Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    8

    Standard Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Mit kostenlos kann man nicht konkurrieren. Eine oft vernommene Aussage der Contentindustrie. Dennoch startet diese in Großbritannien aktuell einen entsprechenden Feldversuch. Dieser ist durchaus einen Blick wert.

    zur News

  2. #2
    Defendor

    ex-Moderator

    Avatar von _Benny_
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Paper St.
    Beiträge
    3.818
    Danksagungen
    208

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Der Knackpunkt in dem Projekt wird, wie schon so oft, der Preis sein, den ich dann pro Film zahlen muss. Den Piraten ist es zuviel 3 oder 4 Euro pro "einmal Film schauen" zu zahlen. Ich kenne viele, die sagen, dass 50 bis 100 Cent für "einmal Film schauen" und 3 bis 5 Euro für ein "schauen, wann immer man will" wert wäre. Dann würde sich sowas auch durchsetzen. Werbefinanziert scheint ja von vorne heraus ausgeschlossen zu sein - was wurde eigentlich aus MSN Movie?

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Zitat Zitat von Gulli:News
    Wir befinden uns in den frühen Tagen des digitalen Filmvertriebs,[...]
    Ja ne. Ich habe mir schon 2001 Matrix und Gladiator während der Zugfahrt auf meinem Laptop angeguckt. Auch sonst habe ich in der Zeit (2001-2003) allerhand Filme gesaugt (Anfangs noch mit dem Esel, später dann Bit Torrent).

  4. #4
    Mitglied Avatar von Moep2k7
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    728
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Denke auch, dass die preislich einfach mist sind. Wenn ich schon 3€ oder mehr zahle. Dann nur für den Film aufm Rechner. Nicht für nen Stream. Der wär mir eigtl. keine 50 Cent wert.

  5. #5
    Mitglied Avatar von GBK666
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    653
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    für einmal film ausleihen in der "mediathek" bezahle ich 2 euro wenn ich mir 3 ausleihe...neben der dvd/blueray qualität habe ich keine weiteren ausfälle...am wochenende zeit genug für nen schicken dvdabend oder auch 2.

    und würds die video/mediathek nicht geben..ich würde die filme nicht sehen oder stattdessen immer wieder mal gebrauchte dvds/bluerays fürn appel und n ei bei ebay oder amazon kaufen wo es sehr viele filme fpr 1 euro + versandkosten von 2-4 euro gibt. die filmindustrie raffts einfach nicht.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Ologhai
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Minefield
    Beiträge
    830
    Danksagungen
    8
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    von der Seite http://fullstreamahead.co.uk/
    LEGAL

    *Top Quality Video
    Guaranteed picture and sound quality

    Ich weiß nicht wie es um die Qualität auf der Seite steht, aber beim Illegalen-DVD-Rip ist die Qualität für mich mehr als ausreichend
    *Watch Instantly
    No need to wait for downloads or search for a quality file

    Gutes Argument, doch weiß ich deshalb noch nicht wieso ich mein Geld denen und nicht Duckload oder anderen in den Rachen werfen sollte? (Wobei das Illegale ja sogar billiger ist?)
    *Freedom to Choose
    Watch anything from indies to classics to blockbusters

    Wenn sie ne gute Auswahl an Filmen haben ist das ein Vorteil, kino.to lässt auch manche Filme vermissen, besonders die gerade erst ins Kino gekommenen(Obwohl ich mich frage ob sie auch kleine Indiefilme mit aufnehmen)

    ILLEGAL

    *Bugs & Viruses
    Illegal downloads often contain viruses

    Hab ich noch nie erlebt. Oder davon gelesen
    *Sub-standard Experience
    No customer support to get you out of the tricky situations
    Bei manchen Seiten schon verwirrend, aber meistens kommt man ganz gut zurecht. Bei technisch weniger versierten (Von der Leyen nennt das so nett die "weniger pädokriminellen") werden Probleme haben.
    *Limited Choice
    It's hard to find the movies you love at the quality you expect

    Keine Argumente mehr und deshalb ein positives einfach umdrehen?

  7. #7
    Mitglied Avatar von GreenKing
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    284
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Zitat Zitat von DasFragezeichen Beitrag anzeigen
    Ja ne. Ich habe mir schon 2001 Matrix und Gladiator während der Zugfahrt auf meinem Laptop angeguckt. Auch sonst habe ich in der Zeit (2001-2003) allerhand Filme gesaugt (Anfangs noch mit dem Esel, später dann Bit Torrent).
    Schön für dich, jetzt erzähl und noch wann du masturbiert hast in 2005 und wie deine Tiefschlafphasen in 2004 ausgesehen haben, dann wissen wir ja sogar noch mehr als uns eigentlich interresiert.

    Es geht nicht um das verbreiten von Digitalen Daten sondern VERTIEB. Handel. Es geht darum, das eine Platform geboten wird, die Filme in guter Qualität anbietet, legal ist, und "kostenlos" ist.

    Es gibt zwar solche dienste, die sind aber teuer, funktionieren nicht reibungslos, und man kann erst lange nach dem Kino Release ein film anschauen. Hier versucht man Kino.To u ähnlichen Anbietern das wasser zu reichen und mit Legalen alternativen zu kommen.

    Wie ich finde ein Guter schritt.

    *Bugs & Viruses
    Illegal downloads often contain viruses
    Hab ich noch nie erlebt. Oder davon gelesen
    Echt nicht ? Bugs sind fehler, und Viruses schad software. Also ich hab schon oft irgendwas aus dem netz gesagugt das dann ein Virus hatte. Obs ein "crack" oder ein "patch" oder ein spiel war... Oft ist es bei Quellen wie Emule etc versäucht.
    Darüberhinaus gibts auch Bugs. Oft hab ich filme gesehen die Async sind. Oder irgendwelche pixel und codierungs fehler haben.

    *Top Quality Video
    Guaranteed picture and sound quality
    Ich weiß nicht wie es um die Qualität auf der Seite steht, aber beim Illegalen-DVD-Rip ist die Qualität für mich mehr als ausreichend
    Ein Illegaler DVD rip entsteht MEISTENS (klar, es gibt ausnahmen) erst nach dem Relase des Filmes. Also als "illegalo" muss man sich manchmal mit schlechten Cam rips oder asyncen TS versionen rumschlagen.

    No need to wait for downloads or search for a quality file
    Gutes Argument, doch weiß ich deshalb noch nicht wieso ich mein Geld denen und nicht Duckload oder anderen in den Rachen werfen sollte? (Wobei das Illegale ja sogar billiger ist?)
    Was billiger ist bedeutet nicht das es besser ist! Die qualität kann beim Legalen viel höher sein als bei den Raubkopien. Nehmen wir an, du schmeißt Duckload 5 Euro in den Rachen für 1 Monats Account. Was aber wenn die Datei dann doch nicht bei Duckload gehostet wird ? Oder gelöscht wird ? Oder einfach keiner interesse hat es zu uppen ? Für jeden Hoster brauchst du einen Account, oder eins dieser Angebote die mehrere accounts für einen niedriegeren preis anbieten. Da kauf ich mir lieber den Film dort legal, und kann es in guter quali geniesen.

    Naja zu customer support sag ich nur so viel :
    Die meisten Illegalen seiten haben ein F.A.Q und ein Forum für solche fragen. Da braucht man echt keine Keine zusätzlichen angestellen wenn man es per Crowd-Sourcing lösen kann ;D

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    115
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    es gibt kaum filme die für österreich funktionieren ?
    wie schauts für deutschland aus ?

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    716
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Das portal muss bieten:
    top qualität
    aktualität
    verschiedene formate
    highspeed server
    download funktion
    flatrate
    riesige auswahl

    wenn die punkte alle gegeben sind stirbt warez aus bzw geht im filmberech extremst nach unten. das würde ich ohne zu zögern liebend gern unterstützen.
    was nie wirklich erfolg haben wird sind angebote die wenig vielfalt beiten und keine flatrate haben... pro film preis is einfach veraltet

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    51
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Zitat Zitat von _Benny_ Beitrag anzeigen
    Der Knackpunkt in dem Projekt wird, wie schon so oft, der Preis sein, den ich dann pro Film zahlen muss. Den Piraten ist es zuviel 3 oder 4 Euro pro "einmal Film schauen" zu zahlen. Ich kenne viele, die sagen, dass 50 bis 100 Cent für "einmal Film schauen" und 3 bis 5 Euro für ein "schauen, wann immer man will" wert wäre. Dann würde sich sowas auch durchsetzen. Werbefinanziert scheint ja von vorne heraus ausgeschlossen zu sein - was wurde eigentlich aus MSN Movie?
    MSN Movies gibt es noch, das funktioniert meistens auch ganz gut, es kann aber im Vollbildmodus mal ruckeln. Was natürlich total nervig ist, ist die Altersbeschränkung für FSK 16 Filme und drüber. Vor 22 Uhr geht bei "legalen" Angeboten natürlich kein Film los, der FSK 16 oder höher ist.

    zum Thema ansich :

    Ist doch schonmal ein Schritt in die "richtige" Richtung, wenn dann noch Qualität und Preis stimmen, gibt es bestimmt Benutzer die solche Angebote nutzen würden.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Ologhai
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Minefield
    Beiträge
    830
    Danksagungen
    8
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Zitat Zitat von GreenKing Beitrag anzeigen
    Echt nicht ? Bugs sind fehler, und Viruses schad software. Also ich hab schon oft irgendwas aus dem netz gesagugt das dann ein Virus hatte. Obs ein "crack" oder ein "patch" oder ein spiel war... Oft ist es bei Quellen wie Emule etc versäucht.
    Darüberhinaus gibts auch Bugs. Oft hab ich filme gesehen die Async sind. Oder irgendwelche pixel und codierungs fehler haben.

    Das war jetzt auf alle Warez bezogen, meinte das nur auf Filme^^ Bei denen kann es zwar schon sein das sie Async sind aber ich habe bis jetzt _immer_ nen Mirror gefunden wo das nicht der Fall war. Obwohl die Sucherei nervig ist

    Ein Illegaler DVD rip entsteht MEISTENS (klar, es gibt ausnahmen) erst nach dem Relase des Filmes. Also als "illegalo" muss man sich manchmal mit schlechten Cam rips oder asyncen TS versionen rumschlagen.

    1. Nicht wenn es geleakt wird 2. Hab ich schon gute Camrips gesehen, außerdem glaube ich bei dem legalen Portal nicht das die schon Topaktuelle Filme anbieten, sonst gehen ja alle Kinos pleite?

    Was billiger ist bedeutet nicht das es besser ist! Die qualität kann beim Legalen viel höher sein als bei den Raubkopien. Nehmen wir an, du schmeißt Duckload 5 Euro in den Rachen für 1 Monats Account. Was aber wenn die Datei dann doch nicht bei Duckload gehostet wird ? Oder gelöscht wird ? Oder einfach keiner interesse hat es zu uppen ? Für jeden Hoster brauchst du einen Account, oder eins dieser Angebote die mehrere accounts für einen niedriegeren preis anbieten. Da kauf ich mir lieber den Film dort legal, und kann es in guter quali geniesen.

    Würde jetzt gerne mit dem Kostenargument, weiß aber nicht wieviel die da genau pro Film verlangen. Wenn sie mehr als so 5-7 € pro Film verlangen ist es schonmal ein Fail. Dann könnte ich mir bei den meisten illegalen Angeboten ganze Filmabende besorgen. Das setzt natürlich vorraus, dass alle Angebote auf einem Hoster vorhanden sind (Obwohl viele Warez-Seiten ja schon Hoster vorgehen und einige weit verbreitet sind)
    Hier noch ein paar Zeilen sonst darf ich es nicht abschicken -.-

  12. #12
    ex-Moderator
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    13.697
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Zitat Zitat von GreenKing Beitrag anzeigen
    Ein Illegaler DVD rip entsteht MEISTENS (klar, es gibt ausnahmen) erst nach dem Relase des Filmes. Also als "illegalo" muss man sich manchmal mit schlechten Cam rips oder asyncen TS versionen rumschlagen.
    R5, DVDSCREENER, Workout, gibt es manchmal auch in HD, aber ein Stream mit 3Mbit ist natürlich qualitativ besser.


    Solang ich den Film dann nicht einfach abspeichern kann, interessiert mich das nicht, denn mit UMTS ein Stream? Ne Danke!

  13. #13
    Wer hat uns verraten? Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Wer hat uns verkauft
    Beiträge
    2.161
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Zitat Zitat von Moep2k7 Beitrag anzeigen
    Denke auch, dass die preislich einfach mist sind. Wenn ich schon 3€ oder mehr zahle. Dann nur für den Film aufm Rechner. Nicht für nen Stream. Der wär mir eigtl. keine 50 Cent wert.
    es dürfte ja kein problem sein, einen stream mitzuschneiden (bei meinem TV-programm ist das son knopf mit einem kleinen roten kreis drauf ), DRM hin oder her..

    interessant ist es nur bei guten HD-angeboten - dann lohnt es sich nämlich tatsächlich nicht, das wochenlang als "free" user bei rapidcrap zu ziehen..
    es scheint mir, dass bei der warez-diskussion nur noch die traffic-kosten irgendwie zu der diskussion beitragen können, ob man überhaupt prinzipiell ein "legales" angebot vorziehen könnte..
    aber ich denke, viel zeit haben sie nicht.. heutzutage sind 10GB pro film noch "viel" (zumindest zuviel um bei regelmäßigem konsum kostenlos davon zu kommen), aber in ein paar jahren sieht die traffic-infrastruktur sicherlich besser aus - das HD-format bleibt aber noch sehr viel länger aktuell..

    mit DVD-streams (3-4MBit in nem schlauen format bringt sicher DVD-quali) können sie heutzutage wenig bis garnix ausrichten, der gemeine raubkopierer ist nunmal ein prinzipienmensch

  14. #14
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Das wird sich doch sowieso nicht durchsetzen. Warum sollten User bezahlen, wenn sie es auch gratis haben können?

  15. #15
    Mitglied Avatar von GBK666
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    653
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Zitat Zitat von DTSSDG Beitrag anzeigen
    Das wird sich doch sowieso nicht durchsetzen. Warum sollten User bezahlen, wenn sie es auch gratis haben können?

    weils auch immer "user" also Menschen gibt die gerne was zahlen für qualität. wenn diese stimmt.
    Allein schon weil viele Alben, viele Filme und vor allem ältere Spiele auch nicht einfach mehr im handel zu erwerben sind oder auf neueren playern funktionieren geht sehr viel geld flöten

    Man nehme das Beispiel Videospiele

    Was mache ich wenn ich das spiel XY für supernintendo spielen will?

    option 1. es ist eines der ca 400 snes spiele die auch über virtual console für ein paar euro erhältlich sind auf der nintendo wii. ich habe keine kopie die ich leicht so-oft speichern kann wie ich will, es gibt keine onlinespiel möglichkeiten und keine features wie zB jederzeit speichern zu können.

    option 2 - ich kaufe das spiel für einen überhöhten preis via ebay und spiele es auf meiner alten snes konsole. Mit etwas pech für über 30 euro, und dazu einer battier im modul die längst leer ist und ich somit nicht mal mehr speichern kann es sei denn ich bin ein halber techniker und kriegs gebacken ne neue batterie ins modul zu packen


    Option 3 "vorsicht illegal"

    - ich sauge mir das spiel und spiele es per emulator - für lau und mit vielen extrafunktionen die es zB über "virtual console, xbox live, psn nicht gibt. ich kann jederzeit auf tastendruck speichern, kann screenshots und videos machen..und sogar mit so manchem emulator das spiel online spielen. cool, wenn man leute ausm net kennt die zB immer noch gerne das erste super mario kart spielen.


    Das gleiche Beispiel lässt sich mehr oder weniger auch auf die Film und Musikbranche übertragen.

    Uralte Filme und Alben sind oft maßlos überteuert. 30+ euro für alte zeichentrickserien. Aber die leute kaufens trotzdem.

    Und was neueste Filme angeht...naja...wenn die meisten filme nur einmal geschaut werden..weilse zB nicht tiefgründig sind....eine ist wie der andere..warum soll ich die dann noch kaufen anstatt sie mir in der mediathek auszuleihen?

  16. #16
    Mitglied Avatar von TheOutSideRs
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    933
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Das Problem der Film-, Musik-, Spieleindustrie ist die Gier, man will soviel rausholen wie es geht, siehe momentane Abzocke der Spieleindustrie mit Gebrauchtspielen, da braucht man sich doch nicht wundern das die Leute immer nur den bösen in der Industrie sehen und alles kopieren, man muss endlich mal umdenken und die Preise senken, was zumindest einige in der Spielebranche erkannt haben(Namco)

    Dieses Projekt wird niemals gegen kino.to ankommen, ausser wenn die Preise stimmen, ca 50cent-1€, wären sicher viele bereit zu zahlen, ausserdem muss die Qualität stimmen, Top-HD Streams wären sicher ein Argument gegen Illegalle Streams, aber so wird es nur eine Verzweiflungstat der FilmeIndustrie bleiben

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    528
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Das ganze System stinkt, die Preise zu senken und Anbieter wie Maxdome zu vergrauelen.
    Das kommt wieder viel zu spät.
    Seit ihr noch ganz auf der Höhe?
    kino.to hat sich mehr als etabliert, wäre dieser Service vor kino.to online gegangen hätte er eine Chance.

    Desweiteren schert sich kino.to nicht im geringsten um irgendwelche Release Termine.
    Die neue Lost Staffel die erst im Herbst ausgestrahlt wird kann man da schon fast ganz kucken.
    Genauso sieht es mit anderen Filmen/Serien aus.
    Die Jungs bei kino.to sind jedenfalls zufrieden, die Site schreibt Rekorde und das wird auch so bleiben.

    Versuche wie dieser sind unter Garantie nicht mit Erfolg gekrönnt.
    Ich habe noch Maxdome, aber nur weil es Jahresverträge gibt.
    Bis der Vertrag ausgelaufen ist nutze ich meine Gutscheine.
    Die Gier ist einfach noch zu gross, und die angst auch.
    Angst vor etwas neuem, die Warez Scene treibt die Industrie und die Preise in Gegenden wo sie selbst nie hingekommen wäre.


    Auf der einen Seite verurteile ich die Warez scene, auf der anderen Seite hat die Industrie es nicht besser verdient.
    Das ganze System muss an die heutige Zeit angepasst
    werden.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Flensburg S.-H.
    Beiträge
    3.054
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Wen interessiert es denn was Kino.to schert?

    Kino.to schert sich sehr wohl um Releasedates, denn ein Großteil der Filme ist halt NICHT vor dem Release verfügbar. Gerade Kino.to ist mittlerweile nicht mehr wirklich durchgehend up to date und nervt mittlerweile verstärkt - nicht nur wegen den 100ten von Usenet-Streams sondern auch weil die Streams bei den verschiedenen Anbietern teils nur anstregend sind.

    Da gibts mittlerweile viele kleinere Seiten die ein qualitativ besseres, wenn auch kleineres, Programm haben.


    Eine große Mediathek die von der CI selber gestellt wird und sinnvoll gestaltet ist würde ich durchaus nutzen. Denn mir ist Qualität durchaus wichtig und ich unterstütze die Legalität gerne wenn sie einen angemessenen Preis hat. Und ich gebe gerne ein paar Euros aus wenn sie da ne Movieflat einbinden. Von mir aus auch 6-10€ wenn es monatlich buchbar ist. Gebe auch für nen Premiumacc bei nem OCH das gleiche Geld in etwa aus - warum soll ich damit nicht etwas Gutes unterstützen?

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    528
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Zitat Zitat von Hasron Beitrag anzeigen
    Von mir aus auch 6-10€ wenn es monatlich buchbar ist. Gebe auch für nen Premiumacc bei nem OCH das gleiche Geld in etwa aus - warum soll ich damit nicht etwas Gutes unterstützen?
    Ich erhöhe meine Preise und verliere Kunden, das ist jedoch egal.
    Es gibt eine gewisse Toleranz, solange ich nicht X Kunden verliere verdiene ich das selbe wie vorher.
    Umgekehrt ist es viel viel schwerer weil es wesentlich ungewisser ist.
    Hat man einmal den Preis gesenkt ist es sehr sehr schwer ihn wieder zu erhöhen.

    Ich setze auch eher auf legalem Inhalt, viele würden das tun.
    Kino.to und Co finanzieren keine fortsetzungen.

  20. #20
    ex-Moderator
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    13.697
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Hollywood:Kostenlose & legale Filmstreams gegen Piraten

    Dafür steigt meine Abhängigkeit von jedem Kunden, wenn ich weniger hab, hab ich mehr, dan ist es egal, wenn ein paar Tausend wegfallen, hab ich weniger Stammkunden, hab ich deutlich weniger Gewinn.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •