Seite 9 von 1844 ErsteErste ... 567891011121319591095091009 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 36.866
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Interview mit Jochen Scholz über die USA, deren Außenpolitik und die politischen und militärischen Folgen von 9/11 sowie der Finanzkrise für die bisherige Weltordnung.

    zur News

  2. #161
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    12
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von simpliziss Beitrag anzeigen
    Das ist wohl maßlos übertrieben.

    Ich habe gerade nachgeschaut.
    Du beleidigst mich. Aber nein, wenn man sich die Literatur-Verweise, bzw. Quellen mit anschaut (wie es ja von mir gewollt ist), ist der Beitrag durchaus detailliert und wesentlich umfangreicher als manch (In)-haltloser Text hier.

  3. #162
    Mitglied Avatar von valvpiti
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1.080
    Danksagungen
    21

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von pacoo Beitrag anzeigen
    Bravo, noch besser kann man nicht beschreiben, warum die Sprengungstheorie unglaubwürdig ist. Wenn du jetzt noch verinnerlichst, daß man nicht einer ganzen Stadtbevölkerung nichtexistente Flugzeuge vorgaukeln kann - dann bist du auf dem richtigen Wege...
    paco
    Natürlich kann man das. Es hat doch funktioniert, oder nicht? Genauso, wie man uns Deutsche vorgaukelt, dass, wir eine Verfassung hätten, was wir nicht haben, wir haben ein Grundgestz. Ein Grundgesetz ist laut Haager Landkriegsordnung ein provisorischer Verfassungsersatz für militärisch besetzte Gebiete. Lies Artikel 146. Und Artikel 120. Der 146 besagt, dass dieses Grundgesetz solange gilt, bis das Deutsche Volk sich in freier Entscheidung nach seiner Wiedervereinigung eine Verfassung gegeben hat. Der 120 regelt die Kosten der Besatzung.

    Ich rede vom aktuellen Grundgesetz, paco.

    Da steht schwarz auf weiß, dass wir weder eine Verfassung haben noch souverän sind.
    Weil aber die überragende Mehrheit der Menschen korrumpiert ist, können die Mächtigen sich leisten, so was zu veröffentlichen. Wenn wirklich mal einer drauf aufmerksam macht, wird er von denen, die die Konsequenzen fürchten, als schwachsinnig abgestempelt.

    Die von mir genannten GG-Artikel kannst du nachlesen. Jeder kann das. Und feststellen, dass Deutschland nichts anderes ist, als eine Art amerikanische Kolonie. Jeder Privatmensch kann das, und vor allem jeder Journalist. Und das wäre mal eine Story! Aber keiner kümmert sich drum, alle ignorieren das. So eine Tatsache ist praktisch offensichtlich und wird allgemein totgeschwiegen, sozusagen einvernehmlich. Daran kann man bemessen, wie straff das System organisiert ist und das es kaum Abweichler gibt. Die wenigen Inoffiziellen, die darüber berichten, werden als Verschwörungstheoretiker unglaubwürdig gemacht.


    Und natürlich wurden die Türme gesprengt. Das ist eindeutig. Aber vielleicht explodiert da ja auch was anderes
    http://www.youtube.com/watch?v=JsoWb...eature=related
    und vor allem: http://www.youtube.com/watch?v=_A9X_8flGeM (bei 0:07/0:20/0:29...)

    Hier sind sogar Lichtblitze zu erkennen:http://www.youtube.com/watch?v=H08b17h07es (bei 0:15)
    auch dieses Video ist interessant:http://www.youtube.com/watch?v=VZLOa...eature=related

    So, aber das war's dazu. In diesem Thread geht es nicht um 9/11.

  4. #163
    Mitglied Avatar von awichai
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    1.818
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @valvpiti
    ist das dein ernst? deutschland amerkanische kolonie?!!
    sagt dir der 2+4 vertrag etwas?

  5. #164
    Gesperrt Avatar von denkt-gerne
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.076
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    51

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von awichai Beitrag anzeigen
    @valvpiti
    ist das dein ernst? deutschland amerkanische kolonie?!!
    sagt dir der 2+4 vertrag etwas?
    mir sagt es nichts, bitte erklären.

  6. #165
    Mitglied Avatar von awichai
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    1.818
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von denkt-gerne Beitrag anzeigen
    mir sagt es nichts, bitte erklären.
    Das Ergebnis war die Wiederherstellung der Deutschen Einheit und die Wiedererlangung der endgültigen „vollen Souveränität Deutschlands über seine inneren und äußeren Angelegenheiten“.[4]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag

  7. #166
    Gesperrt Avatar von denkt-gerne
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.076
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    51

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von awichai Beitrag anzeigen
    Das Ergebnis war die Wiederherstellung der Deutschen Einheit und die Wiedererlangung der endgültigen „vollen Souveränität Deutschlands über seine inneren und äußeren Angelegenheiten“.[4]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag
    Das vereinigte Deutschland erhält die Teile der staatlichen Souveränität zurück, die nicht bereits auf die Europäische Gemeinschaft übertragen worden sind.

    Na dank dem Lissabon-Vertrag ist jetzt wohl auch der Rest in der EG, bzw EU

  8. #167
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von valvpiti
    Genauso, wie man uns Deutsche vorgaukelt, dass, wir eine Verfassung hätten, was wir nicht haben, wir haben ein Grundgestz. Ein Grundgesetz ist laut Haager Landkriegsordnung ein provisorischer Verfassungsersatz für militärisch besetzte Gebiete.
    Gehörst Du etwa zu den sogenannten "Reichsideologen"?

    Das ist eine ganz aberwitzige Truppe.

  9. #168
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    143
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von valvpiti Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man das. Es hat doch funktioniert, oder nicht? Genauso, wie man uns Deutsche vorgaukelt, dass, wir eine Verfassung hätten, was wir nicht haben, wir haben ein Grundgestz. Ein Grundgesetz ist laut Haager Landkriegsordnung ein provisorischer Verfassungsersatz für militärisch besetzte Gebiete. Lies Artikel 146. Und Artikel 120. Der 146 besagt, dass dieses Grundgesetz solange gilt, bis das Deutsche Volk sich in freier Entscheidung nach seiner Wiedervereinigung eine Verfassung gegeben hat. Der 120 regelt die Kosten der Besatzung.
    Weiß nicht ob du's schon gemerkt hast, aber das Grundgesetz ist seit ca. 20 Jahren die deutsche Verfassung.
    Artikel 146 lautet: "Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

    Weiß nicht was du da reininterpretieren willst. Dort steht ganz klar und unmissverständlich, dass das Grundgesetz solange gilt, bis es durch eine neue Verfassung abgelöst wird.
    Aus dem Artikel lässt sich kein Zwang für diese Verfassung ableiten, sondern nur der Umstand, dass eine neue Verfassung einzig und allein gültig ist, wenn sie "in freier Entscheidung beschlossen worden ist".

  10. #169
    Amm0n
    Gast

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Amm0n Beitrag anzeigen
    Das Grundgesetz ist eine prima Sache wo ich auch voll und ganz hinter stehe! Hat leider nur einen Haken, der in Art. 146 angedeutet wird: "..die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist"

    Dieser Satz wurde damals nicht umsonst genau so formuliert und er ist bis heute noch nicht umgesetzt worden. Bis 1990 hatte dieser Artikel als Präambel: „Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden.“, wo explizit! auf die Gesamtheit des Deutschen Volkes eingegangen wird! Das Grundgesetz wurde von Repräsentanten des Volkes zur Verfassung erklärt. NICHT vom Volk selbst...
    Dieser Satz: "..die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist", steht seit 60 Jahren im Grundgesetz. Und diese demokratische Entscheidung wird uns ebensolange vorenthalten! Siehe dazu das von dir gepostete Urteil vom BvG.

    Ich bin kein Experte für Völkerrecht, aber mMn. hatten die Verfasser des GG mit dieser präzisen Formulierung nicht die Ansicht, dass diese Entscheidung uns von Repräsentanten des Volkes abgenommen werden darf!

    Und das ist auch nur die Spitze des Eisberges. Siehe z.B. wer in DE dafür verantwortlich ist, ob eine neue Partei zugelassen wird oder nicht (siehe: Bundeswahlausschuß), und wer (bitte selbst googlen..) in diesem Gremium sitzt/saß, bzw. wessen Interessen dort vertreten werden/wurden. Kurz erklärt: Mitglieder von Parteien, entscheiden über das Zulassen neuer Parteien. Ich nenn das Bananen-Demokratie..

    PS: Die von mir genannten Äußerungen stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
    Geändert von Amm0n (26. 03. 2010 um 21:52 Uhr)

  11. #170
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    859
    Danksagungen
    32

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    paar sehr interessante punkte, über die ich noch nix wusste. danke für die info (an beide "seiten")

  12. #171
    Mitglied Avatar von valvpiti
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1.080
    Danksagungen
    21

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @Reisist, simpliziss,awichai

    Natürlich kenn ich den 2+4 Vertrag. Trotzdem ist Deutschland nicht souverän. Warum?
    Ich erklär es euch. Ihr habt was Entscheidendes übersehen:

    Gemeinhin wird der sogenannte Zwei-plus-Vier-Vertrag als alles regelnder Basisvertrag zwischen den vier Siegermächten des II. Weltkrieges und der BRD und DDR angesehen, durch den Deutschland seine volle Souveränität gemäß Artikel 7 (2) wiedergewonnen habe.
    Dieser Artikel lautet:
    "Das vereinte Deutschland hat demgemäß seine volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten."

    So weit so gut, aber es gibt ja noch den Überleitungsvertrag und was ist später im 2+4 Vertrag zulesen:
    "Folgende Bestimmungen des Überleitungsvertrages bleiben jedoch in Kraft:

    ERSTER TEIL: Artikel 1, Absatz 1, Satz 1 bis „... Rechtsvorschriften aufzuheben oder zu ändern“ sowie Absätze 3, 4 und 5,
    Artikel 2, Absatz 1, Artikel 3, Absätze 2 und 3, Artikel 5, Absätze 1 und 3, Artikel 7, Absatz 1, Artikel 8

    DRITTER TEIL: Artikel 3, Absatz 5, Buchstabe a des Anhangs, Artikel 6, Absatz 3 des Anhangs

    SECHSTER TEIL: Artikel 3, Absätze 1 und 3

    SIEBENTER TEIL: Artikel 1 und Artikel 2

    NEUNTER TEIL: Artikel 1

    ZEHNTER TEIL: Artikel 4"
    Wer es nicht glaubt: http://archiv.jura.uni-saarland.de/B...9901387.2.HTML

    Ich nehm mal als Beispiel aus den oben zitierten Bestimmungen, die in Kraft bleiben, aus dem ERSTEN TEIL den Artikel 2, Absatz 1.
    Dieser Artikel des Überleitungsvertrages von 1954 besagt:

    "Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind.
    Diese Rechte und Verpflichtungen unterliegen ohne Diskriminierung denselben künftigen gesetzgeberischen, gerichtlichen und Verwaltungsmaßnahmen wie gleichartige, nach innerstaatlichem deutschem Recht begründete oder festgestellte Rechte und Verpflichtungen."

    Also gelten doch ganz offenbar grundsätzliche Bestimmungen des Besatzungsrechts auch weiterhin!

    Vielleicht sollten sich einige auch mal Fragen warum wir einen PERSONALausweis haben und unter Staatszugehörigkeit ein "Deutsch" zu lesen ist.

  13. #172
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Dreh Deine Argumentation doch mal um.

    Das würde bedeuten, daß eine hervorragende Regelung, die in den Überleitungsbestimmungen steht, nicht ünernommen werden dürfte, nur weil sie keine originäre Verfassungsbestimmung ist. Also müßten wir auf eine brilliante Regelung aus formalen Gründen verzichten.

    In einer Verfassung kann natürlich alles stehen, egal wo es herkommt. Warum sollte es da irgendwelche Beschränkungen geben.

    Genau so wenig muß eine Verfassung unbedingt die Bezeichnung "Verfassung" führen. Es kommt nur darauf an, welchen Rang die enthaltenen Regelungen haben. Und das läßt sich aus dem Kontext entnehmen, daß das GG mit seinen Regelungen Verfassungsrang hat.

  14. #173
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    859
    Danksagungen
    32

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    ui isch zieh mirade det hier rein http://video.google.com/videoplay?do...7373264439629#

    weisste... wir wissen eigentlich garnix?

  15. #174
    Amm0n
    Gast

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    weisste... wir wissen eigentlich garnix?
    für mich gesprochen, weiß ich das mit Sicherheit. xD

  16. #175
    Mitglied Avatar von Dorfdisko
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    8.343
    Danksagungen
    182

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von valvpiti Beitrag anzeigen
    Einer der Punkte die ich am schlimmsten finde, ist das wir zwar in einer "Demokratie" leben, in der alle Macht vom Volke ausgehen soll, tatsächlich aber so gut wie gar keine Macht vom Volke ausgeht.
    Oh ja, das stört wirklich.
    Dich hat auch niemand gefragt,ob wir die Todesstrafe verachten sollten oder ob wir nicht gegen die ach so bösen Bilderberger in den Krieg ziehen sollten.
    Und weiß du was, ich bin auch froh, dass dich niemand persönlich nach der EU oder dem Euro oder der Todesstrafe fragt.
    Weil du wie viel andere Menschen auf dieser Welt anfällig für die pauschalen Verurteilungen bist, die das Laben so angenehm erscheinen lassen.

    So gut wie immer, als es um brisante Themen ging und man das Volk gefragt hat, gab es menschenverachtende Folgen.
    Gut, dass wir davon fast weg sind.

  17. #176
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Diese Verschwörungstheorien haben noch eine andere unangenehme Eigenschaft.

    Wenn eine mal auf die Tagesordnung kommt, melden sich gleich die Vertreter aller anderen und kochen ihren Unsinn an derselben Feuerstelle.

    Jetzt haben wir es sogar mit diesen bekloppten "Reichsideologen" zu tun, die noch die Verfassung von Anno Tobak für gültig halten mit der Folge, daß die BRD angeblich gar nicht existiert.

  18. #177
    Amm0n
    Gast

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Dorfdisko Beitrag anzeigen
    Und weiß du was, ich bin auch froh, dass dich niemand persönlich nach der EU oder dem Euro oder der Todesstrafe fragt.
    Weil du wie viel andere Menschen auf dieser Welt anfällig für die pauschalen Verurteilungen bist, die das Laben so angenehm erscheinen lassen.
    So gut wie immer, als es um brisante Themen ging und man das Volk gefragt hat, gab es menschenverachtende Folgen.
    Die armen Schweizer, die müssen ja die Hölle auf Erden haben.. Hast du auch was zu bieten, dass deine leere These untermauert?
    Einen Satz vorher noch einen großen Teil der Menschheit für zu dumm erklären, an demokratischen Prozessen teilzuhaben und dann ins eigene Näpfchen treten... oO

    Zitat Zitat von Dorfdisko Beitrag anzeigen
    Gut, dass wir davon fast weg sind.
    War das ein Outing? Oder was genau möchtest du uns damit sagen?

    @simpliziss

    Hoffst wohl inständig, dass jemand auf dein ständiges inhaltsloses Gerede ausfällig wird, damit wieder mal ein Thread der einigen hier nicht passt geschlossen werden kann?
    Geändert von Amm0n (27. 03. 2010 um 07:51 Uhr) Grund: Beleidigung entfernt ;)

  19. #178
    Mitglied Avatar von Sitting-Bull
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Handeloh
    Beiträge
    5.642
    Danksagungen
    450

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von simpliziss Beitrag anzeigen

    Jetzt haben wir es sogar mit diesen bekloppten "Reichsideologen" zu tun, die noch die Verfassung von Anno Tobak für gültig halten mit der Folge, daß die BRD angeblich gar nicht existiert.
    Mir persönlich sind die Reichsideologen ziemlich schnuppe, nur damals auf Feldpolitik von Norbert Rost gab es einige gut dokumentierte Fälle, wie man mit der Tour Knöllchen aus der Welt schaffen konnte. Scheint sich nicht jeder so sicher zu sein wie du, was die Angelegenheit angeht.


    What we've got here is... failure to communicate. Some men you just can't reach. So you get what we had here last week, which is the way he wants it... well, he gets it. I don't like it any more than you men.

    Was ich außerdem sehe, mein Beitrag oben auf Seite 7 wurde ja mal wieder vollkommen ignoriert. Dann lag ich wohl gut...

  20. #179
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Amm0n Beitrag anzeigen
    @simpliziss

    Hoffst wohl inständig, dass jemand auf dein ständiges inhaltsloses Gerede ausfällig wird, damit wieder mal ein Thread der einigen hier nicht passt geschlossen werden kann?
    Neeeein,wie kommst du denn auf sowas.
    Unsinnige zwei bis dreizeiler,jede Zeile mit einem Smiley abgeschlossen ist sinnvolle Beteiligung am Thema.

    Rebell ist doch dafür bekannt,dass er als Mod sowie als normaler User nie über die stränge schlägt

  21. #180
    Mitglied Avatar von Rowlf
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    542
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Sitting-Bull Beitrag anzeigen
    Von wegen staatlicher oder privater Zentralbank: Vorsicht: Fallt nicht den Nebelkerzenwerfer zum Opfer. Die Mär, dass „unabhängige Zentralbanken“ (von wem unabhängig? Vom Souverän?) in irgendeiner Art und Weise besser wären, als staatlich gelenkte Zentralbanken, ist ebendas: eine Mär.
    [...]
    Gerüchteweise wäre eine vom Staat gelenkte Zentralbank eher in der Lage, eine Weginflationierung der Schulden vorzunehmen- über die „Druckerpresse“, aber auch das ist Quatsch[...]
    Du bist auch so eine Nebelkerze (was ist das überhaupt?)


    Das "besser" bezieht sich sinnvollerweise auf den Stabilitätsaspekt. Hier also als übergeordnetes Ziel die Geldwertstabilität/Preisniveaustabilität.
    Jede Zentralbank hat sich dem mehr oder weniger verpflichtet, egal ob staatlich gelenkt oder autonom.

    Bei Alesina und Summers (1993) kann man bspw. nachschlagen, dass ein empirischer Zusammenhang zwischen Inflationsrate und Zentralbankautonomie besteht.
    Hayo hat später (1998) mal versucht herauszufinden, ob die Unabhängigkeit einer Zentralbank tatsächlich die Ursache für Preisniveaustabilität ist. Es gibt bekanntlich dazu die orthodoxe und die historische Argumentation. Das Ergebnis ist bekanntlich, dass eine vorhandene Stabilitätskultur die Kausalität von Unabhängigkeit und Preisniveaustabilität nicht völlig relativiert.
    Unter'm Strich bleibt eine positive Korrellation von Preisniveaustabilität und Unabhängigkeit einer Zentralbank. Das ist der aktuelle Wissensstand.

    Staaten, Politiker, Zentralbanken, wer auch immer möchte und Entscheidungsgewalt hat, kann Staatsverschuldung "weginflationieren", nicht nur gerüchteweise.. Genauer gesagt, ein Staat kann durch Inflation Staatseinkommen schaffen (v.Hayek, 1977: "Seignorage als politökonomischer Anreiz für den Staat")
    Das kann man positiv sehen, ist ja eigentlich nichts weiter als eine Steuer durch Inflation (Umverteilung vom privaten Sektor zum Staat). Ich finde die Idee eher nicht so toll, da liquidere Mittel stärker betroffen sind. Das trifft dann überdurchschnittlich Geringerverdienende.

    Mit Inflation kann man auch Arbeitslosigkeit bekämpfen. Den alten Spruch von Helmut Schmidt kennt wohl jeder: "lieber eine höhere Inflation, dafür aber weniger Arbeitslosigkeit".
    Grund dafür war die seinerzeitige Diskussion der Phillipskurve in den 70ern, die empirisch einen Zusammenhang von Reallohn und Unterbeschäftigung, später modifiziert zwischen Inflation und Unterbeschäftigung darstellte. War richtig nett und valide, ging später (Ölpreisschocks) aber in die Knie und wurde durch antizipierendes Verhalten ergänzt.
    Das Barro-Gordon-Modell stellt das recht gut dar.


    Also "der Staat", oder besser die handelnden Politiker, haben durchaus ein Interesse, Inflation für ihre Zwecke zu benutzen. Sie können ihren Haushalt sanieren und können sogar Arbeitslosigkeit bekämpfen.

    Doof ist dabei nur, dass diese Effekte nur kurzfristig auftreten. Langfristig antizipieren alle Beteiligten (wir) dieses Handeln. Wir preisen Inflationserwartungen in Lohnforderungen, Zinsforderungen usw. ein und vernichten langfristig die kurzfristigen Effekte zwangsläufig.


    Das ist der Grund, warum ich eine unabhängige Zentralbank für sehr wichtig halte, die sich (anders als die FED) allein der Geldwertstabilität verpflichtet. Die EZB ist wirklich kein schlechter Ansatz.
    Es geht um Stabilität. Stabilität hat sehr, sehr viel mit Erwartungen zu tun. Und wie man diese Erreicht, Klarheit, Offenheit, Transparenz usw.
    Keine verschworene Gruppe von (Name der bösen Mächte ist mir entfallen). Dann funktioniert dieses böse Geldsystem auch.
    Das Inflationsziel von 2% ist völlig OK und bleibt im Euroraum unangetastet.

    Das mag alles wie akademischer Durchfall klingen, aber die Frage, ob man höhere Inflation anstreben sollte, wird aktuell wieder diskutiert.


    Bekomme ich jetzt eine Nebelkerze?


    Edit: Das bezieht sich auch auf den Anfang des zweiten Teils des Interviews. Wobei ich noch immer keine Ahnung habe, ob Interviewer und Interviewter eine staatliche Zentralbank haben möchten.
    Geändert von Rowlf (27. 03. 2010 um 06:29 Uhr)

Seite 9 von 1844 ErsteErste ... 567891011121319591095091009 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •