Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    29
    Danksagungen
    1

    Standard IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Das Olympische Komitee geht gegen Stephen Pate wegen einer Urheberrechtsverletzung vor. Er hatte das Video des Rodelunfalls der Olympischen Winterspiele veröffentlicht und kritische Fragen gestellt. Pietät als Deckmantel für finanzielle Interessen oder noch mehr?

    zur News

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Ich habe das Video gesehen. Der Mann hatte keine Chance. Die Stahlträger hätten meiner Meinung nach klar gepolstert sein müssen. Fahrfehler hin oder her, das kann ich nicht beurteilen. Fakt ist, dass die Fahrer scheinbar mit großer Geschwindigkeit aus der Kurve geschossen kommen.

  3. #3
    Gesperrt Avatar von ctvirus
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.115
    Danksagungen
    1

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    tja...

    1. sport ist mord - wer sport macht muss mit unfällen rechnen (ganz grundsätzlich, nicht zwingend auf diesen fall bezogen). allerdings sollte man sich überlegen, dass der herr kumaritashvili mit 140km/h ohne bremsanlage über eis gerutscht ist... der wusste sicherlich auch, dass der sport tödlich sein kann.

    2. das diese bahn überhaupt benutzt wurde ist hochgradig fahrlässig, da ja bereits kritik bestand bevor die spiele begonnen haben. also ist die schuld ganz klar bei den organisatoren zu suchen, die vermutlich aus geldgier die spiele nicht abbrechen wollten (was zwar nachvollziehbar ist, aber keine entschuldigung abgibt).

    3. als ich auf youtube grade n paar videos durchgezappt hab, sind mir die vielen heulenden pressesprecher aufgefallen: diese verdammten heuchler!(bestimmt nicht alle, aber mehr als man vermutet sind es ganz sicher)
    jetzt im nachhinein hilfts dem auch nix mehr, also hört auf rumzuheulen und denkt drüber nach was hier falsch gelaufen ist! an den offiziellen "fahrfehler" glaubt eh niemand... vll is die runde nicht ganz glatt gelaufen, aber selbst dann sollte die fahrbahn eine gewisse sicherheit bieten können.

    ergo: heulen hilft keinem, lernt besser daraus!

    edit: dass das video noch auf youtube läuft wundert mich ja schon, aber dass das osc jetzt versucht keinen großen wirbel drum zu machen um nicht zugeben zu müssen dass hier sicherheitsmaßnahmen missachtet wurden ist mir völlig klar. das ist glaube ich der einzige grund warum die videos und kommentare weg müssen. eine unbequeme wahrheit eben...

  4. #4
    Mitglied Avatar von GBK666
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    653
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    danke für die interessante news


    Stimme meinem "Vorredner" zu..wer diesen Sport betreibt muss ständig damit rechnen das etwas schiefgehen kann genauso wie beim Snowboarding und sicherlich einigen anderen Wintersportarten (bin absolut kein Fachmann)

    Es wird da immer wieder tödliche Unfälle geben..sowohl bei kleineren als auch größeren Veranstaltungen.

    Zum eigentlichen Thema....es zeigt mal wieder die Politik und wirtschaftlichen interessen die hinter der Olympiade stehen.

    Aus meiner Sicht ist es geradezu verachtenswert was aus dem einstigen größten Sportereignis geworden ist.

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    454
    Danksagungen
    11

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Die IOC verbietet ausserdem aus Copyrightgründen auf der Beerdigung des Sportlers Fotos und Videos zu machen.
    Den Angehörigen wird allerdings ermöglicht gegen eine Gebühr von 1000€ pro Jahr ein Erinnerungsfoto in der Wohnung aufzustellen.
    Unter der Bedingung das auf eine juristische Aufarbeitung dieses "Unfalls" und der Schuldfrage schriftlich verzichtet wird!
    Geändert von Lebenshelfer (24. 02. 2010 um 13:11 Uhr)

  6. #6
    Gesperrt Avatar von ctvirus
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.115
    Danksagungen
    1

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Zitat Zitat von Lebenshelfer Beitrag anzeigen
    ...
    Den Angehörigen wird allerdings ermöglicht gegen eine Gebühr von 1000€ pro Jahr ein Erinnerungsfoto in der Wohnung aufzustellen...
    WTF? sieht ganz so aus als ob du des ernst meinst, wenn dem so ist: untragbare schweinerei!

  7. #7
    Mitglied Avatar von Ologhai
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Minefield
    Beiträge
    830
    Danksagungen
    8
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Zitat Zitat von ctvirus Beitrag anzeigen
    WTF? sieht ganz so aus als ob du des ernst meinst, wenn dem so ist: untragbare schweinerei!
    Ich glaub das war Ironie eher, wenn nein wäre das ein großes WTF? wert

  8. #8
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    copyright also diesmal wieder um kritische berichterstattung dritter die gegen die offizielle version läuft zu unterbinden.

    das vorgehen ist ja nicht neu, z.b. "verletzte persönlichkeitsrechte" bei videoaufnahmen prügender bullen, als vsnfd+ eingestufte dukumente oder in letzter zeit auch "nationale sicherheit", kennt man ja.
    wichtig das auf die versuchte mundtotmachung aufmerksam gemacht wird - in jedem fall, immer wieder!

  9. #9
    Gesperrt Avatar von ctvirus
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.115
    Danksagungen
    1

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Zitat Zitat von Ologhai Beitrag anzeigen
    Ich glaub das war Ironie eher, ...
    das hoffe ich, aber ich erkenne keine ironie oder sonst irgendwas was diesen satz halbernst erscheinen lässt...

    @lebenshelfer
    schreib mal bitte wie du das gemeint hast, bzw. source? danke

  10. #10
    Mitglied Avatar von GBK666
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    653
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Zitat Zitat von ctvirus Beitrag anzeigen
    das hoffe ich, aber ich erkenne keine ironie oder sonst irgendwas was diesen satz halbernst erscheinen lässt...

    @lebenshelfer
    schreib mal bitte wie du das gemeint hast, bzw. source? danke

    löl.

    Du hast den Gauben an die Menschheit und jegliche Ethik schon verloren oder? *gg*

    Kanns dir aber ned verübeln

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    454
    Danksagungen
    11

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Ich will hier keine Verleumder und Lügner!
    TBuktu
    Geändert von Lebenshelfer (12. 07. 2010 um 01:16 Uhr)

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    14
    Danksagungen
    0

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass den Sendern mit "ausstrahlungsrechten" untersagt wird, anderes wiederzugeben als die "offizielle Version"(möglicherweise unter Aussicht auf ein vorzeitiges Beenden der Ausstrahlungsvereinbarung)

    Natürlich muss man damit rechnen, dass man bei derartigen Sportarten sterben kann, das gibt aber dem Veranstalter nicht das recht, die Berichterstattung zu beeinflussen.

    Ausserdem kenne ich das mit dem Einhalten der Pietät so, dass die Angehörigen sich(wenndann) dafür bzw. dagegen aussprechen, da haben meiner Meinung nach irgendwelche Veranstalter nichts zu vermelden!

  13. #13
    Mitglied Avatar von CircleJerk
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Tralfamadore
    Beiträge
    437
    Danksagungen
    1

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    @lebenshelfer: Ironie wird in diesem Forum offenbar immer seltener als solche verstanden. Hättest vielleicht das Zwinkermännchen daneben setzen sollen, dann hätten's auch diejenigen verstanden, die Lesen für 'ne echt total uncoole Sache halten.

    @Topic: Völliger Schwachsinn das mit den Kommentaren "Sport ist Mord", die Richtung "selber schuld" laufen. Die Rodelstrecke steht von Anfang an unter heftiger Kritik aller Akteure, Trainer, Fachleute und Kommentatoren, soweit ich das in der Berichterstattung mitbekommen habe. Bei den nächsten Winterspielen solle eigens wegen des tödlichen Unfalls und vieler weiterer verpatzten Läufe (sagt man das so beim Rodeln???) eine deutlich langsamere und einfacher zu beherrschende Bahn konstruiert werden. Natürlich ist dem IOC die ganze Angelegenheit peinlich. Natürlich berufen die sich auch auf ihr Copyright und haben juristisch wahrscheinlich sogar Recht damit. ARD und ZDF dürfen die Bilder mit Sicherheit weiterhin zeigen. Aber die Rechte bleiben natürlich bei den Inhabern. Natürlich ist das Ganze aber auch ein ziemlich leicht erkennbarer und somit peinlicher Maulkorb, der da verhangen wird und deswegen mit Sicherheit für mehr Wirbel sorgen wird, als wenn die IOC-Oberen die Sache auf sich beruhen hätten lassen.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    westlich der mauer
    Beiträge
    1.009
    Danksagungen
    5

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Dieses Video wurde oft genug gezeigt. Es gehört ins Archiv.

    Ist mir Scheißegal wer die Rechte hat.

  15. #15
    Mitglied Avatar von GBK666
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    653
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Zitat Zitat von CircleJerk Beitrag anzeigen
    @lebenshelfer: Ironie wird in diesem Forum offenbar immer seltener als solche verstanden. Hättest vielleicht das Zwinkermännchen daneben setzen sollen, dann hätten's auch diejenigen verstanden, die Lesen für 'ne echt total uncoole Sache halten.

    @Topic: Völliger Schwachsinn das mit den Kommentaren "Sport ist Mord", die Richtung "selber schuld" laufen. Die Rodelstrecke steht von Anfang an unter heftiger Kritik aller Akteure, Trainer, Fachleute und Kommentatoren, soweit ich das in der Berichterstattung mitbekommen habe. Bei den nächsten Winterspielen solle eigens wegen des tödlichen Unfalls und vieler weiterer verpatzten Läufe (sagt man das so beim Rodeln???) eine deutlich langsamere und einfacher zu beherrschende Bahn konstruiert werden. Natürlich ist dem IOC die ganze Angelegenheit peinlich. Natürlich berufen die sich auch auf ihr Copyright und haben juristisch wahrscheinlich sogar Recht damit. ARD und ZDF dürfen die Bilder mit Sicherheit weiterhin zeigen. Aber die Rechte bleiben natürlich bei den Inhabern. Natürlich ist das Ganze aber auch ein ziemlich leicht erkennbarer und somit peinlicher Maulkorb, der da verhangen wird und deswegen mit Sicherheit für mehr Wirbel sorgen wird, als wenn die IOC-Oberen die Sache auf sich beruhen hätten lassen.
    Also sind rodeln und zB snowboarding ungefährliche sportarten solange die bahnen /pisten gut abgesichert sind?


  16. #16
    Gesperrt Avatar von ctvirus
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.115
    Danksagungen
    1

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    @CircleJerk
    wer bist du, dass du zu wissen glaubst wie ich zum lesen stehe?

    @GBK666:
    ja meinen glauben an die menschheit habe ich bereits vor langer zeit abgelegt, solltest du auch tun.

    @Leebenshelfer:
    thx 4 reply

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    8

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Natürlich ist dem IOC die ganze Angelegenheit peinlich. Natürlich berufen die sich auch auf ihr Copyright und haben juristisch wahrscheinlich sogar Recht damit.
    Nicht nur wahrscheinlich. Sie haben nunmal die Rechte an den Aufnahmen. Daran lässt sich nicht rütteln.

    Dass sie das Videomaterial unter dem Vorwand einer Urheberrechtsverletzung löschen, ist mit Sicherheit fadenscheinig und fragwürdig.

    Aber von einem journalistischen Standpunkt aus erscheint mir das Verhalten von Stephen Pate mindestens genauso fragwürdig. Wer hat den Videoclip gesehen? Was sieht der Laie darauf? Das geht blitzschnell, es sind nur wenige Sekunden von dem Augenblick, wo der Rodler ins Straucheln kommt und einen Wimpernschlag später aufschlägt.

    Was bringt es, dieses Video auf Teufel komm raus weiterzuverbreiten? Damit alle sehen wie das abgelaufen ist. Pardon, ich bin kein Diplom-Ingenieur. Vielleicht haben wir einen unter den Kommentatoren. Aber m.E. ist es dem Laien nicht möglich, anhand eines wenige Sekunden dauernden Ausschnitts zu beurteilen, ob ein Fahrfehler, die Bahn oder beides Schuld am Zwischenfall waren.
    Die Bahn ist riskant. Ohne Zweifel. Aber aus drei Sekunden Aufzeichnung kann zumindest ich für meinen Teil nicht beurteilen, was jetzt die Ursache war. Die 144 km/h mit denen er da runter gebraust ist? Ich glaube ja. Oder war auch ein Fahrfehler dabei? Aus dem kurzen Clip kann ich das nicht ersehen. Und vermutlich müssten sich sogar Experten etwas länger damit beschäftigen.

    Worauf ich hinauswill:
    Kritik am IOC, der Bahn, der Bauweise ist medientechnisch mehr als wünschenswert. Ob sie nun begründet ist oder nicht. Seine Meinung darf - glücklicherweise - jeder frei sagen.
    Der Kernpunkt sollte hier jedoch auch auf einer medialen Verantwortung liegen.
    Wenn ich Kritik an den vorbenannten Elementen nehmen will, kann ich das so oder so tun.
    Dazu einen Videoclip hinzuzufügen, der einen tödlichen Unfall zeigt, bringt dem ganzen journalistisch keinen Mehrwert.
    M.E. hat die eigene journalistische Verantwortung von Stephen Pate hier versagt.

    Er könnte seine Kritik auch ohne das Video anbringen. Bloß wer würde sich dann dafür interessieren?

  18. #18
    Mitglied Avatar von Daran
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    916
    Danksagungen
    2

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Zitat Zitat von GBK666 Beitrag anzeigen
    Also sind rodeln und zB snowboarding ungefährliche sportarten solange die bahnen /pisten gut abgesichert sind?

    Das ganz gewiss nicht. Wenn aber eine Bahn für eine max. Geschwindigkeit von 137km/h konstruiert wurde, kann es nicht sein, dass da welche mit fast 160 runterbrettern.
    Wobei auch gesagt sein sollte, dass der Unfall sich bei "nur" 144,x abgespielt hat.

  19. #19
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Zitat Zitat von Firebird77 Beitrag anzeigen
    Aber aus drei Sekunden Aufzeichnung kann zumindest ich für meinen Teil nicht beurteilen, was jetzt die Ursache war. Die 144 km/h mit denen er da runter gebraust ist? Ich glaube ja.
    Sorry, das ist ein RENNsport. Wer bremst verliert. Unter den Voraussetzungen braucht man gar nicht erst antreten. Die Rodler haben doch gar keine andere Wahl als Fullspeed zu gehen, wenn sie gewinnen wollen. Alternativ wäre nur eine Absage und damit vermutlich das Karriereende.

  20. #20
    Mitglied Avatar von warpilein
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Esterwegen
    Beiträge
    5.388
    Danksagungen
    32

    Standard Re: IOC geht gegen kritischen Blogger vor

    Vielleicht das Letzte Bild was gefunden wird über Google -.- 2 von 3 waren schon Offline

    Spoiler: 




    Wofür sitzt dieser Stahlträger da eigentlich?

    Wenn ich das richtig Interpretiere für eine Bühnenkonstruktion oder?

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •