Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    29
    Danksagungen
    0

    Standard Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Ein Richter in San Antonio, Texas, verurteilte die Studentin Whitney Harper zu 27.750$ Schadenersatz, weil sie als Teenager 37 Songs heruntergeladen und zum Sharing freigegeben hatte.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von TRON2
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    6.529
    NewsPresso
    324 (Phänomen)
    Danksagungen
    5
    Goldmedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Diese 37 Songs würde ich mir auf eine Goldene Scheibe brennen und hinter einer Panzerglasvitrine aufbewahren. Teuer die Teile.

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Hä, ich dachte mit 14 Jahren wäre man nciht straffähig?

    Oder is wieder in den USA alles anders. Kann man für was verurteilt werden was man in der Kindheit getan hat???

  4. #4
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Wundert mich auch gerade, wenn sie 14 war bei der Straftat kann sie doch jetzt nicht die große Keule abbekommen..
    Das ist wie wenn ich mit 14 paar kleinere Kinder verprügel und mit 22 dann ins Gefängniss dafür gesteckt werde.. häää.. aber bei den Amis is ja alles möglich.. hoffe das is bei uns net auch so beschissen geregelt ^^ als 14jähriger bis so 16 hab ich auch nur scheiße im internet gemacht

  5. #5
    Mitglied Avatar von tehlegend
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Azeroth/Tyria
    Beiträge
    446
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    zivilrecht?

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    4.659
    Danksagungen
    327

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Hä, ich dachte mit 14 Jahren wäre man nciht straffähig?
    Du bist hoffentlich erst 13 und "denkst" mit 14 anders.

    Das ist wie wenn ich mit 14 paar kleinere Kinder verprügel und mit 22 dann ins Gefängniss dafür gesteckt werde..
    Ist auch hier möglich. Schwere Körperverletzung würde erst nach 10 Jahren verjähren, wenn ich mich nicht irre. Rechne mal schnell nach.

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    392
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Zitat Zitat von wolfkid Beitrag anzeigen
    Du bist hoffentlich erst 13 und "denkst" mit 14 anders.


    Ist auch hier möglich. Schwere Körperverletzung würde erst nach 10 Jahren verjähren, wenn ich mich nicht irre. Rechne mal schnell nach.
    Ja, aber bei Tatbegehung erst 14 Jahre alt, damit nach Jugendrecht bestraft. Bis er da ins Gefängnis kommt, da muss er sehr viele Leute halbtot schlagen. Zumindest ist das bei unseren "Schätzchen" so..

    Vorher gibt es:
    du du du! -> nochmals du du du! -> Sozialstunden -> Geldstrafe -> Erziehungslager (bitte hier Traumreiseziel einsetzen) -> Bewährung -> komischerweise wieder Sozialstunden -> und mal wieder Geldstrafe...
    Bis dahin hat er mindestens ein halbes Dutzend Renter vermöbelt.

  8. #8
    Nicht mehr hier

    ex-Moderator

    Avatar von Lokalrunde
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    nicht mehr hier
    Beiträge
    10.956
    Danksagungen
    2248

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Man darf hier allerdings auch deutsches Recht nicht mit amerikanischem Recht vergleichen

  9. #9
    Mitglied Avatar von Ologhai
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Minefield
    Beiträge
    830
    Danksagungen
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Zitat Zitat von Lokalrunde Beitrag anzeigen
    Man darf hier allerdings auch deutsches Recht nicht mit amerikanischem "Recht" vergleichen
    Typo!

  10. #10
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Zitat Zitat von Lokalrunde Beitrag anzeigen
    Man darf hier allerdings auch deutsches Recht nicht mit amerikanischem Recht vergleichen
    man darf vor allem nicht "recht" mit "gesetz" verwechseln.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Mr.Harmlos
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1.751
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    man darf vor allem nicht "recht" mit "gesetz" verwechseln.
    Und auch nicht mit Gerechtigkeit ...

  12. #12
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Allerdings kann sie kein Verständnis dafür aufbringen, dass die Musikindustrie sich auf Nutzer stürzt, die vergleichsweise geringen Schaden verursachen, anstatt sich gegen Plattformen zu wenden, die solche Urheberrechtsverletzungen überhaupt erst ermöglichen.
    Die Argumentation der Studentin ist doch schon wieder ekelhaft. Wenn sie jetzt 22 Jahre alt ist und mit 14 Songs geladen hat, dann war das 2002, da nutzten Amis Napster, WinMX, Gnutella und Kazaa. Es ist also die Schuld dieser Plattformen, dass sie darüber uhrheberrechtlich geschütztes Material nicht nur aktiv gesucht und geladen sondern auch geshared hat?

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    westlich der mauer
    Beiträge
    1.009
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Hmm, ca. 550 Euros pro Track, sind ja Preise wie bei uns ;-) Es wundert mich, das die Eltern nicht vekrlagt worden sind, sondern das man direkt an das "Mädchen" gegangen ist. Wofür gibts den sonst die Vormundschaft und so?

  14. #14
    Mitglied Avatar von DerBademeister
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    nrw
    Beiträge
    984
    Danksagungen
    35

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Ich verstehe nicht, was man damit letztlich erreichen will; um die 27.750$ geht es der Musikindustrie wohl kaum.

    Wollen die nur wieder Abschrecken und der Öffentlichkeit zeigen, dass sie eiskalt sind und nicht locker lassen?

  15. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    336
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    ell oh ell amis sind dohf alles voll die hinterwäldler unso nur kaka bei denen un justiz is da auch vol lol und da verklagkt man alles un krichjt milloinen dollars rofl icksdeh voll dooof alle amis halt

  16. #16
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    454
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Ich will hier keine Verleumder und Lügner!
    TBuktu
    Geändert von Lebenshelfer (12. 07. 2010 um 00:26 Uhr)

  17. #17
    Gesperrt Avatar von eliveo
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.353
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    @Lebenshelfer: Solange es nicht zu einer Strafanzeige mit anschließendem Gerichtsurteil kommt, dann hast du - mal abgesehen vom Hausverbot - Glück gehabt.

  18. #18
    Mitglied Avatar von TRON2
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    6.529
    NewsPresso
    324 (Phänomen)
    Danksagungen
    5
    Goldmedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Zitat Zitat von Sajeth Beitrag anzeigen
    ell oh ell amis sind dohf alles voll die hinterwäldler unso nur kaka bei denen un justiz is da auch vol lol und da verklagkt man alles un krichjt milloinen dollars rofl icksdeh voll dooof alle amis halt
    Wenn man sehr schnell schreibt, dann passieren schon mal Flüchtigkeitsfehler. Hinterwäldler wird groß geschrieben und dooof schreibt man glaube ich mit H.

  19. #19
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    454
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    Ich will hier keine Verleumder und Lügner!
    TBuktu
    Geändert von Lebenshelfer (12. 07. 2010 um 00:26 Uhr)

  20. #20
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studentin soll weiterhin 27.750$ für 37 Songs zahlen

    ...als 14jähriger bis so 16 hab ich auch nur scheiße im internet gemacht
    Die macht man heute auch immer noch, nur heute weis man, wie man sich vor dem Erwischt werden besser schützen kann
    Geändert von widarr (12. 04. 2010 um 14:16 Uhr)

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •