Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 59
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    62
    Danksagungen
    0

    Standard Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Sendezeitbegrenzungen für das Internet, Zensur ausländischer Webseiten, Haftung für Kommentare in Blogs: Der aktuelle Entwurf des überarbeiteten Jugendmedienschutz-Staatsvertrages hat es in sich. Der AK Zensur kritisiert das Papier deswegen massiv.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von sicDaniel
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    206
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Die Idee mit der "Sendezeit" für das Internet ist so unglaublich dämlich. Also man sagt ja oft über irgendwelche Dinge "das ist das dämlichste was ich je gehört hab", man sagt es meist salopp, nicht wörtlich gemeint. Aber das, das ist wirklich das dämlichste, dass ich je gehört hab.

    Wird wohl einfach auf das hier hinauslaufen, wass jemand in den Comments auf Netzpolitik geschrieben hat:
    Durch “wirksame Maßnahmen zur Altersverifikation” sollen Internet-Nutzer gezwungen werden, ständig ihre Identität gegenüber Webseitenbetreibern offenlegen zu müssen (z.B. per eingesandter Ausweiskopie, Post-Ident, usw.). Und zwar nicht nur bei “ab 18″ Seiten, sondern schon bei “ab 6″ Seiten, also allem was so im Netz existiert.
    Der "neue Personalausweis" (Neusprech ole) kommt ja bald.

  3. #3
    Mitglied Avatar von joinbug
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    localhost
    Beiträge
    591
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Soso, nachdem die Kipokeule nicht gegriffen hat, wirds nun unter dem Deckmantel des Jugendschutzes probiert.

    FSK und Alterskontrolle? Hab garnicht gewusst, dass minderjährige Personen einen rechtsgültigen Vertrag mit einem ISP abschließen können.

    Willkommen in der BRD, BananenRepublikDeutschland


    Zitat Zitat von Deadman_Walking Beitrag anzeigen
    Offenbar hatte hier jemand nicht einmal die geringste Vorstellung davon, was das Internet ist, oder wie es funktioniert. Unglücklicherweise ist das nichts Neues.
    Unsere Regierung versteht es nunmal, wie man seine absolute Inkompetenz in gewissen Bereichen zur Schau zu trägt, wenn das Ganze nicht so traurig wäre, könnte man fast herzhaft drüber lachen.
    Geändert von joinbug (25. 01. 2010 um 23:42 Uhr)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    96
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    In der Tat habe ich noch nie etwas annähernd so Realitätsfremdes gelesen wie die Idee einer Sendezeit für bstimmte Inhalte im Netz. Offenbar hatte hier jemand nicht einmal die geringste Vorstellung davon, was das Internet ist, oder wie es funktioniert. Unglücklicherweise ist das nichts Neues.

    Auch die Idee mit der Alterverifikation für alle Inhalte...katastrophal man denke hier nur einmal das Emailkonto oder YouPorn, bei keinem der beiden Dienste würde man sich wünschen die Personaldaten zu hinterlassen.

    Gut, ein weiterer völlig undurchdachter Vorstoß um die armen armen Kinder vor der bösen bösen Welt zu schützen, ich bin langsam einfach nurnoch sprachlos wenn ich soetwas lesen muss, einfach sprachlos. Beziehungsweise die Worte die ich dafür hätte müssten kmplett zensiert werden, es könnten ja Kinder anwesend sein.

    Nicht zu vergessen:"die geeignet sind, die Entwicklung von jüngeren Personen zu beeinträchtigen" Dies lässt sich mit ein wenig Fantasie auf wirklich _alles_ anwenden. Mit anderen Worten man könnte bequem alles verschwinden lassen, bzw wegklagen dass der Obrigkeit nicht gefällt.

  5. #5
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Ich sehe schon die nächste Klage vor dem Bundesverfassungsgericht und die darauf folgende Klatsche gegen die Regierung. Scheinbar haben sie von den zahlreichen Niederlagen noch nicht genug und die nächste steht ja vermutlich, zumindest in großen Teilen noch bevor. Stichwort "Verdachtsspeicherung".
    Geändert von DasFragezeichen (26. 01. 2010 um 00:00 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.036
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    52

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Zitat Zitat von DasFragezeichen Beitrag anzeigen
    Scheinbar haben sie von den zahlreichen Niederlagen noch nicht genug
    Das Problem ist, dass es für Politiker, die verfassungswidrige Gesetze verabschiedet haben, keinerlei Konsequenzen gibt.
    Warum also sollten sie sich also zukünftig an´s Grundgesetz halten?
    Sie haben doch -persönlich- nichts zu befürchten, wenn Karlsruhe irgendwas kippt.



    MfG Andy

  7. #7
    Mitglied Avatar von TalkToFrank
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    1.393
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    meine güte...die Politiker werden immer dreister, wahrscheinlich sollen die auch noch von alledem ausgenommen sein und somit Privilegien besitzen (irgendwie Regimetypisch nicht?)


    solangsam reichts aber auch mal mit doofen Vorschlägen in Richtung Internet. Sollen sie doch ersteinmal Dinge wie Schule etc in den Griff bekommen bevor sie wieder an der Freizeitgestaltung herumpfuschen (und nicht nur bei Jugendlichen...neeein bei Erwachsenen Menschen.)

    Mich erinnert das ganze an eine gewisse Southparkfolge wo das "Internet" ausfällt...

  8. #8
    Mitglied Avatar von TRON2
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    6.529
    NewsPresso
    324 (Phänomen)
    Danksagungen
    76
    Goldmedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Zitat Zitat von sicDaniel Beitrag anzeigen
    Der "neue Personalausweis" (Neusprech ole) kommt ja bald.
    Genau daran musste ich auch Denken. Das ist wirklich eine Horrorvorstellung. Ist dann wie vor der Disco, den Ausweis durchziehen und "ne du kommst hier nicht rein". Ich hätte eigentlich gedacht, das mit der ganze Vorratsspeicherung schon genug bespitzelt wird.

    Dann soll also jetzt feststellbar werden, wer genau am anderen Ende des Anschlusses sitzt. Komplette Kontrolle wird wohl nie langweilig werden. AKTA wird es freuen.

    Zitat Zitat von DasFragezeichen Beitrag anzeigen
    Scheinbar haben sie von den zahlreichen Niederlagen noch nicht genug und die nächste steht ja vermutlich, zumindest in großen Teilen noch bevor. Stich "Verdachtsspeicherung".
    Das ist halt ihr Job. Dafür werden sie vom Steuerzahler bezahlt und wenn einen nichts sinniges zu Finanzkrise einfällt, dann eben wie man den Bürger überwacht. Kostet doch nichts, dafür gib's bald 3,7% mehr.

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Zitat Zitat von titus_shg Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass es für Politiker, die verfassungswidrige Gesetze verabschiedet haben, keinerlei Konsequenzen gibt.
    Warum also sollten sie sich also zukünftig an´s Grundgesetz halten?
    Sie haben doch -persönlich- nichts zu befürchten, wenn Karlsruhe irgendwas kippt.
    Ja, leider. Es hab mal eine Zeit da haben sich Politiker so etwas nicht einmal im Traum gewagt. Was in den letzten Tagen auf den Tisch kam lässt echt den puren Hass aufkommen. Das Kinder der EU-Beamten Skiurlaub auf Steuerkosten machen war da nur die Spitze des Eisbergs. Irgendwie denke ich kann es nicht mehr lange dauern, bis es zu sozialen Unruhen kommt, die sich gewaschen haben und so manchem Politiker das Fürchten lehren. Die Schwarz-Gelbe Klientelpolitik wird schon dafür sorgen und irgendwie denke ich, dass es auch mal nötig wäre. Ist aber meine Meinung.

    Nebenbei erwähnt: Bei der verlinkten Suchanfrage wurden von Google zwei Suchergebnisse gefiltert.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Nomisis
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    LE
    Beiträge
    130
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    ...ja sind wir denn schon in China. Jugendschutz? Das ich nicht lache...

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    528
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Tja die masse an Ideen und Gesetzenentwürfen die zur Bespitzelung des Bürgers führen nimmt ja drastisch zu.
    Ist die Die Linke schon an der Macht?
    Ne?
    Von der würde ich so etwas erwarten, dann würden auch alle sturm laufen.

    Naja als ob das Verfassnungsgericht irgendwas kippt, es wird solange abgeändert bis es durchkommt.
    Und das der Perso schon zum einwählen ins Internet erforderlich wird dafür sorgt die Industrie schon.
    Naja und wenn das ding dann gekippt wird, hat die Industrie das Geld dafür schon erhalten.

    Schweinegrippe haben wir doch alle ohne Impfung überlebt.

    Meine Hoffnung liegen beim CCC und allen Crackern die kurz nach dem erscheinen den Personalausweis cracken.
    Und Identifizierungsprogramme online stellen.
    Ähnlich dem Personalausweis Generator den sie damals veröffentlicht haben.
    Schön wird es dann wenn man seinen Ausweis umschreibt, so das man z.B. 18 ist und sich dann Kippen kaufen kann.
    Oder in die Disco kommt weil an der Tür wird das alter ausm chip gezogen.
    Also CCC zeigt euer können.
    In kürzester zeit wird der Ausweis dann zum Flop alle Welt lacht dann drüber und den Politikern ist es dann egal.

    Wobei es voerst nicht so aussieht denn der Reiepass wird auf absehbarer Zeit auch nicht so schnell geknackt.

  12. #12
    PersonaNonGrata
    Gast

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Ich bin seit langem nur noch über ein VPN im Netz unterwegs, sollen die doch blocken, was sie wollen.

    Aber schon traurig, mit welchen hanebüchenen Argumenten die Obrigkeit versucht eine Internetzensur durchzubringen und diese zu rechtfertigen.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    32
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Zitat Zitat von PersonaNonGrata Beitrag anzeigen
    Ich bin seit langem nur noch über ein VPN im Netz unterwegs, sollen die doch blocken, was sie wollen.
    Aber sind die Daten via deines VPN denn gelabelt, so dass dein ISP hier weiß, was er an dich übermittelt?
    Wahrscheinlich ist das ganze viel eher verschlüsselt und damit kann nicht überprüft werden was bei dir ankommt und DAHER wird der ISP das nicht mehr an dich übertragen.

    VPN, dass ich nicht lache, das ist das erste, was potentiell Jugendgefährdend ist und verboten wird.
    So wie alles andere, wo die deutschen Behörden und die von ihnen kontrollierten Provider, nicht sicher sind, was es ist.
    Du wirst nur noch zertifizierte Daten von zertifizierten Servern empfangen dürfen!

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    4.659
    Danksagungen
    332

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Also man sagt ja oft über irgendwelche Dinge "das ist das dämlichste was ich je gehört hab", man sagt es meist salopp, nicht wörtlich gemeint. Aber das, das ist wirklich das dämlichste, dass ich je gehört hab.
    Da hast du wohl nicht ganz unrecht.
    Aber du musst auch zugeben, dass dieser Kandidat auch sehr nah dran ist.

    Tja die masse an Ideen und Gesetzenentwürfen die zur Bespitzelung des Bürgers führen nimmt ja drastisch zu.
    Ist die Die Linke schon an der Macht?
    Was hat das mit Die Linke zu tun? Leg mal die BILD-Zeitung weg, mit der frei strömenden Frischluft denkt es sich vielleicht besser.

    Unter anderem sieht eine Änderung vor, dass in Zukunft Internetzugangsanbieter und Webhoster für die Inhalte ihrer Kunden verantwortlich sein sollen. Für die Unternehmen bedeutet das ein hohes wirtschaftliches Risiko, denn sie müssen so gegen jugendgefährdende Inhalte anderer vorgehen. Voreilige Zensur scheint dadurch vorprogrammiert.
    Prinzipiell ist es doch ganz einfach. Wie bereits erwähnt wurde, können nur Volljährige einen Vertrag mit einem ISP abschließen. An Inhalte gelangen also auch nur Erwachsene. Jugendgefährdende Inhalte können also nicht von Kindern und Jugendlichen gesehen werden - Thema erledigt.

    Unsere Politiker sind also gut beraten, wenn sie sich nicht nur von der Kinderporno-Keule verabschieden, sondern auch vom Jugendschutz-Gelaber.
    Terrorgefahr - das ist das einzige schlüssige Argument für Zensur.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    528
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Zitat Zitat von wolfkid Beitrag anzeigen
    Was hat das mit Die Linke zu tun? Leg mal die BILD-Zeitung weg, mit der frei strömenden Frischluft denkt es sich vielleicht besser.
    Ich zittiere welt.de und nicht die Bild.
    "In den Publikationen der „Reformer“, die der Partei ein demokratisches Image geben sollen, findet man den alten SED-Wein in jungen Schläuchen. Die Begriffe und die Taktik haben sich geändert, die Ziele nicht."

    Ich muss dir wohl net viel über die DDR erzählen oder?

  16. #16
    Mitglied Avatar von TRON2
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    6.529
    NewsPresso
    324 (Phänomen)
    Danksagungen
    76
    Goldmedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Zitat Zitat von wolfkid Beitrag anzeigen
    Prinzipiell ist es doch ganz einfach. Wie bereits erwähnt wurde, können nur Volljährige einen Vertrag mit einem ISP abschließen. An Inhalte gelangen also auch nur Erwachsene. Jugendgefährdende Inhalte können also nicht von Kindern und Jugendlichen gesehen werden - Thema erledigt.
    Ja aber es sind doch Kinder im Internet. Eltern kaufen ein Vertrag und in der Familie wird der Zugang dann verteilt. Um sicherzustellen, das ein Erwachsener am Terminal sitzt, muss er sich als solchen Authentifizieren.

    Genau das ist der Knackpunkt und da wollen sie hin. Jeder soll eindeutig Identifizierbar sein. Genau wie die Inhalte. Alles was nicht genehm ist, kann gelöscht oder blockiert werden. Jugendschutz das ich nicht lache. Das ist nur Vorwand. Außerdem dafür sind die Eltern zuständig und nicht irgend welche Gesetze. Überall wollen sie sich einmischen.

    Ist der Mensch schon zu blöde geworden, um ohne überflüssige Gesetze und Vorschriften leben zu können? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern da eigentlich?http://asset.soup.io/asset/0658/7466_6b5f.jpeg
    Geändert von TRON2 (26. 01. 2010 um 08:13 Uhr)

  17. #17
    Mitglied Avatar von DerDick
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    54
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    Sich dann aber über die Türkei und China aufregen... lächerlich!

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    119
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    omfg
    so was grentzdebieles!

  19. #19
    Mitglied Avatar von Inuki
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.003
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    *weinend nach dem 1. April tag sucht*
    Können wir langsam den Demolition Man auftauen?



    Bis jetzt ging mir das Thema Zensur ja ziemlich am A.... vorbei... geht es mir eig auch weiterhin, aber hier muss selbst ich mir an die Stirn klatschen. So viel Mist einfach nur! Kann man das Geld nicht in sinnvolle Dinge stecken? An so vielen Ecken und Enden herrscht Amut. Schulen könnten verbessert werden oder Programme für gemobbte Schüler. Man könnte mehr Jugendbeauftragte einstellen die sich um die Kinder kümmern "Na was hast du gestern gemacht?" -> "pornos gegugged""Mama schlägt mich""Onkel fasst mich an" aber nein man steckt Geld und Zeit in Pläne das Internet zu zensieren und all die wirklichen Probleme gehen den großen "Plänemachern" am Arsch vorbei. Manchmal frage ich mich wie solche Leute in solche Positionen kommen. Sind diese Leute denn keine Menschen mit einem gesunden Menschenverstand? Wollen sie denn wirklich nichts sinnvolles bewirken? Schneiden sich die Leute die Luft zum Gehirn ab sobald sie Krawatten tragen dürfen? (bitte nicht alle Krawattenträger angegriffen fühlen )
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

  20. #20
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Zensur im Namen des Jugendschutzes

    es gibt 2 möglichkeiten:
    1. diese uns regieren wollenden subjekte sind tatsächlich so dumm das sie, auch mit beratern im hintergrund, nicht verstehen was sie sagen und dazu so dreist das sie meinen ihre nicht fundierte meinung anderen aufzwingen zu müssen, oder
    2. "jugendschutz" ist vorgeschoben und eine versteckte agenda soll durchgesetzt werden - was wählerbetrug, volksverrat und politkriminalität ist.

    also kurz: entweder hundsfotzenblöd und dummdreist oder volksschädigend kriminell - die müssen auf jeden fall weg und inzwischen ist mir traurigerweise auch egal wie

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •