Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard WikiLeaks: Ausgaben 2010 mehr als verdoppelt

    Das Spendenaufkommen der Whistleblowing-Website WikiLeaks ist offenbar im Sinken begriffen. Gleichzeitig sollen aber die Ausgaben des Projekts im vergangenen Jahr stark angestiegen sein, unter anderem, weil einigen Mitarbeitern nun Gehälter gezahlt werden. Das berichtet das Wall Street Journal (WSJ) unter Berufung aus die Wau Holland Stiftung, die einen Teil der WikiLeaks-Spenden verwaltet.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Flensburg S.-H.
    Beiträge
    3.054
    Danksagungen
    0

    Standard Re: WikiLeaks: Ausgaben 2010 mehr als verdoppelt

    Ich denke man wird dort schon auf alles vorbereitet sein - inklusive dem Ende von WL.
    WL hat sein Ziel ja für uns erreicht - die Leute wollen die Wahrheit wissen und immer mehr sind bereit dafür zukämpfen. Weitere Projekte stehen in den Startlöchern und für jedes das untergeht werden weitere dazu kommen.

    Die Hydra ist geweckt und so schnell wird sie sich nicht zur Ruhe betten.

    Das Wikileaks langsam auf sein Ende zurauscht ist allen bewusst, dafür ist das Feuer unter dem sie stehen einfach zu massiv. Wenn man sie nicht sinnvoll bekämpfen kann wird man sie an ihren Ausgaben ersticken lassen - das ist der Vorteil der Opposition - sie hat unlimitierte Geldmittel um das Kind zu ertränken.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    228
    Danksagungen
    0

    Standard Re: WikiLeaks: Ausgaben 2010 mehr als verdoppelt

    Mit Aktien könnten die gut selbst Geld verdienen.
    Einfach von der Bank of American ordnetlich Aktien kaufen und nix über die Bank veröffentlichen ^^

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    121
    NewsPresso
    5 (Könner)
    Danksagungen
    0

    Standard Re: WikiLeaks: Ausgaben 2010 mehr als verdoppelt

    Zitat Zitat von fabih1 Beitrag anzeigen
    Mit Aktien könnten die gut selbst Geld verdienen.
    Einfach von der Bank of American ordnetlich Aktien kaufen und nix über die Bank veröffentlichen ^^

    *Facepalm. son Quatsch

    1. Grundgebung für die Bank: Einschüchtern, Drohung.
    2. Sinn und Zweck an WL wär so für die Katz.
    3. Wofür WL steht laut "Assange" - genau dass was Du fabih1 vorschlägst...

    gibt noch mehr; ach egal, sinn von WL hast Du jedenfals nicht verstanden, nachplappler.

    Ich Bedroh dich auch mal in den USA... ne dicke fette Lobby-Bank... so schnell kannste garnet gucken, und Du sitzt in einzelhaft.

  5. #5
    Kleinadlerauge
    Gast

    Standard Re: WikiLeaks: Ausgaben 2010 mehr als verdoppelt

    Assange hat einen Millionenvertrag für seine Autobiographie unterschrieben, siehe hier: http://3.ly/KNYy
    Damit dürfte er seine Geldsorgen bald los sein.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    4.187
    NewsPresso
    134 (Genius)
    Danksagungen
    107

    Standard Re: WikiLeaks: Ausgaben 2010 mehr als verdoppelt

    Damit sind wohl eher nur seine Anwaltskosten gedeckt

  7. #7
    Mitglied Avatar von soricsoon
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Germany / USA
    Beiträge
    1.771
    Danksagungen
    0

    Standard Re: WikiLeaks: Ausgaben 2010 mehr als verdoppelt

    Den größten Anteil an den Mehrausgaben habe jedoch die Tatsache, dass WikiLeaks begonnen habe, regelmäßigen Mitarbeitern ein Gehalt zu zahlen.
    Wo kann ich das nachlesen.?
    Alle Informationen die ich dazu habe, besagen nämlich das genaue Gegenteil... es wird kein Gehalt gezahlt.

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •