Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    In Bezug auf die von vielen Nutzern beklagten Probleme mit Laptop-Batterien und Windows 7 scheint Microsoft nun zu einer Schlussfolgerung gekommen zu sein. Diese lautet: unser Betriebssystem funktioniert völlig korrekt - die Batterien sind schuld!

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von AndOrth
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    87
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Dann wird demnachst die Nachfrage nach Win 7 kompatiblen Akkus stark steigen!
    Am besten mit M$ absegnung.

  3. #3
    Mitglied Avatar von thomasz55
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.395
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Ist doch mal fürn Ar***. Kauf mir ein Nagelneues Laptop und muss mich hinterher noch um ein Win7 kompaktiblen Akku kümmern? WTF?

  4. #4
    Mitglied Avatar von flo8464
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.732
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Es sollte klar sein dass der Akku schneller leer wird, wenn man Aero laufen hat, das den GPU-Chip fordert.

  5. #5
    Mitglied Avatar von gado
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.541
    Danksagungen
    95

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Irgendwelche 08-15 Benutzer haben behauptet, dass der Akku jetzt durch Windows kaputt ist, weil dieses jetzt eine Warnung rausgibt, wenn die jetzige Kapazität viel geringer als die angegebene ist. Unter 80% sagt man, dass der Akku langsam hin ist. Manche Nutzer haben wahrscheinlich ein Notebook, was gut 2 Jahre oder älter ist und da sind die Akkus einfach hin, sie gehen noch, aber verlieren ab da ihre Kapazität sehr schnell. Nutzer haben keine Ahnung und schieben ihre eigene Blödheit auf andere.

    @AndOrth & thomasz55

    Beweis, dass der Akku von Windows zerstört wird? Wahrscheinlich nicht, also ist die Aussage von MS korrekt.

    @flo8464

    Kommt auf die Einstellung an, Aero wird im Akku-Betrieb in den normalen Einstellungen abgeschaltet.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Cayenne
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    /usr/bin/from
    Beiträge
    1.738
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Tja, mal ehrlich, wen wundert's denn, dass Microsoft jetzt behauptet, sie seien unschuldig? (Und btw: Ggf. sind sie's ja sogar ...)

    Allerdings wäre das ja mal der Hammer:
    Zitat Zitat von AndOrth
    Dann wird demnachst die Nachfrage nach Win 7 kompatiblen Akkus stark steigen!
    Am besten mit M$ absegnung.
    Und Microsoft verdient sich dumm und dämlich an schweineteuren Lizenzen, die sich die "kleineren" Hersteller nicht einmal leisten können ...

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Hier mal ein Betroffener:
    habe letzten Herbst von Vista auf Win7 ein Upgrade gemacht. Als ich dann das NB über Akku nutzen wollte sprang plötzlich der Ladestand-Balken von knapp 90 auf 5 Prozent und nach knapp 10 Minuten war das Ding auch aus. Kurz zuvor unter Vista konnte ich mühelos mindestens 1,5 Stunden getrennt vom Netz arbeiten. Soll also mein Akku innerhalb eines Monats einen solchen Verschleiß erleiden?! Für mich ist es klar, dass ich nach 1,5 Jahren nicht mehr die volle Kapazität erwarten kann, aber aktuell ist mein Notebook mobil nicht mehr nutzbar. Win7 ist toll, nicht wahr?

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Zitat Zitat von Lausitzrocker Beitrag anzeigen
    Hier mal ein Betroffener:
    habe letzten Herbst von Vista auf Win7 ein Upgrade gemacht. Als ich dann das NB über Akku nutzen wollte sprang plötzlich der Ladestand-Balken von knapp 90 auf 5 Prozent und nach knapp 10 Minuten war das Ding auch aus. Kurz zuvor unter Vista konnte ich mühelos mindestens 1,5 Stunden getrennt vom Netz arbeiten. Soll also mein Akku innerhalb eines Monats einen solchen Verschleiß erleiden?! Für mich ist es klar, dass ich nach 1,5 Jahren nicht mehr die volle Kapazität erwarten kann, aber aktuell ist mein Notebook mobil nicht mehr nutzbar. Win7 ist toll, nicht wahr?
    Das liegt an der Seriellen Schaltung der Akkus...

    Wenn eine Zelle einmal zu weit abdriftet, dann war es das... Ohne Einzel Überwachung der Zellen, kann das Problem auch nicht mehr behoben werden.

    Deshalb sollte man Seriell geschaltete Li-Ion bzw Li-Po Zellen niemals komplett entladen...

  9. #9
    Mitglied Avatar von Acacia
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    278
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    man könnte ja auch hochwertigere akkus erwarten,wenn man schon so viel geld ausgibt.....aber da wird ja immer gespart,damit man sich ja nen neuen akku kauft,der auch net günstig ist.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Zitat Zitat von Acacia Beitrag anzeigen
    man könnte ja auch hochwertigere akkus erwarten,wenn man schon so viel geld ausgibt.....aber da wird ja immer gespart,damit man sich ja nen neuen akku kauft,der auch net günstig ist.

    Problem erkannt

    Lebensdauer
    Generell ist die Lebensdauer stark abhängig von den verwendeten Materialien und deren Qualität, insbesondere deren Reinheit, sowie vom Umgang mit dem Akku. Sehr hochwertige Zellen verlieren auch nach mehreren Jahren im Einsatz und zigtausenden Lade- und Entladezyklen nur einen sehr geringen Teil ihrer Kapazität und Leistung und verhalten sich entsprechend „fast wie neu“.[2]

    Die Mehrheit der in Consumer-Geräten verbauten Lithiumionakkus der ersten Generationen hatte aber nur eine kurze Lebensdauer. Teilweise konnte der Nutzer schon nach einem Jahr erheblichen Kapazitätsverlust feststellen; nach zwei bis drei Jahren war so mancher Lithiumionakku bereits unbrauchbar geworden. Dabei stellte sich heraus, dass der schleichende Kapazitätsverlust weniger von der Zahl der Lade- und Entladezyklen, sondern vor allem von den Lagerbedingungen abhing: Je höher die Temperatur und je voller der Akku, desto schneller ging er kaputt. Als Grund hierfür werden in der Regel parasitäre unumkehrbare chemische Reaktionen genannt.[3]

    Zunehmend werden jedoch auch im Consumer-Bereich bessere Li-Ion-Akkus mit längerer Haltbarkeit verkauft. Apple gibt für die in die MacBooks eingebauten Akkus beispielsweise an, dass nach fünf Jahren und 1000 Zyklen immer noch 80% der Anfangskapazität zur Verfügung stehen.[4] Bei Beachtung der von den schlechten Akkus der ersten Generationen gelernten Anwendungsregeln (Betrieb und Lagerung bei möglichst tiefer Temperatur; Lagerung nur im teilgeladenen Zustand; generell weder ganz vollladen noch ganz entladen) dürfte die mit den genannten moderneren Akkus tatsächlich erzielbare Zyklenzahl noch deutlich höher ausfallen.
    Quelle

    Angemerkt sei, das Der Ideale Ladezustand für Li-Ion bei 40% liegt...

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    672
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Mir soll zudem mal einer erklären, wie es möglich sein soll, dass ein OS den Akku kaputt macht. Und wenn M$ jetzt Seven-kompatible Akkus rausbringen bzw. absegnen würde, würden sie sich nur ins eigene Felisch schneiden.

    Also keine AHnung ob es technisch möglich ist...

  12. #12
    Mitglied Avatar von gado
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.541
    Danksagungen
    95

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Wüsste jetzt auch nicht wie das möglich sein soll. Vielleicht durch eine Tiefentladung, aber jedes Notebook hat ne eigene Steuerung für den Akku, unabhängig vom BS. Das Notebook würde auch komplett ohne Energieverwaltung (DOS z.B) früh genug abschalten.

  13. #13
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Zitat Zitat von -Meisterdark- Beitrag anzeigen
    Problem erkannt


    Quelle

    Angemerkt sei, das Der Ideale Ladezustand für Li-Ion bei 40% liegt...
    Ja. Ich habe mehrfach von Experten die Regel gehört, dass man sich im Betrieb möglichst zwischen 20 und 80% bewegen sollte. Also weder ganz voll noch ganz leer. Bei meinem neuen MacBook achte ich da auch drauf; wenn ich unterwegs bin oder zocke klappt es nicht immer, aber so generell schaffe ich es meistens. In ein paar Jahren erzähle ich euch dann, ob es was bringt ausbauen kann ich den Akku eh nicht wirklich. Und wieviel an dem angeblich besseren Überladeschutz von Apple dran ist, der im Netz diskutiert wird, weiß ich auch nicht.

  14. #14
    Mitglied Avatar von gado
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.541
    Danksagungen
    95

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Apple verbaut auch keine super tollen Akkus. Ein Kommilitone hat noch ein altes MacBook Pro, da konnte man den Akku noch einfach welchseln. Der Akku hat auch seine normale Zeit gehalten. Musste vor kurzen auch getauscht werden.

    In ein paar Jahren erzähle ich euch dann, ob es was bringt ausbauen kann ich den Akku eh nicht wirklich.
    Wenn du mit ein paar Jahre zwei bis drei meinst, dann passt das, alles andere ist Wunschdenken. Oder dein Macbook liegt nur rum und wird nie genutzt und wird dementsprechend auch nie geladen, dann hält der Akku wohl länger.
    Er geht ja nicht nach drei Jahren kaputt, aber die Kapazität lässt stark nach. Kann man bei dem Macbook ja alles ablesen. Solltest somit schon nach nem Jahr sagen können, ob es was gebracht hat.

    ausbauen kann ich den Akku eh nicht wirklich
    Apple tauscht den für dich. Kostet aber etwas, aber das sind Applenutzer ja ehe gewöhnt.

  15. #15
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Mit "nicht ausbauen" meinte ich "mal eben, wenn ich das MacBook zuhause nutze". Zum Austauschen - doch, traue ich mir ohne weiteres zu. Ansonsten habe ich niemals gesagt, dass Apple-Akkus besser sind. Angeblich ist bloß bei den ganz neuen Modellen die Lade-Elektronik etwas besser.

  16. #16
    Mitglied Avatar von gado
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.541
    Danksagungen
    95

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Achso, es gibt ja auch jetzt die eingebauten Akkus, die man gar nicht mehr alleine tauschen kann, ohne die Garantie zu verlieren.
    Ansonsten habe ich niemals gesagt, dass Apple-Akkus besser sind.
    Die paar Jahre hörten sich so unrealistisch an, dass ich davon ausgegangen bin.

  17. #17
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Also im normalen Sprachgebrauch sind "ein paar" so irgendwas um die drei. Was bei guter Behandlung durchaus nicht unrealistisch ist.

  18. #18
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Das ist alles Blödsinn

    Es gibt zuviele Ungereimtheiten und techn. Schwachsinn, den die von sich geben
    Deren Erklärung ist zwar gut, erklärt aber nicht das Verhalten bei nachweislich neuen Geräten

    Akku kommuniziert mit Bios, W7 liest nur aus
    Das alles legt für mich die Vermutung nahe, gerade im Hinblick auf die Tatsache, dass die Testversion das Problem nicht hatte, dass da die Aktivierung mit drin hängt
    Da MS allerdings seit Juni 09 nichts tut hoffe ich auf was?

    Natürlich auf 7Loader (o.ä.), der eben dann auch noch die Akku readings emuliert

    Gruss
    Tim

    PS: Lesestoff hier
    http://blogs.msdn.com/e7/archive/201...-messages.aspx

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    422
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    zum glück gibts für windows vista/7 fehler immer einen einfachen und simplen bugfix:




  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    528
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Microsoft sagt: Windows 7 kein Akku-Killer

    Ich verstehe diesen ganzen Buhei auch nicht so ganz, bei meinen Bruder hat sich das Akku nach nen 3/4 Jahr verabschiedet.
    Er hat das akku nie rausgenommen und lief 95% im Netzbetrieb.
    Ich nehme meine Akkus immer raus wenn sie voll sind.
    Bisher hat Windows auch nie angezeigt ob der Akku in Ordnung ist oder ober hinüber ist.
    Das bedeutet bei XP zeigt er Voll an und ist dann plötzlich relativ schnell leer, bei Windows 7 sagt er das an und empfiehlt ein neues Akku.
    Das sind Windows User nicht gewohnt.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •