Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    8

    Standard Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Portale wie YouTube haben allesamt ein großes Problem: Die verbrauchte Datenmenge, gemeinhin als Traffic bezeichnet, muss der Diensteanbieter zumeist alleine bereitstellen. Der Grund dafür ist simpel.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Ich hoffe doch man kann dieses P2P Feature ausschalten.. habe leider eine Traffic beschränkung (aber dafür 100Mbit) sehes nicht ein noch mehr meinen traffic zu beschneiden und webserver für andere zu spielen -.-

  3. #3
    Mitglied Avatar von mosi9
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    82

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Dann wird mein upload eingeschränkt?
    Schweinerei, wenn man es nicht ausschalten kann.
    Ausserdem wissen youtube etc., dass sie grosse Datenmengen transferieren müssen. Hätten sie einplanen können.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    1.193
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Hm... wie lange wird es wohl möglich sein, mit dem alten Player Videos zu schauen? Und kann man den Datenverkehr von P2P-Anwendungen möglicherweise etwas genauer mit Firewalls beschneiden? Also bspw. ausgehende Datenströme ordentlich bremsen oder ganz blocken?

    Übrigens ist meiner Ansicht nach das Szenario mit Quelle (YT) und Nutzern nicht ganz vollständig - imho gehören da noch diverse Caches bei den Providern dazu.

  5. #5
    Mitglied Avatar von defacer
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    27
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    find so was eigentlich richtig gut. hab mir eigentlich noch viel mehr anwendungsbereiche für p2p oder bit torrent gewünscht, aber verlagert so was nicht nur das traffic-problem? stehen dann nicht die provider auf der matte? denen ist doch bt sowieso schon ein dorn im auge... viel zu viel routing

  6. #6
    Mitglied Avatar von LoneOne
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    65
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Bin ich gerade zu Paranoid, oder ist das nicht auch Urheberrechtsverletzung, wenn ich ein Teil eines von mir gerade angeguckten Videos (welches von einem Majorlabel online gestellt wird zum angucken, aber eigentlich geschützt ist) an eine andere Person übermittle?
    Und wenn nicht, wo ist denn der Unterschied zu normalem P2P wo ich im Grunde das selbe tue?

    Gruß, LoneOne

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    190
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    @LoneOne: dachte genau das selbe, sehr fragwürdig das ganze

  8. #8
    Mitglied Avatar von tOmAtEl
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.072
    Danksagungen
    69

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Da wollen wir mal hoffen, dass Gnash und/oder Swfdec bald mal wirklich brauchbar werden...

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    511
    Danksagungen
    93

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Ich sehe nicht den Vorteil für den Benutzer.
    P2P wird in Deutschland nie richtig gut funktionieren, solange der Upload wesentlich geringer ist (Speed wie vor 20 Jahren) als der Download.

    In den USA kann das anders sein....

    Zusätzlich muss ich Festplattenplatz bereitstellen?

  10. #10
    Mitglied Avatar von Sonnentier
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    3.427
    Danksagungen
    23

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Zitat Zitat von adhome Beitrag anzeigen
    Ich sehe nicht den Vorteil für den Benutzer.
    Solange YouTube zuverlässig Daten schickt....

    In den USA kann das anders sein....
    Haben auch überwiegend Kabel, DSL, (Satellit??)...

    Zusätzlich muss ich Festplattenplatz bereitstellen?
    Naja das ist bei den 500GB Platten heute weniger das Problem... die bleiben sonst ja noch völlig ungenutzt die armen Kapazitäten

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    92
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Zitat Zitat von tOmAtEl Beitrag anzeigen
    Da wollen wir mal hoffen, dass Gnash und/oder Swfdec bald mal wirklich brauchbar werden...
    Darin würde ich keine Hoffnung stecken. swfdec hat sich sogut wie von der Bühne verabschiedet. Gnash wird zwar aktiv und auch fleißig entwickelt, soweit der Hauptentwickler die Zeit dafür hat, aber mit jeder Adobe Flash-Version wird der Abstand um ein Vielfaches größer. Es ist ja noch nicht einmal so etwas grundlegendes wie Youtube-Videos problemlos möglich.

    Hoffen tue ich auf Google. Durch Chrome OS mit seinem Unterbau Linux werden sie hoffentlich Adobe Feuer unter dem Hintern machen, endlich vernünftige Versionen für Linux herauszubringen und das Flash-Plugin endlich einmal ressourcenschonender zu machen.

  12. #12
    Mitglied Avatar von l_uft
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    97
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    guter schachzug - ich hoffte, das flash mit html5 endlich stirbt, könnte mir gut vorstellen, dass p2p ein sehr triftiger grund sein wird, dass die krüppel-lösung flash sich deutlich länger am leben hält

  13. #13
    Mitglied Avatar von gado
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.541
    Danksagungen
    95

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Wieso haben Leute was dagegen, wenn die eigene Upload Bandbreite genutzt wird, während man z.B auf Youtube ist? Bei Traffic Begrenzung kann ich das verstehen. Bei Bewa und mosi9 nicht so wirklich. Wenn man von Youtube.com runter geht (wenn Youtube das so macht), dann ist schluss mit P2P, ich glaube nicht, dass das 24/7 laufen soll, sondern nur solange ein bestimmtest Modul auf der Seite geladen ist.

    Das einzige was blöd wird, ist das mit dem Copyright von Videos und Deutschland.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Mr.Harmlos
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1.754
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Freu mich schon wie die Abmahnanwaltsarmee sich auf Youtube Site und ihre bösen Raubstream Gucker wegen verbreitung per p2p stürzen werden.

    1x File anonym hochladen 3 Monate warten ... Takedown an Youtube ... logs abholen ... xx Mio verklagen x Mio verdienen ... Rente ...

    Aber Derbe

  15. #15
    Mitglied Avatar von teddybeer
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    637
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Wie viele User gucken sich denn gleichzeitig ein Video an, dass sich das überhaupt rentieren kann.
    Ich kann ja auch nur das uploaden, was ich schon preloaded habe.

    Flash & P2P gibts schon mit dem Octoshape plugin

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    225
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Zitat Zitat von teddybeer Beitrag anzeigen
    Wie viele User gucken sich denn gleichzeitig ein Video an, dass sich das überhaupt rentieren kann.
    Naja, bei so kurzen 5min-lange Schnippsel-Videos macht das vermutlich wenig Sinn. Wohl aber wenn es um 2Stunden-Filme geht, welche zum Teil voll gebuffert werden.

    Jaja, es wird Klagen regnen... Schon klar. Aber in 10 Jahren wird das auch abgeebt sein. Die nächste Urheberrechts-Überarbeitung ist mehr als überfällig.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    ElfenbeinturmJiangsu
    Beiträge
    291
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Zitat Zitat von Sonnentier
    Naja das ist bei den 500GB Platten heute weniger das Problem... die bleiben sonst ja noch völlig ungenutzt die armen Kapazitäten
    Ja Super, schön wenn du mit 500er HDs da kein Problem mit hast. Mit SSD sieht die Situation halt auch mal anders aus.
    Und mit dem Traffic werden dann halt die DSL-Kunden später zur Kasse gebeten.
    Die Kosten für den DSL-Anbieter bestehen grösstenteils aus Terminierungsentgelten für den Upload der Nutzer (daher auch Speedeinschränkungen bei den DSL-Anschlüssen, die technisch eigentlich SDSL sind, aber nur ADSL bezahlen). Wenn Hauptanwendungen wie Youtube nun auf P2P setzen deligieren sie Upload, und damit Kosten an ihre Nutzer, bzw. deren Carrier.
    Kosten, die eigentlich durch ihr eigenes Geschäftsmodell gedeckt werden sollten.

    Nun einerseits könnte der eingesparrte Traffic Werbeeinahmen freimachen um Kostendeckend zu operieren, (Google schiesst ja immer noch zu) und Abgaben an Urheber abzuführen, andererseits könnten durch die Ausweitung ihrer Terminierungsentgelte infolge dieser Zunahme an (legalem) P2P Provider die bisher zur Netzneutralität stehen, auf den Ruf der Urhebervertreter nach QoS beziehungsweise Ungleichbehandlung von Traffic verschiedener Protokolle anspringen, um ihre Terminierungskosten wieder zu senken.

    Ferner würden insbesondere schnelle Universitätsnetze belastet, also Kosten die durch das Angebot von Youtube und Co. entstehen, an Unis und somit an Steuerzahler oder Studenten verlagert werden, oder zulasten von Forschung und Lehre gehen. Insbesondere daher:

    DAGEGEN

  18. #18
    Mitglied Avatar von zord911
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.490
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    also die idee ist schlichtweg, den traffic auf die schultern der user zu legen.

    glaube nicht, dass da viele mitmachen werden, weil die zentrale aufstellung von youtube eigendlich sein vorteil ist. google verdient geld mit youtube, wieso soll der user denen bandbreite zur verfügung stellen?

    da kann man ja dann auch gleich die google suche als p2p-system aufziehen und google spart 100³³ $$$ und Co2 wird auch noch gespart.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Mr.Harmlos
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1.754
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Da ich interresse hatte bin ich über diesen Link gestolpert ...

    http://flashback.calit2.uci.edu

    mfg

  20. #20
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Flash Player 10.1 setzt auf P2P-Technologie

    Ja, die Idee dahinter ist mit Sicherheit nicht wirklich völlig neuartig.
    Die EU betreibt ja mit P2PNext bspw. ein Forschungsprojekt, welches TV per P2P bringen soll. Swarm oder so ähnlich heißt die dazugehörige Soft.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •