Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Am Samstag fand in Berlin die Ausserordentliche Sitzung der Wikimedia Deutschland statt. Nun diskutiert man öffentlich über Ungereimtheiten bei der Auszählung der Stimmzettel, die per Briefwahl eingegangen sind. Vor der eigentlichen Auszählung wurden diverse Umschläge eigenhändig geöffnet. Stimmen wurden laut, dass somit die Möglichkeit bestand den Ausgang der Wahlen zu manipulieren.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    China
    Beiträge
    28
    Danksagungen
    0

    Thumbs down Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Die Wikipedia/media ist eh nur noch zur Ansammlung aller Besserwisser Deutschlands verkommen, ich glaube 99% der Mitmacher dort sind BWL-Studenten ohne Aussicht auf ein Studienende die sonst mit Ihrem Leben nicht besseres Anfangen zu wissen als anderer Leute Artikel zu sezieren/zensieren. Das zieht sich bis in die "obersten Reihen" hoch, da wundert diese Nachricht wirklich nicht. Die Diskussionskultur in D ist eh nur noch zur reinen Selbstinzinierung verkommen.

  3. #3
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Das stimmt so nicht. In der Masse der Autoren sind sehr viele gut gebildete, uneigennützige und nette Leute dabei. Das kannst du nicht grob auf alle Beteiligten herunter brechen.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Wulk
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    463
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Es sollte sicher nur die Relevanz der Umschläge überprüft werden.

  5. #5
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Ehrlich: You made my day! Bestes Postings seit Jahren!!! Ich hab so was von gelacht.

  6. #6
    Mitglied Avatar von AluMiez
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    441
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von Wulk Beitrag anzeigen
    Es sollte sicher nur die Relevanz der Umschläge überprüft werden.
    LOL

    Ist die Wahl dann überhaupt noch gültig?

  7. #7
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Ich bin gespannt auf die Antworten. Das würde ich die Vorstandsmitglieder nämlich auch gerne mal fragen!

  8. #8
    Mitglied Avatar von GamerTLG
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    238
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    +1 zur Post von wegen Relevanz der Briefumschläge.

    Klingt zwar nu sicher ein klein bisserl nach Werbung, aber für meine kleine Webseite auf der ich über Playstationspiele schreibe recheriere ich auch kaum noch auf der deutschen Wikipedia...dort exsistieren entweder keine..oder winzig kleine Artikel im Gegensatz zu viel umfangreicheren auf der englischen Wiki.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    76
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    So langsam bekommt das alles ein immer übleren Geruch. Aber was hat man auch erwartet?
    Schließlich wird dort Wissen "gemacht" und Geld gesammelt von den Armen die an das Gute glauben. Auch wenn die meisten postulieren dass keiner Wikipedia als Wissensquell für voll nehmen würde ist sie aktzeptiert genug in der breiten Masse des Volkes um als Füllstoff für Bildungslücken herzuhalten. Und das Spendenvolumen hat mittlerweile auch einen gewissen Schwellwert erreicht. Beides zusammen weckt gewisse Begehrlichkeiten. Meiner Meinung nach ist Wikipedia eh schon unterwandert von den "Meinungsmachern" was man immer wieder schön sehen kann wenn mal wieder einige Artikel aufgrund neuester Politischer Entwicklungen/Skandale etc. frisiert werden. Plötzlich fehlen auf einmal gewisse Geschichtliche Fakten. Wenn man sie wieder einbauen will... schupps wech sind se wieder...

    Die Idee einer immer verfügbaren freien, von allen geschaffenen Wissensdatenbank ist nobel. Scheitert aber schon wieder an dem, an dem vieles schon zu Grunde gegangen ist. Dem Menschen Einem Teil der Menschheit bzw. Macht & Geld.

    Mir tut es nur leid um die zum Teil außerordentlich guten und vor allem engagierten Artikelschreiber die ihr Herzblut in dieses Projekt gesteckt haben. Die, die dort die Fahne hochhalten, werden immer weniger. Von Nachwuchstalenten ganz zu schweigen denn die scheitern ja schon an der Relevanzhürde.

    Naja, nun reihen sich die bereits offenen (auf Relevanz geprüften) Wahlumschläge ganz gut in das bereits bestehende schlecht Bild. Denn wo Geld ist muss ein Vorstand her der Gehalt bezieht. Und nicht irgendwer sondern ich... Logisch...

    So, bin mal Wahlumschläge und Artikel frisieren...

  10. #10
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von Highcoder Beitrag anzeigen
    (...) Die Idee einer immer verfügbaren freien, von allen geschaffenen Wissensdatenbank ist nobel.
    Von der Grundidee bin ich auch bis heute begeistert. Wenn man weitere Quellen hinzuzieht, kann die Wikipedia ja auch als wertvolle Quelle für Informationen dienen.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    76
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Ich auch.
    Ich finds jedoch immer wieder traurig dass solche Ideen (und es gab in der Vergangenheit viele solcher Ideen) dann immer wieder durch sowas kaputt gemacht werden.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    8
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von Highcoder Beitrag anzeigen
    So langsam bekommt das alles ein immer übleren Geruch. Aber was hat man auch erwartet?
    Es würde natürlich helfen, wenn die Nachrichtenmeldungen wenigstens objektiv und nicht verfälschend wären. So schreibt Ghandy bspw. "Der Vorstand von Wikimedia Deutschland hatte dafür plädiert, ihn mit einem Gehalt auszustatten."

    Das ist in dieser Form natürlich Unsinn. Es ging um eine Strukturänderung, nach der der jetzige Vorstand zu einem Präsidium geworden wäre (weiterhin ehrenamtlich) und der jetzige bezahlte Geschäftsführer zum zukünftigen bezahlten Vorstand.

    Tschüss, Tim.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von avatar-1 Beitrag anzeigen
    Das ist in dieser Form natürlich Unsinn. Es ging um eine Strukturänderung, nach der der jetzige Vorstand zu einem Präsidium geworden wäre (weiterhin ehrenamtlich) und der jetzige bezahlte Geschäftsführer zum zukünftigen bezahlten Vorstand.

    Tschüss, Tim.
    Wirklich?

    § 12 Absatz 2 der vom bislang ehrenamtlichen Vorstand erstrebten Satzungsänderung lautete:
    Der Vorstand ist hauptamtlich tätig. Er wird vom Präsidium für eine Laufzeit von maximal fünf Jahren bestellt.
    Über bisherige Gehälter äußert sich Wikimedia Deutschland bekanntlich nicht. Alles sehr seltsam...

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    859
    Danksagungen
    31

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von Ghandy Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht. In der Masse der Autoren sind sehr viele gut gebildete, uneigennützige und nette Leute dabei. Das kannst du nicht grob auf alle Beteiligten herunter brechen.
    ja, sehr bemühte autoren, die von ihren herrschern, den admins, total wissensdiktatorisch und ohne diskussion geknechtet werden, bis sie aufgeben. langsam aber sicher sind es so viele ehemalige, dass man damit eine armee der unzufriedenen gründen könte, welche die derzeitigen herrscher endlich absetzt.

    im gegensatz zu anderssprachigen wikipedias ist die deutsche eine von ein paar selbsternannten richtern über das wissen geführte, straff autoritär ausgerichtete und leider auch extrem nebulöse und undurchsichtige machinerie, welche "spendengelder" in millionenhöhe einsammelt und der bevölkerung vorgaukelt, es handele sich um eine "freie" enzyklopädie, welche den bürgern helfen wird. in der realität sitzen dort wohl entweder menschen, welche machtsucht ausleben wollen oder gar vertreter von interessenvereinen. also wahrscheinlich von der industrie bezahlte maulwürfe, welche komplette themengebiete, die möglichen konzernen gefährlich werden könnten, "sauberhalten". und das, während die bevölkerung immer noch freimütig ihre gelder an diese menschen spenden. ein beispiel: der herr der sich und die themen "finanzkrise 2007 / 2008" kümmert ist sogleich wohl auch hochrangiger angestellter einer grossen deutschen bank, wie sich nach einiger recherche herausstellte.

    tipp: man probiere einfach mal aus, dort einen beitrag / eine ergänzung / änderung zu machen. egal, wie relevant diese ist, nach 2 minuten ist sie kommentarlos gelöscht. der bürger wird hier komplett ausgeschlossen, und die armen, idealistischen moderatoren, welche eine zeitlang geknechtet, unterdrückt und ausgenützt werden, geben danach auf und haben ihren idealismus verloren.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    8
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von Wiki-Kritiker Beitrag anzeigen
    Wirklich?

    § 12 Absatz 2 der vom bislang ehrenamtlichen Vorstand erstrebten Satzungsänderung lautete:
    Der Vorstand ist hauptamtlich tätig. Er wird vom Präsidium für eine Laufzeit von maximal fünf Jahren bestellt.
    Ja. Wenn du dir jetzt noch die anderen Änderungen dazu anschaust, wirst du genau das finden, was ich schrieb und was du gequotet hast. Aber gerne nochmal:

    Der jetzige ehrenamtliche Vorstand wäre in Zukunft das ehrenamtliche Präsidium geworden.

    Der jetzige hauptamtliche Geschäftsführer wäre in Zukunft der hauptamtliche Vorstand geworden.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    600
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von rockmachine Beitrag anzeigen
    tipp: man probiere einfach mal aus, dort einen beitrag / eine ergänzung / änderung zu machen. egal, wie relevant diese ist, nach 2 minuten ist sie kommentarlos gelöscht. der bürger wird hier komplett ausgeschlossen, und die armen, idealistischen moderatoren, welche eine zeitlang geknechtet, unterdrückt und ausgenützt werden, geben danach auf und haben ihren idealismus verloren.
    ergänzung? ist doch viel zu einfach. ein bekannter von mir wollte seinen verlag in wikipedia einfügen. ein löschantrag noch am selben tag ... begründung: urheberrechtsverletzung (irgendeinen grund finden die immer ..)

    was ist das für eine wissenssammlung, wenn man nicht einmal schreiben darf "verlag x beschäftigt sich mit thema y und wurde von z gegründet"?

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    4.187
    NewsPresso
    134 (Genius)
    Danksagungen
    174

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von Lobo0202 Beitrag anzeigen
    was ist das für eine wissenssammlung, wenn man nicht einmal schreiben darf "verlag x beschäftigt sich mit thema y und wurde von z gegründet"?
    Darf ich dann meinen Sportverein auch eintragen? Oder mich selbst?

    Person x geboren am y lebt in z?

  18. #18
    Mitglied Avatar von metadata2012
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    38
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Is ja nicht mehr schön wie ihr alle aus Wikipedia schimpft, ich habe mich neu angemeldet und dort etwas geändert, nach 3 Tagen wurde es wieder entfernt "nicht relevant" Dann habe ich es begründet und wieder leicht verändert hinzugefügt nun ist es ok. Und es war etwas kritisches politisches... also noch ist die Welt nicht verloren xD

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von avatar-1 Beitrag anzeigen
    Ja. Wenn du dir jetzt noch die anderen Änderungen dazu anschaust, wirst du genau das finden, was ich schrieb und was du gequotet hast. Aber gerne nochmal:

    Der jetzige ehrenamtliche Vorstand wäre in Zukunft das ehrenamtliche Präsidium geworden.

    Der jetzige hauptamtliche Geschäftsführer wäre in Zukunft der hauptamtliche Vorstand geworden.
    Ach ja?
    § 12 (1)
    Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus mindestens einer Person. Das Präsidium kann weitere Personen zum Vorstand bestellen.
    Warum das denn da wohl drinsteht ...?

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    2
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wikimedia Deutschland: Geöffnete Briefumschläge bei geheimer Wahl

    Zitat Zitat von Wiki-Kritiker Beitrag anzeigen
    Ach ja?
    § 12 (1)
    Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus mindestens einer Person. Das Präsidium kann weitere Personen zum Vorstand bestellen.
    Warum das denn da wohl drinsteht ...?
    Den direkt folgenden Satz "Der Vorstand kann Mitglied des Vereins, darf aber nicht Mitglied des Präsidiums sein." hast du auch noch gelesen?

    Klar wäre es wünschenswert, wenn zwischen (ehrenamtlicher) Vorstandszeit und (hauptamtlicher) Präsidiumszeit ein gewisser Zeitraum liegen müsste (2 Jahre o.ä.), aber prinzipiell wäre eine gleichzeitige Mitgliedschaft in Vorstand und Präsidium ausgeschlossen gewesen.

    Es gibt ganz bestimmt genug am WM-DE-Verein und seinen Vorstand zu kritisieren (das ist auch der Grund, warum ich da nicht Mitglied bin), aber das geht auch ohne die ständige Verteufelung als korrupte, machtgeile Oligarchen, die die halbe Welt knechten wollen und eigentlich nur Handlanger von $INSERT_CONSPIRACY_THEORY_HERE sind.

    Das sind einfache Menschen, mit denen man auch ganz normal reden kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •