Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 112
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.171
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    30

    Standard Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Im ersten Teil unseres Interviews spricht der Polizist Thomas Wüppesahl über das ELENA-Verfahren, die schwarz-gelbe Koaltion und die Frage, warum man in Deutschland Datenschutzbeauftragten nie ausreichende Mittel zur Verfügung gestellt hat.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von DanteConstantin
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    255.255.255.0
    Beiträge
    1.231
    Danksagungen
    37

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Wenn ich noch ein mal KollegInnen lese, brech ich euch ins Board. Das zerstört völlig den Lesefluss und verdirbt die Lust am lesen. Vor allem bei einem langen Text, wie hier, ist das sehr schade.

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    2.675
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Zitat Zitat von DanteConstantin Beitrag anzeigen
    Wenn ich noch ein mal KollegInnen lese, brech ich euch ins Board.
    Ich mach mit Scheiss auf Gender Mainstream. Aber Gulli findet ja auch Twitter toll

  4. #4
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.171
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Gibt's vielleicht auch Wortmeldungen, die sich inhaltlich auf das dreiteilige Interview beziehen? Ich mein ja nur so...

  5. #5
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Habt ihr mal drüber nachgedacht, dass die Antworten vielleicht von unserem Interview-Partner so gegeben wurden, und nicht wir diese Form gewählt haben? Außerdem kann man sich auch künstlich aufregen... diskutiert doch mal lieber den Inhalt, der ist schließlich krass genug...

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    2.675
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Das Interview an sich ist gut, gefällt mir, ist aber nichts neues zu dem mir großartig was einfallen würde ausser "Ja standart".

    Nichts gegen euch, für euch mögen das vielleicht enthüllungen sein und für viele Boardies mit Sicherheit auch, aber wiegesagt für mich ist das nichts neues, das ist BRDemokratie Alltag in Reinform, Klüngel hier Klüngel da, Polizisten geben sich gegenseitig Alibis (obwohl sie nichtmal Zeitgleich Dienst hatten) Staatsanwälte lassen Beweismittel verschwinden, Richter benehmen sich wie Roland Freissler persönlich, wiegesagt ist bekannt.

    Und dieses System läuft schon ewig so, es ändern sich die Farben und die Gesichter aber das System dahinter bleibt dasselbe, also wählt weiter Rot Grün Braun Schwarz Gelb Lilablitzblau, Opium fürs Volk, Brot und Spiele, Perlen vor die Säue, Murmeln für die Kinder viele namen aber alles das gleiche Prinzip, das Volk beschäftigen.
    Geändert von Throatslit (25. 01. 2010 um 21:26 Uhr)

  7. #7
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.171
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Aus dem Mund eines Polizisten hast du das auch schon gehört, ja?

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    2.675
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Ich gebe dir mal einen Praxistip Ghandy, geh mal irgendwo hin wo Polizeiaufgebot ist, benehm dich ein bisschen daneben, und du wirst staunen was du alles hörst....
    Wiegesagt macht den Praxistest, am besten mit BFE oder USK Einheiten, die sind generell sehr Redseelig wenn man sich beschwert und keine Zeugen dabei hat.

    Und das sich Polizisten gegenseitig Alibis geben obwohl die Schicht nichteinmal übereinstimmt, hab ich selbst vor Gericht erlebt, hatts wen interessiert?

    Es gibt taten in Deutschland da hast du keine Rechte
    Da kannst du alle tollen Phrasen wie "Justizia ist Blind" über den haufen werfen, da kuscheln StaWa und Richter schon förmlich miteinander.

    Oder wenn dir die BFE USK sache zu heiss is (kann schmerzhaft enden glaub mir ) geh mal auf nen Dorf, da erlebst du den Klüngel live und unverblümt, das Potenziert auf alle anderen "Polizeien" lässt ein Bild erahnen, und nein da bestätigen (Klüngel)-Ausnahmen nicht die Regel.

    Ausserdem hab ich nen Polizisten in der Ex-Verwandschaft, Kriminalhauptkomissar der nach seiner Pensionierung gerne mal n schwank ausm Polizeileben erzählt hat.

    Aber wenn die Leute Pensioniert sind werden se alle immer irgendwo geschwätzig wie zb Richter Fahsel siehe hier
    http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740
    da http://www.stuttgarter-zeitung.de/st...-schweigt.html
    oder da
    http://www.cleanstate.de/Konsequente...nk_Fahsel.html

    nicht damit es heisst Odenwald Geschichten wären "Geschichten"
    Geändert von Throatslit (25. 01. 2010 um 21:36 Uhr)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    701
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Ich danke für das Interview. Es ist wirklich schön zu sehen bzw. zu lesen, dass es noch Polizisten gibt, die diesen Namen verdienen.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Es fällt mir schwer zu glauben, dass der gute Herr mehrfach vom 09.11.2001 gesprochen haben soll, ich vermute eher, dass der 11.09.2001 gemeint sein wird. Offenbar kein Vertipper, das Datum taucht mehrfach auf.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Moses
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    1.572
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Zitat Zitat von Annika_Kremer Beitrag anzeigen
    diskutiert doch mal lieber den Inhalt, der ist schließlich krass genug...
    krass?
    Der ist teilweise so beängstigend, dass man den erst mal verarbeiten muss.
    Viele werden wohl die Augen davor verschliessen, weil sie diese Entwicklung nicht wahr haben wollen.

    Mir ist es beim Lesen eiskalt den Buckel runter gelaufen.
    Und was das Schlimmste ist: Ich finde noch keinen Punkt wo ich sein Szenario ernsthaft im Kern widerlegen kann.

    Auf der anderen Seite ist das Interview erfreulich.
    Sagt hier doch jemand ganz unverblümt seine Meinung.
    Aber ob das hilft einige aus ihren Dornröschenschlaf zu wecken?
    In einem anderen Board hatte ich gerade eine Diskussion wegen den Nacktscannern.
    Und was bekomme ich da zu lesen?
    "Er geht auch in die Sauna, man soll nicht so prüde sein, SEINE Sicherheit beim Fliegen ist ihn wichtiger".
    Bei so Leuten helfen noch nicht einmal krasse Artikel *lol

    @Annika_Kremer,
    Sollte man am Ende des Interviews die anderen beiden Teile nicht direkt verlinken?
    Irgendwann geht sonst der Zusammenhang verloren.

    Gruss Moses

  12. #12
    Mitglied Avatar von Psyduck
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    168
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Zitat Zitat von DanteConstantin Beitrag anzeigen
    Wenn ich noch ein mal KollegInnen lese, brech ich euch ins Board. Das zerstört völlig den Lesefluss und verdirbt die Lust am lesen. Vor allem bei einem langen Text, wie hier, ist das sehr schade.
    Das ist leider eine der lästigeren Angewohnheiten der Grünen O:-)
    Für FF gibt's Abhilfe: Binnen-I be gone


    @Topic: Das Interview selber ist aber wirklich gut. Danke dafür! Im Prinzip bestätigt deckt es sich größtenteils auch meine Ansichten. Offenbar bin ich doch nicht paranoid oder zumindest nicht allein damit


    Ergänzung:
    Zitat Zitat von Moses Beitrag anzeigen
    Sollte man am Ende des Interviews die anderen beiden Teile nicht direkt verlinken?
    Irgendwann geht sonst der Zusammenhang verloren.
    ++
    Ich hab grade mitbekommen, daß es die anderen Teile schon gibt. Waren die gar nicht im RSS-Feed?
    Geändert von Psyduck (25. 01. 2010 um 22:26 Uhr) Grund: Ergänzung

  13. #13
    Mitglied Avatar von DanteConstantin
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    255.255.255.0
    Beiträge
    1.231
    Danksagungen
    37

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Ich habe mich in den zweitel Teil reingelesen. War in der News Seite irgendwie chronologisch vertauscht und auch (für mich) leider nicht erkenntlich dass es sich um einen Zweiteiler handelt. Jedoch habe ich irgendwann doch aufgegeben zu lesen. Der Text ist kein simples IBash Zitat. Mich hat das "Innen" auf Dauer abgeschreckt weils mich beim lesen irritiert.

    Mir persönlich hätte schon gereicht wenn man aus KolegInnen Kollegen/Innen gemacht hätte.
    Jetzt dürft ihr mich als korinthenkacker niederposten.

    Zum Inhalt selbst: Irgendwo war es wohl jedem unterbewusst klar dass bei Aussagen untereinander bei der Polizei gern gemauschelt wird. Leider war das Auge das ans gute glaubt bisher blind. (Siehe dabei auch der Zocker Demo mit angriffen auf den friedlichen Protestler)
    Ich kann nachvollziehen dass es in einem eingesessenen System schwer ist was zu ändern. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Und wer es dennoch macht ist am Arsch. Erinnert mich leider an Mafiöse Organisationen. Fehlt eigentlich nur noch ein Radarfallen-Skandal in dem Mutwillig Leute "erpresst" werden und die Suppe ist am überkochen.

    Was wäre die beste Lösung für dieses anscheinend grundlegende Problem? Polizisten vom gesetz befreien? Sie härter bestrafen wenns raus kommt, da sie eine Vorbildfunktion haben? Ich weiß es ehrlich nicht.


    €: Danke an Psyduck für das Addon

  14. #14
    Mitglied Avatar von vga
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    987
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Der Text ist kein simples IBash Zitat. Mich hat das "Innen" auf Dauer abgeschreckt weils mich beim lesen irritiert.
    ist aber nichts neues zu dem mir großartig was einfallen würde ausser "Ja standart".
    Richtig!!!

    Zum Thema:
    Wie schon mal gesagt worden ist.
    Die Farbe ändert sich, man schnitzt etwas
    an der Fasade aber im Grunde bleibt es immer das gleich Lied.

    Überall wo Menschen zusammenarbeiten entstehen
    Interessensgemeinschaften die sich zusammenschließen
    und bewusst oder unbewusst alle anders Denkenden
    aus ihrer Umgebung herrausmobben.
    Das wird bereits in der Grundschule trainiert
    und in der Haupt-/Real-Schule/Gymnasium verfeinert.
    Nicht umsonst gibt es immer mal wieder Amokläufe und
    Selbstmorde in jungen Jahren.
    Jeder, der sein Umgebung halbwegs beobachtet und
    drüber nachdenkt, sieht dass es ein grundsätzliches
    gesellschaftliches Problem ist, weswegen "Recht haben"
    und "im Recht sein" nie das Gleiche sein wird.

    Polizisten mobben.....das tun fast alle Berufszweige.
    Körperscanner nutzlos....war doch klar dass es nur eine
    ABM-Maßnahme war.
    Richter werden zu einem Urteil gedrängt.....wie bisher
    in jeder Regierungsform der Welt.
    Grundgesetz wird ausgehölt.....natürlich, den Politiker
    ist es nur selbst nicht bewusst, weil es so ungeheuer
    viele Gesetze gibt die es in Einklang zu bringen gilt.
    Ich behaupte, wie auch schon im Interview angedeutet,
    dass wir in in den nächsten 50 Jahren , bei gleich
    bleibender Entwicklung, wieder ein Naziregiem haben
    werden. Wieso?: Weil es auf der einen Seite niemanden
    interessiert was die Politiker treiben solange es den
    Bürgern(den Großteil) halbewegs gut geht. Und weil auf
    der anderen Seite es für die Politiker naturgemäß kaum möglichkeiten gibt etwas zu tun als Gesetze zu
    verabschieden(Nur haben wir eigentlich schon sehr lange recht gute Gesetze gehabt, also kann man nur noch irgendwas verabschieden von denen ein Bekannter profitiert um Geld zu verdienen).

    Solange wir diese pseudo Demokratie haben wird es immer
    so sein. Die Rechtssprechung darf nun mal nicht nur
    einer einzigen Person (dem Richter) anvertraut werden
    sondern muss vom Volk gegengeprüft werden.
    Gesetze müssen vom Volk beschlossen werden, wobei
    die Regierung gern beratende Funktion einnehmen darf
    bzw. Gesetze vorlegen darf die das Volk verabschieden
    soll.
    Eine Bundeswehr ist nicht mehr nötig und
    in einem freien Land , das die Bürgerrechte achtet,
    auch fehl am platze, es sei denn es gibt eine
    unmittelbare Bedrohung, die ich aber nicht sehe.
    Geheimdienste sind in einem freien Land ein widerspruch
    den es zu eliminieren gilt. Denn ein freies Land mit
    echter Demokratie darf keine Geheimnisse vor dem Bürger
    haben, sonst wird die Möglichkeit der Meinungsbildung
    eingeschränkt was zum Zusammenbruch einer Demokratie
    führen muss.

    Ich würde das Interview gerne an Bekannte weiter
    verschicken, nur leider kenne ich diese sehr gut
    und weiß dass sie sich nicht im geringsten für
    die Politik interssieren oder schlicht keine Hoffnung
    auf Besserung des Systems zu ihren Lebzeiten haben,
    sodass die es nicht Lesen werden.
    Und ich nehme an so geht es den Meisten.
    Was also tun?
    Warten bis alle sich betroffen fühlen und
    mit einem Volksaufstand wieder von vorn Anfangen.

    mfg

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    123
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Sehr interessantes Interview und zum Nachdenken mehr als geeignet. Es zeichnet zwar ein vollkommen desolates Bild unserer Polizei sowie Justiz, aber für ein Interview kann man diese überspitzte Version schon gebrauchen.

    Aber was bringt das Interview nun genau? Die meisten der Leser hier befürchten eh den Weg in einen Überwachungsstaat und sehen sich in ihrer Meinung mehr als bestätigt. Das Problem ist doch die breite Öffentlichkeit, die sich dieser Sachverhalte nicht bewußt ist und sie teilweise nicht wahrhaben will. Die Medien können immer nur Ausschnitte der Wirklichkeit transportieren und anscheinend sind diese Themen nicht angesagt.

    Die Gefahr ist zwar da, aber ich glaube, dass die Maßnahmen noch wesentlich weiter ausgebaut werden müssen, bis sich eine nennenswerte Anzahl von Bürgern öffentlichkeitswirksam dagegen zu Wehr setzt.

    Traurig stimmt mich aber, dass wir diese Gruppe engagierter Polizisten bewundern müssen, obwohl diese Einstellung bei allen Polizisten selbstverständlich sein sollte.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    hehe guter mann, hat auf jeden fall cohones...wüppesahl for (polizei)president!

  17. #17
    Mitglied Avatar von Nomisis
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    LE
    Beiträge
    130
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Klasse Interview...weiter so!

    Ich muss das erstmal sacken lassen. Solche Sachen von einem ehemaligen Polizisten in einem Interview zu lesen, ist schon krass.

    Beeindruckend find ich auch die Lebensgeschichte von Thomas Wüppesahl. Bin gespannt was da beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte letztlich rauskommt. Wenn er da verliert, wirft das aber ein ganz anderes Licht auf seine Aussagen.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.268
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Ich kann mir nicht helfen, aber ich Unke hier doch ständig, wie im Artikel, so rum!

    Also, auf ein Neues!

    Willkommen in meiner alten Heimat, der DDR!

    Tja, liebe Bundesbürger, es gilt: "Überholen ohne Einzuholen!"

    Aber hey ... das konnte doch keiner Ahnen, das war nicht Absehbar!

    Vielen Dank an das Gulliteam!
    ... endlich nicht mehr Verrückt/Wahnsinnig ...

  19. #19
    Mitglied Avatar von Ralphie
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    102
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Zitat Zitat von Thomas Wüppesahl
    Neben dem Unbrauchbarmachen von Tonträgern, verschwinden lassen usw. darf man andere Varianten der Verfahrenssteuerung, die gewissermaßen im Vorfeld liegen, nicht unterschätzen. Sie sind subtiler, intelligenter und infamer:

    Es werden be- bzw. entlastende Beweise, je nach gewünschter Zielrichtung, gar nicht erst erhoben, oder unzulänglich gesichert. Den Gerichten bleibt dann nur noch ein Achselzucken. Und die Wahrheit gibt es bei solchen Konstellationen nur nach dem Zufallsprinzip.
    Da kann man aus meiner Sicht nur froh sein, dass bei der Verurteilung Thomas Wüppesahls wegen geplanten Raubmord zu 4.5 Jahren Haft, alle Ton- und Videobänder vorhanden waren.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    528
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Kritische Polizisten: Überwachung, ELENA & Schwarz-Gelb

    Für mich nichts neues.
    Interessanter wäre es wenn der Interviewte noch im Polizeidienst tätig wäre, naja und seine Verurteilung und die Umstände seiner tat werfen einen sehr dunklen Schatten.

    Naja das ganze ist aber nicht nur In De so in USA ist das ganze relativ ähnlich, das einzige was hilft.
    Macht es wie die Iraner und nehmt Kameras mit, filmt die Attacken.
    Nur dann habt ihr eine Chance auf Änderung.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •