Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    gulli:News Redaktion Avatar von gullinews
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    10.033
    Danksagungen
    16

    Standard Spam: EU-Kommission will einheitlichere Gesetze

    Im Kampf gegen Spammer will die EU-Kommission zukünftig einheitlichere Gesetze und ein konsequenteres Vorgehen durchsetzen.

    Eine Studie im Auftrag der EU-Kommission kam zu dem Schluss, dass die Gesetze in der EU im Bezug auf Spam-Mails extrem inkonsistent sind. Dies soll sich in Zukunft ändern. Zudem sollen Spammer "strengere Sanktionen" befürchten müssen.


    weiterlesen

  2. #2
    Gesperrt Avatar von Tanto
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    250
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Spam: EU-Kommission will einheitlichere Gesetze

    Es macht einfach keinen Sinn Spam, Spyware etc. zivil- oder strafrechtlich zu verfolgen. Das ist pure Zeitverschwendung. Man könnte genauso gut Klingelstreichlern hinterherermitteln.
    Can you dig it?

  3. #3
    Mitglied Avatar von Duckmichweg
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    526
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Spam: EU-Kommission will einheitlichere Gesetze

    "Ich rufe die EU-Länder auf, ihre nationalen Bemühungen im Kampf gegen Bedrohungen der Privatsphäre im Internet, wie Spam, Spyware und Schadsoftware, zu verstärken."
    Gilt es auch für Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung (BKA-Trojaner) u. ähnliche Auswüchse des Staates?

  4. #4
    Mitglied Avatar von sadbydefinition
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    142
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Spam: EU-Kommission will einheitlichere Gesetze

    Zitat Zitat von gullinews
    So sollen beispielsweise Geldtöpfe zur Unterstützung von Datenschutz-Beauftragten in den Mitgliedsländern eingerichtet werden.

    Gegen diese Problematik will man nun entschlossener vorgehen. "Wir müssen in unserem Kampf gegen Spammer entschlossener werden und sicherstellen[...]
    Aha, mehr Geld für Datenschutzbeauftragte ist also schlecht und man muss dagegen vorgehen?

    Etwas wirr geschrieben... Und was sind bitte "wirksame Gesetze", die die Italiener und Holländer schon haben?

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    589
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Spam: EU-Kommission will einheitlichere Gesetze

    Das Ganze ist ziemlich sinnlos, wenn ihr mich fragt. Die beste Lösung gegen Spam sind immer noch 50 Mail-Accounts...

  6. #6
    Gesperrt Avatar von eliveo
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.353
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Spam: EU-Kommission will einheitlichere Gesetze

    Ja, vor allem noch "Fake-Accounts" mit total albernen Namen. Die Spammer wissen dann nicht mehr, wohin sie den "ganzen Kram" schicken sollen.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    123
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Spam: EU-Kommission will einheitlichere Gesetze

    Traurig für Deutschland und Europa.
    Über normale Bürger werden Datenbanken angelegt, alle benötigten Daten verlangt oder auf Vorrat gespeichert. Als Begründung wird Terrorismusgefahr, ein handlungsfähiger Staat und das allgemeine Interesse angeführt. Hier zeigt der Staat ganz deutlich, wie schnell er bei Bedarf zu Handeln imstande ist.

    Im Bereich der Bürgerrechte tun sich die Regierungen schon schwerer, denn hier kommt der wirtschaftliche Aspekt zum Tragen. Ein Großteil der Spammails werden nicht aus Bosheit oder Langeweile verschickt, sondern weil sich die Versender damit handfeste geldwerte Vorteile erhoffen und in der Regel auch realisieren. Hier mischen nicht nur die Privaten mit, sondern selbst staatliche Stellen wie die GEZ, die ganz normal Adressen von Menschen kauft. Die Politik, die eigentlich im Interesse aller Bürger handeln sollte (ich weiß - Wunschdenken), hält sich in diesen Bereichen sofort zurück, sobald auch nur eine Stimme aus der Wirtschaft mit dem Verlust von Arbeitsplätzen droht.

    Wer mit gestohlener Ware dealt, schafft auch Arbeitsplätze. Hier gegen wird vorgegangen, weil es um Eigentum geht. Bei Bürgerrechten scheint es nicht so schlimm zu sein. Ein wirksamer Schutz ist möglich, wenn der Wille dazu da ist. Wer Pishing-Mails in Umlauf bringt, der kann sich zurücklehnen und beobachten, wie schnell und wie effektiv länderübergreifend zusammengearbeitet werden kann.

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •