Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Krankmeldung gefälscht

    Hi zusammen,

    ich dummer Idiot hab folgendes gemacht:
    Ich war 2 Wochen nicht in der Berufsschule und hatte auchg kein Attest. Ich hab mir dann eines gefälscht (nicht schwer, weil die BS immer nur eine kopie will. dem Arbeitgeber hab ich immer nicht bescheid gesagt) und hab leider zu lange gewartet mit dem abschicken ab die berufsschule. heute rief dann mein chef an, dass die berufsschule gerade angerufen hat dass ich seit 2 wochen unentschuldigt fehle. jetzt weiß mein arbeitgeber natürlich davon und will auch eine krankmeldung. ich glaube nicht dass ich einen arzt finde der mich rückwirkend 2 wochen krankschreibt. ich schäme mich total und hab angst meinen job zu verlieren aber ich muss mich da jetzt irgendwie rausretten. ich dachte ich könnte den durchschlag der krankmeldung auch nochmal fälschen. ich weiß nur nicht was der arbeitgeber damit macht? vergleicht der das mit der krankenkasse oder dem arzt? oder ist das nur für seine unterlagen? ich bitte euch auch nachsichtig mit mir zu sein. ich bereue das genug mit dieser fälscherei und fühle mich hundselend. das mach ich nie mehr aber ich muss mich da jetzt irgendwie rausretten. bitte bitte helft mir :-(

  2. #2
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.261
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Hmmmm hast dir jetzt selbst einen ziemlich dampfenden Haufen KAKA serviert, um es mal auf den Punkt zu bringen.

    Eine Ausfertigung bekommt der Arbeitgeber für seine Unterlagen, und eine geht zur Krankenkasse, die wird dann in deine Unterlagen bzw. in deinen Ordner geheftet.

    Es gibt Arbeitgeber, die haben die Berufsschule angewiesen, bei jeder einzigen Fehlzeit Meldung zu machen. Wieder andere Arbeitgeber erfahren es erst, wenn die Schule nach Tagen oder Wochen anruft.

    Dein Problem ist jetzt welches ...

    Zum einen weisst du gar nicht, wie weit das nun gegangen ist. Wer was weiss und was sie wissen. Das erschwert die Sache zusätzlich. Wenn es hart auf hart kommt, schaut der Sachbearbeiter in den Computer und kann sehen, dass du eventuell die letzten 8 Monate gar nicht beim Arzt warst usw usw ... Ganz doof sind die auch nicht.

    Wenn du jetzt nochmal versuchst was zu faken, und das rauskommt, was recht warscheinlich sein wird, wenn du nicht 100000 Schutzengel hast, dann ist der Haufen richtig am dampfen! Das kann soweit gehen, das der Arzt dir einen zivilrechtlich auf die Nuss geben will, wegen Urkunden / Unterschriftenfälschung...

    Ich würde versuchen das Gespräch mit dem Arbeitgeber zu suchen, eine andere Option sehe ich da nicht!

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Danke für die antwort. Es ist so. Ich hab in den letzten 2 Jahren Berufschule das gefälschte attest nie an den AG geschickt sondern nur an die BS. Hat denen auch immer gereicht und die haben nix gesagt.
    Wenn ich in der arbeit gefehlt habe allerdings immer nur mit echter krankmeldung und auch nicht sehr oft.
    Ich würde auch nur den durchschlag an den AG fälschen und nicht an die krankenkasse. wenn die beiden jedoch kommunizieren bin ich echt am A***
    mein AG weiß aber ganz sicher nichts von meinen Fehlzeiten in der schule bisher. Das problem ist nur das ich so blöd war und das gefälschte teil nicht abgeschickt habe an die schule und jetzt hat sich eben doch mal jemand gemeldet..
    Das gespräch mit chef kann ich nicht machen. der hasst mich sowieso und dann krieg ich gleich die fristlose kündigung.

  4. #4
    Mitglied Avatar von philofdeath
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    1.288
    Danksagungen
    18

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Ich sehe das so wie 1Bratwurstbitte. Wenn du die Krankmeldung wieder fälschst und das rauskommt, kannst du dir zu 99 Prozent sicher sein, dass du deinen Job verlieren wirst.
    Spreche mit deinem Chef und erkläre ihn, warum du nicht beim Artzt gewesen bist. Ob du nun geschwänzt hast oder wirklich krank warst, ich würde ihm die Wahrheit erzählen!

    /edit
    Ich war leider zu spät. Wenn du meinst, dass dein Chef dich bei einem offenen Gespräch kündigen wird, hast du sowieso verkackt. Fälschen oder ein Gepräch, mehr Möglichkeiten hast du nicht!

  5. #5
    Mitglied Avatar von krieger17
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    2.035
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Das heißt also das du das vorher auch schon ein paar mal so gemacht hast?

    Das kommt dann ja mit Sicherheit auch ans Tageslicht...

    An deienr Stelle würd ich versuchen mit nem Arzt zu sprechen, den du vllt schon länger kennst. Mit GLück und viel reden und erklären gibt er dir den Zettel vielleicht.

    Das ist wohl deine beste Alternative, n Versuch is es auf jeden Fall wert.

  6. #6
    Gesperrt Avatar von bluefighter
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Nordhemisphäre
    Beiträge
    465
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    tja....wer sich in die brennesseln setzt, muß mit einem schmerzenden arsch rechnen.

    rede am besten mit dem chef, und mit etwas glück reißt er dir nur den arsch auf und entläßt dich nicht.

    mache um gottes willen nicht den fehler und fälsche noch einmal....du steckst schon genug in der scheiße.
    Geändert von bluefighter (05. 10. 2010 um 12:24 Uhr) Grund: ergänzung

  7. #7
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    wie konnte ich nur so blöd sein und sowas machen. es gibt immer mehr ärger.
    ich werd zum arzt gehen dann und hoffe dass er erbarmen hat mit mir. ich will das teil nicht nochmal fälschen aber im blödesten fall muss ich es weil nun schon der oberchef bei mir angerufen hat. ich möcht nur noch heulen. warum musste ich nur so doof sein

  8. #8
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Genau; wieso musst du nur so dumm sein? Wieso musst du, auch jetzt, noch so dumm sein, nochmal ein Attest fälschen zu wollen?

    Für mich grenzt das nicht mehr an Dummheit, sondern an bodenlose Frechheit. Du bist schon Mal auf die Schnauze geflogen und wirst nochmal fliegen.

    Fälsch es nicht.

  9. #9
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.261
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Also ...
    Mal so zum mitschrteiben,
    ein Arzt kann dich bis zu 2 Tage rückwirkend laut Krankenkasse krank schreiben.
    Das wäre dann ein Attest, was vor der Krankenkasse astrein wäre... Dummerweise warst du in der Zeit sicherlich nicht beim Arzt, denn der DOC muss das im Computer registrieren bzw, er rechnet auch mit der Kasse ab!

    In deinem Fall geht es ja nicht um die Krankenkasse, sondern um den Arbeitgeber. Der Arzt könnte ähnlich wie bei einem Privat-Rezeptblock dir etwas unter 4 Augen austellen, was du nur dem Arbeitgeber vorlegst...

    Allerdings, kann das zu Problemen führen, wenn der Arbeitgeber das bei der Krankenkasse nachprüft. Der Arzt selber hat deinem Arbeitgeber gegenüber eine Schweigepflicht. Die Krankenkasse allerdings nicht direkt. Sie darf deinem Arbeitgeber zwar keine Auskünfte darüber geben, was dir fehlt, trotzdem kann sich dein Arbeitgeber in Attest Dingen informieren...

  10. #10
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    ich bräuchte aber ja ein attest auf 2 wochen rückwirkend. mein arzt ist zwar ok und hat mir zb. wenn ich ab montag krank war und erst donnerstag hin bin rückwirkend eine AU gegeben aber auf 2 wochen. ich weiß nicht wie das gehen soll. ich arbeite in einem großen unternehmen wo die krankmeldung nicht direkt an den chef geht sondern in ne andere stadt. bei mir haben heute schon alle möglichen leute angerufen. die wissen ja nicht das ich was gefälscht habe. das ganze ist nur ins rollen gekommen weil ich so lange gewaret habe bis ich mein gefälschtes teil an die schule geschickt hab und der lehrer dann im betrieb angerufen hat um zu fragen was mit mir ist.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    281
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Kein (vernünftiger) Arzt stellt dir für 2 Wochen ein Attest rückwirkend aus, vielleicht für 2 Tage aber sicher nicht für 2 Wochen.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Likwit
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    1.006
    Danksagungen
    24

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Zitat Zitat von akropolis Beitrag anzeigen
    Kein (vernünftiger) Arzt stellt dir für 2 Wochen ein Attest rückwirkend aus, vielleicht für 2 Tage aber sicher nicht für 2 Wochen.
    Es gibt Ausnahmen.
    Mich hat mal ein Hausarzt für eine Dauer von 4 Wochen krankgeschrieben.
    Und zwar 2 Monate im Voraus! (wollte verreisen)
    Ich dachte auch ich bin im falschen Film.

  13. #13
    Gesperrt Avatar von bluefighter
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Nordhemisphäre
    Beiträge
    465
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    schmink dir das mit den 2 wochen rückwirkender krankmeldung ab.
    wurde hier auch schon erwähnt. höchstens 2 tage...und mit mehr würde der arzt sich strafbar machen.

  14. #14
    Mitglied Avatar von DrFuture
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    7.518
    Danksagungen
    47

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Wenn du die Firma wiederholt um mehrere Wochen Urlaub betrügst geschieht es dir nur recht auch dafür gerade zu stehen.
    Du kannst maximal (wenn noch genug Tage vorhanden sind) versuchen dir bei der Firma für die Zeit nachträglich Urlaub eintragen zu lassen.
    Und ja du wirst auch für die Zeit die du in der Berufsschule bist bezahlt / die Zeit in der Schule ist für dich Arbeitszeit. Somit ist das Betrug an der Firma.
    Bin auch gespannt wie du mit der Einstellung zukünftig Arbeit findest. Einer mehr der in 2 Jahren im TV sagt "Es gibt einfach keine Arbeit in Deutschland (Bei der man wie gewünscht für "tun was man gerade will" mit 50.000 im Jahr nach Hause geschickt wird) und die Sozialleistungen werden ungerechtfertigt gekürzt"

  15. #15
    Mitglied Avatar von the_artist
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    2.489
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    686

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Wenn ich du wäre würde ich alle Möglichen Ärzte in deiner Umgebung ablaufen, und jedem deine Situation schildern. Vielleicht erbarmt sich einer.

    Freund hatte auch so viele unentschuldigte Fehlstunden, dass er das Schuljahr nicht bestanden hätte. Er fragte auch bei Ärzten nach und einer schrieb im Krankmeldungen verteilt für das ganze Jahr wo er immer gefehlt hat nachträglich aus.

    MACH ES SO!

    Wenn man Atteste fälscht und keinen Notfallplan hat, ist man einfach nur dumm. Vorallem wegen sowas, das man _vergisst_ den Zettel auch noch abzugeben!

  16. #16
    Gesperrt Avatar von Kelzinc
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    aus der anderswelt
    Beiträge
    122
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    eine AU zu fälschen ist plumb gesagt einfach nur dumm.
    außerdem wird rückwirkend keine AU ausgestellt das dürfen ärtzte nicht.

  17. #17
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.261
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Doch sie dürfen rückwirkend schreiben, allerdings nur in dem Rahmen, indem sie geltend machen können, dass die Beschwerden des Patienten schon vorher bestanden haben bzw. der Patient schon vorher deswegen in Behandlung war . Mein Doc hat mir das mal so erklärt, dass er schon mit ach und Krach 2 Tage rückwirkend machen kann, wobei er dann bei der KK noch angibt, dass du ihn zu spät in der Praxis angerufen hast (Somit kann er noch mit einem Bein behaupten, dass du schon vor 2 Tagen in "Behandlung" bei ihm warst). Die AU (nicht Attest!) muss ja auch mit dem(r) Arztbehandlung /besuch konform sein.
    Ein Doc kann in Teufels-Küche kommen, wenn Unfug mit ner Au macht! Bei nem Attest sieht das schon anders aus.

  18. #18
    Mitglied Avatar von SheeRah
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    220
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    das die Krankenkasse mit deinem Arbeitgeber sich in Verbindung setzen wird ist so ziemlich sicher,denn:

    in der Zeit wo du unentschuldigt gefehlt hast hat dir den AG ja weiter Lohn gezahlt.
    Der Arbeitgeber kann nun bei der KK Lohnfortzahlung im Krankheitsfall anfordern - das heißt er reicht einen Antrag bei der zuständigen KK ein. Auf dem Antrag schreibt er nun die Daten deiner gefälschten AU ( zwei Wochen = 14 Kalendertage oder 10/12 Arbeitstage.
    Die Krankenkasse prüft das ihrerseits und findet keine AU in ihren Akten.
    Somit werden sie sich mit dem AG in Verbindung setzen und wohl nachfragen.
    Ob letzendlich rauskommt das die AU gefälscht ist weiß ich nicht aber es kann gut sein das einer der Sachbearbeiter - ob nun bei der KK oder dein AG - genauer hinschaut.

    Ich würde dir auch empfehlen: steh zu dem Bockmist den du gebaut hast, denn gefälschte Unterlagen dem Chef einzureichen macht die Sache nur noch schlimmer.

    Versuch dich da rauszumogeln, zeig "Reue", biete deinerseits Mehrarbeit an um zu zeigen das dir die Ausbildung doch wichtig ist etc....

    Wenn du Glück hast kommst du mit einem blauen Auge davon, ggf. wird dir der unbezahlte Urlaub vom Lohn abgezogen.

  19. #19
    Gesperrt Avatar von DieErdbeere
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    1.226
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    meiner meinung nach solltest du gefeuert werden,

    seit 2 jahren krankmeldungen fälschen!

    was isn des?
    wenn du kB auf arbeit hast, dann kündige doch!

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    65
    Danksagungen
    15

    Standard Re: Krankmeldung gefälscht

    Hallo,

    ich verstehe einiges nicht z.b. ein von dir geschildertes Beispiel! Du bist seit montag krank und gehst erst donnerstags zum arzt um dich rückwirkend krank zu schreiben

    Dann fälschst du noch Krankmeldungen

    Es gibt mit Sicherheit dinge die es sich lohnen zu fälschen, aber da gehört nicht einmal annähernd ein gelber Zettel dazu, denn den bekommt man immer!

    Es kommt mir so vor das du zu faul bist zum Arzt zu gehen!

    Das freche an der Sache du warst wahrscheinlich nicht mal krank und warst topfit und hättest ohne weiteres zum Arzt gehen können!

    Jetzt kommt noch dazu das du nicht einmal den Arsch in der Hose hast für die Sache gerade zu stehen!

    Tut mir leid aber meiner Meinung taugt solch ein Verhalten nicht für die Berufswelt, du könntest ja irgendwo auf einer Baustelle Zement anmischen oder Sand schippen! Dafür braucht es keine Berufsschule und wenn du mal krank bist reisst dir keiner den Kopf ab! Denn du bist leicht zu ersetzen!


    mfg extermi

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •