Seite 1819 von 1844 ErsteErste ... 81913191719176918091815181618171818181918201821182218231829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 36.361 bis 36.380 von 36.870
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Interview mit Jochen Scholz über die USA, deren Außenpolitik und die politischen und militärischen Folgen von 9/11 sowie der Finanzkrise für die bisherige Weltordnung.

    zur News

  2. #36361
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.558
    Danksagungen
    395

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von hasi Beitrag anzeigen
    ein gericht in einer pakistanischen provinz khyber pPakhtunkhwa hat tatsächlich ein solches urteil gefällt.
    auf den umstand das der isi und air force im anti terrorkampf gemeinsam ziele auswählen und etliche male die drohnen auf wunsch pakistans im kampf gegen terroristen angefordert und eingesetzt wurden ging es gar nicht ein.
    Nicht nur ein Gericht fordert die Einstellung der Drohnen-Attacken sondern am 12. April 2012 auch das pakistanische Parlament. Die Mehrheit entscheidet, das ist Ausdruck der Demokratie. Seit wann hält sich ein Geheimdienst, wie der ISI an Gesetze oder gar ans Völkerrecht? Völkerrechtler in den USA geißeln Drohnenangriffe und auch die pakistanische Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai.

    Das Parlament verlangte am Donnerstagabend zudem ein Ende der amerikanischen Drohnenangriffe, (…)
    http://www.faz.net/aktuell/politik/a...-11716491.html
    Völkerrechtler geißeln US-Drohnenangriffe

    US-Drohnen töten regelmäßig Terroristen, aber auch Zivilisten in Pakistan. Bei einer Anhörung in Washington kritisierten amerikanische Völkerrechtler den Krieg per Mausklick. Die verantwortlichen CIA-Mitarbeiter könnten anderswo verhaftet und wegen Mordes angeklagt werden.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-691956.html
    Malala greift Obama wegen Drohneneinsätzen an

    Sie bewies wieder ihren Mut: Die 16-jährige Friedensaktivistin Malala hat den amerikanischen Präsidenten bei einem Treffen im Weißen Haus offen kritisiert. Die Drohnenangriffe in Pakistan, sagte sie, förderten den Terrorismus.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-927555.html

  3. #36362
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.642
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    wenn interessiert es wenn irgendwelche nasen ein problem damit haben und den terror unterstützen...
    https://www.heise.de/tp/features/Pak...g-3375292.html
    70% der drohnen einsätze starten von pakistanischen flughäfen.... die pakistanische regierung hat seit 2009 erfolgreich ein eigenes drohnen programm gestartet.
    wenn man sich die liste der getöteten taliban kommandeure anschaut mit großem erfolg.
    al kaida als auch die taliban haben in den letzten 8 jahren 3.5 mal die komplette führung verloren und sind keine große bedrohung mehr.
    die einsätze erfüllen ihr ziel.

  4. #36363
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.558
    Danksagungen
    395

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von hasi Beitrag anzeigen
    wenn interessiert es wenn irgendwelche nasen ein problem damit haben und den terror unterstützen...
    Wenn Völkerrechtler ein Problem mit dem US-Drohnenkrieg haben, dann unterstützen sie den Terror? Geht's noch? Klingt nach der Logik von George W. Bush, der jede Kritik an der US-Regierung mit Terrorismus gleichsetzte: «Wer nicht für uns ist, ist gegen uns.» In Sachen banalem Weltbild war Bush bekanntlich Weltmeister.

  5. #36364
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.642
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    es gibt keine alternative zu den drohnen einsätzen. alle anderen haben ein viel schlechtere ratio wie du sie eingeführt hast.
    jemand der versucht die terrorbekämpfung zu unterbinden unterstützt den terror.
    sollten us drohnen in einem land gegen den willen der regierung zum einsatz kommen, dann ist das eine definitiv eine völkerrechtsverletzung sofern die regierung nicht selber die terroristen unterstützt.

  6. #36365
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.558
    Danksagungen
    395

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @hasi

    Laut Bundesregierung ist Terrorismus die rechtswidrige Anwendung von Gewalt, um politische Ziele durchzusetzen. Der US-Drohnenkrieg terrorisiert unschuldige Zivilisten, untergräbt internationales Recht und ist kontraproduktiv. Das ist auch eine Form des Terrorismus. Drohnen sind keine präzisen und effektiven Instrumente. Aus 3500 Meter Höhe ist kaum erkennbar, ob jemand ein Gewehr oder eine Schaufel in der Hand hält, das wird in der Dokumentation «National Bird» mit Originalbildern anschaulich gezeigt. Schau dir zuerst die Doku an und bilde dann ein Urteil!

    Studie: US-Drohnenkrieg terrorisiert Zivilisten

    Der US-Drohnenkrieg im Nordwesten Pakistans terrorisiert einer Studie zufolge die Zivilbevölkerung, untergräbt internationales Recht und ist kontraproduktiv. Bei den Angriffen auf Kämpfer von Al-Kaida und der Taliban in den Stammesgebieten an der Grenze zu Afghanistan seien seit deren Beginn im Juni 2004 hunderte Zivilisten getötet worden, schrieben die Forscher der Stanford Law School und der New York University School of Law in ihrer Studie. Das Leben der örtlichen Bevölkerung habe sich durch die Angriffe grundlegend verändert.

    https://www.welt.de/newsticker/news1...ivilisten.html
    Geändert von cathari (19. 05. 2017 um 07:12 Uhr) Grund: Quelle hinzugefügt

  7. #36366
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.642
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    es gibt keine effektivere methode terroristen zu töten als der einsatz von drohnen
    alle anderen methoden würden größere kollateralschäden zur folge haben.
    deshalb setzen 43 länder wie auch iran oder pakistan etc. mittlerweile drohnen ein.
    alles was du schreibst ist unsinn.
    deine ausführungen zur terrorismus definition haben allenfalls unterhaltungswert und belegen mal wieder dein inkompetenz.
    menschen in kampfgebieten egal oder luft- oder bodenkämpfe fühlen sich automatisch bedroht. das ist eine ganz normale reaktion. deine ausführung ist lächerlich.

    in den letzten 15 jahren sind min. 870 al kaida und taliban kommandeure durch drohneneinsätze getötet worden. es ist wie immer leicht unqualifiziert rumzustänkern aber niemand hat bis heute eine alternative gefunden wie dieses ziel anderes erreicht werden kann bzw. konnte.
    gerade die russen und der iran nutzen das blutbad in syrien bzw. im donbass für den extensiven einsatz von drohnen. da regt sich merkwürdigerweise niemand auf.
    geht es noch verlogener.


    http://www.ag-friedensforschung.de/t.../russland.html
    Geändert von hasi (19. 05. 2017 um 10:01 Uhr)

  8. #36367
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.558
    Danksagungen
    395

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von hasi Beitrag anzeigen
    alles was du schreibst ist unsinn.
    deine ausführungen zur terrorismus definition haben allenfalls unterhaltungswert und belegen mal wieder dein inkompetenz.
    Was ich schreibe steht in der Studie der Stanford Law School und der New York University School of Law, es sind Aussagen von Völkerrechtsexperten und alles ist im Spiegel, der Welt und anderen Medien sowie in der Doku nachlesbar und nachvollziehbar. Aber du akzeptierst grundsätzlich keine Fakten und Quellen, die deiner Überzeugung widersprechen, stimmt`s?

    Im Antiterror-Dateigesetz wird Terrorismus wie folgt definiert:

    Paragraf 2 Absatz 2 ‚Personen, die rechtswidrig Gewalt als Mittel zur Durchsetzung international ausgerichteter politischer oder religiöser Belange anwenden‘.
    Oskar Lafontaine: Terrorismus kann man nicht durch Terror besiegen
    http://www.oskar-lafontaine.de/links...rror-besiegen/

  9. #36368
    Mitglied Avatar von ROSELLI
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    3.232
    Danksagungen
    251

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Paragraf 2 Absatz 2 ‚Personen, die rechtswidrig Gewalt als Mittel zur Durchsetzung international ausgerichteter politischer oder religiöser Belange anwenden‘.

    Aha. Dann warten wir mal auf deine scharfe Putinkritik. Schließlich ist eine Annexion eines suveränen Staatsgebietes nach dieser Definition die Mutter allen Terrors. Doch wir wissen ja, auf dem Putinauge sind viele "Truther" blind.

  10. #36369
    Stiller Mitleser
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    776
    Danksagungen
    133

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von cathari
    Laut Bundesregierung ist Terrorismus die rechtswidrige Anwendung von Gewalt, um politische Ziele durchzusetzen.
    Das ist grober Unfug bzw glatt gelogen. Typischer Fall von cherry picking.
    Im Antiterror-Dateigesetz wird Terrorismus wie folgt definiert:
    Paragraf 2 Absatz 2 ‚Personen, die rechtswidrig Gewalt als Mittel zur Durchsetzung international ausgerichteter politischer oder religiöser Belange anwenden‘.
    PERSONEN! Nicht Staaten.
    Schon zu Zeiten der Einführung des Terrorismusbekämpfungsergänzungsgesetz gab es dazu eine "kleine Anfrage" der Linken:

    Frage 1: Stellt nach Ansicht der Bundesregierung die widerrechtliche Anwendung von Gewalt zur Erreichung politischer Ziele auch dann eine Form des Terrorismus dar, wenn sie von Regierungen demokratischer Staaten ausgeht? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Mitarbeit der Bundesrepublik Deutschland in EU und NATO?

    Antwort: Nein. Auf die Vorbemerkung der Bundesregierung wird verwiesen.
    Zitat Zitat von Vorbemerkung der Bundesregierung (Auszug)
    Handlungen von Staaten, insbesondere die Anwendung bewaffneter Gewalt durch diese, unterliegen Normen des Völkerrechtes, insbesondere dem humanitären Völkerrecht und dem System der Menschenrechte. Sie dem Begriff des »Terrorismus« zuzuordnen, ist daher weder systemgerecht noch erforderlich.
    Die Handlungen, die nach diesem Gemeinsamen Standpunkt [gemeint ist 2001/931/GASP – ABl. EG 2001 L 344/93] als terroristische Straftaten, als Straftaten im Zusammenhang mit einer terroristischen Vereinigung oder als Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten eingestuft und näher bezeichnet werden, werden danach von »Personen, Vereinigungen und Körperschaften« begangen. Staaten werden davon nicht umfasst.
    Auch hier vertreten die Bundesregierung und die EU ihre Position, dass „Terrorismus“ ein strafrechtlich zu bewertendes Phänomen ist, das von Personen und den von ihnen gegründeten Organisationen, nicht aber von Staaten begangen wird. Diese Auffassung unterstützt u. a. auch der Generalsekretär der Vereinten Nationen (VN) Kofi Annan: „We do not need to argue whether States can be guilty of terrorism, because deliberate use of armed force by States against civilians is already clearly prohibited under international law.“
    (bei der Vorstellung der Elemente einer umfassenden VN-Antiterrorismusstrate-
    gie in einer Rede am 10. März 2005 in Madrid).
    Quelle Deutscher Bundestag, Drucksache 16/3412

  11. #36370
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.663
    Danksagungen
    146

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Colaborate Beitrag anzeigen
    .
    Du hast die subjektive Wahrnehmung eines Truthers von deiner Lieblingsseite gepostet, bei der der Inhalt der meisten Aussagen gar nicht erst genannt, sondern von vorne herein als Quatsch abgetan wurde.......blubbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb
    So beschränkt im Geiste kann man doch gar nicht sein, zwar ellenlang rumlabern und nicht fähig eine einfache W- Frage (zu zu Deiner Lügenbehauptung ) beantworten.
    Meine Frage war:
    " W a r u m ist eine Sprengung von WTC7 absolut abwegig. bzw. w a r u m soll der Freifall des Großteils von WTC 7 nicht beweisen, daß WTC 7 gesprengt wurde."
    Weiterhin hatte ich Dir eine webseite genannt, wo Para Schwätzern wie Dir geistig nachgeholfen wird.

    www.ae911truth.ch

    Und sogar eine nähere Erläuterung zu Freifall, Energieverhältnissen , welche die Sprengung von WTC 7 (indirekt) beweisen, hatte ich ebenfalls geliefert:

    Spoiler: 

    INDIREKTER SPRENGUNGSBEWEIS FÜR WTC7

    Freifall bedeutet, dass die gesamte (100%) über die Höhe des Freifalls (25 bis 32 m) vorhandene potentielle Energie eines Körpers (hier: des fallenden Grossteils von WTC 7) in kinetische Energie umgewandelt wird.

    Abbremsung des Falls (also Messung weniger als die Freifallbeschleunigung) bedeutet, dass ein Teil dieser potentiellen Energie die beim (nun einfachen) Fall als kinetische Energie freigesetzt wird , für die Zerstörungsarbeit der diesen Fall bremsenden/aufhaltenden Strukturen verwendet wird.

    Es kann dann (wegen des Energieverbrauchs für die Zerstörungsarbeit), k e i n Freifall mehr gemessen werden.

    Die Zerstörungsarbeit (unterhalb des freifallenden Grossteils von WTC 7) und damit die Energie f ü r die 25m hohe und fast den gesamten Querschnitt von WTC umfassende Freifall "Bresche" des Grossteils von WTC 7 , musste v o r dem Freifall geleistet, zur Verfügung gestellt werden, und zwar in Sekundenbruchteilen, sonst hätte es keine Bewegung des Grossteils von WTC 7 direkt nach unten, in der auch von NIST nachgewiesenen Freifallbeschleunigung, gegeben.

    Bezüglich der Stützstrukturen unterhalb des freifallenden Grossteils von WTC 7 , musste die Zerstörung dort plötzlich, symmetrisch und gleichzeitig (synchron) erfolgen, sonst wäre der Grossteil von WTC 7 gekippt und nicht geradewegs nach unten abgerauscht.

    Plötzlich (in Sekundenbruchteilen) deshalb, weil sonst kein Freifall mehr messbar gewesen wäre, es zum (abgebremsten) langsameren Knicken (Versagen durch Überlast, hier also Kraft von oben) der Stützstrukturen gekommen wäre.

    Die Freifall"Bresche", also ein Zustand ähnlich freier Luft, dort wo v o r h e r Gebäude und vor allem Stützstrukturen vorhanden waren, musste (damit Freifall messbar war) u n t e r h a l b des über volle 25 m freifallenden Grossteils von WTC 7, in Sekundenbruchteilen v o r dem Freifall "geschlagen" werden und zwar von der Seite in Bezug auf die wirkenden Kräfte, w e i l Knicken (hier kommt die Kraft obligat von oben, bzw. vom Erzengel Michael- (kleiner Scherz) ) und Freifall sich ausschliessen, da es beim Knicken immer zu (manchmal minimaler, kaum messbarer) Abbremsung kommt.

    W i e diese "Bresche" in die Stützen (welche den Grossteil von WTC 7 hielten) um 25 m Freifall zu erzeugen "geschlagen" werden musste wurde mehrmals erläutert (zehntelsekundenschnell, gleichzeitig und symmetrisch).

    Die Kriterien um eine solche "Bresche" zu schlagen erfüllen nach heutigem und bisherigem physikalischem und sonstigen Wissen einzig und allein Sprengmittel.

    Feuer, bzw. ein "progressiver innerer (!) Kollaps können dies nicht leisten (NIST bzw. OVT Behauptung).



    Wäre also hoch an der Zeit hier einfache Frage zu beabtworten und mal Deinen Verstand einzuschalten, Freundchen.
    Alles Andere ist, wie jeder erkennen kann, Deine geistige Kapitulation zum Thema WTC 7.
    An Unrechtsbewußtsein fehlt es Dir auch, wie man in der Drohnendiskussion sehen kann. Geistige Beihilfe zum Massenmord. Nichts weiter.

  12. #36371
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.558
    Danksagungen
    395

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Colaborate Beitrag anzeigen
    PERSONEN! Nicht Staaten.
    Frei nach dem Motto, wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Was ist mit den Terroranschlägen von Gladio, dem Sprengstoffanschlag auf die Rainbow Warrior, dem Attentat auf General René Schneider, der Operation Condor, der Ermordung von Oppositionellen mit Hilfe der USA? Handelt es sich nicht um Terrorismus, wenn die Killerkommandos mit den Geheimdiensten westlicher Staaten in Verbindung stehen?

    Operation Gladio: Terror als politisches Instrument, 245 Tote, 600 Verletzte in Italien
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio
    Operation Condor: Verfolgung von Oppositionellen durch die Geheimdienste von 6 rechtsgerichteten Militärdiktaturen mit Unterstützung der USA. Mindestens 200 Todesopfer, infolge der Repressionspolitik weitere 50000 Ermordete, 35000 Verschwundene.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Condor
    Handlungen von Staaten, insbesondere die Anwendung bewaffneter Gewalt durch diese, unterliegen Normen des Völkerrechtes, insbesondere dem humanitären Völkerrecht und dem System der Menschenrechte.
    Illegale Kriege, die nicht den Normen des Völkerrechtes entsprechen gehören also nicht dazu. Bush und Blair dürfen daher zurecht Kriegsverbrecher und Terroristen genannt werden.

  13. #36372
    Stiller Mitleser
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    776
    Danksagungen
    133

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    So beschränkt im Geiste kann man doch gar nicht sein, zwar ellenlang rumlabern und nicht fähig eine einfache W- Frage (zu zu Deiner Lügenbehauptung ) beantworten.
    Du kannst den Quatsch hier so oft posten wie du willst, das lenkt nicht die Bohne von deiner Dummheit, deiner totalen Ahnungslosigkeit und deinen ständigen Lügen ab.

    An Unrechtsbewußtsein fehlt es Dir auch, wie man in der Drohnendiskussion sehen kann. Geistige Beihilfe zum Massenmord. Nichts weiter
    Und die nächste Lüge vom Lügenhannes.
    Ich habe absolut kein Wort über irgendwelche Drohnen oder Angriffe damit verloren. Die Halluzinationen vom Trottelhannes nehmen weiter zu.


    @cathari
    Möchtest du zu deiner Behauptung über die Definition der Bundesregierung von "Terrorismus" irgendwas sagen?
    Oder bleibt es dabei, dass das du dir mal wieder was aus den Fingern gesaugt hast?
    Illegale Kriege, die nicht den Normen des Völkerrechtes entsprechen gehören also nicht dazu.
    Hast du eigentlich auch nur ein Wort von dem Text verstanden? Sieht nämlich nicht so aus.
    Da steht doch eindeutig, dass Handlungen von Staaten den Normen des Völkerrechts unterliegen.
    Geändert von Colaborate (19. 05. 2017 um 14:39 Uhr)

  14. #36373
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.642
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @cathari

    du scheinst immer noch ein problem mit dem erfassen von texten zu haben.
    ich habe gesagt dass es völkerrechtswidrig ist ohne die genehmigung der jeweiligen regierung oder ausserhalb eines un mandats drohneneinsätze zu fliegen.
    diese wären dann völkerrechtswidrig.
    das trifft aber auf die von dir angeführten staaten NICHT zu.
    wo sind deine quellen Stanford Law School und der New York University School of Law. so einen unsinn wie du behauptest können die eigentlich nicht geschrieben haben.

  15. #36374
    Stiller Mitleser
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    776
    Danksagungen
    133

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Es geht um das hier:
    http://chrgj.org/wp-content/uploads/...der-Drones.pdf
    Speziell:
    WHETHER THE US USE OF FORCE IN PAKISTAN VIOLATES PAKISTAN’S SOVEREIGNTY
    Seite 105.
    Article 2(4) of the U.N. Charter prohibits the threat or use of force by one state against
    another.
    Two exceptions to the Article 2(4) prohibition on the use of force are
    particularly relevant to the question of whether US targeted killings in Pakistan are lawful:
    (1) when the use of force is carried out with the consent of the host state;
    and
    (2) when the use of force is in self-defense in response to an armed attack or an imminent threat, and where the host state is unwilling or unable to take appropriate action.
    Und damit steht da unter 1. Genau das was hasi angebracht hat.
    Geändert von Colaborate (19. 05. 2017 um 15:35 Uhr)

  16. #36375
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.558
    Danksagungen
    395

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Colaborate Beitrag anzeigen

    (1) when the use of force is carried out with the consent of the host state;
    Und damit steht da unter 1. Genau das was hasi angebracht hat.
    Nur habe ich bereits darauf hingewiesen, dass es aus rechtlicher Sicht keine Zustimmung für den Drohneneinsatz in Pakistan gibt. Das geht außerdem aus den Quellen hervor, die ich verlinkt habe. Pakistan prangert die Drohnenangriffe regelmäßig als Verletzung seiner Souveränität an (1). Das pakistanische Parlament forderte am 12. April 2012 die Einstellung der Drohnen-Attacken (2). Oberste Richter in Peshawar verurteilten die Drohnenangriffe als Kriegsverbrechen (3). Gegen den amerikanischen Drohnenkrieg gab es immer wieder Proteste und eine weitgehende Ablehnung unter den pakistanischen Menschen (4).

    1
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-927555.html

    2
    http://www.faz.net/aktuell/politik/a...-11716491.html

    3
    http://derstandard.at/1363710508885/...in-Pakistan-an

    4
    https://www.heise.de/tp/features/Pak...g-3375292.html

  17. #36376
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.642
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @cathari
    danke dass du meine rechtsauffassung bestätigt hast aber nichts desto trotz:
    wo bleiben die von dir angeführten expertisen der Stanford Law School und der New York University School of Law dass die drohnen einsätze in pakistan völkerrechtswidrig sind.....

  18. #36377
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.558
    Danksagungen
    395

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @hasi

    Die Studie der New York University School of Law ist als PDF verfügbar. Es gibt viele Gründe den Drohnenkrieg abzulehnen. Laut Studie traumatischeren die US-Drohnen Zivilisten, ihre Anwesenheit terrorisiert Männer, Frauen und Kinder. Das Dronenprogramm untergräbt die Rechtsstaatlichkeit und fördert als Rekrutierungswerkzeug neue Terroristen in Pakistan. 74% der Pakistaner betrachten inzwischen die USA als einen Feind.

    Living Under Drones
    Death, Injury, and Trauma to Civilians
    From US Drone Practices in Pakistan


    Second, US drone strike policies cause considerable and under-accounted-for harm to the daily lives of ordinary civilians, beyond death and physical injury. Drones hover twenty-four hours a day over communities in northwest Pakistan, striking homes, vehicles, and public spaces without warning. Their presence terrorizes men, women, and children, giving rise to anxiety and psychological trauma among civilian communities. Those living under drones have to face the constant worry that a deadly strike may be fired at any moment, and the knowledge that they are powerless to protect themselves.

    Furthermore, evidence suggests that US strikes have facilitated recruitment to violent non-state armed groups, and motivated further violent attacks. As the New York Times has reported, “drones have replaced Guantánamo as the recruiting tool of choice for militants.”

    Drone strikes have also soured many Pakistanis on cooperation with the US and undermined US-Pakistani relations. One major study shows that 74% of Pakistanis now consider the US an enemy.

    Fourth, current US targeted killings and drone strike practices undermine respect for the rule of law and international legal protections and may set dangerous precedents.
    http://chrgj.org/wp-content/uploads/...der-Drones.pdf

  19. #36378
    Stiller Mitleser
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    776
    Danksagungen
    133

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Nur um dieser leidlichen Diskussion über den angeblichen Inhalt der Studie ein Ende zu setzen:
    CHAPTER 4: LEGAL ANALYSIS
    This section provides an overview of the debate about the legality of the US targeted
    killing program and drone campaign in Pakistan under both international and US
    domestic law. The section is intended for a non-legal audience, and thus should not be
    seen as a comprehensive analysis of the complexities of international legal doctrine
    .
    Und Ende! Anderslautende Behauptungen sind somit nichts als Wunschvorstellungen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich hasi

  20. #36379
    Mitglied Avatar von cathari
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.558
    Danksagungen
    395

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    Zitat Zitat von Colaborate Beitrag anzeigen
    Anderslautende Behauptungen sind somit nichts als Wunschvorstellungen.
    Deine Wunschvorstellung geht jedenfalls nicht in Erfüllung. Die US-Drohnenangriffe brechen regelmäßig das Völkerrecht. Das geht aus vielen Quellen hervor, unter anderem auch aus einem umfassenden Bericht von Amnesty International:

    USA verletzen Völkerrecht bei Drohneneinsatz in Pakistan
    Auch deutsche Bundesregierung muss mögliche Kooperation offenlegen *


    22.10.2013 - Die USA haben beim Einsatz bewaffneter Drohnen in Pakistan immer wieder Völkerrecht gebrochen. Das bestätigt ein umfassender Bericht von Amnesty International. Bei einigen Angriffen kann es sich sogar um Kriegsverbrechen handeln. "Mit dem strikt geheim gehaltenen Drohnenprogramm gibt sich die USA eine Lizenz zum Töten, die menschenrechtliche Standards und das Völkerrecht vollkommen ignoriert", sagt die Asienexpertin der deutschen Sektion von Amnesty International Verena Harpe.

    "Die US-Regierung übernimmt nicht die Verantwortung für bestimmte Angriffe. Das heißt auch, dass Opfer und Hinterbliebene nicht zu ihrem Recht kommen können", sagt Harpe. Besonders perfide ist die Praxis, einem ersten Drohnenangriff kurz darauf den nächsten folgen zu lassen, der dann diejenigen Menschen trifft, die den Verletzten helfen wollten.

    Die USA setzen die Praxis der geheimen Angriffe fort und brechen dabei regelmäßig das Völkerrecht.

    http://www.ag-friedensforschung.de/t...rohnen/ai.html

  21. #36380
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.642
    Danksagungen
    114

    Standard Re: Die sich abzeichnende Neue Weltordnung

    @cathari
    da die zustimmung der pakistanischen regierung vorliegt und sie die drohnen auch selber nutzt kann nach den definitionen auf die sich deine quelle stanford report bezieht keine völkerrechtswidrigkeit im falle afghanistans und pakistans vorliegen. genau aus diesem grund empfiehlt der report von stanford auch nur ein "rethinking" über den sinn und die effektivität der drohnen einsätze wenn man die nebeneffekte anders bewertet.

    es wäre höflich wenn du deine quelle "New York University School of Law" auch zur verfügung stellst.

    was dein letztes posting angeht. offensichtlich list du deine quellen überhaupt nicht. "Amnesty International recognizes that some US drone strikes may not violate human rights or international humanitarian law. "
    ups.
    selbst sie sehen die Situation viel differentierter als du dazu in der lage bist.

    wie immer schlampige recherche und analyse zusammen mit platten headline dropping und dummen abgedröhne. vielleicht solltest du dir statt politik ein anderes themenfeld suchen das nicht soviel sorgfalt erfordert.

Seite 1819 von 1844 ErsteErste ... 81913191719176918091815181618171818181918201821182218231829 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •