Seite 850 von 1850 ErsteErste ... 3507508008408468478488498508518528538548609009501350 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16.981 bis 17.000 von 36.998
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Interview mit Jochen Scholz über die USA, deren Außenpolitik und die politischen und militärischen Folgen von 9/11 sowie der Finanzkrise für die bisherige Weltordnung.

    zur News

  2. #16981
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Schätzungsweise der 120. Kommen ja immer mehr dazu. Neulich ja erst das FBI-Zwei-Explosionen beim, Nordturmeinschlag, jetzt das. Na klar, ein gewisses Klientel akzeptiert keine Beweise. aber das hatten wir ja schon. Das Agenda-Problem. Aber das kann nicht mein Problem sein.

    Hier kann jeder den objektiven Beweis selbst prüfen: Jeder, der zwei Ohren hat. Klar, es gab auch schon damals Leute, die nicht durch Galileos Fernrohr sehen wollten. Ungefähr die gleiche Klientel würde heute die Argumentation verdammen, ohne sie selbst überhaupt zu prüfen. Und es ist ein zentraler Beweis: Weil die NIST-staatsoffizielle Version von "keine Explosionsgeräusche bei WTC 7" abhängt. Wenn es Augenzeugen gibt, die Baaah Boom gehört haben, wenn es auch nur ein einziges Video gibt, wo das zu hören ist, während alle anderen Videos zu spät einsetzen oder beweisbar editiert wurden oder eine zu schlechte Qualität haben, dann ist das ein Beweis. Ein Beweis für die Lügen der Offiziellen. Nicht der erste, aber ein sehr guter.

  3. #16982
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Bull
    Klar, es gab auch schon damals Leute, die nicht durch Galileos Fernrohr sehen wollten.
    Der Größenwahn nimmt ungeahnte Dimensionen an; sozusagen galaktisch.

  4. #16983
    Mitglied Avatar von Dorfdisko
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    8.343
    Danksagungen
    182

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Sitting-Bull Beitrag anzeigen
    Schätzungsweise der 120.
    Vorschlag: Beim 1. "Beweis", der zu einer Änderung der allgemeinen Betrachtung über 911 führt, darfst du dich noch mal melden.
    Ansonsten schreibst du nur noch alle 120 "Beweise"?

    Das würde dir eine Menge Freizeit schenken.

  5. #16984
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Ein alter Trick in der Literatur ist es, gefährliche Kritik an aktuellen Missständen in Fiktionen zu kleiden. Wenn man den eigenen Fürsten für dumm und geizig hält, schreibt man einfach ein Theaterstück über irgendeinen erfundenen Fürsten und beschreibt dessen Dummheit und Geiz. Das ist dann nicht anfechtbar, und das Publikum weiß trotzdem, was gemeint ist.
    http://www.welt.de/print/wams/vermis...klichkeit.html
    Na das Publikum ist sicher übertrieben, weil es immer ein, zwei geben wird, die wie wirklich immer nichts schnallen werden.

    http://www.911-archiv.net/blog/heute...-barschel.html

  6. #16985
    Mitglied Avatar von Crass Spektakel
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    1.005
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Ein Verschwörungstheoretiker kann in fünf Minuten mehr Schwachsinn schwurbeln als zehn Genies in einem Jahr wiederlegen können.

  7. #16986
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @ Bull,

    Du holst Dir wohl überall Deine Rechtfertigugen? Und wenn es nicht paßt, wird es passend gemacht.

    Bei 911 geht es um Fakten, die bewiesen werden müssen und nicht um literarische Parabeln oder Schlüsselromane.

    Einstein hat schließlich auch keinen Roman über die Relativitätstheorie geschrieben.

    Aber Du zitierst ja auch solche unbekannten Leute wie diesen "achimspok", den keiner jemals gesehen hat. Hauptsache er trötet in Dein Horn.

  8. #16987
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Na, ich weiß wer Achimspok ist, ein deutscher Ingenieur, wohnhaft in Berlin. Wenn er anonym bleiben will, so ist das seine Sache, seine Einschätzung wäre keine andere, auch wenn sein Name bekannt wäre.

    Aber so funktioniert eure Diffamierungsschiene nicht mehr so recht, gell, weil ja alle Infos systematisch mit ad hominem-Sauce vergiftet werden... Aus dem gleichen Grund gibt es ja überhaupt nur diese Anonymierungstendenz...frag @papa_oystein!

    (im Ürbigen halt ich mich an die Anonymitäts-Wünsche betreffender Personen, ich werde jedenfalls mir bekannte Klarnamen NICHT aus der Motivation publizieren, um diese angreifbar zu machen!)

    Wegen Barschel:
    Zum 25. Jahrestag nun haben etliche Medien ihre Bewertung geändert. Während DIE ZEIT ein überzeugendes Mordmotiv vermisst (siehe jedoch hier), enthält sich inzwischen sich DER SPIEGEL einer Bewertung. Der konservative Historiker Guido Knopp des eher staatstragenden ZDF tendiert offenbar zur Mordthese. Die meisten Medien orientieren sich nunmehr an Wille.

    Heute nun hat Leyendecker noch einmal nachgelegt. Die Tatsache, dass erst vor Kurzem ein an Barschel gefundenes Haar aus der Asservatenkammer unerklärlich verschwand, erwähnt er nicht einmal. Stattdessen verkündet der Journalist, „Selbstmord oder Sterbehilfe taugten nicht für einen Mythos“. Auch bräuchten Verschwörungstheoretiker den „ewigen Thrill“.
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/152963
    Der Spiegel hat sich politisch einer Betrachtung entzogen, das Kulturessort aber nicht, die greifen den morgigen Tatort an...

    Die Macher des Kieler "Tatort" sind schlau genug, die offizielle Version von Barschels Freitod nicht in Frage zu stellen. Im Zentrum ihres Thrillers steht zwar das kleine, unheimliche "Blair Witch"-Filmchen, das in der Oktobernacht vor ziemlich genau 25 Jahren entstanden sein soll, den Ermittlern im Laufe der Handlung zugespielt wird und so ziemlich jeder Verschwörungstheorie, die zum Fall Barschel auf dem Markt ist, Futter gibt - am Ende aber stellen sich alle Versionen jenseits der Freitod-Version als unhaltbar heraus.
    http://www.spiegel.de/kultur/tv/tato...-a-860832.html
    Aber die vom Kulturressort kennen auch das Politikressort nicht, vor allem nicht die eigene Recherche im eigenen Magazin von früher, man braucht NUR diesen Bericht lesen und die Infos zusammenfügen (Bestätigung durch Dirk Stoffberg + Witwe Barschel)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13488970.html

    Aber das kann und will man ja nicht...

    Und noch was habe ich entdeckt, bei der Frage, seit wann Leyendecker eigentlich Staatsräson betreibt, habe ich einen Artikel einer Kollegin aus der Netzwerkrecherche gefunden...

    Recherche-Pleiten
    Als ihre größte Pleite bezeichnet Andrea Röpke die Recherche zur Wehrsportgruppe Hoffmann. Die Gruppe, die von Karl-Heinz Hoffmann aus der Nähe von Nürnberg gesteuert wurde, sei bis zu ihrem Verbot im Jahr 1980 eine äußerst militante Truppe gewesen. Das Oktoberfestattentat von 1980 sei aus dem Umfeld der Gruppe begangen worden und der engste Gefolgsmann von Karl-Heinz Hoffmann habe einen Doppelmord in Erlangen begangen.
    Andrea Röpke recherchierte drei Jahre lang zu den Aktivitäten von Hoffmann nach seiner Haftentlassung 1989. Hoffmann selbst habe aus dem Gefängnis heraus 12 Firmen gegründet und mehr als ein Dutzend Häuser in Thüringen gekauft. Einer seiner engsten Geschäftspartner sei zum Beispiel der ehemalige Büroleiter des bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef Strauß gewesen. Zwischen Geschäftspartnern von Hoffmann, Neonazis, ehemaligen Söldnern, Geheimdiensten und Waffenhändlern habe es scheinbar Verflechtungen gegeben. Trotz der vielen Dubiositäten, auf die Röpke stieß, stand am Ende ihrer dreijährigen Recherche lediglich eine kleine Geschichte für eine antifaschistische Zeitung. Keine andere Zeitung habe das Thema veröffentlichen wollen. „Von einem neonazistischen Wirtschaftsnetzwerk mit ganz viel Geld, vielleicht in Richtung Söldneragentur […] wollten die Redaktionen so nichts wissen.Ich konnte sie allerdings auch nicht vernünftig bedienen, weil viele Fragen offen blieben.“ Immer wieder bekam sie anonyme Warnungen. „Bei dieser Recherche habe ich meine Grenzen gespürt“, sagt Röpke.
    http://www.netzwerkrecherche.de/file...herche-Pleiten
    Wenn niemand publizieren will, wenn es anonyme Warnungen gibt, wenn die Staatsräson überall propagiert wird, ja dann war es Staatsterrorismus, siehe Liste der Merkmale...

  9. #16988
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Das ist mal wieder Unsinn.

    Ich kenne von fast allen Usern hier keine Klarnamen außer von Dir natürlich; aber das ist ja gewollt.

    Dieser achimspok setzt Infos in die Welt und stellt sich keiner Diskussion; das ist der Punkt. Alle Anderen, die ich auch nicht kenne, diskutieren hier mit.

    Also schwätz nicht von Diffamierung.

    Jedenfalls kann er tolle Videos herstellen und auch fälschen.

  10. #16989
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    2 lesenswerte Artikel zum Threadthema

    Wir dürfen uns darüber keine Gedanken machen. Ebensowenig geht es uns irgendetwas an, was denn eigentlich bei den Bilderbergergesprächen thematisiert wird. Seit nunmehr 58 Jahren treffen sich dort jedes Jahr handverlesene und äußerst mächtige Menschen aus Politik und Wirtschaft und besprechen (oder beschließen) dort irgendetwas. Ebensowenig erfahren wir etwas über die Atlantikbrücke, das Weltwirtschaftsforum in Davos, die Münchener Sicherheitskonferenz oder die Treffen der Trilateralen Kommission. All diese Treffen, Zirkel und Geheimcliquen sind nachprüfbare gesellschaftliche Realität – warum aber die Reichen und Mächtigen viel von ihrer eigentlich ja sehr knappen und angeblich äußerst kostbaren Zeit investieren, um sich untereinander abzusprechen, erfahren wir nicht.
    http://www.nachrichtenspiegel.de/201...st-der-presse/

    mm: Sie betrachten die 0,1 Prozent der Superreichen kritisch. Sie sprechen von einer "ungeheuren" und "unkontrollierten" Macht. Was hat es mit der Macht der Superreichen auf sich?

    Krysmanski: Geld ist Macht - so einfach ist das. Und Macht, die nicht kontrolliert wird, erzeugt Ohnmacht bei allen anderen. Und wir können alle sehen, dass Reichtum ab einer gewissen Höhe sich gar nicht mehr kontrollieren lässt. Er ist zu verzweigt, zu international, zu transnational angelegt. Insofern entsteht mit dem Superreichtum eine völlig losgelöste und zu allem fähige soziale Schicht im Zentrum der Gesellschaft, um die sich alles dreht. Hier lassen sich dann weitere Gruppen und Schichten benennen, welche der Geldmacht zuarbeiten oder von ihr abhängen. Der junge Marx schrieb einmal, wer reich ist, "kann sich die geistreichen Leute kaufen, und wer die Macht über die Geistreichen hat, ist der nicht geistreicher als der Geistreiche?"
    http://www.manager-magazin.de/finanz...860016,00.html

  11. #16990
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Wirklich neu ist das für mich nicht.

    Ebensowenig erfahren wir etwas über die Atlantikbrücke, das Weltwirtschaftsforum in Davos, die Münchener Sicherheitskonferenz oder die Treffen der Trilateralen Kommission.
    Wir erfahren durchaus etwas über diese Treffen; es sind aber nur wohldosierte Informationen.

    Was immer fehlt und nie untersucht und veröffentlicht wird, das sind die Machtverschiebungen als Folge der immensen Geldverschiebungen.

    Beispiel:
    Es kann durchaus richtig sein, wenn der Sicherheitsrat beschließt (gerade geschehen), in Mali eizugreifen. Wir werden aber niemals erfahren, wer sich mit diesem Eingreifen eine Goldene Nase verdient. Denn ohne das gibt es auch kein Eingreifen.

  12. #16991
    Gesperrt Avatar von HirnExe
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    1.118
    Danksagungen
    103

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Wer sind denn "die Verschwörer" ?
    Ich fürchte das könnte nicht mal eine echte, gut ausgestattete Untersuchung eindeutig und restlos aufklären. Man könnte es höchstens so anpacken wie es umgekehrt geschah. Z.B. die Bushs, Cheney, Rumsfeld und ein paar andere Regierungsfalken, aber auch Entscheidungsträger bei Geheimdiensten und Militär und einige andere nach Guantanamo stecken und mal ein paar Jahre lang foltern. Bin sicher, da würde es das ein oder andere Geständnis geben. Solche Geständnisse wären dann zunächst natürlich auch nicht sehr viel glaubhafter, als z.B. die behaupteten Geständnisse von KSM - aber vielleicht etwas leichter zu verifizieren.

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Und "wer auch immer" hat dann prophylaktisch al-Qaida unterwandert
    Unterwandert, vielleicht sogar selbst aufgebaut. Oder einfach nur überwacht und beschuldigt.

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    um sich im Falle eines Wahlsiegs selber angreifen zu können
    Wenn ich an das Trauerspiel um die Bushwahl denke, glaube ich eher nicht, dass der Wahlsieg dem Zufall überlassen wurde...

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    weil sonst ,wie bei allen Abenteuern der USA, wieder Millionen vom Bürgern auf die Straße gezogen wären und "Nie wieder Krieg" Demos abgehalten hätten.
    Da soll vermutlich ein Argument drin stecken, ich erkenne es jedoch nicht so ganz... US-Krieg in der Dimension von Afghanistan und Irak gab es davor zuletzt in Vietnam. Also überdenk vielleicht nochmal Deinen Standpunkt zu diesem Punkt. Wie wir heute offiziell wissen, wurde der Vietnamkrieg (wie andere auch) mit einer Kriegslüge begonnen. Doch selbst diese Kriegslüge verhinderte nicht, dass Millionen von Bürgern auf die Straße zogen und gegen den Krieg demonstrierten.
    Trotz 9/11 und trotz der Lügen über Massenvernichtungswaffen, Anthrax, Al-Qaida-Kontakte, Brutkästen, wurde übrigens gegen den Irak-Krieg demonstriert. Und die Demonstranten verhaftet. Was meinste wieviele die hätten verhaften müssen, wenn es kein 9/11 und nicht die ganzen Irak-Lügen gegeben hätte? Sicher, dass man genauso locker hätte in den Krieg ziehen können?

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Die Scheißen auf die Uno, aber machen einen Aufwand (der hier immer unterschätzt wird), wegen Wählerstimmen?
    Fast richtig. Über die UNO kann die USA sich immer und immer wieder hinwegsetzen, sie teilweise sogar benutzen wie mans grad braucht. Das ist für jeden offensichtlich und es funktioniert dennoch weitgehend problemlos.
    Die einzigen, die den Strippenziehern in den USA in absehbarer Zeit wirklich Grenzen setzen könnten, sie entmachten oder zumindest vor ernste Existenzprobleme stellen könnten, sind die US-Bürger. Dabei geht es denk ich aber weniger um Wählerstimmen. Ist doch Latte ob offiziell grad Republikaner oder Demokraten an der Macht sind. Die können sich noch so oft gegenseitig ablösen, zwei Amtszeiten ohne US-Kriege wird auch dieses Jahrhundert vermutlich nicht sehen.

  13. #16992
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    414
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Lol Ich schau alle 50 Seiten mal rein aber weiter seid ihr net wirklich!

  14. #16993
    Mitglied Avatar von Affenzucker
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    70
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von HeinWind Beitrag anzeigen
    Ähm .... DU bist doch diese Pfeife "Ulf" aus dem Almy-Forum, oder? Dort hattest Du eigentlich mehr als ausreichend unter Beweis gestellt. das Du wirklich nicht den geringsten Plan hast, bzw. "mutmaßlich" nur ein Provo-Troll bist, der sich immer die mit Abstand dämlichsten "Theorien" zu eigen macht, um seine Diskussionsgegner per Ignoranz zur Weißglut zu treiben.

    Laß das sein!
    Welch trolliges Gegenargument auf folgenden Beitrag.


    Zitat von Ulfred :
    Ich wiederhole mich gern:
    Die Verschwörung um die Aufklärung des Kennedy-Mordes ist belegt.
    http://board.gulli.com/thread/153749...7#post14604607
    Und die offizielle Theorie zur Ermordung Kennedy ist so ein Schwachsinn, dass selbst die spätere Untersuchungskommission darüber nicht hinwegsehen konnte.
    Heinwind, du bist nur eine Vogelscheuche, mehr nicht.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Ulfred

  15. #16994
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    3.713
    NewsPresso
    12 (Fachgröße)
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von HirnExe Beitrag anzeigen
    Ich fürchte das könnte nicht mal eine echte, gut ausgestattete Untersuchung eindeutig und restlos aufklären.
    Danke.Keine weiteren Fragen.

    Zitat Zitat von HirnExe Beitrag anzeigen
    Unterwandert, vielleicht sogar selbst aufgebaut. Oder einfach nur überwacht und beschuldigt.
    Das klingt nicht nach einer schlüssigen Theorie.

    Zitat Zitat von HirnExe Beitrag anzeigen
    Wenn ich an das Trauerspiel um die Bushwahl denke, glaube ich eher nicht, dass der Wahlsieg dem Zufall überlassen wurde...
    Ja. Das sah deutlich nach Manipulationsversuchen aus. Aber ist es unbemerkt geblieben? Nein. Und wer so etwas nicht hinbekommt, der soll Tausende, ohne aufzufliegen, ermorden können?

    Zitat Zitat von HirnExe Beitrag anzeigen
    Da soll vermutlich ein Argument drin stecken, ich erkenne es jedoch nicht so ganz... US-Krieg in der Dimension von Afghanistan und Irak gab es davor zuletzt in Vietnam.
    Mal abgesehen von den gesellschaftlichen Umbrüchen jener Zeit ist vielmehr entscheidend, was ein Krieg von der den Bürgern abverlangt. Das Böse in Japan und Deutschland zu besiegen,ließ sich noch gut verkaufen. Daß die weiße Mittelschicht das Leben ihrer Söhne in einem nicht zu gewinnenden Krieg riskieren sollte, nicht.

    Im Irak sind alles Helden und ob Afghanistan als verlorener Krieg in den USA wahrgenommen wir, kann ich nicht sagen . Da es aber keine Wehrpflicht mehr gibt, ist dies aber wohl kei so relevantes gesellschaftliches Thema mehr.

    Übrigens auch in Deutschland nicht. "Laßt mal die ersten Zinksärge zurückkommen" hieß es noch vor ein paar Jahren.
    Schwerer Autobahnunfall auf der A2 oder 2 getötete BW Soldaten. Das ist von der Aufmerksamkeit heute kein Unterschied.

    Spoiler: 

    Wer kennt schon einen Ossi, der ohne BW sonst arbeitslos wäre.



    Zitat Zitat von HirnExe Beitrag anzeigen
    Die einzigen, die den Strippenziehern in den USA in absehbarer Zeit wirklich Grenzen setzen könnten, sie entmachten oder zumindest vor ernste Existenzprobleme stellen könnten, sind die US-Bürger. Dabei geht es denk ich aber weniger um Wählerstimmen. Ist doch Latte ob offiziell grad Republikaner oder Demokraten an der Macht sind. Die können sich noch so oft gegenseitig ablösen, zwei Amtszeiten ohne US-Kriege wird auch dieses Jahrhundert vermutlich nicht sehen.
    s.o.

  16. #16995
    Gesperrt Avatar von Ulfred
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    56

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Das klingt nicht nach einer schlüssigen Theorie.
    Und solange es keine für dich bequeme Theorie gibt, hinter der die Mehrheit steht, bleibst du dann wohl lieber bei der Kindergeschichte.


    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Ja. Das sah deutlich nach Manipulationsversuchen aus. Aber ist es unbemerkt geblieben? Nein. Und wer so etwas nicht hinbekommt, der soll Tausende, ohne aufzufliegen, ermorden können?
    Es bleibt nur unbemerkt für die, die sich damit nicht näher auseinandersetzen, weil sie dann nur von den Medien berieselt werden.
    Wer sich damit näher beschäftigt, der merkt, was los ist, auch wenn einige das dann wieder verdrängen.

  17. #16996
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    3.713
    NewsPresso
    12 (Fachgröße)
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Es ist weder logisch, noch wissenschaftliche eine Theorie gegen eine unwahrscheinlichere auszutauschen.

    Das bei so einem aufwändigen Manöver, und dies wäre es gewesen, nicht mehr als ein paar Indizien, die meisten auch noch vermeintlich, zu diskutieren gibt, es aber nichts gibt, was sich beweissicher belegen läßt, sagt, daß es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht stattgefunden hat.

  18. #16997
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Das werden die Sektenmitglieder sowieso nicht begreifen.

    Sie glauben, daß es für einen Beweis ausreicht, zu zeigen, daß man etwas machen kann. Abr ein Beweis verlangt nunmal den Nachweis, daß es gemacht wurde.

  19. #16998
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Und die Antiverschwörungstheorieideologen tun dann halt so, als ob es keine Beweise geben würde, fangen an, die Beweisfähigkeit zu negieren, stellen sich taub, zerreden Beweise, geben Beweise andere Bedeutungen, behaupten, die Beweise würden nichts ausreichen, für solche außergewöhnlichen, vom Mainstream abweichenden Behauptungen bräuchte es außerordentlich viele, gute Beweise, aber die gibt es ja nicht, siehe zuvor....

    Heute bei SpOn in den Kommentaren gelesen:

    [QUOTE]"Vertrauen ist der Anfang von allem." Denken Sie sich das Vertrauen weg, und Sie haben kaskadierende Thermitladungen an einem Stahlskelett."
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/ver...mmentsBoxPager[/QUOTE]

  20. #16999
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Und zitiert hast Du das, weil da das Wort "Thermit" auftaucht, gelle?

    Das ist sicher keine bahnbrechende Weisheit.

  21. #17000
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    3.713
    NewsPresso
    12 (Fachgröße)
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Es ist halt kein gesundes Mißtrauen mehr, wenn man alles, was von offiziellen Stellen kommt, als falsch deklassiert, und alles, was dem widerspricht, als reine Lehre.


    I.d. R. sind die Verschwörungstheorien allerdings nicht das Problem der Betroffenen, sondern lediglich ein Symptom.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Schweinekind

Seite 850 von 1850 ErsteErste ... 3507508008408468478488498508518528538548609009501350 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •