Seite 1849 von 1850 ErsteErste ... 8491349174917991839184518461847184818491850 LetzteLetzte
Ergebnis 36.961 bis 36.980 von 36.998
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Interview mit Jochen Scholz über die USA, deren Außenpolitik und die politischen und militärischen Folgen von 9/11 sowie der Finanzkrise für die bisherige Weltordnung.

    zur News

  2. #36961
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von ROSELLI Beitrag anzeigen
    Diesen Bürgerjournalisten gings noch nie um Wahrheit sondern Profilierung ihres doch eher simplen Egos. [...] Jetzt hat die ganze 9/11 Truth Bewegung dank ihnen einen Punkt erreicht der ihr nur noch müdes Lächeln beschert.
    In der Tat - das kann man aktuell auf allmystery beobachten wo man echt das Gefühl bekommen kann die Irren sind gerade wieder von der Leine gelassen worden. Kurzer exemplarischer Auszug:

    30.11.2017 um 12:26
    Zitat Zitat von alexm
    Man kann's von allen Seiten angehen, am Ende kommt raus, dass es eine Rakete gewesen sein muss.

    Und diverse hochrangige amerikanisch Politiker und Militärs haben sich ja auch so - oft in Freud‘schen Verplapperern so geäußert. zB B Clinton mit „Pentagon was bombed

    [...]

    Dann das Prob dass die - vermutlich nachträglich platzierte - Turbine die nicht zu der AA77 also Boeing 757 passt. Das ist auch eindeutig.

    Dann noch der etwas sehr schlechte Scherz , mit den eingeklappten Flügel und der Selbstpulverisierung des ganzen Jets. Einfach unrealistisch, gegen Naturgesetze, wider aller Empirie , wider aller Erfahrung anderer Jetabstürze. Also kurz sehr schlecht gelogen.

    Dann noch die Beweisfotos für den Flugzeugeinschlag, mit dem Schönheitsfehler, das da kein Flugzeug drauf ist. Warum eigentlich nicht? Sie haben doch hunderte von Videoaufnahme konfisziert, keine 10 Minuten nach dem Einschlag ging das sofort los - und keins zeigt ein Flugzeug? Nicht ansatzweise überzeugend.

    Wenn man ins Detail geht, ist der Flugweg auch nicht realisierbar mit einem riesigen Jet, 1km nur 6m über der Erde, und dann noch über Hügelchen gehopst und in die Mulde in der das Pentagon liegt.
    nicht umsonst sagen etliche Piloten, das geht dann doch nicht.

    Dann fragt man sich weshalb die arabischen Terroristen, die die USA ja als Attentäter präsentieren, den Schaden mit hohem Aufwand minimieren, anstatt das Flugzeug dort hinzulenken wo die ganzen großen Fische des militärisch-industriellen Komplex sitzen, also auf der anderen Pentagonseite- dazu hätte da Flugzeug nur geradeaus fliegen müssen. Das ist ein bisschen seltsam, wo der Pilot ja so ein Ass der Flugkunst gewesen sein muss und das obwohl er nie zuvor einen Jet geflogen ist, bei Cesnas in Schwitzen kam und kaum English konnte, also auch die Beschriftungen der Armaturen im Cockpit kaum verstanden haben dürfte. Echt eine unfassbare Geschichte, selbst Hollywood staunt da blass vor Neid.

    Dann gibt’s keine richtige Erklärung für das Ausbleiben der Flugabwehr. Das Pentagon hat ja auch selbst Raketen für solche Fälle. Hat man alle stecken lassen. Bushs Befehl zum Abschuß von nicht-kommunizierenden Jets kam passgenau, nachdem alles vorbei war. So ein unglaubliches Pech, dass er da so lange gezögert hat, der Gute. War wohl sehr gründlich überlegt.

    https://www.allmystery.de/themen/gg48759-502#id20668203
    01.12.2017 um 08:08
    Zitat Zitat von EC145
    Ich habe mir immer wieder die Fotos nach dem angeblichen Einschlag der Boeing 757 - 223 ER angesehen. Vor Einsturz der Fassade.
    Sorry. Ich kann heute immer noch nicht Glauben das die Boeing 757 - 223 ER so zerstört worden ist das diese praktisch in Kleinstteile zerlegt wurde.

    https://www.allmystery.de/themen/gg48759-505#id20674037
    03.12.2017 um 23:55
    Zitat Zitat von alexm
    Dass der angegriffenen West-Flügel einer war, wo kaum Militärs untergebracht waren, wegen der Umbauarbeiten (um gegen Angriffe gewappnet zu sein wurden die Wände verstärkt - man rechnete offenbar in diesem Flügel mit Attacken von aussen).

    Wären die nicht verstärkt worden, wäre das Objekt was beim Einschlag und Austritt kreisrunde Löcher in die Wände schlug, wie man sie von Raketeneinschlägen kennt, aber nicht von Flugzeugen die in Gebäude krachen, möglicherweise über den C-Ring hinausgeschossen und hätte deutlich grösseren Schaden verursacht möglicherweise nicht nur "Kollateralschäden" sonder wichtige Personen.

    https://www.allmystery.de/themen/gg48759-507#id20691981
    04.12.2017 um 00:32
    Zitat Zitat von alexm
    DIA hatte Hamburger Zelle ebenso aufgespürt mit dem Programm "Abel Danger". Auch DIA wollte Leute in Al-Kaida einschleusen bzw zu Quellen machen.

    https://www.allmystery.de/themen/gg48759-507#id20692141
    04.12.2017 um 14:29
    Zitat Zitat von poet
    Ob und inwieweit die glatt schräg unter ca. 37° abgeschnittenen Hauptstützen des Kerngebäudes in den Untergeschossen in Verbindung mit Sprengladungen, die nach dem Einschlag gezündet wurden, zusätzlich den Einsturz in Freifall-Geschwindigkeit mit verursacht haben, ist damit zwar nicht irrelevant geworden, aber nur noch nebenbei zu betrachten...

    https://www.allmystery.de/themen/gg4...584#id20694695
    Und das ist nur die Spitze des Eisberges - vom geistigen Niveau liegt es total auf einer Wellenlänge mit No-Airplane Hannes oder Raketen-Niels - dumm und dümmer eben...
    Antisemitismus made by Ken Jebsen

    Anfang 2014, nur kurz bevor die Mahnwachen auf der Straße präsent wurden und dafür sorgten, dass rechtes Gedankengut sich ungefiltert auf öffentlichen Plätzen ausbreiten konnte, veröffentlichte Ken Jebsen einen Clip mit der Überschrift Kai-ROH. Dieser Clip steht dem Clip "Zionistischer Rassismus" [1] in Widerwärtigkeit und Antisemitismus in Nichts nach. Der einzige Unterschied: Anders als "Zionistischer Rassismus", das Jebsen nach Kritik aus strategischen Gründen stillschweigend löschte [2] und sich später selbst auf Nachfragen hin nicht mehr an seine Aussage, "Israel strebe in Palästina die Endlösung an", erinnern wollte [3], ist Kai-ROH nie breiter in der Öffentlichkeit wahrgenommen und folglich nie gelöscht worden.

    In diesem Clip dichtet Jebsen in bester Täter-Opfer-Umkehr den Zionisten nicht nur die Ideologie der NS-Faschisten an, er behauptet, die Nazis hätten im Grunde nur ausgeführt, was von Zionisten gewollt und schließlich im „Projekt Israel“ zur Vollendung kam. Als hätten die Nazis den Juden mit der Ghettoisierung einen Gefallen getan, steigert sich Jebsen in seinem antisemitischen Wahn bis zur Behauptung hin, Israel sei ein Projekt der Volkshygiene, damit jüdisches Blut sich nicht vermische, schon gar nicht mit germanischen Blut. Außerdem sei das Ziel Israels, die Palästinenser und arabischen Israelis auszurotten, beinahe schon umgesetzt.

    In schlechtester "Kein Blut für Öl"-Tradition behauptet er außerdem, Israel sei nicht nur ständiger Aggressor im Nahen Osten, sondern die "Tankstelle der Welt“.

    Schuldumkehr, Gleichsetzung oder Vergleiche zwischen Israel und dem NS-Faschismus, antisemitischer Verschwörungswahn, Geschichtsrevisionismus:

    Ken Jebsen - Ein Antisemit unserer Zeit wie aus dem Bilderbuch!


    https://www.facebook.com/friedensdem...type=3&theater
    Noch Fragen...?

  3. #36962
    Mitglied Avatar von ROSELLI
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    3.242
    Danksagungen
    255

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Allmystery... Ja genau dort hin gehört das Sprengmärchen. Zu Geistergeschichten und Kobolden.

  4. #36963
    Mitglied Avatar von padme
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    536
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Das Allmystery Forum sollte geschlossen werden, oder mit einer dicken Warnmeldung versehen.
    Es ist sehr traurig, dass es heutzutage Menschen gibt, die noch an eine flache Erde glauben, und das ganze unter Antarktis Verschwörung diskutieren.

    Die Titanic wurde auch von Eskimos versenkt, die mit einem Bohrer ein Loch in der Rumpf gebohrt haben, denn schliesslich hat bis heute keiner diesen ominösen Eisberg gesehen.

    Und das die Nazis auf der Südseite des Mondes eine Basis haben ist ja mit der V2 Rakete bewiesen. Für was soll die sonst gewesen sein?

  5. #36964
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von padme Beitrag anzeigen
    Das Allmystery Forum sollte geschlossen werden, oder mit einer dicken Warnmeldung versehen.
    Zustimmung, vor allem weil man dort nicht zensur-und repressionsfrei diskutieren kann.

    Hier bei gulli kann man das, a b e r OVT Tiefgläubige, wie mouser und Co. kommen nicht zu Potte, weigern sich mehrmals angesprochene , scheunentorweitoffene Widersprüche zu verschiedenen Themen zur Kenntnis zu nehmen, geschweige denn Konsequenzen daraus zu ziehen.
    Ob dies nun 9/11 oder NSU oder MH17 oder andere strittige Themen betrifft.

    Ausser Zumüllen der diskussion und Perseverierungen sowie dümmlichen Beleidigungen, Verleumdungen und Lügen glauben mouser und Co. diese hier nachlesbaren Defizite vergessen machen zu können.

    Leute mit minimalem kritischen Verstand durchschauen das.

    Hier mal eine kleine Zusammenfassung (mit wenig Fehlern) zu 9/11 :

    https://www.youtube.com/watch?v=0i_AczN2Z7s

  6. #36965
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Medien Klagemauer.TV (kla.tv) ist ein deutschsprachiges internetbasiertes Video-Angebot aus dem Dunstkreis des Sektengründers Ivo Sasek aus dem Schweizer Walzenhausen.

    [...]

    Das Portal verbreitet Youtube-taugliche Videos über Verschwörungstheorien, Chemtrails, Neue Weltordnung, Hochfinanzverschwörungen, Verschwörungstheorien um den 11. September 2001 und analoge Themen. Auch wird offene HIV/AIDS-Leugnung betrieben und zu Impfungen abwegige Ansichten verbreitet. Unter Berufung auf die ehemalige kanadische Ärztin und Impfgegnerin Ghislaine Lanctôt ("Madame Ghis"), der 1997 die Approbation entzogen wurde, betreibt das Projekt auch plumpe Medizinkritik. Am 22. Oktober 2014 wurde auch verbreitet dass die zu etwa 50% tödlich verlaufende Infektionskrankheit des Ebola-Fiebers nicht existiere, und die eigentliche Krankheit durch das Rote Kreuz nach Westafrika gekommen sei. Als einzige Quelle wird dabei ein faceboot-Eintrag des Bloggers Nana Kwame herangezogen. Seriöse Quellen werden nicht genannt. Klagemauer TV Beiträge offenbaren auch eine homophobe Grundhaltung. Holocaustleugner wie Sylvia Stolz werden explizit in Schutz genommen.

    https://www.psiram.com/de/index.php/..._Klagemauer_TV
    Wieder einmal ist für jedermann klar ersichtlich aus welch widerlichem Dunstkreis der johannestrottel da seine "Quellen" heranzieht...

  7. #36966
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Wieder einmal ist für jedermann klar ersichtlich aus welch widerlichem Dunstkreis der johannestrottel da seine "Quellen" heranzieht...
    Zum x-tenmale ist für jeden der mitliest und mitdenkt ersichtlich daß (duck) mouser und seine Kumpanen nichts drauf haben, außer Quellenbashing.

    Merke mouser: Quellenbashing ersetzt keine inhaltlich Auseinandersetzung.
    Und genau da, bei der inhaltlichen Auseinandersetzung versagst Du, bist eine arme ignorante NULL.

  8. #36967
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Gewisse Leute werden es nie lernen:

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    ... wenn eine Quelle verseucht ist braucht man sich nicht (mehr) mit den dortigen Inhalten zu beschäftigen!
    "Beati pauperes spiritu" -

  9. #36968
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @mouser

    darum ging es:

    https://www.youtube.com/watch?v=0i_AczN2Z7s

    Auch Dein Küchenlatein (inzwischen wohl zum alten Herrn mutiert?) kann nicht über Deine nicht vorhanden Gegenargumente hinwegtäuschen.

    Statt hirnloses Quellenbashing zu betreiben, sollte es auch Dir ein Leichtes sein die (weitgehend) stimmigen Inhalte zu verstehen und eventuell geistig zu verarbeiten.

    Kannst Du aber nicht. Ich will es Dir erklären:

    es wird da neben einer allgemeinen Einschätzung der 9/11 Ereignisse über die (Teil)Ergebnisse der Uni Alaska (Prof.Hulsey et al) zu WTC 7 berichtet und dann werden 50 Argumente g e g e n die offizielle Verschwörungstheorie von GWBushs Gnaden gebracht, von denen leider der Großteil stimmig ist.
    So what?

    Nachtrag zum NSU

    http://das-blaettchen.de/2017/04/nsu...rdt-39577.html

    "Dazu gehörte zuvorderst eine Kombination von Sachverhalten, die mit einem erweiterten Suizid nicht in Übereinstimmung zu bringen sind. Diese Sachverhalte beginnen damit, dass die angebliche Tatwaffe, eine Pumpgun, entladen war, was aufgrund der konstruktiven Eigenheiten dieses Waffentyps bei Selbstmord extrem unwahrscheinlich ist, und dass schusshandtypische Schmauchspuren an Mundlosʼ Händen und Bekleidung ebenso wenig nachzuweisen waren wie eine entsprechende, bei einem Brandgeschehen zu Lebzeiten zu erwartende Kohlenmonoxidkonzentration in Mundlosʼ Herzblut. Fortsetzen sich diese Sachverhalte damit, dass weder auf der vorgeblichen Tatwaffe noch auf den Patronen in deren Munitionskammer Fingerabdrücke gefunden wurden (auch nicht von Mundlos) und dass es sich bei der einen von zwei im Wohnmobil asservierten leeren Patronenhülsen, die aus der vorgeblichen Tatwaffe verschossenen worden sein sollen, um eine (von einem einschlägigen Experten befundete) volle Patrone handelt. Und diese Sachverhalte enden noch längst nicht damit, dass im Wohnmobil keinerlei organische Spuren asserviert wurden[9] und keine tatorttypischen Spritzmuster (Blut, Gewebereste und Knochensplitter) vorhanden waren, wie sie bei aufgesetzten Schädeldurchschüssen, sogenannten Krönlein-Schüssen, mit einer großkalibrigen Waffe üblicherweise entstehen.
    Abgesehen von der von ihm verhinderten Leichenschau hat der leitende Ermittler vor Ort am 4. November 2011 überdies durch die Art und Weise des von ihm angeordneten sofortigen Abtransportes des Wohnmobils irreversible Veränderungen an der Spurenlage im Inneren des Fahrzeuges herbeigeführt und auch systematische kriminaltechnische Untersuchungen des Fahrzeuginnenraumes um Stunden verzögert. Die Leichenbergung begann überhaupt erst um 18:00 Uhr – zu einem Zeitpunkt, als eine teilweise oder vollständig ausgeprägte Totenstarre keinen sofortigen Hinweis mehr darauf ergeben musste, dass Mundlos und Böhnhardt zum Zeitpunkt ihres Auffindens schon längere Zeit tot waren und der Tatort Wohnmobil demzufolge von dritter Hand entsprechend hergerichtet worden sein musste. "

    "Dessen Kurzfassung lautet folgendermaßen:
    Die Ausbildung von Totenflecken – sie zählen zu den sogenannten sicheren und früh zu erkennenden Anzeichen des Todes – setzt bereits etwa 20 bis 30 Minuten nach Herzstillstand ein, weil sich nach dem Stopp der Blutzirkulation durch die Wirkung der Schwerkraft das Blut im Körper immer in den am tiefsten gelegenen Gewebepartien sammelt und dort grau-violette bis rötliche Flecken bildet, soweit es nicht durch den Gegendruck eines entsprechenden Untergrundes, auf dem der Körper aufliegt, am Eindringen in die Gefäße und das Gewebe der unmittelbaren Auflagestellen der Leiche gehindert ist.
    Wird ein toter Körper in den ersten fünf bis sechs Stunden nach Herzstillstand umgelagert und dabei etwa von einer Rücken- in eine Seiten- oder Bauchlage bewegt, verschwinden die ursprünglichen Totenflecken vollständig wieder, und es bilden sich an den veränderten tiefsten Bereichen der Leiche neue.
    Nach etwa sechs Stunden ist die Konsistenz des Blutes bereits soweit verändert, dass bei Umlagerung die ursprünglichen Totenflecken nicht mehr komplett verschwinden, sondern nur noch verblassen. Es bilden sich bei Positionsveränderungen der Leiche aber weiterhin neue Flecken aus. Man spricht daher von doppelten Totenflecken. „Die gab es“, so Sieker, „bei Mundlos und Böhnhardt eindeutig nicht.“
    Nach etwa zwölf Stunden ab Todeseintritt verändert sich dann die Position der Totenflecken bei Umlagerung einer Leiche nicht mehr.
    Soweit der Forensikern seit langem bekannte Ablauf.
    Und welcher Befund ergab sich nun bei Mundlos und Böhnhardt?
    „Betrachten wir zunächst die Auffindesituation der Leichen, wie sie polizeilich protokolliert wurde. Da finden wir“‚ Sieker zieht die Kopie eines amtlichen Dokumentes[14] bei, „für Mundlos: ‚[…] wurde sitzend zwischen dem Schrank und der geöffneten Tür vom Hygieneraum aufgefunden‘[15] und für Böhnhardt: ‚[…] liegt in Bauchlage auf der linken Körperseite […]‘.“
    Ekkehard Sieker fährt fort: „Und nun zu den Schlussfolgerungen, die ich hier gegenüber der Beweisführung im Taschenbuch auf ihren Kern verkürze: Wären die beschriebenen Auffindesituationen diejenigen, in denen Mundlos und Böhnhardt starben – und das behaupten BKA und Bundesanwaltschaft ja weiterhin unverdrossen –, dann hätte Mundlos Totenflecken im Gesäßbereich und auf der Rückseite beider Oberschenkel aufweisen müssen und Böhnhardt auf der linken vorderen Körperseite. Ausweislich der Sektionsfotos befanden sich die Totenflecken aber bei beiden Leichen – auf dem Rücken. Und für Mundlos ist überdies im Sektionsprotokoll unter Punkt 18 ausdrücklich vermerkt: ‚Gesäß und Oberschenkelrückseiten unauffällig‘. Das heißt, als die beiden Toten in die Position gebracht wurden, in der man sie auffand, ist schon keine Veränderung an den Totenflecken mehr eingetreten. Ergo müssen Mundlos und Böhnhardt zu diesem Zeitpunkt bereits mindestens zwölf Stunden tot gewesen sein. Da der Camper am 4. November 2011 mittags, um 12:05 Uhr, entdeckt wurde, liegt beider Todeszeitpunkt praktisch zwangsläufig vor Mitternacht am 3. November. Das Wohnmobil, dafür sprechen ja auch weitere Sachverhalte, ist also als Tatort inszeniert und nach Stregda verbracht worden, um – neben der Zwickauer Wohnung des Trios Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe – als eine der zwei maßgeblichen Grundlagen dafür zu fungieren, der Öffentlichkeit eine bestimmte Geschichte zu erzählen: die Geschichte vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU), mit der unter eine ganze Palette bis dato unaufgeklärter Verbrechen – zehn Morde, 15 Banküberfälle, zwei Bombenattentate – ein Schlussstrich gezogen werden konnte. Und zwar einer, der zugleich Dienste wie den Verfassungsschutz von jedem Verdacht federführender Beteiligung exkulpieren sollte.[16]"
    Geändert von johannes100 (07. 12. 2017 um 23:49 Uhr) Grund: Nachtrag

  10. #36969
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Exemplarisches Beispiel: Wenn Dummheit weh tun würde - die verschwörungstheoretischen Truther würden selbst heute noch, mehr als 16 Jahre nach dem 11. September, schreien wie am Spieß!

    18.12.2017 um 00.40
    Zitat Zitat von alexm
    Interessant in puncto DNA auch, dass man ja 5 DNA-Profile isolieren und extrahieren konnte, die man nicht zuordnen konnte und das man dann kurzerhand sagte , das sind jetzt die 5 Entführer, von denen Frau Olsen sprach - in dem Telefonat, das laut FBI nie stattfand. Mokularbiologen, die nicht in 9-11-Untersuchungen involviert sind, und auch nicht von deren Auftraggebern bezahlt werden, würden hier diese Proben mit den Proben der 5 Hijackern abgleichen, um vermeintliche Matche zu verifizieren, weil sonst sind es keine Matche, sondern pseudo-biologische Mythen.

    https://www.allmystery.de/themen/gg48759-519#id20807597
    Dumm, dümmer, am dümmsten kann man da nur sagen, denn:

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Zum x-ten Mal deshalb der gesamte Ablauf. Es gab insgesamt 189 Tote beim Tatort am Pentagon, diese teilen sich wie folgt auf:

    - 64 Insassen an Bord von AA77 darunter 53 Passagiere, 6 Besatzungsmitglieder und 5 Hijacker.

    - 125 Personen am Boden im Pentagon


    Von diesen insgesamt 189 Toten wurden 184 identifiziert, darunter die 5 Hijacker. Verantwortlich für die Identifizierung der Toten am Pentagon war das Armed Force Institute of Pathology (AFIP), deren Verfahren gliederte sich in zwei Stufen. In der ersten Stufe ging man einfach systematisch und nach Logik vor indem man die gefundene DNA sortierte und entsprechend zuordnete. Sprich anhand von DNA-Vergleichsproben die man von den Familien der Passagiere, der Besatzungsmitglieder und der Personen am Pentagon bekommen hatte konnten diese identifiziert werden, bis auf 5 Personen von denen man zwar Vergleichsproben hatte aber am Tatort keine passende DNA fand. Gleich vorab dies sind nicht die Hijacker, es handelte sich dabei um Pentagon Mitarbeiter. So, übrig blieben dann 5 DNA Fragmente die man zwar am Tatort gefunden hatte aber zu keiner der Vergleichsproben der Angehörigen passte. Logische Schlussfolgerung: Es muss sich um die DNA der Attentäter handeln. Jedoch wusste man ja nicht welche DNA jetzt zu welchem Hijacker gehörte deshalb nummerierte man sie durch mit John Doe 1-5. Damit war die erste Stufe des Identifizierungsverfahrens beendet. Um die Frage zu klären welche DNA zu welchem Attentäter gehörte ging man dann in der zweiten Stufe dazu über sich von den Aufenthaltsorten der Hijacker, ihre Wohnungen, Motels usw., Vergleichsproben zu beschaffen und beim Abgleich dieser Proben mit den gefundenen DNA Fragmenten am Pentagon erhielt man jedesmal einen Treffer. Damit waren die Hijacker positiv identifiziert, im Moussaoui Prozess wurden der Grafik welche die Fundstellen der einzelnen DNA Fragmente makiert und welche durchnummeriert waren Namen hinzugefügt - die Namen der Attentäter.
    Für diesen Beitrag bedankt sich hasi

  11. #36970
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.647
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @Mouser

    du erwartest zu viel. sie spielen unfreiwillig eine rolle die für sie identitätsstiftend ist.
    es steht fest dass etwas so sein muss und das problem ist nur es irgendwie zu erklären und die eigene opposition irgendwie zu rechtfertigen. von ihnen zu verlangen bei irrationalen persönlichen problemen sich gleichzeitig rational mit sachfragen auseinanderzusetzen können sie überhaupt nicht leisten und zwingt sie in einen unauflösbaren widerspruch und konflikt. da bringt selbst der dialog für beide seiten nichts weil er ja immer in die konfrontation führen muss um die oppositionsrolle spielen zu können. die negierung und der widerspruch gegen deine qualifizierten und substantielen argumente ist es ja die indentitätsstiftend ist. was bleibt ist allenfalls nachsicht und verständnis für die betroffenen.
    Geändert von hasi (21. 12. 2017 um 22:40 Uhr)

  12. #36971
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Wie üblich von mouser und Co. ablenkende Plappereien , anstatt zu WTC 7 und dessen freien Fall über 25-32m (nicht möglich ohne Sprengmittel) oder den Widersprüchen beim NSU mal zu Potte zu kommen.
    Stattdessen Beleidigendes und Ablenkendes und (völlig unintelligent) einen user aus einem anderen Forum, der sich hier nicht wehren kann, zitierend.
    Ganz übler (Diskussions) Stil, kann jeder erkennen.

    Zudem, zum Nebenthema (!!) Pentagon, hatte ich hier bereits mal ausführlich (zurückblättern) erklärt, w a r u m eine Boeing 757 nicht ins Erdgeschoss des Pentagon passen konnte u n d warum u n m ö g l ic h der Grossteil der DNA der Flugzeugopfer 90 m weit vom Eintrittsloch in der Umgebung des punch out Lochs, ebenfalls im Erdgeschoss (!) gefunden werden konnte, statt im 1.Obergeschoss des C Rings sich zu verteilen. Die DNA Bestimmung der Flugzeugopfer im US Militärlabor ist damit höchst fragwürdig und höchst vermutlich gefälscht.

    Mouser wird nun wieder seinen copy und paste Blödsinn von mir als angeblichen No planer abspulen, statt auf das Hauptthema WTC 7 und massenhaft Widersprüche an ground zero einzugehen oder mal auf die massenhaft Widersprüche beim NSU zu antworten.
    Es wurden doch 50 Gründe (wovon die meisten korrekt sind) zu 9/11 z.B.
    https://www.youtube.com/watch?v=0i_AczN2Z7s
    hier genannt.

  13. #36972
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von hasi Beitrag anzeigen
    du erwartet zu viel.
    Wahrscheinlich hast du recht. Allerdings frage ich mich manchmal schon ob derlei Völkchen jetzt wirklich an diesen Bullshit glauben den sie da unreflektiert widerkäuen oder nicht eher in typischer Troll-Manier bewusst solche längst als Schwachsinn entlarvten Themen wieder aufgreifen um sie dann in irgendwelche Foren zu streuen. Ich meine bei Leuten wie z. B. Sitting-Bull ist das was anderes - so Typen wie er SIND tatsächlich so verbohrt wie sie sich geben. Aber das sind - Gott sei Dank - absolute Ausnahmefälle! Das Einstein Zitat bringt es da wirklich auf den Punkt:

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Albert Einstein

    Unvorstellbar

    [...]

    Die Angehörigen der Opfer klagen an. Die Plädoyers einiger ihrer Anwälte bersten förmlich von Angriffen gegen die Polizei, den Verfassungsschutz, die Staatsanwaltschaft, den Senat. Verständlich, dass die Familien der Opfer nicht an eine verschworene Kleinstgruppe glauben mögen, die imstande gewesen sein soll, so viel Angst und Schrecken zu verbreiten. Sie können sich das nicht vorstellen. Nur drei? Niemals.

    Bestärkt durch ihre Anwälte , sind sie überzeugt, dass es noch viel mehr Mitwisser gegeben haben muss als diese vier Gestalten, die zusammen mit Zschäpe auf der Anklagebank sitzen. Irgendwelche Unterstützer etwa, die Tatorte ausspionierten, Helfer, die auf potenzielle Anschlagsziele hinwiesen. Oder Behördenmitarbeiter, die Akten mit Beweisen ihrer Unfähigkeit, Untätigkeit oder klammheimlichen Zustimmung verschwinden ließen, weil es sich bei den Anschlägen angeblich ja „nur“ um Migranten handelte.

    [...]

    Die Opfer hatten nichts miteinander und nichts mit den Mördern zu tun. Kein Bekennerschreiben, keine „Handschrift“ der Täter. Einige Zeugen sahen zwei Radfahrer. Was besagt das schon? Wer im Nachhinein anprangert, man hätte schneller auf Böhnhardt und Mundlos kommen und weitere Taten verhindern können, hätte man die Augen nicht in rassistischer Verblendung verschlossen, argumentiert unredlich. Heute kennt man die Mörder. Man weiß, welche Fehler gemacht wurden. Überdies gehörte es zu Mundlos’ und Böhnhardts infamem Kalkül, die Ermittler in die Irre zu führen und den Tatverdacht auf die Angehörigen der Ermordeten zu lenken.

    Es ist nicht den Hinterbliebenen vorzuwerfen, dass sie glauben, das große Unglück müsse eher von einem riesigen Netzwerk verursacht worden sein denn von ein paar asozialen Gestalten aus Ostdeutschland. „Wie sollen drei Mörder aus Thüringen ausgerechnet auf die Idee kommen, dass Halit Yozgat in Kassel ein geeignetes Opfer für ihre rassistischen, menschenverachtenden Morde sein könnte? Woher sollen sie Kassel kennen?“, fragte Doris Dierbach in ihrem Plädoyer für die Familie Yozgat. Könnte der Hinweis, dass sich Halit „entgegen seiner eigentlichen Planung am 6. April 2006 um 17 Uhr noch immer im Internetcafé befand“ – könnte dieser Hinweis nicht aus ebenjenem Café gekommen sein? Dort befand sich der V-Mann-Führer Andreas T., der weder die Schüsse noch die Leiche bemerkt haben will.

    Andreas T. ist eine seltsame Figur. Was er als Zeuge im Prozess zum Besten gab, mag glauben, wer will. Der Senat stellte ihm trotzdem – ohne Not – ein Glaubhaftigkeitsattest aus und geriet damit selbst ins Zwielicht. Auch das Bild, das der hessische Verfassungsschutz in diesem Fall abgab, macht schaudern, ebenso die kaltschnäuzigen Äußerungen des damaligen hessischen Innenministers Volker Bouffier (CDU) zum Quellenschutz, der wichtiger sei als ein toter Türke. Aber zu insinuieren, der Verfassungsschutz könnte von dem Verbrechen gewusst, es gar gefördert und begleitet haben, ist denn doch eine zu steile These, die die Hinterbliebenen mehr irritiert als ihnen hilft.

    Vater Yozgat ergriff noch einmal selbst das Wort: „Ich sage, der T. hat meinen Sohn ermordet. Und Bouffier hat die Straftat verdeckt!“ Er wolle das Urteil erst anerkennen, wenn die Richter den Tatort besichtigt hätten (einen solchen Antrag hatte das Gericht längst abgelehnt). Mutter Yozgat zum Senat: „Sie waren meine letzte Hoffnung und mein Vertrauen. Aber ich sehe, dass auch bei Ihnen kein Ergebnis herauskommt. Sie haben wie Bienen gearbeitet, aber keinen Honig produziert.“ Die Familie Yozgat wird wie Gamze Kubasik keine Ruhe finden.

    [...]

    Der umtriebige Mehmet Daimagüler, der sich in der Rolle als Opfervertreter die Klagen seiner Mandanten „ungefiltert“ zu eigen macht, gilt als Wortführer in Sachen des angeblich strukturellen und institutionellen Rassismus in Deutschland. Kaum hatte er sein mehrere Tage dauerndes Plädoyer beendet, kam es schon als Buch auf den Markt. Vom Engagement für die Opfer getrieben, trat er bei unzähligen Veranstaltungen auf und wurde so zum Gesicht der Nebenklage. Auch daran nahm Anwältin Wierig Anstoß. Ihre Mandantin wolle ihren Schmerz „nicht von Menschen benutzen lassen, die ihre eigenen Ziele durchsetzen wollen und sich dabei anmaßen, für andere zu sprechen“, sagte sie.

    [...]

    Manche Nebenklageanwälte bedankten sich bei den Staatsanwälten für die Überführung der Angeklagten, andere beschimpften sie, weil man sich mehr oder anderes erwartet habe. Noch steht eine Reihe von Schlussvorträgen aus ihren Reihen aus. Etwa ein Appell von Bernd Behnke, sich doch auf die Strafprozessordnung zu besinnen. Es sei die „Pflicht der Nebenklagevertreter, die Familien der Mordopfer und die anderen Geschädigten darüber aufzuklären, dass weder die Bundesanwaltschaft den Prozessstoff beliebig ausweiten noch der Strafsenat über die der Anklage zugrunde liegenden Vorwürfe hinaus tätig werden darf“.

    Was nicht belegt sei, sollte auch nicht behauptet werden. Ein Rat, der auf eine fachanwaltliche Spezialisierung abzielt. Und auf eine Reform der Nebenklage insgesamt, die ihre Rolle noch nicht gefunden hat.

    https://www.welt.de/print/die_welt/d...rstellbar.html
    Man muss der "Welt" an dieser Stelle echt ein Kompliment machen denn sie sind das einzige Medium welches auch mal die Nebenklage im NSU-Prozess, welche momentan ja sehr viel Aufmerksamkeit bekommen, für ihr Verhalten, ihr Gebärden und den in ihren Plädoyers enthaltenen Schwachsinn zu kritisieren! Weil gerade an der Fragestellung einer Doris Dierbach kann man deutlich erkennen das auch die Nebenklagevertreter nicht frei von verschwörungstheoretischen Einflüssen sind. Das konnte man auch am Plädoyer von Edith Lunnebach erkennen die teilweise einen ziemlichen Bockmist zusammenfantasiert hat welcher schon längst durch die Bundestagsuntersuchungsausschuss widerlegt worden ist. Man kann hier nicht einfach einen auf beleidigte Leberwurst Nummer machen wie die Yozgats das tun indem sie nur das Ergebnis anerkennen wollen welches ihnen passt. Die kriminalistischen wie auch juristischen Grundsätze gelten ausnahmslos für alle Verfahrensbeteiligten und daran hat sich auch die gesamte Nebenklage zu halten! Das bestätigt - wieder einmal mehr als deutlich - die Kritik von Bundesanwalt Herbert Diemer als er im Plädoyer für die Bundesanwaltschaft von "Fliegengesumme" und "Irrlichtern" bei der Nebenklage sprach!
    Zitat Zitat von johannes100 Beitrag anzeigen
    ... von mir als angeblichen No planer...
    Zitat Zitat von pacoo Beitrag anzeigen
    Ich erkläre es dir noch mal in einfachen Worten, da du komplexere Sätze offensichtlich nicht erfassen kannst...
    Du sagen, in Pentagon nix Passagierflugzeug - du no-planer.
    Du sagen, in Pentagon etwas anderes als Passagierflugzeug - du no-planer.
    Du sagen, war Global-Hawk - du no-planer.

    Du verstehen, oder wieder nix kapiert?
    Zitat Zitat von HeinWind Beitrag anzeigen
    ... das Du nun einmal verleugnest, dass in das Pentagon eine Boeing 757 gerauscht ist und Du daherr zu 100% der Definition eines "No-Planers" entsprichst.

  14. #36973
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    "Mouser wird nun wieder seinen copy und paste Blödsinn von mir als angeblichen No planer abspulen, statt auf das Hauptthema WTC 7 und massenhaft Widersprüche an ground zero einzugehen oder mal auf die massenhaft Widersprüche beim NSU zu antworten.
    Es wurden doch 50 Gründe (wovon die meisten korrekt sind) zu 9/11 z.B.

    https://www.youtube.com/watch?v=0i_AczN2Z7s

    hier genannt. "

    Exakt das was ich voraussah, macht (duck) mouser.
    Copy und paste ohne sein Gehirn einzuschalten, ohne auf wichtige Fragen und Ungereimtheiten z.B. zum NSU, zu 9/11 (hier insbesondere WTC 7) einzugehen, kurzum ohne selbst zu denken und zur Sache zu formulieren (außer dümmlichen VT bashing).

    Geistiger Offenbarungseid bzw. geistiger Bankrott auf der ganzen Linie.

    Anmerkung 1
    Vor einiger Zeit hatten hier mal ein paar Russland Hasser und geistige Tiefflieger behauptet, es hätte 1990/91 angeblich k e i n e Zusicherungen an Gorbatschow und Co. gegeben die NATO nicht nach Osten zu erweitern.

    Diese Zusicherungen (J.Baker: "kein inch nach Osten" ) und wie wir heute wissen den kompletten Bruch dieser Zusicherungen hat es gegeben und zwar mehrfach und schriftlich plus die tatsächliche NATO Osterweiterung.
    Vgl.
    https://nsarchive.gwu.edu/briefing-b...-leaders-early

    Wer also von der Russen Hasser Fraktion minimal Hirnschmalz besitzt soll sich den ausführlichen link mit zig Dokumenten gefälligst mal zu Gemüte führen und sich schämen!

    https://nsarchive.gwu.edu/briefing-b...-leaders-early

    Damals wurde übrigens auch Gorby und Co. versprochen daß das vereinigte Deutschland atomwaffenfrei sein würde, was ja nun mal nicht der Fall ist.
    Ein update über die "Modernisierungen" des US Nuklear Arsenals:

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=40918


    Im neuen Jahr, wenn die weiteren Ergebnisse zum angeblichen" inneren Totalkollaps " des WTC 7 von Prof.Hulsey publiziert werden, kommen die nächsten Infos, welche die hier versammelten Tiefgläubigen der Verschwörungs Theorie von Kriegsverbrecher GWBushs Gnaden, hoffentlich aus ihrem chronischen geistigen Tiefschlaf erwecken wird.

    Anmerkung2

    Die NATO Osterweiterung, entgegen allen Zusagen an die zerfallende SU bzw. Russland, wird sich noch als verhängnsvoller, schicksalhafter F E H L E R der US und NATO Politik erweisen.

    https://www.infosperber.ch/Artikel/P...eorge-F-Kennan

    George F.Kennan hat dies bereits 1997 vorausgesagt und allmählich kommen wir dem Wahnsinn eines atomaren Erstschlags, ausgelöst durch die verhängnisvolle unilaterale Politik der Neocons, Falken zusammen mit raubtierkapitalismussüchtigen Egoisten und deren geld- und machtgierigen Protagonisten (willfährige Politiker) in den USA und auch anderswo immer n ä h e r.
    Viele der Jungen bzw. Jüngeren wollen aber auf einige der Älteren/Alten (vgl. Kennan) nicht hören bzw. lassen sich in der neuen "Spaßgesellschaft" vom mainstream ständig und konsequent verblöden.
    vgl. das Gegenteil dazu:

    https://deutsch.rt.com/meinung/62632...earen-abgrund/
    Geändert von johannes100 (26. 12. 2017 um 12:14 Uhr) Grund: Anmerkung 1+2

  15. #36974
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Waren islamistische Terroristen am Tatort?

    Beim heimtückischen Mord an Michèle Kiesewetter und dem Mordversuch an Martin A. in Heilbronn vor 10 Jahren waren möglicherweise Islamisten oder deren Kontaktleute Vorort. Das geht erstmals aus als geheim eingestuften Polizeiakten hervor, die stern und REPORT MAINZ zugespielt worden.

    https://www.youtube.com/watch?v=_5rJB3Wix58
    Vermeintliche Rufnummer eines „Sauerland“-Terroristen erweist sich als Anschluss einer württembergischen Firma

    Der Untersuchungsausschuss „Das Unterstützerumfeld des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) in Baden-Württemberg und Fortsetzung der Aufarbeitung des Terroranschlags auf die Polizeibeamten M. K. und M. A. (Rechtsterrorismus/NSU BW II)“ hat Medienberichte sowie eine Zeugenaussage vor dem Untersuchungsausschuss zum Anlass genommen, vertieft zwei Telefonspuren nachzugehen, die zunächst auf Bezüge des Heilbronner Mordanschlags vom 25. April 2007 zur islamistischen Szene hinzudeuten schienen. „Die Nachforschungen haben ergeben, dass eine Verbindung zur sogenannten „Sauerland-Gruppe“ ausgeschlossen werden kann. Vielmehr war der betreffende Mobilfunkanschluss mit den Endziffern 1004 dem Außendienstmitarbeiter eines württembergischen Unternehmens zugewiesen“, teilte der Vorsitzende des Gremiums, der SPD-Abgeordnete Wolfgang Drexler MdL, am Dienstag, 19. Dezember 2017, mit.

    Hintergrund für die Annahme möglicher Verbindungen zum militanten Islamismus war, dass in den zum Umfeld der Tat auf der Heilbronner Theresienwiese gehörenden Funkzellen unter anderem eine Mobilfunknummer mit den Endziffern 1004 eingebucht war, die im Verfahren gegen die sogenannte „Sauerland“-Gruppe festgestellt wurde. Eine andere Anschlussnummer mit den Endziffern 4185, die in einem baden-württembergischen Ermittlungsverfahren mit Islamismusbezug erfasst worden war, wurde wiederum aus den Tatortfunkzellen heraus angerufen.

    In diesem Zusammenhang hatte ein am 22. September 2017 vor dem Untersuchungsausschuss vernommener Zeuge bekundet, die in die „Sauerland“-Ermittlungen weisende Rufnummer sei ihm aus seiner damaligen Dienstzeit als Zivilangestellter der US-Streitkräfte als Nummer von D.S. bekannt, der aufgrund seiner Mitgliedschaft in der „Sauerland“-Gruppe verurteilt worden war. Hierzu hatte ein in derselben Sitzung des Untersuchungsausschusses als Zeuge vernommener Kriminalbeamter des BKA berichtet, es sei ausweislich der angestellten polizeilichen Ermittlungen feststellbar, dass dieser Anschluss mit den Endziffern 1004 aktuell und rückwirkend bis 20. Dezember 2007 einem württembergischen Textilunternehmen in Ulm zugewiesen gewesen sei; den Anschlussinhaber zur Zeit der Tat vom 25. April 2007 in Heilbronn habe man nicht mehr erheben können. Dabei ließ es der Untersuchungsausschuss nicht bewenden und holte – nunmehr 10 Jahre nach dem Mordanschlag – eigenständig Auskünfte bei diesem Unternehmen ein. Diese erbrachten den Nachweis, dass der Anschluss bereits seit 22. November 2005 von der Firma genutzt wurde und im Jahr 2007 einem Außendienstmitarbeiter des Unternehmens zugewiesen war, dessen Außendienst-Gebiet unter anderem den Bereich Heilbronn umfasste. Vor diesem Hintergrund erschließen sich auch die vom besagten Kriminalbeamten geschilderten Verbindungskontakte dieser in Heilbronn eingebuchten Nummer zu einem weiteren Gewerbebetrieb im Raum Schwäbisch Hall. „Nach alledem ist geklärt, dass über die gegenständliche Rufnummer kein Bezug zur „Sauerland-Gruppe“ herzustellen ist“, sagte Drexler. Aus welchem Grund dieser Anschluss in den „Sauerland“-Ermittlungen erfasst worden war, konnte im Übrigen nicht mehr nachvollzogen werden; nach Auskunft des genannten Kriminalbeamten habe hier mittlerweile eine routinemäßige, an den entsprechenden Datenschutzvorgaben orientierte Aussonderung stattgefunden.

    Was die weitere Telefonnummer mit den Endziffern 4185 betrifft, hat der am 22. September 2017 gehörte Kriminalbeamte des BKA ausgeführt, dass diese von einem Reisevermittler genutzt worden sei, der selbst nicht Beschuldigter dieses in Baden-Württemberg geführten – und seit längerem eingestellten – Ermittlungsverfahrens gewesen sei, sondern lediglich zu einem Beschuldigten Kontakt gehabt habe. Im Hinblick auf eine derartige Verbindung zu einem Reisebüro hätten sich keine Auffälligkeiten ergeben. Der Inhaber desjenigen Anschlusses wiederum, der am 25. April 2007 von Heilbronn aus die genannte Rufnummer anrief, sei nicht mehr festzustellen gewesen.

    https://www.landtag-bw.de/home/aktue...r/1342017.html
    Wieder einmal zeigt sich überdeutlich das an diesem idiotischen Hirngespinst, einer vermeintlichen Verwicklung von Islamisten beim Mordanschlag auf Michelle Kiesewetter und Martin Arnold absolut nichts dran ist!

  16. #36975
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Mouser Beitrag anzeigen
    Wieder einmal zeigt sich überdeutlich das an diesem idiotischen Hirngespinst, einer vermeintlichen Verwicklung von Islamisten beim Mordanschlag auf Michelle Kiesewetter und Martin Arnold absolut nichts dran ist!
    Wieder einmal zeigt sich, daß (duck) mouser absolut und völlig an den anstehenden Fragen, Ungereimtheiten und Problemen zum NSU vorbeipalavert.

    Ob nun zum angeblichen erweitertem Selbstmord von Uwe B. und Uwe M. , der so wie öffentlich kolportiert, nicht stattgefunden haben konnte oder der Unmöglichkeit (z.B. keine DNA Nachweise oder Fingerabdrücke) daß die beiden mit dem Mord an M.Kiesewetter und der schweren Körperverletzung an M.Arnold was zu tun hatten.

    Sollte jedem klar sein z.B.
    https://www.youtube.com/watch?v=ZJSl8F7CpKs
    Nicht daß ich die toten Nazis für unschuldig an anderen Verbrechen hielte, aber was da die Bundesanwaltschaft verzapft angeblich bestätigt durch Frau Zschäpe ist ein grober Witz, und mitnichten durch handfeste Beweise bestätigt.

    Die anderen hier aufgeworfenen Fragen zu 9/11, der NATO Ost Erweiterung und der Gefahr eines atomaren Erstschlags durch die Politik Washingtons werden wie üblich von (duck)mouser nicht gesehen, bzw. er weiß nichts dazu zu sagen.

    für 2018: Kant
    "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt. Sapere aude!"
    Geändert von johannes100 (01. 01. 2018 um 16:16 Uhr) Grund: link eingefügt

  17. #36976
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.521
    Danksagungen
    354

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Sitting-Bull Beitrag anzeigen
    Nach den beiden Beiträgen in Sachen NSU gestern auf der ARD ist bestimmt wieder Schweigen angesagt...
    Ärgerliche Geschichten

    Wie reagiert die deutsche Filmproduktion auf die NSU-Morde und deren gesellschaftliche und juristische Aufarbeitung? Sehr durchwachsen, meint Kritiker Matthias Dell: Insbesondere die Spielfilme zum Thema bleiben größtenteils vage. Erkenntniswert bieten sie kaum.

    Auf 401 Verhandlungstage hat es der NSU-Prozess am Oberlandesgericht München bereits gebracht. Der erste war Anfang Mai 2013, reserviert sind Sitzungstermine aktuell bis 30. August 2018. Während in München also immer noch verhandelt wird, geht die künstlerische Verarbeitung des NSU-Komplex weiter. Die ARD-Trilogie "Mitten in Deutschland", die 2016 drei Filme über Opfer, Täter und Ermittler versammelte, wurde 2017 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

    Vage Spekulationen

    Vor allem an Christian Schwochows sehr präzise erzähltem Täterfilm aus dem Projekt ("Heute ist nicht alle Tage", Drehbuch: Thomas Wendrich) lassen sich die Beiträge dieses Jahres nicht messen – weder Fatih Akins Rachefantasie "Aus dem Nichts" noch Lars Kraumes Bestseller-Adaption "Dengler – Die schützende Hand" im ZDF. Akin, dessen Film zwar in Cannes lief und für den Golden Globe nominiert ist, vermengt reale Zeichen (Nagelbomben-Attentat mit Fahrrad, Wohnmobil) mit erfundenen zu einer, und das ist das Ärgerliche, völlig unproduktiven Geschichte. Man versteht nichts besser oder überhaupt, wenn man "Aus dem Nichts" gesehen hat.

    Bei Kraumes Schorlau-Verfilmung ist es ähnlich: Auch wenn der Krimiautor vieles recherchiert hat, bleibt er in seinen Spekulationen vage allgemein. Irgendein "Die da oben" beim Geheimdienst hat seine Finger im Spiel. Die Popularität von Schorlaus Buch hat natürlich zuerst damit zu tun, dass es bei der Aufklärung Lücken gibt, die Rolle des Staates kein Thema der Münchner Anklage ist. Aber eine kluge Spekulation darüber, wie die Geheimdienste in den NSU-Komplex verwickelt sind, ist der ZDF-Film nicht.

    http://www.deutschlandfunkkultur.de/...icle_id=407183
    Daran lässt sich der qualitative Unterschied erkennen zwischen dem hochwertigen ersten Teil der "Mitten im Leben"-Trilogie und dem weitaus schlechteren dritten Teil sowie der total unnötigen Verfilmung des verschwörungstheoretischen Bullshits eines Wolfgang Schorlau!

  18. #36977
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    23

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Sorry aber das sind Spielfilme.. Keine Dokumentationen. Sie haben gar nicht den Anspruch die Realität widerzuspiegeln sondern sollen unterhalten.
    Jemanden, der mit Inhalten von solchen Filmen argumentiert, kannst du genauso ignorieren wie einen Johannes100.

  19. #36978
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von DerDiskutant Beitrag anzeigen
    Sorry aber das sind Spielfilme.. Keine Dokumentationen. Sie haben gar nicht den Anspruch die Realität widerzuspiegeln sondern sollen unterhalten.
    Jemanden, der mit Inhalten von solchen Filmen argumentiert, kannst du genauso ignorieren wie einen Johannes100.
    Kontradiktorischer Satz dessen Anfang korrekt ist und auf mouser zutrifft.
    Wer auch nur ein wenig zurückblättert wird erkennen, daß meine Belege, Hinweise und Beweise korrekt und unwiderlegt sind und von Mainstream geschädigten, Denkfaulen und Abwieglern leider nur durch Ignorieren aus der Welt zu schaffen sind.
    Klassische Fälle von kognitiver Dissonanz eben. q.e.d.

  20. #36979
    Mitglied Avatar von padme
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    536
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von johannes100 Beitrag anzeigen
    Kontradiktorischer Satz dessen Anfang korrekt ist und auf mouser zutrifft.
    Wer auch nur ein wenig zurückblättert wird erkennen, daß meine Belege, Hinweise und Beweise korrekt und unwiderlegt sind und von Mainstream geschädigten, Denkfaulen und Abwieglern leider nur durch Ignorieren aus der Welt zu schaffen sind.
    Klassische Fälle von kognitiver Dissonanz eben. q.e.d.
    Du darfst nicht vergessen, dass die Wahrheit, die du hier für dich beanspruchst, nur die Wahrheit(en) deiner dir zur Verfügung stehenden Informationen sind. Deine Informationen sind schon durch die Gehirne andere Menschen gewandert und dadurch schon nicht mehr unbefangen von Verzerrung.
    Aber natürlich hat sich die Wahrheit im Laufe der Menschheitsgeschichte noch immer durchgesetzt. Manchmal ist die Wahrheit tatsächlich der einfachste Weg, wir neigen nur dazu kompliziert zu denken. Manchmal ist die Wahrheit aber auch nur ein Konsens aus These und Antithese.
    Vielleicht erfahren wir die Wahrheit tatsächlich noch währrend unserer Lebensspanne auf diesem Planeten, die ja nun mal begrenzt ist. Vielleicht wird die Wahrheit aber auch erst in späteren Jahrhunderten aufgedeckt und spätere Generationen werden das Privileg haben, die Wahrheiten unserer Zeit zu proklamieren.
    Ich hoffe, du verschwendest nicht zu viel Zeit auf deine Wahrheit. Das Leben ist endlich. Und es gibt mit Sicherheit deutlich wichtigeres, als anderer Leute Lügen und Verschwörungen hinterher zu laufen. Zumindest sollte es deutlich wichtigeres geben.
    Auch ist es natürlich sehr lobenswert, dass du es schaffst, dich vom alles umgebenden Mainstream zu lösen und eigene Wege gehst, spätestens, wenn du eine Scharr Menschen hinter dir versammelt hast, die deine Wahrheit teilen, bist du und deine Gedankenwelt selbst wieder Mainstream.
    Eigentlich sollte man auch wissen, dass es keine endgültigen und unwiederlegbaren Beweise gibt. Selbst die Relativitätstheorie ist nicht wirklich unwiderlegbar, Sie ist nur verdammt gut bewiesen, und wenn Sie falsch sein sollte, dann ist Sie verdammt gut falsch.
    Aber genug der Worte, ich wünsche dir noch viel Erfolg auf deinem Weg, vielleicht schaffst du es ja wirklich eine Scharr an Menschen von deiner Wahrheit zu überzeugen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich hasi

  21. #36980
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.695
    Danksagungen
    147

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von padme Beitrag anzeigen
    Du darfst nicht vergessen, dass die Wahrheit, die du hier für dich beanspruchst, nur die Wahrheit(en) deiner dir zur Verfügung stehenden Informationen sind.
    Sehe ich anders:
    "Die Wahrheit ist eine Eigenschaft von Aussagen, mit dem Sachverhalt, den sie widerspiegeln, übereinzustimmen.[1][2] Dem Begriff Wahrheit werden verschiedene Bedeutungen zugeschrieben, wie Übereinstimmung mit der Wirklichkeit, einer Tatsache oder einem Sachverhalt, ..... "

    Es geht hier also um Sachverhalte und deren "Interpretation" bzw. deren möglicher Übereinstimmung mit der Wirklichkeit, der Realität.
    Und es geht bei manchen Sachverhalten z.B. zu 9/11 auch um Physik, ob nun zum freien Fall des Großteils von WTC 7 , oder den möglichen Temperaturen den ein Bürofeuer unter definierten Bedingungen in Stahl-Stützen oder Trägern erzeugen kann.
    Diese Fakten,Sachverhalte sind nicht beliebig oder von der Ansicht einer Mehrheit von (meist Uninformierten) abhängig.

    Zitat Zitat von padme Beitrag anzeigen
    Aber natürlich hat sich die Wahrheit im Laufe der Menschheitsgeschichte noch immer durchgesetzt. Manchmal ist die Wahrheit tatsächlich der einfachste Weg, wir neigen nur dazu kompliziert zu denken. Manchmal ist die Wahrheit aber auch nur ein Konsens aus These und Antithese.
    Einverstanden mit dem ersten und zweiten Satz, der tröstlich ist.
    Was die Wahrheit m.E. mit Sicherheit nicht ist, ist der Konsens von These und Antithese, dieser Konsens ist beliebig.
    Wußte schon Aristoteles
    „Zu sagen nämlich, das Seiende sei nicht oder das Nicht-Seiende sei, ist falsch, dagegen zu sagen, das Seiende sei und das Nichtseiende sei nicht, ist wahr. Wer also ein Sein oder Nicht-Sein prädiziert, muss Wahres oder Falsches aussprechen."
    Zitat Zitat von padme Beitrag anzeigen
    Auch ist es natürlich sehr lobenswert, dass du es schaffst, dich vom alles umgebenden Mainstream zu lösen und eigene Wege gehst, spätestens, wenn du eine Scharr Menschen hinter dir versammelt hast, die deine Wahrheit teilen, bist du und deine Gedankenwelt selbst wieder Mainstream.
    Ob ein Sachverhalt (wie z.B. der freie Fall des Großteils von WTC 7) wahr ist hängt nicht davon ab, ob eine Schar Menschen dies erkennen, es gibt eben Dinge/Sachverhalte und Vorgänge die wissenschaftlich nachgewiesenermassen
    stimmen bzw. "wahr" sind. Punkt.
    Zudem stimmen ja nicht wenige Fachleute mit den vorliegenden Fakten/Sachverhalten z.B. zu 9/11 überein.
    www.ae911truth.ch

    Zitat Zitat von padme Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte man auch wissen, dass es keine endgültigen und unwiederlegbaren Beweise gibt. Selbst die Relativitätstheorie ist nicht wirklich unwiderlegbar, Sie ist nur verdammt gut bewiesen, und wenn Sie falsch sein sollte, dann ist Sie verdammt gut falsch.
    Du verwechselst Beweis mit einer wissenschaftlichen Theorie wie z.B. der RT.
    "Ein Beweis ist eine Reihe von logischen Schlussfolgerungen, die die Wahrheit eines Satzes auf als wahr Angenommenes zurückführen."
    Bei Beweisen gibt es zwei hauptsächliche Arten:

    "Beim regressiven Beweis werden aus dem zu Beweisenden möglichst viele Folgerungen geschlossen. Wenn diese alle wahr sind, kann man mit großer Wahrscheinlichkeit annehmen, dass auch der zu beweisende Satz wahr ist."
    und
    "Bei einem induktiven Beweis wird aus einem Teil einer Gesamtheit auf die Gesamtheit geschlossen. Waren alle bisher beobachteten Raben schwarz, wird geschlossen, dass alle Raben schwarz sind. "

    Als Beispiel: wenn der Totalkollaps von WTC 7 schon unter fast allen Anzeichen einer Implosions Spengung vor sich ging, dann kann man daraus allein schon die Sprengung ableiten. Dazu kommt noch der freie Fall des Großteils von WTC 7 der ein wissenschaftlich physikalisch-indirekter Beweis für die Sprengung von WTC 7 ist, weil
    a) Brände und auch kein "progressiver innerer Kollaps" einen freien Fall auslösen können und
    b) nach heutigen Wissen und Erkenntnissen nur Sprengmittel dazu in der Lage sind.

    Zitat Zitat von padme Beitrag anzeigen
    Aber genug der Worte, ich wünsche dir noch viel Erfolg auf deinem Weg, vielleicht schaffst du es ja wirklich eine Scharr an Menschen von deiner Wahrheit zu überzeugen.
    Danke für die Erfolgs Wünsche, aber wie oben erwähnt, handelt es sich bei manchen Dingen zu 9/11 nicht um "meine" Wahrheit sondern um klare, wissenschaftliche und damit unumstößliche Fakten, die manche erkennen können, manche eben nicht. Eine Schar von Leuten zu überzeugen ist nicht nötig, allein 40 % der Amerikaner sind sich einig, daß die regierungsoffizielle Version , die offizielle Verschwörungstheorie zu 9/11, n i c h t stimmen kann.

    Fachleute die dies bestätigen und deren Argumente man prüfen kann, so man sie versteht, gibt es ja genügend. Vgl. z.B. www.ae911truth.ch

    P.S. Glaubst Du tatsächlich daß z.B. dieses Foto von WTC 1 einen allein(!) und auschließlich(!) der Schwerkraft geschuldeten Totalkollaps zeigt?
    https://i.pinimg.com/736x/0d/09/92/0...ade-center.jpg

Seite 1849 von 1850 ErsteErste ... 8491349174917991839184518461847184818491850 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •