Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    0

    Standard BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren im Fokus

    Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat die Verfassungsbeschwerde eines Rechteinhabers abgelehnt. Dieser sah in der Deckelung der Abmahngebühren eine Verletzung seiner Grundrechte.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Flensburg S.-H.
    Beiträge
    3.054
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Gut so. Die Büchse der Pandora darf in dem Bereich gar nicht erst geöffnet werden. Vor allem nicht weil sich ein Gebrauchtfutzi seiner Auktionsbilchen beraubt fühlt.

    Zumal da nur wer geil drauf war Geld damit verdienen zu können und sich nur um seine Anwaltskosten sorgen machte.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    93
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    jetzt mal ganz doof gefragt:

    wie kann bei einem solchen fall überhaupt eine summe von 100€ pro fall zustandekommen? soviel schaden hat keiner, 2 € wären dafür maximal angemessen!

  4. #4
    Mitglied Avatar von sbasspremse
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    124
    Danksagungen
    5

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Zitat Zitat von docGhandy Beitrag anzeigen
    wie kann bei einem solchen fall überhaupt eine summe von 100€ pro fall zustandekommen? soviel schaden hat keiner, 2 € wären dafür maximal angemessen!
    Du hast einfach keinen Plan von Photographie. Eventuell entwickelt er seine Fotos ja selbst.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.970
    Danksagungen
    11

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    @docghandy

    2Euro sind also angemessen für professionelle Fotos. Wann lebst du, 1950? (ja da gabs noch keinen euro blabal)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    299
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Zitat Zitat von docGhandy Beitrag anzeigen
    jetzt mal ganz doof gefragt:

    wie kann bei einem solchen fall überhaupt eine summe von 100€ pro fall zustandekommen? soviel schaden hat keiner, 2 € wären dafür maximal angemessen!
    Vielleicht war er ja blöd genug, die tatsächlich selbst zu entwickeln, vielleicht hat er sich extra eine digitale Spiegelreflex-Kamera geholt. Immerhin ist ein 6-MPix-Bild einer gebrauchten Anglage aus einer normalen Kamera niiiieeeemals gut genug, als das man darauf iiiirgendwas sehen könnte /ironie

    Ich vermute mal, das ist gelaufen wie ständig bei geistigem Eigentum: Jemandem ist seine Arbeit persönlich halt unendlich viel wert, also nimmt er an, dass dieser gefühle Wert auch dem tatsächlichen entspricht

  7. #7
    Mitglied Avatar von Suddel
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    291
    Danksagungen
    5

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    vielleicht wollte er sich auch nur ein zweites standbein mit den abmahnungen schaffen und marions kochbuch nacheifern

  8. #8
    Babaroga
    Gast

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Zitat Zitat von sbasspremse Beitrag anzeigen
    Du hast einfach keinen Plan von Photographie. Eventuell entwickelt er seine Fotos ja selbst.
    Ja sicher...für ebay hat er sich extra ne Dunkelkammer eingerichtet, entwickler gekauft, das ganze dan eigensannt und "photoshoped"....

  9. #9
    Mitglied Avatar von titus_shg
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    NRW/OWL
    Beiträge
    10.038
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    10

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Einerseits ist die News sehr schön, aber andererseits sollte jemand, der bei Ebay Artikel mit Gewinninteresse verkaufen will, dafür doch bitte auch eigene Bilder nehmen.

    Oder, wenn er keine hat, eben auch keine reinsetzen, (oder vorher fragen, ob er die nutzen darf), auch auf die Gefahr hin, dass es dann eben weniger Geld gibt.
    Dabei ist es dann auch egal, welchen "Wert" die zu diesem Zweck genutzten Bilder haben.

    Sehe ich jedenfalls so. Und mit Marions Kochbuch kann man das weniger vergleichen, oder wurden ihre Bilder etwa auch für Ebay-Auktionen benutzt?

    MfG Andy

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    129
    Danksagungen
    75

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Ach Gottchen, der Arme.
    Dann kanner jetzt nicht mehr am Rechtsweg vorbei fetten Reibach machen sondern muss sich wie der gemeine Pöbel beim Gericht anstellen und eine schwachsinnige Schadenersatzklage erlassen.

    Oder er pult einfach mal den Sand aus seiner Vagina und hört auf so rumzuheulen. Idiot.

  11. #11
    Mitglied Avatar von CommodoX
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    3.090
    Danksagungen
    10

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Zitat Zitat von Hasron;12537624Vor allem nicht [B
    weil sich ein Gebrauchtfutzi seiner Auktionsbilchen beraubt fühlt[/B].

    Zumal da nur wer geil drauf war Geld damit verdienen zu können und sich nur um seine Anwaltskosten sorgen machte.
    Zitat Zitat von docGhandy Beitrag anzeigen
    wie kann bei einem solchen fall überhaupt eine summe von 100€ pro fall zustandekommen? soviel schaden hat keiner, 2 € wären dafür maximal angemessen!
    Zitat Zitat von Abbreviatus Beitrag anzeigen
    Vielleicht war er ja blöd genug, die tatsächlich selbst zu entwickeln, vielleicht hat er sich extra eine digitale Spiegelreflex-Kamera geholt. Immerhin ist ein 6-MPix-Bild einer gebrauchten Anglage aus einer normalen Kamera niiiieeeemals gut genug, als das man darauf iiiirgendwas sehen könnte /ironie
    Zitat Zitat von Suddel Beitrag anzeigen
    vielleicht wollte er sich auch nur ein zweites standbein mit den abmahnungen schaffen und marions kochbuch nacheifern
    Zitat Zitat von laufbursche Beitrag anzeigen
    Ach Gottchen, der Arme.
    Dann kanner jetzt nicht mehr am Rechtsweg vorbei fetten Reibach machen sondern muss sich wie der gemeine Pöbel beim Gericht anstellen und eine schwachsinnige Schadenersatzklage erlassen.

    Oder er pult einfach mal den Sand aus seiner Vagina und hört auf so rumzuheulen. Idiot.
    Ich hätte nicht gedacht dass die kleinen 13jährigen Bettpisser um die Zeit noch online gehen dürfen. Was man hier liest lässt von der Schulbildung ziemlich tief blicken, bei manchen wohl runter bis auf den Hauptschulabschluss .

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    96
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Tjoah, ist schon verführerisch einfach solche Bilder zu kopieren, es ist auch kinderleicht...nur deswegen soviel Aufregung und gleich vors Bundesverfassungsgericht? Die Ablehnung ist völlig legitim, ansonsten gibts auch nichts an der Deckelung auszusetzen. Wer wegen eines geklauten jpeg gleich anfängt zu weinen und den Anwalt zitiert.

    Zumal die anderen Anbieter wohl ansonsten einfach fix die Ware selbst abgelichtet hätten, ein Aufwand vom knapp 5 Minuten, von daher ist ihm praktisch gesehen nichtmal ein Schaden entstanden.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    2.013
    Danksagungen
    31

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Die Überschrift der News ist völlig falsch. Wie auch im Artikel zum Ausdruck kommt, hat das BVerfG die Deckelung der Abmahngebühren nicht für rechtens befunden, sondern überhaupt keine Prüfung durchgeführt. Sie haben die Verfassungsbeschwerde abgelehnt, weil sie unzulässig war.

  14. #14
    Mitglied Avatar von S3R
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    78
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Anscheinend verstehen manche hier nicht, dass es um das Prinzip geht und nicht um das Ausmaß.
    Es ist schon ein Unterschied ob man "Arbeit" anderer auf kommerzieller oder privater Weise nutzt.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    96
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Ist es, aber es gibt auch Unterschiede je nach Arbeitsaufwand.

  16. #16
    Gesperrt Avatar von testuser2
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    937
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Ich verstehe nicht, woher ihm da ein konkreter Schaden entsteht. Schließlich verticken die auf eBay ja nicht Kopien seiner Fotos.

    Mehr als 100€ sind wohl kaum angemessen wegen einer solchen Lappalie. Sind keine 100MP Fotos vom Grand Canyon während einer Sonnenfinsternis, der Mann hat bloß eine Anlage abgelichtet.

  17. #17
    Mitglied Avatar von S3R
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    78
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Zitat Zitat von Deadman_Walking Beitrag anzeigen
    Ist es, aber es gibt auch Unterschiede je nach Arbeitsaufwand.
    Könntest du das auch präziser formulieren?
    Anscheinend ist dir nicht bewusst in was für einem Ausmaß Marketingpsychologie eine Rolle spielt. Wenn man das Gleiche verkauft, wo durch gewinnt man also Kunden? Genau durch das "Abbild" bzw. Image. Darunter fällt zwar auch Text, aber der bedeutende Blickfang ist in diesem Fall das Bild.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Flensburg S.-H.
    Beiträge
    3.054
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Zitat Zitat von CommodoX Beitrag anzeigen
    Ich hätte nicht gedacht dass die kleinen 13jährigen Bettpisser um die Zeit noch online gehen dürfen. Was man hier liest lässt von der Schulbildung ziemlich tief blicken, bei manchen wohl runter bis auf den Hauptschulabschluss .
    ALso ich würde sagen du hast dich durch deinen Comment selbst disqualifiziert. Anderen fehlende Intelligenz nachsagen und sich selbst äußern als hätte man nach 10 Litern Bier ne Dachlatte aufn Kopf bekommen. Spitze!

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    96
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Zitat Zitat von S3R Beitrag anzeigen
    Könntest du das auch präziser formulieren?
    Anscheinend ist dir nicht bewusst in was für einem Ausmaß Marketingpsychologie eine Rolle spielt. Wenn man das Gleiche verkauft, wo durch gewinnt man also Kunden? Genau durch das "Abbild" bzw. Image. Darunter fällt zwar auch Text, aber der bedeutende Blickfang ist in diesem Fall das Bild.
    Ganz einfach: Es ist dasselbe Produkt, und egal wie dumm der Kunde mitlerweile ist, diesen simplen Fakt wird niemand übersehen. Von daher ist es unerheblich welches Bild ich nun nehme, wir reden hier schliesslich auch nicht von Hochprofessionellen Aufnahmen, sondern von Bildern die "mal eben schnell" gemacht werden um Waren auf Ebay zu verticken.^^

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    195
    Danksagungen
    0

    Standard Re: BVerfG: Deckelung der Abmahngebühren rechtens

    Zitat Zitat von testuser2 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht, woher ihm da ein konkreter Schaden entsteht. Schließlich verticken die auf eBay ja nicht Kopien seiner Fotos.
    Dito. Was für ein Schaden entsteht mir, wenn jemand mit etwas, was ich nicht für den Kommerziellen Gebrauch hergestellt habe Geld verdient?

    Ich meine, der Typ lebt wohl nicht davon, dass er seine Hi-Fi-Anlagen Bilder macht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •