Seite 1750 von 1850 ErsteErste ... 750125016501700174017461747174817491750175117521753175417601800 ... LetzteLetzte
Ergebnis 34.981 bis 35.000 von 36.998
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Interview mit Jochen Scholz über die USA, deren Außenpolitik und die politischen und militärischen Folgen von 9/11 sowie der Finanzkrise für die bisherige Weltordnung.

    zur News

  2. #34981
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    1.190
    Danksagungen
    76

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    Es geht in erster Linie um den Inhalt und nicht um die Quelle. Sollte irgend etwas falsch dargestellt sein, dann erwarte ich Argumente.
    Tatsächlich, seit wann ist der pauschalisierende Vorwurf Lügenpresse (Quelle) ein Argument, sobald der Inhalt von Berichten nicht eurem Weltbild entspricht bzw. euren Argumenten u."Beweisen" widerspricht?

  3. #34982
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von ROSELLI Beitrag anzeigen
    Tja, diese Argumente erwarten viele hier schon seit Dekaden. Alleine wenn man sich des Bulles Ergüsse auf seinem Blog betrachtet."Deutscher entdeckt Patent...."

    Dummschwatz.
    Nicht zu vergessen all die anderen berüchtigten Artikel Überschriften:

    "Anschlag auf Charlie Hebdo war ein Inside-Job"

    "Sensation: Deutscher entdeckt Anleitung für WTC-Sprengstoff als US-Patent von 1993"



    "Historisches Gerichtsverfahren gegen die BBC wegen 9/11"

    "George W. Bush und Tony Blair als Kriegsverbrecher schuldig gesprochen"

    "Offener Brief an den Präsidenten der islamischen Republik Iran"
    Aber damit ist jetzt Schluss denn es hat sich ausgebloggt! Sitting-Bulls Blog auf 911-archiv ist schon seit mindestens 6 Monaten offline und der Wahrheitshäuptling setzt augenscheinlich auch nichts daran dafür zu sorgen das seine Artikel wieder Online gehen. All die Jahre des Trutherns, Lügens, Beschwichtigens, Relativierens und der vermeintlichen "Aufklärung" sind damit vollkommen umsonst gewesen! Das Vermächtnis besteht einzig und allein aus der mannigfaltigen Dokumentation und Auflistung der Sitting-Bullschen Scheisselabererei hier in diesem Forenthread!
    Für diesen Beitrag bedanken sich Solipsismus, hasi
    Geändert von Mouser (30. 04. 2016 um 15:07 Uhr)

  4. #34983
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    224
    Danksagungen
    53

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    Es geht in erster Linie um den Inhalt und nicht um die Quelle.
    Klar doch, solange euch der Inhalt in den Kram passt.

    Kritisiert oder widerlegt man euch, sind es dann plötzlich wieder die gleichgeschalteten Massenmedien, die nur lügen, betrügen und vertuschen wollen, nicht wahr?

  5. #34984
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.564
    Danksagungen
    396

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Katapultator Beitrag anzeigen
    Klar doch, solange euch der Inhalt in den Kram passt.
    Warum fällt es dir so schwer, dich inhaltlich zur Sache zu äussern? Selbstverständlich zitiere ich keinen einseitigen, tendenziösen Journalismus, keine Parteinahme für den Krieg, das ist mein gutes Recht. Wenn die Massenmedien allerdings die Dinge kritisch beleuchten, dann sind sie zitierfähig. Ansonsten gilt es wachsam zu sein, es wird niemals so viel gelogen wie während des Krieges, sagte doch schon Bismarck. Das weiß natürlich auch der kritische Teil der Journalistenzunft.

    Glenn Greenwald

    Der Journalist Glenn Greenwald ist auch Anwalt. Er belegt denn auch jede Aussage und argumentiert schlüssig. Er benennt den Tatbestand, die Täter und die Opfer. Dabei kritisiert er auch die Medien, die sich von der Macht staatlicher Behörden unter Druck setzen liessen. Sie zögen alle Register, wenn es darum geht, die Überbringer unliebsamer Botschaften schlecht zu reden.
    http://www.srf.ch/kultur/im-fokus/da...n-macht-unfrei
    Seymour Hersh

    Lügen für den Krieg

    „Lügen auf höchster Ebene bleibt der Modus Operandi der US-Politik, einschließlich geheimer Gefängnisse, Drohnenattacken, Nachteinsätzen von US-Spezialkräften, Umgehens des Dienstweges und Ausschlusses jener, die allenfalls Nein sagen“, fasst Reporterlegende und Investigativjournalist Seymour Hersh seine Erkenntnisse und Erfahrungen mit Regierungs- und Geheimdienstpropaganda insbesondere zu Kriegszeiten zusammen.
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=33071#more-33071

  6. #34985
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    1.190
    Danksagungen
    76

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    Wenn die Massenmedien allerdings die Dinge kritisch beleuchten,
    Das können sie doch gar nicht, da sie regierungsgesteuert sind und Propaganda verbreiten. Kritische Journalisten werden abserviert und diejenigen, die kritisch sein wollen, halten das Maul, weil sie Angst um ihren Job haben.

  7. #34986
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Wenn hier, wieder mal, die verseuchten NachDenk Seiten als vermeintliche Bestätigung/Beleg für irgendeinen Truther-Bullshit herangezogen werden dann ist nicht nur äußerste Skepsis angebracht sondern auch Zeit für eine kritische Betrachtung:

    Zitat Zitat von Nachdenkseiten Watch
    Mit dem Messen an der Utopie kann man jede Politik bashen. Ein Kommentator der NDS hat's auf den Punkt gebracht: nachdenkseiten de/?p=33071

    "Die angeführte Kritik trifft auf alle Großmächte zu und ist normale Tagesgeschäft. Das macht es in keinem Fall besser aber auch nicht schlechter. die Realität an Utopien zu messen produziert zwangläufig Enttäuschungen. Nur Idioten wundern sich und inszenieren den Empörten. (...)
    es ist ja nichts dagegen einzuwenden sich mit den widersprüchlichkeiten und schandtaten einer großmacht en detail auseinanderzusetzen wenn der autor wenigstens ab und zu mal versucht hätte zu differenzieren bzw. zum vergleich andere großmächte und ihre verhaltensmuster heranzuziehen. leider wieder nur einseitiges gebashe das niemandem dient."
    https://www.facebook.com/permalink.p...99345493554860

  8. #34987
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.647
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    der spiegelfechter ist zwar in der analyse und recherche gut aber seine schlüsse sind manchmal zumindest abenteuerlich.

  9. #34988
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.564
    Danksagungen
    396

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Wenn hier, wieder mal, die verseuchten NachDenk Seiten als vermeintliche Bestätigung/Beleg für irgendeinen Truther-Bullshit herangezogen werden dann ist nicht nur äußerste Skepsis angebracht sondern auch Zeit für eine kritische Betrachtung:
    Zunächst einmal handelt es sich um ein Zitat von Seymour Hersh, was soll daran verwerflich sein? Womit sind die NachDenkSeiten verseucht? Denkst du die Facebook-Seite «Spiegelfechter & Nachdenkseiten Watch» hätte irgend eine Relevanz? Was willst du damit Beweisen, wenn politisch motivierte Kritik von Leuten vorgebracht wird, die den NachDenkSeiten politisch und ideologisch nicht besonders nahe stehen?

    Mitherausgeber der NachDenkSeiten ist Albrecht Müller, ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages (SPD) und Planungschef im Bundeskanzleramt unter den Bundeskanzlern Willy Brandt und Helmut Schmidt. Jens Berger ist Hauptberuflich Redakteur der NachDenkseiten schreibt aber auch Gastartikel für zahlreiche Zeitungen und ist Kolumnist in der taz.

    2009 bekamen die NachDenkSeiten als wohl meistgelesener Polit-Blog Deutschlands den Alternativer Medienpreis. In der Laudatio heisst es unter anderem:

    Wenn Sie hören, welche Meinung in Deutschland ein Finanzexperte vertritt, dann fehlt Ihnen meist die Information, in wessen Lohn und Brot besagter Experte steht. Nicht aber bei den Nachdenkseiten! Interessenverflechtungen zwischen Wirtschaft und Meinungsmache werden aufgedeckt und genannt.

    Sie verwirklichen einen der wesentlichen Internet-Grundgedanken: Experten lassen interessierte Menschen an ihrem Wissen teilhaben. Und das kostenfrei, ehrenamtlich, kontinuierlich und zuverlässig. Damit haben sie sich den Alternativen Medienpreis in der Sparte Internet verdient.
    http://www.alternativer-medienpreis....denkseiten.pdf

  10. #34989
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    Mitherausgeber der NachDenkSeiten ist Albrecht Müller, ehemaliges Mitglied... bla bla bla...
    Du lenkst wie üblich ab cathari:

    Description of Appeal to Authority

    An Appeal to Authority is a fallacy with the following form:

    1.Person A is (claimed to be) an authority on subject S.
    2.Person A makes claim C about subject S.
    3.Therefore, C is true.

    This fallacy is committed when the person in question is not a legitimate authority on the subject. More formally, if person A is not qualified to make reliable claims in subject S, then the argument will be fallacious.

    This sort of reasoning is fallacious when the person in question is not an expert. In such cases the reasoning is flawed because the fact that an unqualified person makes a claim does not provide any justification for the claim. The claim could be true, but the fact that an unqualified person made the claim does not provide any rational reason to accept the claim as true.

    When a person falls prey to this fallacy, they are accepting a claim as true without there being adequate evidence to do so. More specifically, the person is accepting the claim because they erroneously believe that the person making the claim is a legitimate expert and hence that the claim is reasonable to accept. Since people have a tendency to believe authorities (and there are, in fact, good reasons to accept some claims made by authorities) this fallacy is a fairly common one.


    http://www.nizkor.org/features/falla...authority.html
    Ein argumentum ad verecundiam (lat. für ‚Beweis durch Ehrfurcht‘) oder Autoritätsargument ist ein Argument, das eine These durch die Berufung auf eine Autorität, wie zum Beispiel einen Experten oder einen Vorgesetzten, beweisen will. Da Autorität als solche keine Garantie für Wahrheit ist, handelt es sich nicht um eine logisch zwingende Schlussfolgerung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_verecundiam
    Wann lernst du endlich mal das es vollkommen irrelevant ist wer der Typ mal vor zig Jahrzehnten gewesen ist? Nur weil einer Mal MdB war und im BKAmt gearbeitet hat macht ihn das nicht automatisch zu einer über jeden Zweifel erhabenen Autoritätsperson dessen Aussagen von vornherein absolute Glaubwürdigkeit besitzen! Insofern ist dein ständiger Verweis auf die völlig unerhebliche Vita dieser Person eine reine Ablenkungsnummer sprich eine Nebelkerze!

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    2009...
    Was du hier - mal wieder - bewusst verschweigst bzw. außer Acht lässt ist das die NachDenk Seiten damals 2009 wohl noch etwas differenzierter gearbeitet haben als heutzutage. Besonders seit dem Ausscheiden von Wolfgang Lieb hat es sich immer mehr zu einem typischen Truther-Medium entwickelt:

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Allerdings: Mit der wachsenden Reichweite, die im letzten Jahr „beachtlich gestiegen“ sei, verteidigte Müller sich. Denn gerade hatte er mit seinem neuen Kurs nach 12 Jahren Zusammenarbeit seinen Co-Herausgeber Lieb vertrieben. „Meinem Verständnis von Überzeugungsarbeit entspricht es nicht, wenn man Menschen mit konträrer Meinung als ‚gekauft‘, ‚nicht unabhängig‘, als ‚Agenten der US-Eliten‘, als ‚Einflussagenten‘“ beschimpfe, schrieb Lieb zum Abschied. Müller teile „die Welt moralisch in Freund und Feind“ und sehe als „Ursache nahezu allen Übels auf der Welt ‚einflussreiche Kräfte‘ (oft in den USA) oder undurchsichtige ‚finanzkräftige Gruppen‘ oder pauschal ‚die Eliten‘“. Statt zum Nachdenken rufe er nur noch zum „‚Kampf‘ gegen ‚die Herrschenden‘ und ‚die Medien‘“.

    [...]

    Wenn der Ex-Radiomoderator Ken Jebsen (49) – heute auf seinem eigenen Internetkanal sowie im Kreml-Sender „RT deutsch“ als Russlandverteidiger und Kritiker einer „amerikanisch-israelischen Lobby“ erfolgreich – schreibt, dass hinter 9/11 wie hinter dem Anschlag auf Charlie Hebdo wohl die Nato steckte, verbreiten das auch die „Nachdenkseiten“.

    Auch Müllers alter SPD-Weggefährte Andreas von Bülow (78), von 1980 bis 1982 immerhin Bundesforschungsminister, schreibt seit 2001 Bestseller darüber, dass die US- und israelische Geheimdienste den 11. September inszenierten. Müller zitiert ihn wohlwollend, inklusive seiner These, Geheimdienste steckten auch hinter den Charlie-Hebdo-Morden.

    [...]

    Bei Jebsen findet man alle wieder, die an der neuen Gegenöffentlichkeit arbeiten: „KenFM“ hatte Bülow und Elsässer ebenso auf dem Expertensessel seiner Videointerviews wie Albrecht Müller, Udo Ulfkotte und Daniele Ganser – ein 9/11-Zweifler, der jüngst auf den „Nachdenkseiten“ die Schuld an der Ukraine-Krise allein dem Westen zuschreiben durfte. Deren Chef Müller verweist stolz auf sein Jebsen-Interview. Erwähnen jedoch Außenstehende die Verbindungen, macht er sie umgehend verächtlich – zuletzt ausgerechnet Wolfgang Storz, der für die gewerkschaftsnahe Otto-Brenner-Stiftung ein Dossier über die „Querfront“ schrieb.

    [...]

    Das eint die Macher der neuen Gegenöffentlichkeit: Hinter Fehlern, aber auch hinter Einschätzungen, die sie nicht teilen, sehen sie sofort Absprachen und Manipulationen, befohlen von ganz oben. Wer Fakten recherchiert, die nicht in ihr Weltbild passen, hat sie erfunden. Beobachtungen, die ihnen missfallen, sind „schon vorher ausgedacht“. Und wer anderer Meinung ist, lügt.

    http://www.fr-online.de/politik/nach...ml?dmcid=sm_fb

  11. #34990
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.564
    Danksagungen
    396

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Nur weil einer Mal MdB war und im BKAmt gearbeitet hat macht ihn das nicht automatisch zu einer über jeden Zweifel erhabenen Autoritätsperson dessen Aussagen von vornherein absolute Glaubwürdigkeit besitzen! Insofern ist dein ständiger Verweis auf die völlig unerhebliche Vita dieser Person eine reine Ablenkungsnummer sprich eine Nebelkerze!
    Nun, ich weiß wenigstens, wer für die NachDenkSeiten verantwortlich ist. Deine Pappenheimer vom «Spiegelfechter & Nachdenkseiten Watch» sind unbekannt, denen kaufst aber alles ab. Nach eigenen Angaben ziehen die Autoren die Watch-Seiten aus dem Umfeld von Jutta Ditfurth mit ein. Ditfurth ist bekanntlich das Sprachrohr der Antideutschen, eine seltsame Mischung aus Linksextremisten, Sympathisanten für das neoliberale Gesellschaftsmodell und Gegner der deutschen Wiedervereinigung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Antideutsche

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Besonders seit dem Ausscheiden von Wolfgang Lieb hat es sich immer mehr zu einem typischen Truther-Medium entwickelt:
    Was du nicht sagst. Ist die «taz» nun auch ein Truther-Medium? Jens Berger schreibt wie bereits erwähnt, sowohl für die NachDenkSeiten als auch für die taz und andere Zeitungen.

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Müller teile „die Welt moralisch in Freund und Feind“ und sehe als „Ursache nahezu allen Übels auf der Welt ‚einflussreiche Kräfte‘ (oft in den USA) oder undurchsichtige ‚finanzkräftige Gruppen‘ oder pauschal ‚die Eliten‘“.
    http://www.fr-online.de/politik/nach...ml?dmcid=sm_fb
    Es kann ja nicht sein, dass einflussreiche Kräfte, finanzkräftige Gruppen oder die Eliten für irgendetwas verantwortlich sind. Schuld an allem Übel ist wie immer das gemeine Volk, nicht wahr? Auf der anderen Seite steht die «Frankfurter Rundschau» der Eliten-Partei FDP nahe und fühlt sich möglicherweise von Müller auf die Füsse getreten. Der fr-online-Rundumschlag gegen die NachDenkSeiten kann also genauso gut politisch motiviert sein.

  12. #34991
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    Nun, ich weiß wenigstens, wer für die NachDenkSeiten verantwortlich ist.
    Das ändert alles nichts an der simplen Tatsache das dein Verweis auf die Vita von Müller ein reines Autoritätsargument gewesen ist und keinen Beweis für besondere Glaubwürdigkeit darstellt!

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    Deine Pappenheimer vom «Spiegelfechter & Nachdenkseiten Watch» sind unbekannt...
    Und das ist auch notwendig denn wenn man es mit solch verschwörungstheoretischen Idioten wie euch zu tun hat ist Anonymität ein wichtiger Schutz! Gruppierungen wie psiram oder NachDenkSeiten-Watch & Co. welche sich mit der Aufklärung von eurem hirnverbrannten Mumpitz beschäftigen wären ansonsten nur das Ziel von diffamierenden oder diskreditierenden Angriffen unter der Gürtellinie.

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    Der fr-online-Rundumschlag gegen die NachDenkSeiten kann also genauso gut politisch motiviert sein.
    Nichts als bedeutungslose "Hätte, könnte, wäre, wenn"-Spekulation, du hast dafür nicht den geringsten Beweis! Es kann daher ebenso gut sein das du einfach nur gewaltig ein Brett vorm Kopf hast!

  13. #34992
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Je mehr Menschen nach Sichtung der Fakten das verschwörerische Treiben der Eliten erkennen und benennen, je größer wird das Feld derjenigen, die die Fundamentalisten verdammen müssen. Es kann ja nicht sein, was nicht sein darf...

    Mouser, wann merkst du endlich, dass du es bist, der ein typisches, verschwörungstheoretisches, engstirniges, geschlossenes, vereinfachendes Weltbild pflegt?

    Nein. Die ganzen Leute. Mit bester Vita. Sind eben nicht alle plötzlich unseriös geworden, nur weil die für dich die falschen Themen ansprechen oder die falschen Rückschlüsse ziehen.

  14. #34993
    Mitglied Avatar von ROSELLI
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    3.242
    Danksagungen
    255

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Das putzige ist, dass die Nanohoaxerfraktion permanent so tut als ob sie irgendwas jemals enthüllt hätte. Während in der realen Welt permanent echte "Truther" und Journalisten (die ja angeblich der Lügenpresse angehören) permanent reale Enthüllungen liefern. Siehe Panamapapers oder TTIP Leak.


    Nur die Hobbits spinnen sich was mit Nanothermit und Baron Rothschild zusammen. Wieso auch immer....

  15. #34994
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.564
    Danksagungen
    396

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Und das ist auch notwendig denn wenn man es mit solch verschwörungstheoretischen Idioten wie euch zu tun hat ist Anonymität ein wichtiger Schutz!
    Das dachte ich mir, du kennst die NachDenkSeiten nicht und mangels eigener Kenntnisse führst du die Kritik von anonymen Schreiberlingen aus dem Umfeld der Antideutschen an. Eine obskure politische Subkultur, die krude, völlig sinnbefreite Ansichten pflegt. Auf ihren Demos brüllen sie «nie wieder Deutschland», sie waren eifrige Fans von George W. Bush, Befürworter des Irakkrieges und ausgemachte Feinde aller Friedensaktivisten. Logisch, dass diesen Leuten die politischen Ansichten von Albrecht Müller und Jens Berger nicht gefallen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Sitting-Bull

  16. #34995
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von cathari Beitrag anzeigen
    Das dachte ich mir...
    Was du denkst ist vollkommen irrelevant und interessiert hier keine Sau! Zumal du hier Bezug auf Dinge nimmst die ich nie gesagt oder erwähnt habe womit nur, mal wieder, dein einerseits verlogenes und andererseits ablenkendes Diskussionsverhalten zu Tage tritt! Nichts was man nicht schon aus den vergangenen Jahren zur Genüge kennt.

  17. #34996
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.564
    Danksagungen
    396

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Zumal du hier Bezug auf Dinge nimmst die ich nie gesagt oder erwähnt habe womit nur, mal wieder, dein einerseits verlogenes und andererseits ablenkendes Diskussionsverhalten zu Tage tritt!
    Geht's noch? Ich habe darauf hingewiesen aus welcher obskuren politischen Ecke dein verlinkter Watchblog kommt. Immerhin hast du diese Seite in Schutz genommen. Was soll da gelogen sein? Sich auf das Urteil von Leuten zu verlassen, die man nicht kennt ist eben keine gute Idee.

  18. #34997
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Es geht hier nicht um die Watch-Seite sondern um die Instrumentalisierung durch die NachDenk Seiten was wiederum von der Watch-Seite lediglich kritisch kommentiert wurde, das ist alles! Du cathari versuchst jedoch bewusst den Schwerpunkt auf die Watch-Seite zu verlagern um deine geliebten NachDenk Seiten von ihrem Bullshit reinzuwaschen bzw. davon abzulenken!

  19. #34998
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.435
    Danksagungen
    204

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von hasi Beitrag anzeigen
    @cathari
    berechtigte hinweise.
    aber die ukraine hat eine legitime demokratisch frei gewählte regierung und präsidenten mit ihnen müssen wir zusammenarbeiten. dies bedingt die souveränität eines staates.
    dass das gesamte politische system in der ukraine maximal korrupt ist, ist eine tatsache.
    leider typisch für postsowjetische gesellschaften.
    Aha, "frei gewählte Regierung", aha, "Souveränität des Staates", aha, soso... Und was war nochmal Janukowitsch und die "vorige" Ukraine? Ähmm...

    Soso,

    Bekenntnis zum Jahrestag - Ehemaliger Chef des »Rechten Sektors« gibt zu: Wir haben den Krieg im Donbass ausgelöst

    Hmm, aber es gab doch damals gar keine Faschisten in der Ukraine?!? Hat mir die tagesschau, Kleber, Atai oder der Spiegel gesagt... Selbst in Bundestag wurde das hoch und runter gespielt - Ergebnis: alles russische Propaganda! Und nu?
    Für diesen Beitrag bedankt sich cathari

  20. #34999
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.564
    Danksagungen
    396

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Danke für den Hinweis. Dmytro Jarosch, damals Chef der Schlägertruppe «Rechter Sektor» hat also den Krieg im Donbass provoziert. Der gleiche Jarosch fungiert heute als Berater des Generalstabs der Ukrainischen Streitkräfte. Er ist der Koordinator zwischen den rechtsgerichteten Freiwilligenbataillonen und dem Generalstab. Der «Rechte Sektor» spielte auch auf dem Maiden und beim Odessa-Massakers eine wichtige Rolle. Im Blätterwald der Leithammel-Medien Spiegel, FAZ, Süddeutsche, Zeit, Welt herrscht eisernes Schweigen. Dabei heißt es doch, die Medien tragen demokratische Verantwortung.

    Die neueste Meldung und die faschistische Einflussnahme auf die Politik der Ukraine passt offenbar nicht ins Weltbild unserer Leitmedien. Vielmehr beherrscht das alte Feindbild Russland aufs Neue die Schlagzeilen deutschsprachiger Medien, wie Hannes Hofbauer in seinem neusten Buch treffend feststellt.

    Feindbild Russland. Geschichte einer Dämonisierung

    Die Typisierung „des“ Russen mit allerlei negativen Adjektiven beherrscht aufs Neue die Schlagzeilen deutschsprachiger Medien. Der dabei verwendete Singular ist ein untrügliches Zeichen für Distanz, Abscheu, Hass. Die meinungsbildenden Kräfte im Westen, so lehrt uns die Zeitgeschichte, freundeten sich mit Russland und seinen Führern nur in der Phase der Zerstörung der Sowjetunion an. Schon kurz darauf schlug die Freude über das Ende der kommunistischen Epoche in Skepsis um. Das alte Feindbild entstand neu.
    http://www.politische-bildung-brandenburg.de/node/11888

  21. #35000
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.647
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    nur mal so am rande.

    woher wisst ihr eigentlich was in dem interview steht...?

    http://en.censor.net.ua/search/quick/Dmitro%20Jarosch

    bei der orignal quelle gibt es kein interview mit Dmitro Jarosch..... ?

    erfindet ihr eure quellen der einfachheit halber ?

    das ändert natürlich nichts daran das der typ spinnt und den chuck norris für enthirnte macht.

Seite 1750 von 1850 ErsteErste ... 750125016501700174017461747174817491750175117521753175417601800 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •