Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.034
    Danksagungen
    8

    Standard Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Die Überwachung von Internetusern schreitet auch in Kanada mit immer schnelleren Schritten voran. Nun wurde ein Minister dabei entlarvt, wie er das jüngst erlassene Gesetz zur Speicherung von IP-Adressen mit einer Entführung rechtfertigen wollte.

    Während sich Europa mit der Vorratsdatenspeicherung herumschlagen darf, sieht es in Kanada inzwischen weit schlimmer aus. Ein Gesetz zur besseren Kontrolle im Internet bevollmächtigt die Staatsgewalt, auch bei geringem Verdacht und ohne Richterbeschluss die persönlichen Daten von Internetnutzern zu erhalten. Der Minister für öffentliche Sicherheit, Peter Van Loan, hat nun versucht, das Gesetz mit einem simplen Beispiel zu rechtfertigen. Dazu verweist er auf eine Entführung, die in Vancouver vor einigen Monaten stattgefunden hat.

    weiterlesen

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    ElfenbeinturmJiangsu
    Beiträge
    291
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Lügende Minister?

    Ganz was neues!

    Woran erkennt man denn, dass ein Politiker lügt?
    Seine Lippen bewegen sich!

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Wie oft däde so etwas passieren?

    1:1000

    1 mal was ernstes, 1000 Kontrollen... keine privatsphäre mehr

  4. #4
    Mitglied Avatar von Diablokiller999
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    1.489
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Ist das Selbe wie mit den Terroranschlägen, im Jahr kommen wieviele Menschen weltweit bei Terroranschlägen ums Leben? 1000? 2000? (Irak usw. mit eingerechnet)

    Das schafft die Tabakindustrie doch am Tag...

    Aber das aller schönste an der ganzen Sache ist natürlich, es wird NICHT in den Medien platt getreten, warscheinlich nicht einmal erwähnt

  5. #5
    Mitglied Avatar von Yiiin
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Lieber in Freiheit sterben, als sein ganzes Leben in Angst zu verbringen -.-

  6. #6
    Mitglied Avatar von TheOutSideRs
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    933
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Irgendwann wirds eh so sein, das alle Industrieländer komplett Überwacht werden

    Australien, GB, USA, China, EU sind schon auf einem guten weg zur totalen Überwachung, andere wie Kanada, Brasilien, Südkorea, Schweiz, Neuseeland etc haben auch pläne zu mehr Überwachung

    Natürlich alles gegen Terrorismus und illegalen Sachen, sollte ja nicht schwer sein etwas zu finden

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    229
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Das Internet verbindet Menschen- eine unkontrollierte Plattform die alle Menschen informiert , wo auch einfache Menschen anderen Menschen informieren können, ist in Zeiten wo mit Unzufriedenheit zu rechnen ist eine gefährliche Sache. Deswegen will da jemand ganz schnell die Kontrolle bevor diese, doch sehr profitable Erfindung "Internet", sich gegen sie richtet.

    Das Fernsehen wird schon kontrolliert, Zeitungen auch.... also fehlt noch das Internet...achja und die Kamera in den Häusern...natürlich zur eigenen Sicherheit

  8. #8
    Mitglied Avatar von CharlesBukowski
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    467
    Danksagungen
    10

    Cool Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Zitat Zitat von CoffeMaker
    Das Fernsehen wird schon kontrolliert, Zeitungen auch.... also fehlt noch das Internet...achja und die Kamera in den Häusern...natürlich zur eigenen Sicherheit
    Bundestrojaner und der große Lauschangriff.
    Das wäre dann aber nicht nur die Kontrolle des Internet, das wäre die komplette Überwachung der gesamten Bevölkerungsstruktur. jeder der sich auffällig benimmt wird ein Besuch abgestattet, da wird mit der Webcam mal ins Schlafzimmer geguckt und mal abgehört worüber der oder diejenige sich so per skype und telefon unterhalten. Verfassungsfeind oder nicht, Terrorist oder doch nur Obstverkäufer oder Gesamtschullehrer.
    Oh da muss man aufpassen. Im öffentlichen Dienst darf man sich natürlich dann auch nichts zu schulden kommen lassen, dann gibts Berufsverbot.

  9. #9
    Mitglied Avatar von itsnotforme
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    geht dich nix an
    Beiträge
    560
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Daran sieht man mal wieder, dass jede Regierung einen anlügt, egal in welchen Staat.

    Ich bin oft schon im Zusammenhang wegen Netzsperren, Datenspeicherung usw. gefragt worden, warum ich gegen diese wäre und/oder ob ich was zu verbergen hätte.

    Meine Aussage:

    "Ja, ich habe etwas zu verbergen... nämlich meine Privatsphäre!"

    Es geht niemanden etwas an mit wem ich mich unterhalte oder mit wem ich mein Frühstück teile. Genauso wenig geht es die da Oben etwas an, wann und wo ich meine Brötchen kaufe oder ob ich Zeitung lese und wenn welche.

    Also sage ich ganz klar....

    JA, ICH HABE WAS ZU VERBERGEN!!!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.270
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    Genau diese Beispiele sind es ...
    Wenn das Auskunftsbegehren wirklich begründet ist, dann habe ich persönlich nichts gegen eine Herausgabe ... dies kann z.B. ein begründeter Notfall sein!
    Ich bin ja auch Masochist genug zu verlangen, das die Innenminister wieder Polizisten "einstellen" (Planstellen die frei werden wieder neu besetzen bzw. wirklich neues Personal einstellen) und wieder auf die Straße schicken!

    Allerdings so etwas wie hier beschrieben zeigt auf worum es Politikern wirklich geht!

    Es steht nicht die Sicherheit des Bürgers im Mittelpunkt, sondern die Kontrolle des Bürgers und dessen Drangsalierung, falls er sich nicht benimmt wie es ihm von den "Gebietern" geboten wurde ... z.B. weil das ihm Gebotene von seine Rechte beschneidet und dieser sich rechtmäßig dagegen wehrt!

    Spoiler: 

    VDS als technischen Vorgang halte ich persönlich auch nicht für ein Übel, aber ich weiß bzw. Ahne was mit den auflaufenden Daten gemacht wird -> sie werden fast ausschließlich mißbräuchlich verwendet!
    Dabei ist es egal, ob privatwirtschaftlich (Content-/Werbewirtschaft) oder politisch ("Fernhaltung" von "Gefährdern"/Demonstranten bei Kundgebungen -> weil sie sich Ver-"Twittert", oder sich entsprechend in Foren bzw. auf ihren Homepages abfällig geäußert haben bzw. diese Äußerungen nicht präventiv gelöscht haben usw. usw.)
    Ergo finde ich VDS in der jetzigen politisch/wirtschaftlich motivierten Form für nicht trag- bzw. unhaltbar!
    Siehe diesen Gulliartikel hier ...
    Geändert von Sempralon (05. 10. 2009 um 10:26 Uhr)

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    229
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kanada & Netzüberwachung: Minister erfindet Rechtfertigung

    ...Allerdings so etwas wie hier beschrieben zeigt auf worum es Politikern wirklich geht!

    Es steht nicht die Sicherheit des Bürgers im Mittelpunkt, sondern die Kontrolle des Bürgers und dessen Drangsalierung...
    Man betrachte den Zusammenhang Wirtschaftskrise - Internetzensur. Man müsste doch meinen das in einer Wirtschaftskrise der Hauptaugenmerk auf die Lösung dieser Krise liegen müsste aber stattdessen überlegen sich die Politiker wie sie schnellsten Kontrolle über das Internet erlangen. Hinter all diesen Überwachungswahn steckt ein politischer Hintergrund. Man muss einen Bürger nicht mit Gestapo oder Stasi -Methoden drangsalieren wenn er ideologisch gelenkt werden kann
    Wie von anderen schon als Befürchtung geäussert wurde, einmal diesen Kontroll/Zensur -Mechanismus installiert ist es nur eine Frage der Zeit auf welche Themen die Sperren noch greifen.... gesellschaftskritische Seite ....na ups "Seite kann nicht angezeigt werden" .... und das Volk durch Fernsehen und Zeitung schon so manipuliert jubelt noch dazu......

    ...mit donnernden Applaus geht die Freiheit zugrunde....

  12.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •