Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    74

    Standard Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Cyberkriminelle haben sich eine etwas ungewöhnliche Maßnahme ausgedacht, um die Verbreitung von Schadsoftware auf Apple-Rechnern voranzutreiben: Sie setzen ein "Kopfgeld" auf Macs aus.

    Entsprechende Pläne wurden kürzlich auf der Virus-Bulletin-Konferenz in Genf durch einen Sicherheitsexperten der Firma Sophos angesprochen. 43 Cent boten die Macher der Webseite Mac-codec.com ihren Partnern für jeden mit Malware infizierten OS-X-Rechner. Ähnliche Seiten sollen noch zu hunderten im Netz zu finden sein. "Generell wird diese Dienstleistung schon seit längerem angeboten. Das läuft über Underground-Foren, sogenannte Black Markets", so Thorsten Urbanski vom deutschen Sicherheitsspezialisten G Data.

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied Avatar von xBurToN
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Rabanastre
    Beiträge
    210
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    blabla...
    wenn ich jedesmal wenn ich in den letzten 10 jahren gehört habe, dass ab JETZT macs mit vermehrt viren zu rechnen haben nen euro bekommen hätt, etc.
    solang ich noch mein root pw für ne app eintippen muss, bin ich selbst schuld =)

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    705
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Dem kann ich nur zustimmen.
    Noch ist es eher heiße Luft.

  4. #4
    Mitglied Avatar von sadbydefinition
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    142
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von gullinews
    Momentan liegt der Marktanteil bei etwa sieben Prozent - steigen Macs weiterhin in der Käufergunst, ist eine steigende Bedrohung durch Schadsoftware also absehbar.
    Die Lösung: Macs (noch) teurer machen, sodass es noch Jahrzehnte dauert, bis die kritische Masse erreicht ist

    Das mit den sieben Prozent hört sich außerdem nach sehr viel an, aber ich denke das ist inkl. iPhone & iPod touch?!

  5. #5
    Mitglied Avatar von Xenor
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    1.598
    Danksagungen
    269

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    was hat jemand davon, einfach für einen infizierten Mac zu zahlen? außer Microsoft...

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    705
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Steht im Artikel oben. Mehr Potenzial, weil höhere Einkommen -> Phishing, Schadsoftware etc. -> neue Geldquelle.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    279
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    auch firmen wie kaspersky oder norton
    denn desto mehr mac pcs verseucht sind, desto mehr software verkaufen sie auch..... sehr profitabel

  8. #8
    Mitglied Avatar von cOlz.de
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    682
    Danksagungen
    16

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von tnjes
    auch firmen wie kaspersky oder norton
    denn desto mehr mac pcs verseucht sind, desto mehr software verkaufen sie auch..... sehr profitabel
    sehr guter Gedanke

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Germany
    Beiträge
    181
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Ausserdem muss man sich dann nicht mehr mit mac besitzern rumaergern die staendig sagen Mac sei so sicher.
    Waere schon mal toll zu sagen "Mit Windows/Unix/Linux waere das nicht passiert..."

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    61
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von tnjes
    auch firmen wie kaspersky oder norton
    denn desto mehr mac pcs verseucht sind, desto mehr software verkaufen sie auch..... sehr profitabel
    Naja, nur weil Feuerwehrmänner Geld damit verdienen Feuer zu löschen zünden sie ja nicht gleich Häuser an

  11. #11
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von Wuergetier
    Naja, nur weil Feuerwehrmänner Geld damit verdienen Feuer zu löschen zünden sie ja nicht gleich Häuser an
    Yo, und in beiden Fällen brennt es auch ohne sowas oft genug, damit keinem die Arbeit ausgeht.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Shodan_v2-3
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.358
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    6
    Goldmedaille
    1

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von tnjes
    auch firmen wie kaspersky oder norton
    denn desto mehr mac pcs verseucht sind, desto mehr software verkaufen sie auch..... sehr profitabel
    wir ahnen doch alle, was in den Kellergewölben dieser Firmen passiert

    Ansonsten: Schützt die Mac Communitx: Holt euch Linux

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    277
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von Shodan_v2-3
    Ansonsten: Schützt die Mac Communitx: Holt euch Linux
    Dagegen steht das Mac Käufer Kernargument:

    Linux sieht aber nicht so schön im Wohnzimmer aus!!!

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    60
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von Ratatata
    Dagegen steht das Mac Käufer Kernargument:

    Linux sieht aber nicht so schön im Wohnzimmer aus!!!

    Naja, sieht schon gut aus - wenn man sich einen Mac kauft und Linux drauf installiert

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.392
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Der MAC-Markt wird ab 10% attraktiv!

    Das ist daer Gleiche Effekt wie mit den Sparsamen Dieselmotoren und dem dazu gehörigen Treibstoff ...
    Als sehr viele wegen der Sparsamkeit (Sprittpreis/geringerer Verbrauch wegen des höheren Heizwertes) auf Diesel umgestiegen sind, tat die Mineralölindustrie das was ihr passte ... sie passte die Preise der Nachfrage an und somit war der Dieselölpreis im letzten Jahr erstmals höher als der Benzinpreis ... bis die Bundesregierung die gierigen Lobbyisten auch erstmals anpfiff und den Steuervorteil als Grenze für Differenz zum Benzin nahm ... Benzin wurde entsprechend teurer nur damit die Dieselsuppe entsprechend billiger erscheint ... war die Suppe (Benzin) in letzter Zeit unter 1,15€/Liter?

    Bei den Macs wird es ähnlich laufen, das Angebot an ungeschützen Maschinen ist da und wächst ... und somit wächst auch das Bestreben diesen Umstand würdig auszunutzen ... der User bekommt das heutzutage kaum noch mit, denn ein Botnetzbetreiber möchte das sein Botnetz läuft und nicht ständig ausfällt -> ergo ist dieser Bestrebt, das die unter seiner Kontrolle stehenden Maschinen störungsfrei, für ihn, arbeiten!
    Geändert von Sempralon (29. 09. 2009 um 07:50 Uhr) Grund: Ergänzung in Schwarz

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    91
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Dass die Leute die das behaupten Experten auf diesem Gebiet sind will ich nicht bestreiten. Aber da sie für Firmen arbeiten die ihr Geld mit dem Verkauf von Antivirensoftware verdienen mag ich den Aussagen nicht so ganz glauben. Wenn nun jeder Mac Besitzer Angst vor Viren bekommt verdienen die doch eine Menge Geld damit.

  17. #17
    Gesperrt Avatar von ctvirus
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.115
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von Wuergetier
    Naja, nur weil Feuerwehrmänner Geld damit verdienen Feuer zu löschen zünden sie ja nicht gleich Häuser an
    Naja, ich kenn da zwei Spezialisten die genau das gemacht haben... Haben aus Langeweile einen Horbach-Baumarkt in Bornheim bei Landau i.d.P. angezündet um danach als erster vor Ort zu sein und den Brand wieder zu löschen. Das Auto meiner Mutter stand an dem Tag zufällig net direkt vorm Gebäude sonst wärs mitabgefackelt...
    Aber prinzipiell muss ich dir Recht geben.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.392
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    @ulud4g, nenn mich Paranoid, es ist mir im Grundegenommen egal welches OS auf meiner Büchse läuft, ich möchte aber wissen, mit "wem" sich das OS "unterhält" und evtl. die "Unterhaltung" beenden ... dazu benötige ein entsprechendes Überwachungsprogramm, denn ich bin auch Faul und möchte mich nicht über jede kleine Abfrage einen Kopf machen müssen, d.H. alles was nicht von mir Autorisiert wurde bzw. nicht den Localhost betrifft wird halt nicht für den freien Internetverkehr zugelassen ... Punkt aus!

    Firewalls haben diese von mir genannten Funktionen ...

    ... und ein Virenscanner halte ebenso für Notwendig ... gleich welches OS!

    Den einzigsten Flamewar den man führen könnte, das wäre welche Virenscanner/Firewall Kombination am besten wäre ... aber des muss nicht wirklich sein ...

    ... ich verwende übrigens Freeware Produkte und die funktionieren recht ordentlich ...
    Geändert von Sempralon (29. 09. 2009 um 11:49 Uhr)

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von Wuergetier
    Naja, nur weil Feuerwehrmänner Geld damit verdienen Feuer zu löschen zünden sie ja nicht gleich Häuser an
    Doch doch, die gibt es schon. Öfter als man denken würde sogar

    btt: hmm ja, wäre schon schön nicht mehr immer zu hören wie suuper sicher macs sind... aber wäre natürlich schade für die mac-user.. tja

  20. #20
    Artesia
    Gast

    Standard Re: Cybercrime: "Kopfgeld" auf Macs

    Zitat Zitat von Ratatata
    Dagegen steht das Mac Käufer Kernargument:

    Linux sieht aber nicht so schön im Wohnzimmer aus!!!
    Geht das Geflamme schon wieder los?
    Die meisten Macintosh-User, kaufen sich den Rechner nicht deswegen, weil er optisch besser zur Sofa passt, sondern deswegen, weil viele Programme, die man beruflich braucht, am Linux gar nicht laufen und die Alternativen mehr als dürftig sind.

    In der Vergangenheit (ja ich bin so alt) kostete Mac so viel wie Kleinwagen, sah genauso hässlich aus wie handelsüblicher Windows/Linux-PC und stürzte ab, sobald man ihn nur krumm ansah. Warum glaubt ihr "Experten", wurde es trotzdem gekauft? Ganz sicher nicht, um jemanden zu imponieren.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •