1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Interview mit Jochen Scholz über die USA, deren Außenpolitik und die politischen und militärischen Folgen von 9/11 sowie der Finanzkrise für die bisherige Weltordnung.

    zur News

  2. #26961
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von johannes100 Beitrag anzeigen
    Blöde ist sich ausnahmslos von der mainstream Propaganda einlullen zu lassen wie Du das tust.
    Falls es Plünderungen gegeben hat, dann hat dies primär nichts mit der politischen Situation zu tun und sollte nicht als Propaganda missbraucht werden!

    Wusste ich doch, dass da jemand zu doof zum lesen ist.

    Im Gegensatz zu DIR, lasse ich mich eben NICHT einseitig von Propaganda einlullen. Nur in deinem Anti-US und PRO-RU Wahn, kannst du eben nicht mehr neutral und unvoreingenommen an ein Thema heran gehen. Aber das ist man von dir schon gewohnt, dass dir jede Form der kritischen Differenzierung fehlt.

    Ich habe nie gesagt, dass Separatisten selbst geplündert hatten, aber es waren nachgewiesener maßen Anwohner. Die Separatisten hatten es allerdings zugelassen.

    Zudem haben diese Kämpfer von eigenen Gnaden die Ermittlungen viele Tage lang behindert - zudem mit Androhung gegen Gewalt gegen westliche Ermittler und OSZE-Gesandte.

    Das werden die VT-Kasperle natürlich weiterhin bestreiten und man wird Putin noch als Friedensbringer feiern, aber das macht nichts, denn Leute wie ihr habt jeden Anspruch auf Glaubwürdigkeit längst verspielt. Selbst wenn ihr in etlichen Punkten der allgemeinen Kritik am Handeln der imperialistischen USA recht habt.

  3. #26962
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Du meinst also dass dein kümmerliches Geschreibsel auf diesen Beitrag

    http://board.gulli.com/thread/153749...4#post14915824

    eine Antwort sein soll? Wie jeder sehen kann, zeigst du lediglich Deine Unfähigkeit Dich mit harten Argumenten (vgl. meinen Beitrag) auseinanderzusetzen.

    Träum schön weiter und lass Dich vom mainstream einlullen!

    Merke:
    Du magst Deine Doppelstandards wie z.B. auch zu Libyen behalten. Ich mache das nicht, weil ich für eine Welt einstehe in der der Frieden unter allen Umständen gewahrt werden muss, notfalls auch durch autonome Gebiete und Eingehen auf berechtigte Forderungen von durch nationalistische Hasspolitik Betroffene.

    edit

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Das ist auch historisch sehr gut belegt durch mannigfaltige Zeugenaussagen, Einsatzpläne sowie die sowjetische Militärdoktrin selbst. In der Hochphase des Kalten Krieges standen den schätzungsweise 25000 Kampfpanzern der NATO an die 60000 Kampfpanzer des Warschauer Paktes gegenüber. Wäre damals wirklich der Angriffsbefehl erlassen worden hätte es für diese gewaltige Masse nur einen einzigen Auftrag gegeben: Vorwärts! Vorwärts um jeden Preis und halt gemacht hätten sie erst am Golf von Biskaya an der französischen Atlantikküste! Ich denke das kannst du selber bestätigen Paco.
    Hochgradiger Schwachsinn.

    Was willst Du mit diesem Quatsch für die heutige Situation aussagen?

    Dämliche antirussische Stimmungsmache.

    http://www.musicline.de/de/player_fl...0/8/50/product

    70er Jahre: "der Russ der kimmt, ob er aber über Oberammergau oder aber über Unterammergau kimmt, dös is net gwiiss"

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Diese Art von Doktrin hat sich im Prinzip nicht geändert - Angriff ist immer noch die beste Verteidigung, zwar wollen die Russen heute (hoffentlich) nicht mehr halb Europa überrennen aber an der offensiven Ausrichtung ihrer Streitkräfte kann kein Zweifel bestehen.
    So,so diese Art der Doktrin (?) hat sich im Prinzip nicht geändert? Dämlicher geht es nimmer und besser kann man Dein Verhaftetsein im Kalten Krieg nicht zeigen.
    Panzer?Offensiv? Vgl. heutige Verhältnisse in der TAbelle unten.

    Sogar der dümmste mainstream geht nicht so weit wie Du!
    vgl.
    http://www.profil.at/articles/1419/9...macht-russland


    Militärmächte im Vergleich

    NATO/EUROPA
    Truppenstärke: 2.177.102
    Reservetruppen: 2.660.310
    Panzer: 10.460
    Panzerfahrzeuge: 59.710
    Mehrfachraketenwerfer: 1857
    Kampfflugzeuge/Abfangjäger: 1712
    Schiffe: 1204
    Flugzeugträger: 5
    U-Boote: 73



    RUSSLAND
    Truppenstärke: 766.000
    Reservetruppen: 2.485.000
    Panzer: 15.500
    Panzerfahrzeuge: 27.607
    Mehrfachraketenwerfer: 3781
    Kampfflugzeuge/Abfangjäger: 736
    Schiffe: 352
    Flugzeugträger: 1
    U-Boote: 63



    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-983744.html

    Meine Güte mit welchen kalten Kriegern haben wir es hier zu tun? Kann das tatsächlich so sein? Können Derealisationsphänomene und kognitive Dissonanz so weit gehen?
    Merkt ihr überhaupt noch welchen gefährlichen Blödsinn ihr vertrete und wohinter ihr steht?
    Geändert von johannes100 (31. 07. 2014 um 18:33 Uhr)

  4. #26963
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    672
    Danksagungen
    194

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Sitting-Bull Beitrag anzeigen
    Ja? Beweis doch erst mal deine Behauptung.
    MH17: Timeline of a tragedy

    18. Juli:
    Despite the assurances of the separatists as well as international outcry, the monitors were initially given only very limited access to the crash site.

    19.Juli:
    The team returned to the crash site on 19th July, and gained only a little more access.

    Spot report by Special Monitoring Mission to Ukraine

    The SMM was initially given only partial access to the Malaysia Airlines MH17 crash site. It was given full access on 20 July.

    Womit meine Aussage die Zutreffende ist :

    Zitat Zitat von DeBuub Beitrag anzeigen
    Die Separatisten haben die ersten Tage alles gemacht, um die OSZE Ermittler an der uneingeschränkten Untersuchung der Unglücksstelle zu hindern.
    Erst nach immer lauter werdender Kritik an diesen Machenschaften haben die Separatisten ihr Verhalten geändert.
    Und ich sage es nocheinmal :

    DU Sitting-bull lügst bewusst und vorsätzlich.

  5. #26964
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von DeBuub Beitrag anzeigen
    MH17: Timeline of a tragedy

    18. Juli:
    Despite the assurances of the separatists as well as international outcry, the monitors were initially given only very limited access to the crash site.

    19.Juli:
    The team returned to the crash site on 19th July, and gained only a little more access.

    Spot report by Special Monitoring Mission to Ukraine

    The SMM was initially given only partial access to the Malaysia Airlines MH17 crash site. It was given full access on 20 July.

    Womit meine Aussage die Zutreffende ist :


    Und ich sage es nocheinmal :

    DU Sitting-bull lügst bewusst und vorsätzlich.
    Dummschwätzer,

    Die Sicherheitssituation im Gebiet war eben nicht gegeben (es wurde nach wie vor gekämpft!!) und den Aufschrei, wenn den OSCE Beobachtern was passiert wäre, möchte ich hören.

    Ein Waffenstillstand kam ja nicht sofort am 17.7. zustande, sondern am 20.7. (vgl. die Bübsche Zitate und Daten)

    http://www.handelsblatt.com/politik/.../10078344.html

    zudem ist dieser inzwischen wieder gebrochen worden.
    Etwas mehr Nachfenken vor dem Schreiben ist also schon notwendig!

    Aus Deinem link:
    http://www.osce.org/pc/121427?download=true
    Zuerst die offfizielle Darstellung und dann die völlig verlogenen Interpretation der Ukraine.
    Warum ist diese Interpretation der Ukriane verlogen? Weil die Ukraine nichts zur Aufklräung beiträgt und nun sogar noch das Abschussgebiet beschiesst, was sogar Merkel aufgestossen ist!

    Warum nimmst Du nicht zur Kenntnis, dass die USA und Kiewer Putschregierung bisher nur Lügen und null Beweise gebracht haben und deren Angaben bzgl.Russland bzw. der Separatisten a l le widerlegt wurden? Dass Satellitenbilder, Towerprotokolle und anderes Beweismaterial zurückgehalen werden.

    Inzwischen müsste ja auch dem letzten OVT Tiefgläubigen und US/EU NATO Versteher klar sein, w a s da höchstwahrscheinlich vorging!

    http://epochtimes.de/Ex-Flugkapitaen...-a1171326.html
    und
    http://www.anderweltonline.com/wisse...aysian-mh-017/

    "Was kann also passiert sein? Russland hat Radaraufzeichnungen veröffentlicht, die mindestens eine ukrainische SU 25 in der nächsten Nähe der MH 017 zeigen. Das korrespondiert mit der Aussage des verschollenen spanischen Controllers, der zwei ukrainische Kampfflugzeuge in der direkten Nähe der MH 017 gesehen hat. Betrachten wir dazu die Bewaffnung der SU 25: Sie ist ausgerüstet mit einer zweiläufigen 30-mm-Kanone, Typ GSch-302 /AO-17A, Kampfsatz: 250 Schuss Panzerbrand- bzw. Splitter-Spreng-Geschosse, die in einer definierten Reihenfolge in einem Gliederzerfallgurt befestigt sind. Das Cockpit der MH 017 ist von zwei Seiten beschossen worden: Ein- und Austrittslöcher auf derselben Seite.
    Einschusslöcher an der Außenhaut

    Nun stelle man sich vor was passiert, wenn eine Abfolge von Panzerbrand- und Splitter-Spreng-Geschossen das Cockpit trifft, die immerhin so ausgelegt sind, dass sie einen Panzer zerstören können. Die Panzerbrandgeschosse werden teilweise quer durch das Cockpit aus der anderen Seite leicht deformiert wieder austreten. Schließlich ist ihre Durchschlagskraft für eine solide Panzerung ausgelegt. Die Splitter-Spreng-Geschosse aber werden im Cockpit selbst explodieren, so sind sie ausgelegt. Bei der rapiden Feuerfolge der GSch-302 Kanone gibt es folglich in kürzester Zeit eine schnelle Abfolge von Explosionen innerhalb des Cockpit-Bereichs, von denen jede einzelne ausreicht, einen Panzer zu zerstören. "

    Was nun pacoo zu diesen Schlussfolgerungen begründet(!) sagt wäre sehr interessant!
    Für diesen Beitrag bedankt sich Ulfred
    Geändert von johannes100 (01. 08. 2014 um 00:40 Uhr)

  6. #26965
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    672
    Danksagungen
    194

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Du willst also allen Ernstes die offizielle Version der OSZE in Zweifel ziehen ?

    Du langweilst mit deinen verlogenen Interpretationen und Spekulationen.
    Das hat nichtmals Niveau, geschweige denn ein Tröpfchen Wahres.

    Mit Wissen und Informationsstand hat das nix mehr zu tun.
    Das ist schlichtweg Dummheit und Ignoranz.

  7. #26966
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    hier seit 2004
    Beiträge
    925
    Danksagungen
    150

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Unser Friedensnobelpreis-Verdächiger sollte doch einfach mal bekanntgeben, welchen Medien er glaubt und welche er als Quellen ablehnt.


  8. #26967
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von johannes100 Beitrag anzeigen
    ..., weil ich für eine Welt einstehe in der der Frieden unter allen Umständen gewahrt werden muss, notfalls auch durch autonome Gebiete und Eingehen auf berechtigte Forderungen von durch nationalistische Hasspolitik Betroffene.
    Elender, selbstgerechter Nixblicker. Das bist du, kein Jota mehr.

    Du hast doch das 12-Uhr-Läuten schon lange nicht mehr gehört! Gehe hin in Frieden und verbreite deinen Foren weiten Schwachsinn ruhig weiter. Johannes-Einauge glaubt, außer seinen nicht weniger verbohrten Truther Blödels, eh niemand.

    Und sowas Kümmerliches will für Frieden eintreten? Würdest beim ersten harten Konflikt höchstens deine Pampers füllen!

    Ich mag solche Dummschwätzer echt - nicht! Große Klappe voller selbstgerechter Schwafeleien, aber außer sich hinter dem Bildschirm zu verstecken, ist doch nichts los mit den feigen Heinis. Ändern kann man durch Foren-Geschwätz sowieso nichts. Engangiert euch lieber mal im realen Leben!
    Für diesen Beitrag bedankt sich hasi

  9. #26968
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @MaxiMal1: Bei der OSZE handelt es sich NICHT um die internationale Ermittlungstruppe, die bei Flugzeugabstürzen eingesetzt wird. Diese kam aus Holland und Malaysia, aus dem Grund der Nationalität der meisten Opfer und der Herkunft der Airlines. Ob und wenn diese behindert worden sind, und wer das zu verantworten hat, spielt also in der Frage der Ermittlung der Absturzursache keine Rolle. Und dennoch war gerade der Westen schon sofort überzeugt, dass es Separatisten/Russen waren.

    Krank.

    Hier mal kleiner Faktencheck zum Spiegel, der russischen Medien Propaganda vorwirft:

    Zitat Zitat von SpOn
    Die Wirkung dieser Berichterstattung zeigen jetzt Umfragen des unabhängigen Meinungsforschungsinstituts Levada. Auf die Frage, wer das Flugzeug MH17 abgeschossen hat, antworten 82 Prozent, es sei die ukrainische Armee gewesen, entweder mit einer Flugabwehrrakete oder einem Kampfflugzeug.Nur drei Prozent glauben, dass die Aufständischen des Donbass dafür verantwortlich sind. Das entspricht der Linie der Berichterstattung. Dort kommt die Möglichkeit, dass die Aufständischen überhaupt in Besitz von Flugabwehrraketen gewesen sein könnten, nicht vor. Dabei gibt es durchaus starke Indizien, dass die Passagiermaschine - möglicherweise versehentlich - von den Aufständischen abgeschossen wurde.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-983835.html
    Das ist auch die wahrscheinlichste Variante, ein False Flag verzweifelter und um Internationalisierung des Konflikts bemühter, von Faschisten durchsetzter Kräfte.
    Die Indizien:
    -Das Schadensbild an der Maschine spricht für den Beschuss einer leichten R-60 Luft-Luft-Rakete oder noch kleineren Kalibers, nicht für den relativ großen Masse Sprengstoffs versehener BUK.
    -es gibt keine Augenzeugen, Bilder, oder Satellitenaufnahmen vom Start einer BUK
    -wohl aber gibt es Augenzeugen und Satellitenaufnahmen von einem der Boeing folgenden Bodenkampfflugzeug SU-25. Diese werden in der westlichen Presse unterdrückt, etwa wurde ein BBC-Bericht mit Augenzeugen wieder von der eigenen Webseite gelöscht.
    Diese SU-25 ist zwar nicht außerordentlich geeignet zum Abfangen von schneller und höher fliegenden Jets, aber deren Bewaffnung würde zum Schadensbild der Boeing passen. Zudem LOG die ukrainische Regierung, was die Anwesenheit von diesen Flugzeugen anging
    -es gibt bestätigende Berichte über weitere anwesende Flugzeuge von einem spanischen ATC-Controller, dessen Nachrichten sofort verschwanden
    -selbst anfangs gemachte Meldungen der Separatisten, die dachten, ein Flugzeug der ukrainischen Militärs abgeschossen zu haben, und zum Absturzort eilten, zeigen kein Vorauswissen oder eigene Täterschaft: Man kann in der falschen eigenen Annahme zum Absturzort geeilt sein oder Truppen hinbefohlen haben, weil man das halt aus der Historie zuvor annahm (mehrere Flugzeuge abgeschossen)
    -alle angeblichen weiteren Beweise sind leicht fälschbare Indizien- oder Social-Media-"Beweise", die sich größtenteils als gefälscht, unklar, nicht verifizierbar gezeigt haben. Die westliche Presse und Marie Harf mögen das nicht glauben, sie sind sehr von ihrer eigenen Propaganda überzeugt, aber andere Stellen in den USA haben die angebliche Beweislage in einer nachgeschobenen Pressekonferenz sehr stark abgeschwächt oder auf andere Fragen fokussiert (Beschuss der Ukraine durch Russen?). Gem. Washington-Insider Robert Parry zeigen die US-Satelliten-Aufnahmen nur ukrainische Truppen bei den BUK-Stellungen.
    -Die Separatisten verfügen über keine BUK oder das fähige Bedienpersonal um diese geschult einzusetzen, und die Erklärung der Wegschaffung der Beweise über die Grenze ist ein Negativ-Beweis, der niemals widerlegt werden kann, daher im Skeptizismus zu recht nichts zählt. Die Argumentation folgt der bekannten Masche der USA Team-B oder den WMD im Irak, die Saddam angeblich über die Grenze brachte, was als diabolischer Beweis für seine Verschlagenheit gezählt wurde, während es die WMD in Wirklichkeit gar nicht mehr gab.
    -Die faschistisch durchsetzte Regierung der Ukraine hat praktisch sofort eine genaue Darstellung geliefert, was passiert sei, und wer verantwortlich war. Dies vor jeder Untersuchung. So etwas ist typisch für Täter-Framing bei False Flag Anschlägen, wo die Wut über ein Ereignis auf eine bestimmte Zielgruppe gelenkt werden soll. Oder aber Täterwissen, denn woher hätte sonst so schnell klar sein können, was passierte, wenn man bis heute keine glaubwürdigen Beweise vorlegen konnte?
    -Die faschistisch durchsetzte Regierung der Ukraine hatte Motiv, Mittel und Gelegenheit zur Tat. Den Separatisten/Russen fehlt es vor allem an Motiv. Ein "zufälliger" oder "nicht beabsichtigter" Abschuss kann mit einer BUK aber ausgeschlossen werden, da die Zielaufklärung über ein eindeutiges IFF-Identifizierungssystem verfügt, was Passagierjet niemals als feindlich erkennt, weil die Sekundär-Radaraufklärung die Ziele eindeutig anzeigt und diese anvisiert werden müssen, weil Luftaufklärung per Fernglas klar gemacht hätte, dass es sich um eine zivile Boeing handelte, und dass eine BUK bis zum Aufschlag selbst zerstört werden kann.


    Fazit: Die Prozentzahl der Russen überrascht nicht, sie sind objektiver informiert als wir vom Kriegshetzenden Spiegel.

    Zitat Zitat von SpOn
    Als Brandstifter in der Ukraine galt seit den ersten Tagen des Maidan der Westen, in erster Linie die USA. Das spiegelt sich in den Levada-Ergebnissen wider: Der Konflikt im Osten der Ukraine wird von zwei Dritteln der Befragten als Ergebnis der Einmischung des Westens gesehen. Nicht etwa als Resultat der Unzufriedenheit der Bürger mit dem System von Präsident Wiktor Janukowytsch.
    Auch das ist unzweifellos richtig, siehe Reden von Nuland und andere abgehörte und veröffentlichte Gespräche und die Einmischung von NGO's, die offen sogar von der NATO protegiert wurden und die Besuche westlicher Politiker auf dem Maidan und eindeutige Parteiergreifung. Auf die Unzufriedenheit der Bürger wurde ein westlich unterstützter, faschistischer Putsch aufgesetzt.

    Auch hier, die Russen gut informiert.



    Zitat Zitat von SpOn
    Nur drei Prozent sehen eine Einmischung Russlands als Grund für den Konflikt. Dass die Führer der Aufständischen russische Staatsbürger sind, dass an den Seiten der Ukrainer viele Russen kämpfen und Waffen und schweres Kriegsgerät über die russische Grenze in die Ukraine gelangen, wird in den Medien nicht thematisiert.

    Die Einmischung Russlands ist NICHT der Grund für den Konflikt, sondern Ergebnis der Faschisten, die jetzt in der ukrainischen Regierung sitzen, ihre russophobe Hetze ausbreiten, Schlägertrupps bildeten, Parteiauflösungen forcierten, und deren illegale Bürgerwehren wie einst die SA zu halbstaatlichen Milizen aufgewertet wurden, die in den Osten der Ukraine entsandt wurden. Daraufhin hat sich der Osten angefangen zu wehren. Deswegen heißen die Truppen dort gem. russische Ansicht auch Selbstverteidiungskräfte, mit Faschisten versteht der überwiegend russische Bevölkerungsanteil dort zum Glück KEINEN SPAß! Wieder sind die Russen erstaunlich gut informiert, und Spiegel Leser nur deformiert desinformiert.


    Zitat Zitat von SpOn
    Die Hälfte der Befragten glaubt an einen dritten Weltkrieg

    Gleichzeitig fürchten viele Russen eine Eskalation: Zwei Drittel der Befragten meinen, dass der Konflikt in einen Krieg zwischen Russland und der Ukraine münden könnte. Die Hälfte glaubt sogar an einen dritten Weltkrieg.
    Die Gefahr dafür ist nicht von der Hand zu weisen, nur der Spiegel glaubt anscheinend, dass auf Lügen und Propaganda basierende Anschuldigungen und folgende Sanktionsspiralen und gewollte Eskalationsstufen keine Kriegshetze seien, die durchaus in heißen Kriegen enden können. Dabei sollte gerade die Erfahrung des 1. Weltkriegs anderes lehren.

    Die Gefühlslage der Russen ist daher als realistisch zu betrachten. Die Angst ist berechtigt.

    Zitat Zitat von SpOn
    94 Prozent der Russen informieren sich über die Ereignisse in der Ukraine in erster Linie über das Fernsehen. Bemerkenswert ist, dass die meisten überzeugt sind, objektiv informiert zu werden. Nur 17 Prozent glauben, dass das Staatsfernsehen ihnen keine objektiven Informationen liefert.
    Es stimmt ja auch objektiv- nach den nun hier geprüften Sachverhalten. Und man werfe mir bitte nicht vor. 5. Kolonne Russlands zu sein. Ich halte nur nichts von unser verheuchelten, dekadenten, gelogenen, kranken, propagandistisch begleiteten vermeintlich moralisch überlegenen Position, die in Wahrheit doch nur westliche imperiale-Kriegsagenda ist, ausgehend vom untergehenden Imperium USA, welches kurz vor dem Ende steht, insbesondere wenn die Welt den Dollar demonetarisiert.

    Zu guter letzte:

    Zitat Zitat von SpOn-BBC
    "Im Fernsehen wird eine andere Wirklichkeit konstruiert. Dort werden die ukrainischen Einheiten als Faschisten bezeichnet", sagte er dem britischen "Guardian".
    NEIN! Das ist keine andere Wirklichkeit! Sondern die Realität, die in der eigenen Propaganda und bedingungslosen Maidan-Unterstützung verloren ging! Zum Glück gibt es auch im Mainstream einige, die klar sehen:

    http://www.n-tv.de/politik/Kiews-Pro...e13305646.html


    Fazit: Russen sind 10:0 vorne, was die faktisch gebotene Betrachtung der Lage angeht. Imperiale, embedded, speichelleckende Bellizisten, die schon zuvor jeder Lüge Nachdruck verliehen, um die Interessen ihres Systems durchzusetzen, verbreiten verheuchelte Propaganda und fallen dann selbst auf diese rein.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Ulfred

  10. #26969
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    672
    Danksagungen
    194

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Sitting-Bull Beitrag anzeigen
    @MaxiMal1: Bei der OSZE handelt es sich NICHT um die internationale Ermittlungstruppe, die bei Flugzeugabstürzen eingesetzt wird.
    Rede dich nicht raus du Lügner.

    What We Do

    The OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine is being deployed following a request to the OSCE by Ukraine’s government and a consensus agreement by all 57 OSCE participating States. The monitors are to contribute to reducing tensions and fostering peace, stability and security.

    Natürlich ist die OSZE nicht die internationale Ermittlergruppe für Flugzeugabstürze, sondern eine neutrale "Vermittler"-Truppe, die u.a. die Aufgabe hat die Situation vor Ort zu klären und wenn möglich für Sicherheit zu sorgen und Spannungen abzubauen.

    Zitat Zitat von Sitting-Bull Beitrag anzeigen
    Fazit: Russen sind 10:0 vorne, was die faktisch gebotene Betrachtung der Lage angeht.
    Das ist kein Fussballspiel.

    Aber Hauptsache ihr könnt euren Hass mal so richtig ausleben - wenn auch nur in der virtuellen und anonymen Welt des Internets. Erbärmlich.

    P.S. Deinen restlichen Bull-Shit kannste dir sonst wohin stecken.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Katapultator

  11. #26970
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von DeBuub Beitrag anzeigen
    Rede dich nicht raus du Lügner.



    Aber Hauptsache ihr könnt euren Hass mal so richtig ausleben - wenn auch nur in der virtuellen und anonymen Welt des Internets. Erbärmlich.

    P.S. Deinen restlichen Bull-Shit kannste dir sonst wohin stecken.
    Die Fülle an Beleidigungen, unflätiger Wortwahl und der vollkommene Mangel an sachlichen Gegenargumenten lässt darauf schließen, daß SB richtig liegt.

    Danke für diese Gegenprobe.

    .
    Für diesen Beitrag bedankt sich Ulfred

  12. #26971
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von DeBuub Beitrag anzeigen
    Du willst also allen Ernstes die offizielle Version der OSZE in Zweifel ziehen ?

    Mit Wissen und Informationsstand hat das nix mehr zu tun.
    Das ist schlichtweg Dummheit und Ignoranz.
    Dummschwätzer!
    Ich bin doch auf auf die timeline und die offizielle Version der OSZE eingegangen.
    http://board.gulli.com/thread/153749...7#post14915957
    Wenn du nicht fähig bist auf drei zählen zu können bzw.
    17.7. 18.7. 19.7. dann 20.7. erst Waffenruhe im Absturzgebiet und gleichzeitig voller Zugang, mach andere nicht für Deine Dummheit und Ignoranz verantwortlich!

  13. #26972
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    672
    Danksagungen
    194

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Ombiasoul Beitrag anzeigen
    Danke für diese Gegenprobe.
    Auweia, jetzt kriechen schon die Sockenpuppen aus ihren Löchern.

    Zitat Zitat von johannes100 Beitrag anzeigen
    Ich bin doch auf auf die timeline und die offizielle Version der OSZE eingegangen.
    Auf etwas eingehen und es auch zu verstehen sind bei dir zwei paar Schuhe, aber das ist man von dir ja gewohnt.

  14. #26973
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von DeBuub Beitrag anzeigen
    Auweia, jetzt kriechen schon die Sockenpuppen aus ihren Löchern.
    Erneut kein sachliches Gegenargument, dafür wieder eine Beleidigung...

    Es gibt halt keinerlei Nachweis über den Abschuss einer BUK, weder von russischer noch von ukrainischer Seite, weder in Form von Radaraufszeichnungen noch in Form von Fotos/Videos der 10 km hohen Rauchsäule. Zudem träfe eine SAM von unten, die Trümmer des Boeing sprechen jedoch für eine Detonation eines Splittersprengkopfes links oberhalb des Cockpits.


    .
    Geändert von Ombiasoul (01. 08. 2014 um 09:54 Uhr)

  15. #26974
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    672
    Danksagungen
    194

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zur Erinnerung, es gibt momentan keinerlei Beweise.

  16. #26975
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.647
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @Sitting-Bull

    Ob und wenn diese behindert worden sind, und wer das zu verantworten hat, spielt also in der Frage der Ermittlung der Absturzursache keine Rolle.

    ich hoffe das ist nicht dein ernst. beweise zerstören und verändern, beweise entfernen, bishin zu opfer beklauen. jede absturzstelle ist ein tatort der vollständig abgeriegelt werden muss und den niemand außer den ermittlern betreten darf. dies ist durch dei ICAO so festgelegt.

    dein ganzes schadensbild ist phantasie. die maschine wurde vorne links auf augenhöhe ca. 40 m vor dem cockpit getroffen. schrappnelleinschläge und die erforderliche menge an sprengstoff. zeig mir eine luft luft raktete die mehr als 50 kilo sprengstoff hat und um das flugzeug herum fliegt um dann vor dem flugzeug zu explodieren.
    wenn du dir die position der maschine auf der karte anschaust, kurz vor torez, war sie schon soweit in besetztem gebiet als sie getroffen wurde, daß jeder angriff von vorne nur aus besetztem gebiet oder russland gekommen sein kann.

    http://www.globalresearch.ca/real-ti...-mh-17/5391895

    deine anderen ausführungen sind leider mal wieder zu abstruss um sie eines kommentares zu würdigen.

  17. #26976
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @Hasi. Wir haben hier einen Kampfpiloten der NVA bei uns, der sich relativ deutlich positioniert hat. Dessen Überlegungen sind überzeugend. Deine nicht.

  18. #26977
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Die internationalen osce beobachter, die in zusammenarbeit mit der ukrainischen regierung kurz nach absturz in das bürgerkriegsgebiet der gegenseite, bzw der absturzstelle entsandt wurden, machen da reichlich wenig, sondern störten eher beim einsammeln von leichen und körperteilen, welche die rettungskräfte angemessen durchführten. (unter den gegebenen umständen)
    Ein mißtrauen gegenüber den osce mitarbeitern ist wohl nicht von der hand zu weisen, auch nachdem die regierung in kiew einen antiterroreinsatz gegen die ausgerufenen volksrepublicken des ostens eingeleitet hatte.
    In dem zusammenhang fällt mir die problembehaftete "osce" mission der ukrainischen übergangsregierung mit deutscher beteiligung im osten ein, neben anderen ähnlichen erfahrungen der osce mitarbeiter im bürgerkriegsgebiet.

    btw. na hoffentlich passiert da kein unglück wenn dort jetzt bewaffnete mitarbeiter tätig werden.

  19. #26978
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    hier seit 2004
    Beiträge
    925
    Danksagungen
    150

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Die jüngsten Nachrichten hören sich anders an:

    Bei einem Treffen zwischen Vertretern Russlands, der Ukraine und der OSZE wurde vereinbart, dass die internationalen Ermittler einen sicheren Zugang dorthin erhalten bleiben soll. Außenminister Frank-Walter Steinmeier lobte die Einigung, die ebenso die sofortige Freilassung von Geiseln vorsieht. Nach seinen Angaben waren an den Gesprächen in der weißrussischen Hauptstadt Minsk auch pro-russische Separatisten beteiligt.
    http://www.mdr.de/nachrichten/ukrain...bsturz100.html

    Es scheint also eine tragfähige Vereinbarung für weitere Untersuchungen an der Absturzstelle zu geben.

  20. #26979
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.435
    Danksagungen
    204

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von hasi Beitrag anzeigen
    dein ganzes schadensbild ist phantasie. die maschine wurde vorne links auf augenhöhe ca. 40 m vor dem cockpit getroffen. schrappnelleinschläge und die erforderliche menge an sprengstoff. zeig mir eine luft luft raktete die mehr als 50 kilo sprengstoff hat und um das flugzeug herum fliegt um dann vor dem flugzeug zu explodieren.
    wenn du dir die position der maschine auf der karte anschaust, kurz vor torez, war sie schon soweit in besetztem gebiet als sie getroffen wurde, daß jeder angriff von vorne nur aus besetztem gebiet oder russland gekommen sein kann.
    dann frag ich mich, was dieser OSZE-Beobachter da von Maschinengewehr-Salven erzählt:

    OCSE monitor mentions bullet holes in MH17
    OCSE monitor Michael Bociurkiw mentions bullet holes in #MH17, not able to find any missile so far.
    Ganzes Interview: CBC

    Und noch ein Link eines Verkehrspiloten:

    Schockierende Analyse zum Abschuss der Malaysian MH 017
    Ich rede nicht von Spekulationen, sondern von eindeutigen Fakten: Das Cockpit zeigt Spuren von Beschuss. Man kann Ein- und Austrittslöcher sehen. Der Rand eines Teils der Löcher ist nach ! innen ! gebogen. Das sind die kleineren Löcher, rund und sauber, etwa Kaliber 30 Millimeter. Der Rand der anderen, der größeren und etwas ausgefransten Austrittslöcher ist nach ! außen ! gebogen. Zudem ist erkennbar, dass an diesen Austrittslöchern teilweise die äußere Schicht des doppelten Aluminiums weggefetzt oder verbogen ist – nach außen! Weiterhin sind kleinere Schnitte zu erkennen, alle nach außen gebogen, die darauf hinweisen, dass Splitter die Außenhaut vom Inneren des Cockpits her durchschlagen haben. Die offenen Nieten sind nach außen aufgebogen.

  21. #26980
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.647
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @DoubleAge

    "looks like machine gun fire" heisst nicht mehr und nicht weniger als einschläge die aussehen wie maschinengewehrfeuer.

    unabhängig davon wo soll eine su 25 den herkommen wenn die maschine kurz vor torres von vorne getroffen worden ist. aus russland ?

Seite 1349 von 1850 ErsteErste ... 3498491249129913391345134613471348134913501351135213531359139914491849 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •