weiterhin bin ich der Meinung, dass Rassismus keine Meinung ist. Meinung lässt sich begründen. Und außerdem ist jener doch das relative Gegenteil zur pluralistischen, also freien Gesellschaft, nämlich das Ideal einer "Einheitsmasse". Die PP sollte aufpassen.

    Geschichte ist Geschichte. Wer diese ohne fundierte Gegeninformationen leugnet, und das in einem wirklich sensiblen Punkt, publiziert in dem Fall keine Meinung sondern einen Irrglauben oder bei Absicht eine Lüge. Wer wissentlich lügt sollte nicht ein edles Gut wie der Meinungsfreiheit beschmutzen, sondern sich erstmal klar werden, was er überhaupt will.

  5. #84
    Gesperrt Avatar von Gravenreuth
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.568
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von ego_sum_papa
    Meinung lässt sich begründen..
    Demnach falle die Verschwörungstheorien zum 09.11. nicht unter "Meinung", ebensowenig wie die These, dass die Erde in 7 Kalendertagen erschaffen wurde - alles verbieten??

  6. #85
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Ja und was wäre mit Gott, willst du allen Gläubigen unterstellen sie haben einen Irrglauben weil es dafür keine geschichtlichen Beweise gibt?

    Wer wissentlich lügt sollte nicht ein edles Gut wie der Meinungsfreiheit beschmutzen, sondern sich erstmal klar werden, was er überhaupt will.
    Woher weißt du das sie das wissentlich tun? Vllt sind sie davon überzeugt das sie recht haben..

  7. #86
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.839
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Demnach falle die Verschwörungstheorien zum 09.11. nicht unter "Meinung", ebensowenig wie die These, dass die Erde in 7 Kalendertagen erschaffen wurde - alles verbieten??
    Ich befürchte, das würde einigen hier gefallen...

  8. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    134
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Demnach falle die Verschwörungstheorien zum 09.11. nicht unter "Meinung", ebensowenig wie die These, dass die Erde in 7 Kalendertagen ershaffen wurde - alles verbieten??
    Ich habe nie gesagt, dass man es verbieten soll, nur dass sich eine Partei davon distanzieren sollte.

    Beide erwähnten Beispiel fallen bei mir unter die Glaubens-, nicht unter die Meinungsfreiheit .

  9. #88
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Dann wäre die Partei aber nicht besser als irgend eine andere.. Man kann nicht Wasser prädigen und selber Wein saufen.. oder irgendwie so war doch der spruch ^^

  10. #89
    Mitglied Avatar von PcDaemon
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    726
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Warum sich drüber aufregen wenn ein Idiot nicht an den Holocaust glaubt
    Genau das ist das typische Piratengelaber.

    Ey wir haben jemanden in ein Amt gewählt der seit Jahren immer wieder die die Kriegsschuld von D am 2. WK Leugnet, so what, der hat halt seine Meinung dazu, ist ja nicht so schlimm...
    Aber wehe jemand sagt 'was gegen die Piraten...

    Demnach falle die Verschwörungstheorien zum 09.11. nicht unter "Meinung", ebensowenig wie die These, dass die Erde in 7 Kalendertagen ershaffen wurde - alles verbieten??
    Wenn jemand in der PP erklären würde, dass Schäuble gut für Deutschland sei, würde der dort auch gesteinigt werden, warum sollte das gerade bei Holocaustleugnung anders sein?

  11. #90
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von PcDaemon
    Genau das ist das typische Piratengelaber.

    Ey wir haben jemanden in ein Amt gewählt der seit Jahren immer wieder die die Kriegsschuld von D am 2. WK Leugnet, so what, der hat halt seine Meinung dazu, ist ja nicht so schlimm...
    Aber wehe jemand sagt 'was gegen die Piraten...
    Ich bin kein Partei Mitglied, aber wenn ich zum Beispiel im Pro7 Forum lese das man doch die FDP wählen soll weil sie doch die Selben Ziele wie die PP hat.. dann ist es klar das ich dazu was sage weils einfach schwachsinn ist..
    Wenn du selber eine Meinung hast über die PP und zB sagst das dir Datenschutz scheiß egal ist und du dich schon auf ein Three-Strikes-Gesetz freust.. dann werd ich dich für blöde halten, aber deine Meinung akzeptieren..
    und ich find die holocaust geschichte nicht ok, aber das ist Jahre her wo er diesen Text verfasst hat.. Ansichten ändern sich.. und selbst wenn er so denkt ist das sein fucking Recht.. er verbreitet so einen scheiß ja nicht im Namen der PP .. und allgemein hat dieses Thema nichts mit der PP zu tun die in ganz anderen Bereichen ihren Einsatz zeigen möchte.. warum dann raus schmeißen..
    Grundgesetz verteidigen wollen aber dann Leute aus der Partei kicken die einem nicht passen? Super.. ich finds schön das sich eine Partei an ihre Prinzipien hält und nicht nach den Medien tanzt..


    Wenn jemand in der PP erklären würde, dass Schäuble gut für Deutschland sei, würde der dort auch gesteinigt werden, warum sollte das gerade bei Holocaustleugnung anders sein?
    Schäuble steht ja wohl für mehr oder weniger alles das was die Piraten bekämpfen wollen bzw verhindern.. warum sollte jemand der Schäuble gut findet in die PP gehen? Ist klar das dieser dann belächelt werden würde.. Komm mir doch gleich mit nem Sinnloseren Argument wie wenn ein Linker zur NPD geht ..

  12. #91
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    134
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von C-H-T
    Dann wäre die Partei aber nicht besser als irgend eine andere.. Man kann nicht Wasser prädigen und selber Wein saufen.. oder irgendwie so war doch der spruch ^^
    Ist die PP besser als irgendeine andere?^^ Nein im Ernst: Es gibt einen Unterschied zwischen Meinungsfreiheit des Einzelnen und dem Parteiprofil in der Öffentlichkeit. Da gehören im Sinne der Partei einfach einige Sachen nicht hin.

    @PcDaemon:

    Zitat Zitat von PcDaemon
    Ey wir haben jemanden in ein Amt gewählt der seit Jahren immer wieder die die Kriegsschuld von D am 2. WK Leugnet, so what, der hat halt seine Meinung dazu, ist ja nicht so schlimm...
    Aber wehe jemand sagt 'was gegen die Piraten...
    Das meine ich: Er repräsentiert die Partei. Und da hat die Partei der Information(sfreiheit) selbige mal ignoriert und versagt.

    Zitat Zitat von PcDaemon
    Wenn jemand in der PP erklären würde, dass Schäuble gut für Deutschland sei, würde der dort auch gesteinigt werden, warum sollte das gerade bei Holocaustleugnung anders sein?
    Richtig. Ist auch ziemlich schwachsinnig als Verteidiger der so meinungsfreien Piraten gleich auf eine Partei ohne Meinung zu schließen.

  13. #92
    Mitglied Avatar von PcDaemon
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    726
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    und selbst wenn er so denkt ist das sein fucking Recht
    Es geht nicht darum, ob es sein Recht ist oder nicht, sondern darum, wie die PP mit ihm umgegangen ist.
    Wie schwer ist das zu verstehen?

    Wenn jemand solche menschenverachtenden Äußerungen macht und sich dann, auch auf Nachfrage, nicht davon distanziert, wählt man diese Person nicht in ein Parteiamt und erklärt, dass das alles halb so schlimm sei und Holocaustleugnung gefälligst akzeptiert werden sollte.

    Das Problem ist halt der total naive, undefinierte und populistische Freiheitsbegriff der Piraten.

    Grundgesetz verteidigen wollen aber dann Leute aus der Partei kicken die einem nicht passen?
    Ob du es glaubst oder nicht, aber ja ich würd Nazis aus der Partei schmeißen, wenn ich das GG mit den Piraten verteidigen wollen würde.

    warum sollte jemand der Schäuble gut findet in die PP gehen?
    Richtig.
    Und jetzt überleg' dir mal warum, dass jemand macht der den Holocaust leugnet.
    Geändert von PcDaemon (24. 09. 2009 um 21:50 Uhr)

  14. #93
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Auf Politik diskussionen wo ich mehr als 3mal schreiben muss hab ich keine lust

    Aber das ist halt überall das selbe.. einige finden das die PP scheiße ist.. wiederrum andere glauben nicht an den Holocaust.. manche finden Angie toll.. manche Menschen beißen sich halt an ihren Glauben/Meinung fest und lassen nicht von los.. ich lass euch jetzt in eurer Meinung.. mein [x] hat die PP weil ich ihre Wahlthemen wichtig finde und sie sonst außer kurz vor der Wahl bei keiner anderen Partei beachtung finden..
    Was die einzelnen Partei Mitglieder denken, ist mir eigentlich schnuppe.. solange sie das machen für was ich sie wählen werde.. und wieviele Nazis, Rassisten oda Kaputzen Männer bei den anderen Parteien sitzen weiß auch keiner.. nur wird da deutlich besser auf die Finger geschaut..

    So schönen Abend noch

    Ob du es glaubst oder nicht, aber ja ich würd Nazis aus der Partei schmeißen, wenn ich das GG mit den Piraten verteidigen wollen würde.
    Ich auch.. aber ich bin nicht die PP aber trotzdem verurteile ich die nicht deswegen.. bei einer Links Partei würde ich mir schon an Kopf fassen..

    Richtig.
    Und jetzt überleg' dir mal warum, dass jemand macht der den Holocaust leugnet.
    Gute Frage.. willst du damit andeuten das die PP mit den rechten sympathisiert? Da würd ich schlichtweg nein sagen..
    Geändert von C-H-T (24. 09. 2009 um 21:56 Uhr)

  15. #94
    Mitglied Avatar von PcDaemon
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    726
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    nur wird da deutlich besser auf die Finger geschaut
    OMG,

    Wenn sowas mit Thisen in der CXU/SPD/FDP passiert wäre, hätten die einen extremen polit. Skandal (Gibt genug Beispiele) .

    Aber das Problem darin, dass GG zusammen mit Nazis "zu verteidigen" erkennst du wohl nicht.

    Die Doppelmoral, Holocaustleugnung als freie Meinungsäußerung zu werten und Terrer gegen jeden Journalisten zu veranstalten, der etwas gegen die PP schreibt auch nicht.

    Ganz zu schweigen davon, dass es nicht freiheitlich ist, sich zum nützlichen Idioten von Naziblättern zu machen oder Rassisten und Antisemiten zu unterstützen.

    Wenn für eine Partei Freiheit nur die Freiheit zum Rassenhass und Menschenverachtung ist, ist dies sicher nicht "meine" Partei.

  16. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    134
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    @ C-H-T: Na dann noch viel Spaß mit der Piraten Partei, die ja vor allem diskutieren will ^^

  17. #96
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    unterm Stein
    Beiträge
    2.930
    Danksagungen
    1419

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von Gravenreuth
    Es wird nur immer mehr Rentner als junge (angeblich) aufgeklärte Menschen geben.
    Aber irgendwann wird aus dem "Zweiter Weltkriegs"-Renter ein "Die Computerentwicklung miterlebt"-Rentner.

    Und bis es soweit ist gibt es zumindest Rentner, die die Technik nicht verteufeln.

  18. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    81
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat von jungleworld:

    "Das könnte durchaus daran liegen, dass die Klientel der Partei – jedenfalls die, die sich öffentlich äußert – zu großen Teilen aus Nazi-Nerds und Stammtischschwaflern mit IT-Kenntnissen besteht, die sich gegen das »ausgelutschte Links-Rechts-Schema« verwahren, weil sie ihren Stammtisch-Pragmatismus und ihr Lamento über »die da oben«, die alle »korrupt« seien, für »postideologisch« halten."

    Sagt irgendwie alles über die Ecke aus, dass das ganze als "false flag" hingestellt werden soll finde ich unter diesen Aspekten etwas dreist

  19. #98
    Mitglied Avatar von Wolfheart
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    478
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Wenn man "weiterlesen" will, kommt Error 404 - wie traurig

    http://www.gulli.com/news/piratenpar...uf-2009-09-24/

  20. #99
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Zitat Zitat von PcDaemon
    @Metal_Warrior
    Blabla
    Also _kannst_ du mir weder erklären, was postideologisch ist, noch was die Ziele der JungleWorld sind. Denn Latein hatte ich auch zwei Jahre lang - zur Übersetzung reichts grade noch. Ich hatte dich aber nach der Bedeutung gefragt, denn die Aussage jedes Wortes ist Interpretationssache des Kommunizierenden. Deine Aussage (Post heisst nach-, ideologisch ist, was die Piraten tun, also sind die Piraten postideologisch) ist allein ein Widerspruch in sich und erst recht nicht logisch. Wobei man wieder feststellt, dass der Durchschnittslinke gar keine Ahnung hat, welche Parolen er gerade gefressen hat und was deren Aussage ist.

    @Diverse Forumsteilnehmer

    Ehrlich gesagt geht es mir langsam auf die Eier, dass man eine Partei angreift, weil sie ihre Ideale auch tatsächlich vertritt und auch als eine der wenigen Parteien verstanden hat, was ein Rechtsstaat ist. Die Einen hacken auf die Piraten ein, weil sie ja einen potentiellen KiPo-Verbrecher aufgenommen haben - und machen sich damit zum Feind des Rechtsstaats, der ohne Unschuldsvermutung bis zum zweifelsfreien Urteil nicht existiert - , die Anderen sehen dort lauter Rechte oder Linke, in jedem Fall Faschisten aller Coleur.

    Leute - geht's noch? Wie soll man denn von einer Regierung erwarten, dass sie das Volk respektiert und achtet, wenn das Volk aus lauter Menschen mit MP3-Meinung (lesen - komprimieren - rudimentär wiedergeben) besteht?
    Manchmal beschleicht mich das leise Gefühl, dass der Homo Sapiens lediglich eine Wunschvorstellung ist und wir immer noch beim Homo Erectus festsitzen...

  21. #100
    Mitglied Avatar von PcDaemon
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    726
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Piratenpartei: Anschlag auf Geschäftsstelle in Berlin

    Postideologisch = "viel zu cool für Rechts-Links-Getue" / Wunschvorstellung der Piraten um sich nicht polit. Einordnen zu müssen.
    wie schwer ist das?

    Außerdem wird die Partei nicht angegriffen weil sie ihre Ideale vertritt, sondern weil diese entweder Bullcrap sind (Antisemitismus und Rassismus ganz in Ordnung) oder weil sie diese eben nicht vertreten.

    Und die Unschuldsvermutung bedeutet, dass das beschuldigte Subjekt nicht bestraft wird, es heißt aber nicht, dass man jenes begeistert in eine Partei aufnehmen muss.

    Und die Unfähigkeit zur Aufnahme von Kritik ist bei den Piraten ganz besonders hoch.

    ideologisch ist, was die Piraten tun, also sind die Piraten postideologisc
    In ihrer Selbstwahrnehmung sind sie eben über Ideologie[n] hinweg.
    Geändert von PcDaemon (24. 09. 2009 um 22:52 Uhr)

Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •