Seite 6 von 1821 ErsteErste ... 234567891016561065061006 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 36.405
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Interview mit Jochen Scholz über die USA, deren Außenpolitik und die politischen und militärischen Folgen von 9/11 sowie der Finanzkrise für die bisherige Weltordnung.

    zur News

  2. #101
    Mitglied Avatar von nucleophilic
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    C:\Temp\RL\
    Beiträge
    393
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Ich möchte mich einfach mal für ein tolles Interview, mit einem interessanten Interviewpartner bei Ghandy bedanken.

    mfg

  3. #102
    Mitglied Avatar von Dorfdisko
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    8.343
    Danksagungen
    182

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von dealertomasheck Beitrag anzeigen
    Zunächst nochmal sorry an diejenigen, die mein erstes posting ernst genommen haben.
    Ich wollte euch keine Mehrarbeit machen, konnte aber einfach nicht widerstehen einmal in die Rolle eines Konservativen zu schlüpfen.

    Das hat wirklich Spaß gemacht, und an den Reaktionen einiger kann man sehen, daß die Konservativen sich tatsächlich so oder so ähnlich verteidigen.
    Nein, an den Reaktionen einiger kann man die Naivität derselben sehen.
    Die Ironie nicht erkannt haben nämlich ausschließlich diejenigen, die an eine Verschwörung durch eine Weltelite glauben.
    Hast du gut gemacht, auch, wenn das Ergebnis nicht in deinem Sinne sein dürfte!

    @Dorfdisco: Deiner Argumentation kann ich nicht ganz folgen. Du erwähnst richtigerweise, daß Scholz "ganz klar in einer Ecke verwurzelt ist", was er am Ende des zweiten Interviews selbst ausdrücklich unterstreicht, ohne daß der Interviewer ihm dazu einen Anlaß gab.
    Als ich meine Beiträge schrieb, gab es den zweiten Teil noch nicht und ich hatte bisher auch keine Zeit, den zweiten Teil zu lesen.
    Aber egal, wird schon ähnlich wie beim ersten Teil sein.

    Direkt danach behauptest du, die Fragestellung des Interviewers hätte die Absicht Scholz als neutral darzustellen.
    Ich habe auf einen Einwand von Ghandy reagiert.
    Dieser hatte behauptet, Scholz hätte die Fragen in Richtung VT "sofort in Grund und Boden gerammt".
    Und das ist halt ein einfacher Trick.
    Diejenigen, die deinen Ironischen Beitrag nicht verstanden haben werden auch diesen Trick nicht durchschauen!
    Verstehst?
    Wie soll das gehen, wenn er doch "klar in einer Ecke verwurzelt ist"?
    Blöde Frage.
    Er steht in einer Ecke, der Interviewer übertreibt die Argumentationen dieser Ecke bewusst, um dem Intervieweten somit die Chance zu geben, sich davon zu distanzieren und damit seine Ecke als Seriös darzustellen.
    Wie gesagt, nichts sonderlich raffiniertes.
    In all deinen fünf! postings gehst du nicht mit einer einzigen Silbe auf den Inhalt des Interviews ein, obwohl man das Gefühl nicht los wird, daß du einiges daran falsch findest.
    Warum bist du so schüchtern?
    Weil ich in unzähligen Threads zu dieser Thematik schon oft genug geschrieben habe, was mich daran stört.
    Die meisten, die hier auch mitlesen kennen die anderen Threads, es ist also überflüssig.
    Verstanden haben sie es damals nicht, wie man an den erneuten Reaktionen hier sieht, sie werden es auch diesmal nicht verstehen.
    Ich bin also nicht schüchtern, sondern ich habe keine Lust mehr darauf.
    Statt dessen habe ich größere Lust, die Ungereimtheiten in den Dingen um die VTs herum aufzuzeigen, wie etwa dieses Interview, dass diesen Namen nicht verdient, was von den VTlern ja sogar zugegeben wird, wenn man geschickt nachfragt.
    Siehe rockmaschine, der mich nach meinem ersten Beitrag substanzlos kritisieren musste, um dann bei einer Nachfrage zuzugeben, dass er das Interview genau so sieht wie ich es beschrieben hatte, nämlich als eine Plattform zur Verbreitung dieser Theorien. Er fühlt sich aber dennoch berufen, meine im Grunde gleiche Meinung, die nur etwas weniger wohlwollend formuliert war, zu bemängeln, nur, weil ich daraus andere Schlüsse ziehe als er.
    Stattdessen zündest du eine Nebelkerze nach der anderen.
    Nebelkerzen sind die Spezialität der VT-Szene.
    Wir beide haben vor einiger Zeit in einem politischen Thread zusammen diskutiert, erinnerst du dich?
    Ich weiß nicht mehr genau, worum es ging, irgendwas Rechts vs. Links.
    Dabei hatten wir beide die gleiche Grundrichtung vertreten, ich meine mich zu erinnern, dass du mir in einigen Punkten aber zu weit gegangen bist.
    Ist aber auch egal, ich erwähne das nur, weil du da hast sehen können, wie ich normalerweise argumentiere.
    Ich hatte damals das Gefühl, dass dir meine Argumente sehr gefallen haben, deshalb solltest du dir überlegen, ob dein Urteil über meine angeblichen Nebelkerzen nicht etwas vorschnell war.

    Wenn du meine ungefähre Meinung zu diesen Eliten-VTs wissen willst, kannst du meine Beiträge durchsuchen, was aufwendig sein dürfte.
    Oder du hältst dich an simpliziss, nicht selten stimme ich mit ihm überein (ich hoffe, er sieht das ähnlich und fühlt sich nicht zu Nahe getreten).
    Einfacher Trick, aber klappt immer wieder, wie man in den Massenmedien täglich bestaunen kann.

  4. #103
    Mitglied Avatar von PcDaemon
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    726
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von rockmachine Beitrag anzeigen
    das ist leider nicht so sondern sehr viel vielschichtigeer. es geht hier um strömungen, einflüsse, ideologien und gesiteshalteungen.
    ...um (pathische) Projektionen, Narzissmus, konformistische Rebellionen, dualistische Gut-Böse Weltbilder, Antiamerikanismus, Antisemitismus, Ersatzreligionen und vor allem den Versuch Weltpolitik ansatzweise zu verstehen, obwohl man eigentlich keine Ahnung hat.

  5. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    859
    Danksagungen
    32

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von PcDaemon Beitrag anzeigen
    ...um (pathische) Projektionen, Narzissmus, konformistische Rebellionen, dualistische Gut-Böse Weltbilder, Antiamerikanismus, Antisemitismus, Ersatzreligionen und vor allem den Versuch Weltpolitik ansatzweise zu verstehen, obwohl man eigentlich keine Ahnung hat.

    für teile der "VT - Szene" trifft das zu (bis auf antisemitismus). also alex jones etc. keine frage. sitting bull, der grey typ usw. die schickern da in sphären umeinander, da vermischt sich der elvisclone mit dem nazi-ufo und dem penis des oberilluminaten satan.

    jedoch glaube ich dass auch du langsam bemerkst, dass wir von der finanzelite ausgeplündert werden bis zum gehtnichtmehr. und darum geht es. wie auch immer du das nennen magst.

  6. #105
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Ich glaube, daß die beiden Seiten in der Analyse der kapitalistischen Vorgänge nicht weit auseinander liegen.

    Nur glauben die meisten VT-ler, daß es dabei um geheime Zirkel von Verschwörern geht, die an den Fäden ziehen und ich glaube, daß es sich um die kapitalistischen Regeln handelt, die von vielen Kapitalisten lediglich angewendet werden.

    __________________________________________________

    Gleich im ERSTEN



    Gier und Größenwahn

    Wie die Politik bei der Banken-Rettung über den Tisch gezogen wurde

    Donnerstag, 25.03.10
    00:15 - 01:00 (45 Min.)

    Geänderte Sendezeiten!

  7. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    859
    Danksagungen
    32

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von simpliziss Beitrag anzeigen
    Ich glaube, daß die beiden Seiten in der Analyse der kapitalistischen Vorgänge nicht weit auseinander liegen.

    Nur glauben die meisten VT-ler, daß es dabei um geheime Zirkel von Verschwörern geht, die an den Fäden ziehen und ich glaube, daß es sich um die kapitalistischen Regeln handelt, die von vielen Kapitalisten lediglich angewendet werden.

    __________________________________________________

    Gleich im ERSTEN



    Gier und Größenwahn

    Wie die Politik bei der Banken-Rettung über den Tisch gezogen wurde

    Donnerstag, 25.03.10
    00:15 - 01:00 (45 Min.)

    Geänderte Sendezeiten!
    da sind wir uns einig


    edit: es geht um die regeln. um zu präzisieren, wobei wir uns einig sind. leider haben teile der gesellschaft es geschafft, so derartig viel wohlstand anzuhöufen, dass sie jetzt meinen, gott spielen zu könnnen. ist aber ein normaler prozess.

    die seendung in deinem abbinder würde ich auch gern sehen jetzt, hab aber keinen tv, ist am arsch das teil

  8. #107
    Mitglied Avatar von Rowlf
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    542
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    (Vielleicht) blöde Frage zum Inhalt:

    "Interviewer: Der Grundstein für den Transfer der Kontrolle über das Geld – und damit die Kontrolle über die Macht – wurde 1913 mit der Gründung der FED gelegt. Diese Institution entzieht sich staatlicher Kontrolle."

    "Jochen Scholz: Das lässt sich mit einem Satz beantworten: Die Regierungen werden erst dann wieder die Macht haben (...), wenn sie ihre geballte Intelligenz und exekutiven Möglichkeiten gegen die Geldmacht ausspielen und rücksichtslos durchsetzen."


    Was ist jetzt die Aussage?
    Zentralbanken sollten nicht unabhängig sein, sondern staatlich geführt werden. Was ja bedeutet, dass sie ein staatliches Organ wären.
    Lese ich das richtig aus dem Text? (Schlußfolgerungen und Forderungen fehlen in dem Interview überwiegend)
    Sollte dem so sein, kann ich Interviewer und Interviewtem nur jede ökonomische Kompetenz absprechen. Politiker, die über Zinsen und Geldmenge entscheiden sind eine sehr gruselige Vorstellung.

    Edit: Systemrelevanz und "too big to fail" haben nichts miteinander zu tun. Ersteres betrifft berechtigterweise nur einen Sektor, den Finanzsektor. Letzteres trifft auf jedes große Unternehmen zu und wird zu Recht grundsätzlich im negativen Sinn verwendet.
    Geändert von Rowlf (25. 03. 2010 um 02:30 Uhr)

  9. #108
    xyzxyzxyz
    Gast

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    War echt überrascht einen derartigen Artikel auf gulli zu finden.

    GUTE SACHE! - Man muss so viele Menschen wie möglich vor den lauernden Gefahren warnen und sie darüber informieren.

    INDECT kannte ich noch gar nicht. Wer bei so etwas immer noch nicht aufwacht hat den Schuss echt nicht gehört.

  10. #109
    Der dunkle Prinz

    ex-Moderator

    Avatar von LordArion
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    53° 5 N, 8° 48 O
    Beiträge
    9.242
    Danksagungen
    23

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Die Rothschilds sind im Übrigen nur Marionetten der Goldmanns.
    Diese Tatsache hat unlängst Prof. James Miller von der University of California aufgedeckt.
    Wusstet ihr eigentlich, dass die FED auch den Militärhaushalt der USA kontrolliert ?
    Und wer finanziert die Kriegsgegner ? Dreimal dürft ihr raten.
    Genau.
    Die Privatbanken, in deren Händen sich auch die FED befindet.

  11. #110
    Mitglied Avatar von itsnotforme
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    geht dich nix an
    Beiträge
    560
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Geld regiert die Welt.
    Geld gesellt sich immer zu Geld!
    Die wahre Macht geht vom Geld aus!


    Wer kennt diese Sätze nicht? Für wen hier sind die Neu?

    Anstatt sich hier über den Sinn oder Unsinn des Interviews zu streiten sollte man sich mal diese Sätze genauer anschauen. Denn an diesen Sätzen ist was Wahres dran.

    Ob die Fäden nun von den Rothschilds oder den Rockefellern gezogen werden ist doch eigentlich pupegal. Fakt ist, dass virtuelles Geld, blöde schnöde Zahlen, bedrucktes Papier die Weltverteilungen (Macht v. Unmacht),Landverteilung, Ressourcen beeinflusst und dabei werden von einem oder besser einigen Wenigen die Fäden gezogen.

    Und das Kriege wegen "endlichen Ressourcen" (Gold, Öl, Gas usw.) geführt werden ist doch auch ganz klar. Denn wer die meisten dieser Güter besitzt ist an der Macht. Der hat die gesamten Weltwirtschaft in der Hand und kann den Preis vorgeben. Und die jetztigen Oberen werden ein Teufel tun, im Gegenteil sie werden alles dafür tun, um sich diese Macht nicht aus den Händen reissen zu lassen.

    Und das ist eine ganz einfache logische Schlussfolgerung, die keiner abstreiten kann. Und dieses hat so gar nichts mit VT's zu tun.

    Scholz hat in meinen Augen nur das wiedergegeben, allerdings mit Nennung div. Namen, wie die Dinge aus seiner Sicht sich ineinanderfügen und wer die Strippen nach seiner Meinung zieht. Ob man das nun glaubt oder nicht, bleibt für jeden selbst zu entscheiden und vielleicht auch Schwarz auf Weiß nachzurecherchieren um es evtl. glauben zu können.

    -------------------------------------
    Zitat Zitat von Zeddicius Beitrag anzeigen
    Und ich glaube, das jeder der was gegen andere Menschen oder sich für eine ganz besondere Rasse hält, ganz gewaltig einen an der Klatsche hat.
    Sign

  12. #111
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.610
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    simpliziss hat hier mal wieder eine Nebelkerze geworfen:

    Zitat Zitat von simpliziss
    Wie wäre es mal mit einem Beweis?

    Gesucht wird:

    Ein Beweis, daß die "Bilderberger" gewissermaßen die Zentrale der NWO darstellen.
    Wir sollen nun erst einmal „beweisen“, das hier die Wurzel alles Bösen ist. Obwohl das hier in der Debatte und auch in dem Interview gar keine Rolle gespielt hat. Das ganze dient reint zur Ablenkung. my take on it:
    Möglicherweise sind die Bilderberger auch gar nicht „Zentrale der NWO“. Aber das ist nicht der Punkt.
    Die unbestreitbare Tatsache ist, dass es diese Gruppe gibt und diese sich seit 50 Jahren im Geheimen jährlich trifft- UND DIE MEDIEN haben noch NIEMALS darüber berichtet. Um aber entscheiden zu können, ob deren Treffen relevant sind oder nicht, oder ob es wirklich Beweise dafür gibt, ob da irgendetwas insgeheim gesteuert wird, müsste die Existenz dieser Gruppe überhaupt erst einmal anerkannt werden. Wer zieht die Strippen im Hintergrund, dass noch kein Medium sich dazu berufen fühlte, wenigstens die Existenz dieser Gruppe /Treffen zu erwähnen? Ich weiß es nicht. Ich finde es nur hochgradig verdächtig. Und es zeigt, wie ungenügend und manipulierend unsere Medien uns informieren.

    @rockmachine: Auch du mein Sohn Brutus?
    Zitat Zitat von rockmachine
    sitting bull, der grey typ usw. die schickern da in sphären umeinander, da vermischt sich der elvisclone mit dem nazi-ufo und dem penis des oberilluminaten satan.
    Diesen Beitrag nehme ich dir höchstpersönlich sehr übel.
    Ich war der einzige, der sich im 9/11 Thread zu allen möglichen VT’s umfassend geäußert habe und alle diese Schwachsinns-VT’s auch beim Namen benannt habe. Entweder kannst du nicht lesen, oder du bist auf Propaganda und üble Nachrede reingefallen, die in meinem Falle hier seit geraumer Zeit ihre Runden machen. Bis in Moderations- und Interviewer-Kreise. So ist das halt, wenn man ein öffentliches Standing wie ich hat. Du solltest aber vorsichtig sein mit irgendwelchen Verlautbarungen zu meinen Standpunkten, sofern du diese nicht aus meinem berufenen Mund selbst gehört hast. Es ist keine VT, dass es bestimmte Kräfte gibt, die gerne alle Skeptiker-Thesen VERBRENNEN wollen, in dem sie die Skeptiker selbst verbrennen. Die Status-Quo-systemerhaltenen Kräfte, die, die leistungslose Zinseinkommen von uns allen abschöpfen und enorme Macht und Mittel haben, ihre Verbrechen zu vertuschen, so sehr, dass selbst der Pöbel glaubt so und nur so wäre schon alles in Ordnung und richtig...Mach dich nicht zu deren Sprachrohr!!!

    Von wegen staatlicher oder privater Zentralbank: Vorsicht: Fallt nicht den Nebelkerzenwerfer zum Opfer. Die Mär, dass „unabhängige Zentralbanken“ (von wem unabhängig? Vom Souverän?) in irgendeiner Art und Weise besser wären, als staatlich gelenkte Zentralbanken, ist ebendas: eine Mär.
    Überlegt selbst: Stürzen die einen Zentralbanken die Staaten weniger in Schulden als die anderen? Immerhin gibt es seit dem Ende des Greenback und seit dem Ende der Colonial Scrips weltweit gar kein echtes, schuldfrei emittiertes Geld mehr. Gerüchteweise wäre eine vom Staat gelenkte Zentralbank eher in der Lage, eine Weginflationierung der Schulden vorzunehmen- über die „Druckerpresse“, aber auch das ist Quatsch- da in beiden Varianten ohne eine Korrektur beim Punkt „Schuldgeld“ und ohne eine Korrektur beim „positiven“ Zins die Vorgaben zum Ruin einer Währung immer schon gesetzt sind! Egal wie man später damit umzugehen versucht!
    Darüberhinaus ist natürlich die Frage, WER eine Zentralbank beherrscht von entscheidender Bedeutung, sonst hätte man in den USA beispielsweise nicht 150 Jahre drum gekämpft, diese Macht von privater Hand zu übernehmen UND anschließend das Land in Schulden und Kriege gestürzt, so wie es zuvor schon mit England passierte. Dass dies nirgendwo gelehrt wird und man sich diese Infos hart selbst erarbeiten muss ist weiteres Indiz dafür, dass sie um ihre Macht und dreckigen Methoden sehr besorgt sind. Was auch die Angriffe bei diesem Thema zeigen.

  13. #112
    Mitglied Avatar von PcDaemon
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    726
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von rockmachine Beitrag anzeigen
    für teile der "VT - Szene" trifft das zu (bis auf antisemitismus). also alex jones etc. keine frage.
    Kein Antisemitismus, warum arbeiten Jones und Co. dann andauernd mit den KKK zusammen?
    Warum erklären sie, alle Juden im WTC seinen vorgewarnt gewesen, weil der Mossad die gesprengt hätte?

    jedoch glaube ich dass auch du langsam bemerkst, dass wir von der finanzelite ausgeplündert werden bis zum gehtnichtmehr.
    Da ist aber kein elitärer Zirkel dran Schuld, sondern das ist normaler Kapitalismus, der von allen reproduziert wird.
    Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.

  14. #113
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Sitting-Bull
    Die unbestreitbare Tatsache ist, dass es diese Gruppe gibt und diese sich seit 50 Jahren im Geheimen jährlich trifft- UND DIE MEDIEN haben noch NIEMALS darüber berichtet.
    Ach ist das schön.

    Eine bessere Bestätigung für Eure paranoide Logik konntest Du eigentlich gar nicht liefern.

    Stell Dir mal vor: Es gibt mindestens genauso lange einen Vorstand der "Deutschen Bank". Konntest Du jemals in den Medien lesen, was dieses erlauchte Gremium besprochen hat?

    Wer zieht die Strippen im Hintergrund, dass noch kein Medium sich dazu berufen fühlte, wenigstens die Existenz dieser Gruppe /Treffen zu erwähnen? Ich weiß es nicht.
    Und wenn es gar keine Strippen gibt?

    Wikipedia zählt also nicht als "Medium"? Dort steht einiges über die Bilderberger zu lesen.

    Ich finde es nur hochgradig verdächtig.
    Das ist Eure Triebfeder. Schönes Eingeständnis. Darf ich das jederzeit zitieren?

  15. #114
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.610
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Du machst doch eh was dir gefällt. Ich denke bei dir immer an die drei Affen. See no evil, hear no evil, speak no evil. Und das dein Name Programm ist.
    Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt. Rumdeutelungen und beschwichtigen ob und wie böse die Bilderberger sind tun nichts zur Sache.

    Selbst unsere konservative Galleonsfigur Paul Craig Roberts hat sich anscheinend mit deinem Standpunkt beschäftigt:

    Truth is an unwelcome entity. It is disturbing. It is off limits. Those who speak it run the risk of being branded “anti-American,” “anti-semite” or “conspiracy theorist.”
    http://www.counterpunch.org/roberts03242010.html


    Wenn dieses "Branding" überall passiert- sogar mit Leuten eines Standes wie Paul Craig Roberts, kann das
    1. kein Zufall sein und
    2. sieht es für mich nach einer systemischen Attacke im aktuellen Informationskrieg um die Köpfe aus.

    Du bist nur ein Mitläufer der seine Angst beschwichtigenderweise auf der Schreibhand trägt...

  16. #115
    Mitglied Avatar von dealertomasheck
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    202
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @Dorfdisko: Du hast Recht. Dein post kam, als der zweite Teil noch nicht on war. Das war mein Fehler.
    Dafür kann ich mich nur entschuldigen.
    Ich denke auch, daß es eine Menge Vts gibt, die völlig absurd sind, nur weiß ich eben auch von vielen kriminellen Verschwörungen, die real sind/waren.

    Natürlich gibt es nicht den Einen Weltenherrscher, der im Hintergrund alle Fäden zieht, sondern eher viele Organisationen, die sich zwar auch bekämpfen, aber eben auch gemeinsame Interessen und Schnittmengen haben. Eine dieser Gemeinsamkeiten ist, zwecks Profitmaximierung, die Löhne und Gehälter der einfachen Leute immer weiter abzusenken.
    Nicht nur regional, sondern global.

    Das allein mag dumm sein, ist aber nicht kriminell. Beim Erreichen ihrer Ziele brechen sie jedoch alle Gesetze, die es national und international gibt.
    Wenn in den USA drei Menschen einen Plan aushecken um einen anderen zu ermorden, werden sie vor Gericht gestellt und wegen "Verschwörung zum Mord" verurteilt.
    Im deutschen Strafrecht gibt es diesen Paragraphen nicht, deshalb fangen viele unserer Landsleute an zu lachen, wenn sie das Wort "Verschwörung" hören.
    Aber ist es nicht eine kriminelle Verschwörung, wenn sich in Honduras einige superreiche Industrielle und Großgrundbesitzer zusammentun und, mit Hilfe des Militärs, den vom Volk gewählten Präsidenten Zelaya aus dem Amt putschen und systematisch seine Anhänger ermorden, um dann eine von ihnen ausgesuchte Marionette zu installieren?
    Das allein mag ein südamerikanisches Problem sein, aber es gibt eben auch in anderen Teilen der Welt Organisationen, die, zwecks Profitmaximierung, ähnlich gelagerte Interessen haben.
    In diesem Moment kommt die FDP ins Spiel.

    Friedrich-Naumann-Stiftung rechtfertigt Putsch in Honduras
    http://www.tagesspiegel.de/politik/i...&_FORMAT=PRINT
    Naumann-Stiftung holt Putschisten in den Bundestag
    Die FNS lädt “Menschenrechtsbeauftragten” der Putschregierung ein. Kritische Abgeordnete, Mitarbeiter und Journalisten wurden ausgeschlossen.
    http://www.amerika21.de/nachrichten/.../fdp_293847_bt
    Auch die FDP hat ein Interesse daran die Löhne und Gehälter immer weiter abzusenken. Schaut man sich ihre politischen Entscheidungen an, kann man zu keinem anderen Schluß kommen.
    Es sei denn, man hört nur auf ihre Worte, aber wie sagen die Amerikaner so schön :"Talk is cheap."
    Nun möchte die FDP von den Erfahrungen der Putschisten profitieren. Was hat funktioniert? Was nicht? Wie haben die Amerikaner in vertraulichen Gesprächen reagiert? Was kann man daraus lernen?, usw...

    Das war jetzt nur ein kleines Beispiel dafür, daß es in allen Bereichen von Wirtschaft, Politik und Finanzindustrie weltweit gemeinsame Interessen gibt.
    Ist das jetzt Kapitalismus?
    Oder eine kriminelle Verschwörung?
    Es ist eben vieles auf nationaler wie internationaler Ebene miteinander vernetzt, und obwohl viele der Beteiligten sich als Gegner oder Konkurenten betrachten, haben sie doch bestimmte gemeinsame Interessen.
    Ob sie den Erfahrungsaustausch und eventuell aufeinander abgestimmte Vorgehensweisen nun in Hotels, Restaurants oder Spielhallen betreiben, ist mir gleich.
    Ob sie dabei Kaffee, Rotwein oder Champagner trinken, interessiert mich nicht.
    Ob sie sich dafür Namen geben oder nicht, und ob sie dann Bilderberger, Weberinnen, Hampelmänner oder Rosenmontagsheinis heißen, ist mir auch völlig wurscht.

    Ich möchte nur, daß diese kriminellen Verschwörungen aufhören.
    Das ist auch machbar. Die Wunderwaffen dagegen heißen Demokratie, Regulierung, Strafgesetzbuch und Steuern.
    Aber eben keine Demokratie wie in Ägypten, wo der Präsident bei jeder Wahl 99% der Stimmen bekommt.
    Saddam Hussein war bei seinem Volk deutlich unbeliebter, der bekam immer nur 95%.
    Und schon gar nicht wie in der BRD, wo die reiche Elite mit genügend medialer Macht jede Wahl manipulieren kann, und ihre Parteien CDU, FDP, SPD und Grüne, egal in welcher Konstellation sie miteinander koallieren, immer die gleiche "Wir senken den Reichen die Steuern"-Politik machen.

    Die brauchen nicht zu putschen. Die machen nicht mal Wahlkampf, der wird nämlich von ihren Medien gemacht, die den einzigen politischen Gegner(Linke) mit Diffamierungskampagnen aus dem Geschäft lügen, oder sie in "Fundis" und "Realos" aufspalten (Divide et impera).

    @LordArion: Was du beschreibst gibt es in allen Bereichen.
    ZB auch im Tabakgeschäft, wo sowohl die Tabaklobbyisten, als auch die Tabakgegner von der Tabakindustrie bezahlt werden. So behält die Industrie die volle Kontrolle und kann den (langsamen) Abbau ihrer Macht sogar noch als "demokratischen Prozeß" aussehen lassen.
    Der Film "Thank you for smoking" beschreibt diese wahren Zustände besonders gut.
    Aber vielleicht ist das auch nur eine Verschwörungstheorie.

  17. #116
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @ dealertomasheck,

    Du hast natürlich recht damit, daß die Interessen des Kapitals weltweit dieselben sind.

    Es ist aber eben keine Geheimgesellschaft, die dahinter steckt. Jeder kann an diesem Casino-Spiel teilnehmen. Manche jahrelang und andere fliegen aus dem Casino auch raus.

    Die Reichen üben auch Druck auf die Regierungen aus, damit die Spielregeln in ihrem Sinn verändert werden; auch das ist bekannt.

    @ Sitting-Bull

    Du solltest mal Deinen ganzen 911-Müll wegwerfen und die Bilderberger angreifen. Das würde Sinn machen.

    Ansonsten zeigt Dein Beitrag mal wieder nur, daß Du vom Verdacht gegen jeden und gegen alles lebst.
    Geändert von simpliziss (25. 03. 2010 um 12:23 Uhr)

  18. #117
    xyzxyzxyz
    Gast

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von LordArion Beitrag anzeigen
    Wusstet ihr eigentlich, dass die FED auch den Militärhaushalt der USA kontrolliert ?
    Und die Ausgaben für das Militär denken sich fast genau mit den Einnahmen der Einkommenssteuer, die es aber gar nicht wirklich gibt, da das Gesetz (anfang des 20. Jahrhunderts) nie von allen Staaten ratifiziert wurde.

    Ich empfehle euch America: Freedom to Fascism von dem relativ bekannten Filmemacher und Emmy-besitzer Aaron Russo der z.B. "Die Glücksritters", mit Eddy Murphy, gemacht hat.

  19. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    859
    Danksagungen
    32

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    911 ist aber auch so ein thema, das haben wir ja teilweise bereits gesprochen. das ganze stinkt zum himmel. und es sind deratig viele ungereimtheiten und fragezeichen, die, wie es scheint durch die pure macht der medien unterdrückt und abgestempelt werden, dass man es als vernünftiger mensch so einfach nicht hinnehmen kann.

    sprich: wir haben da ein paar eliten am start auf dieser welt, die zurechtgestutzt werden müssen. die bauen ne menge mist auf dem rücken der normalen erdenbewohner. so gehts nicht weiter. wann kommt denn die nächste wirtschaftskrise? ist für 2012 angesetzt? 2015? das ist wie kuh melken. die milch läuft da auch nicht einfach unten raus, die muss man in einzelnen drückern rausquetschen. genauso werden wir über die krisen ausgeplündert bis zum gehtnicht mehr und in der uni wolllen sie uns erzählen, das hinge einzig und allein am business cycle.

  20. #119
    xyzxyzxyz
    Gast

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von simpliziss Beitrag anzeigen
    Stell Dir mal vor: Es gibt mindestens genauso lange einen Vorstand der "Deutschen Bank". Konntest Du jemals in den Medien lesen, was dieses erlauchte Gremium besprochen hat?
    Das ist ja ein madiger Vergleich. Beim Bilderbergtreffen
    kommt die Elite aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zusammen - die Politiker verstoßen teilweise sogar gezielt gegen Gesetze die es ihnen verbieten sich inoffiziell mit Regierungsangehörigen anderer Länder zu treffen.

    Zitat Zitat von simpliziss Beitrag anzeigen
    Wikipedia zählt also nicht als "Medium"? Dort steht einiges über die Bilderberger zu lesen.
    Auch schlecht gedacht. Wikipedia ist frei und untersteht keiner wirklichen Kontrolle - die Massenmedien hingegen sind korrumpiert.

  21. #120
    Mitglied Avatar von TRON2
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    6.536
    NewsPresso
    324 (Phänomen)
    Danksagungen
    76
    Goldmedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von simpliziss Beitrag anzeigen
    @
    Es ist aber eben keine Geheimgesellschaft, die dahinter steckt. Jeder kann an diesem Casino-Spiel teilnehmen. Manche jahrelang und andere fliegen aus dem Casino auch raus.
    Genau das haben ja die Herrn von Rot/Grün ab 2004 versuch und das Volk hat dafür teuer bezahlt. Der gleiche Architekt der uns damals in die Scheiße gelenkt hat, wurde danach eingesetzt um uns wieder aus der Krise zu navigieren. Direkt in die kommende Nächste. Wohl weil kein anderer diese Kontakte und Sachverstand von der Materie hatte.

    Hier sind das eben keine "Verschwörungen", hier sind es eben Geschäftsessen von Interessenvertretern mit Volksvertretern und Kartelle. Hmm wunderst sich der Bürger auch nicht, warum die Benzinpreise schon jetzt mal wieder so hoch sind. Naja für die Griechen können wir das gut brauchen.

    Mit Hilfe der Nichtverschwörer G&S mal eben soviel Kredite aufgenommen, das auf jeden Fall für Zukunftshilfe reicht. Und vieles eben mehr. Dabei müssten doch eigentlich die reichsten indigenen Bevölkerungen dort zu finden sein, wo es Bodenschätze gibt, nicht war.

    Seltsam dort gibt es aber irgendwie Bürgerkrieg oder sie sitzen in einen Zerbombten oder mit Uranstaub kontaminierten Friedhof. All das passiert jeden Tag zwischen Zähne putzen am Morgen und Zähne putzen am Abend. Aber nicht das es jemanden stört oder auffällt. Sind ja alles Verschwörungen.

    Ich kann es mir auch iwi erklären. Z.B. bei 911 in Amerika. Dieses Thema spaltet extrem, die Einen die in der Sache zweifel haben, die anderen die ihn nicht sehen wollen. Warum, weil sie wissen das durch die Politik der letzten Jahre, sie auf der ganze Welt Sympathie verloren haben und wenn sich herausstellt das es ein Inside Job war, dann sind nicht die Verschwörer daran schuld, das sie vollends gehasst werden, sondern diese blöden Verschwörungstheoretiker und Wahrheitsfinder. Die Schuld ist nämlich schon viel zu groß um sie noch zugeben zu können. Ein richtiger Patidiot hält eben zu sein Land, egal was es verbrochen hat.
    Geändert von TRON2 (25. 03. 2010 um 13:37 Uhr) Grund: Rechtschreibung, hinzugefügt, Lesefluss

Seite 6 von 1821 ErsteErste ... 234567891016561065061006 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •