Seite 1 von 21 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 411
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    71
    Danksagungen
    0

    Standard Geht die Frauenemanzipation zu weit?!

    Guten Abend ,

    mich beschäftigt schon seit Tagen das Thema der Emanzipation.

    Finde das ganze nimmt meiner Meinung nach schon zu große Ausmaße an.

    Hab eben noch gelesen das Frankreich eine Frauenquote für Aufsichtsräte und Vorstände eingeführt hat und die CDU es auch fordert . Wieso?!
    Ich weiß das 80-90% Männer in diesen Aufsichtsräten sitzen die es durch ihre Leistung geschafft haben darein zu kommen.Die 10-20% an Frauen haben es auch bewiesen das man es mit Leistung schaffen kann!

    Frauen haben bei dem Sporttest der Polizei geringer Herausforderungen wie Männer. Aber beide müssen in ihrem Berufsalltag das gleiche leisten. Ich bin mir sicher ,dass es auch Frauen gibt ,die die Anforderungen der Männer auch schaffen.

    Wieso müssen wir Männer Wehrdienst oder Zivildienst leisten und Frauen nicht?! Uns Männer geht in dem Sinne ein Jahr verloren, die wir in unsere Ausbildung ,Studium oder Auslandsaufenhalt nutzen koennten. Höre häufig das Argument, dass Frauen ja Kinder bekommen.Aber denke, das ist doch jedem sein eigener Wille ob man ein Kind will oder nicht und wir Männer müssen Wehrdienst leisten! Ob wir wollen oder nicht!


    Soll jetzt nicht so rüberkommen als wär ich gegen Emanzipation.Emanzipation war gut und ist auchnoch gut.Mann und Frau sollen gleichberechtigt sein.Aber irgendwann wird der Bogen überspannt. Oft wird auch auf so absolute Nebensächlichkeiten geachtet, die im Prinzip total irrelevant sind. Gutes Beispiel meiner Meinung nach ist, dass man nichtmehr Friseuse sagen darf sondern Friseurin.
    Vielleicht ist das auch der Grund wieso sowenig Frauen in den Führungsspitzen von Unternehmen sind, weil sie zusehr auf Nebensächlichkeiten achten.



    Was sagt ihr zu dem ganzen?!:-) Also nochmal will hier nicht die Frauen niedermachen.Ich liebe Frauen^^.Finde nur das sie einwenig über ihr Ziel hinausgeschossen sind!

    Lg

  2. #2
    Gesperrt Avatar von LoL-O_Mat
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4.475
    Danksagungen
    44

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Klar ist die Frauenquote sinnvoll. Was gibt es sinnvolleres als eine aufgezwungene Quote, die schlimmstenfalls nur durch den weniger qualifizierten Erfüllt werden kann.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    6.315
    Danksagungen
    1056

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Viel schlimmer finde ich diese ich nenns mal "Selbstbedienung-emanzipation". Will heißen, gute Sachen werden genommen bzw gefordert (gleiche Löhne etc.) - was ja auch richtig ist, aber wehe man macht die Frauenparkplätze weg, denn ist sofort Krieg angesagt.

    Frauenquote dürfte auch eher kontraproduktiv sein, denn wenn ich sehen würde, dass meine Kollegin/Vorgesetze nur aufgrund ihres Geschlechts genommen worden ist, würde ich das scheisse finden. Dadurch bauen sich wiederum Vorurteile auf von wegen alle Frauen in Führungsetagen sind Quotenfrauen und nicht durch Leistung reingekommen.

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    797
    Danksagungen
    18

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Seid gegen die Emanzipation und für die Mannzipation!!!

  5. #5
    Mitglied Avatar von dead.poem
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    357
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Tja, früher gab es Sonntagsbraten, heute gibt es Alice Schwarzer.
    Das Produkt von 68: gibt man heute einer Frau Widerworte, droht die heute einem schon mit Frauenschutzbund.

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Zitat Zitat von kevin10 Beitrag anzeigen
    Wieso müssen wir Männer Wehrdienst oder Zivildienst leisten und Frauen nicht?!
    Wehrdienst? Du bist da scheinbar nicht ganz auf dem Laufenden...

  7. #7
    Mitglied Avatar von Tomatenpfahl
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    1.004
    Danksagungen
    26

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Stichworte: Rentenalter
    Der Mann muss immer den ersten Schritt machen..

  8. #8
    Mitglied Avatar von Aequitas
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    1.434
    Danksagungen
    24

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    für mich heist gleichberechtigung noch gleichberechtigung, also gleiche rechte, sprich gleiche anforderungen

  9. #9
    Mitglied Avatar von LittleDreamer
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    610
    Danksagungen
    73

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Zitat Zitat von Boesmann Beitrag anzeigen
    Wehrdienst? Du bist da scheinbar nicht ganz auf dem Laufenden...
    Oder er ist Österreicher.

    @Topic

    Sehe es genauso.
    Angleichung des Lohns und dergleichen solle selbstverständlich sein.
    Aber die Frauenquote ist Blödsinn. Eine Frau die qualifiziert ist sollte auch ohne die Quote eingestellt werden und eine unqualifizierte Frau zu nehmen nur weil man eine Quote erfüllen muss ist nicht unbedingt ideal.

  10. #10
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    71
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Nein ,bin deutscher.Hab nichtmehr daran gedacht,dass sie abgeschafft wird. Trotzdem kann man nicht leugnen, dass das mit dem Wehrdienst so ganz fair war!

  11. #11
    Mitglied Avatar von Cr!m$on
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    2.409
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Ich finde es total.. sagen wir mal einfach bescheuert.

    Die Politik mischt sich eh schon viel zu viel in die Wirtschaft ein! Firmen sollen zu Grunde gehen, wenn sie scheiße wirtschaften. Das ist natürlich Selektion.

    Ich bin sogar ein perverser Hardliner der HArtz4 abschaffen würde zumindest für Langzeitarbeitslose.

  12. #12
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Hierzulande sind ca. 75% aller Obdachlosen Männer.
    75% aller Selbstmorde werden von Männern begangen. Männer sterben statistisch 4 Jahre früher als Frauen.

    Wie wir sehen, besteht noch ein erheblicher Nachholbedarf beim gender-mainstreaming, da müssen die Frauen mal nachbessern. Ich als Mann fühle mich da diskriminiert.

  13. #13
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Wie schon im PG gesagt (wozu denn vor Threaderstellung suchen - reicht doch, wenn das die anderen machen)

    Es gibt leider keine Männerquote, z.B. für einen Nähereibetrieb
    Es ist auch nicht geklärt, inwieweit man Tunten zur Erfüllung der Quote einstellen darf
    Nun bekommt die Behindertenquote Gesellschaft
    Allerdings kann man die Beschäftigung von Behinderten umgehen, wenn man in einer Behindertenwerkstatt arbeiten lässt
    Hoffentlich kann man auch gewisse Arbeiten an Frauenhäuser rausgeben (ich meine, wem ist nicht schon mal ein Knopf abgerissen)

    Gruss
    Tim

  14. #14
    ex-Moderator Avatar von Seeeedy
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Tollen Schwestern
    Beiträge
    1.256
    Danksagungen
    51

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Du Vergleichst Äpfel und Birnen.


    Das Frauen nicht zum Bund müssen (mussten) hat weder was mit Emanzipation noch mit Frauenquoten zu tun sondern mit ,in meinen Augen total dummer, tradition

    Frauenquoten haben folgenden Sinn:
    In betrieben herrscht meist eine Ungerechtigkeit, frauen haben es oft viel schwerer als Männer befördert zu werden und werden übergangen obwohl sie besser sind als andere, das zu bekämpfen geht nur wenn genug Frauen in Cheffpositionen sind, und das geht nur wenn man sie da Zwangsmäßig reinbringt=> Frauenquote.

    Das gleiche gilt für die Polizei, zwar müssen sie im alltag die gleiche leistung bringen, allerdings würden bei gleichen anforderungen weit mehr Frauen durchfallen was wieder dafür sorgen würde das es weniger Polizistinnen gibt.
    kann man sehen wie man will, ich sehe es wie du das es hier fehl am Platz ist.


    Es heißt Friseur und Frisuerin, Friseuse sagt man nicht, weil es abfällig klingt. Das hat nichts mit Emanzipation sondern mit achtung ung höflichkeit zutun.


    Der gedanke der bei den Männern im kopf spukt und die Emanzipation verhindert ist: "Lass die Frau ruhig machen, aber wenn es ernst wird brauchen wir einen richtigen Mann"



    Und zu deinem letzen absatz, das ist einfach nur Lächerlich.
    Frauen können wesentlich besser langfristige Ziele im blick berhalten, daraufhinarbeiten und organisieren als Männer, den beleg spar ich mir mal für eine diskussion auf disem Niveau.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Missy681
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    6.415
    Danksagungen
    43

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Zitat Zitat von kevin10 Beitrag anzeigen
    Die 10-20% an Frauen haben es auch bewiesen das man es mit Leistung schaffen kann!
    2,2 Prozent in den 100 "wichtigsten" Unternehmen, in den 200 größten sind es 3,2 Prozent.
    Zumindest wenn es um die Vorstände geht.
    Quelle: http://www.gehaltsvergleich.com/blog...n-deutschland/


    Davon ab finde ich es aber nicht fair. Dann kann sich doch bewerben wer will und genommen wird immer die Frau.
    Ich finde, sowas sollte sich selbst regeln! Da müssen die Frauen Gas geben. Nur wollen viele eben gar nicht die große Karriere machen!

  16. #16
    Mitglied Avatar von Inuki
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.010
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Wird nach Sex oder Gender entschieden?

    Wenn man 10 Männer im Vorstand hat. Können sich dann 3 einfach einer Geschlechtsumwandlung unterziehen?


    Ich finde die Quote absoluten Mist :/

    Der Ausgleich wird mit der Zeit von selbst kommen, das ganze künstlich zu beschleunigen bringt nur Nachteile und ich glaube kaum dass einer Frau der Aufstieg im Beruf nur weil sie ne offene Kastrationswunde hat erschwert wird.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Yagharek
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    2.791
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Zitat Zitat von kevin10 Beitrag anzeigen
    Ich weiß das 80-90% Männer in diesen Aufsichtsräten sitzen die es durch ihre Leistung geschafft haben darein zu kommen.Die 10-20% an Frauen haben es auch bewiesen das man es mit Leistung schaffen kann!


    Ich kriege mich nichtmehr ein. So genial.

    Meinst du das ernst, oder bist du so naiv? Die meisten Leute, die in Aufsichtsräten und Führungspositionen sitzen, sitzen nicht wegen ihrer Leistung dort. Das Läuft alles über Beziehungen. Du brauchst ein weit verzweigtes Netzwerk von Bekannten in den oberen Etagen, um dir dort einen Platz zu ergattern. Darum ist es auch so wichtig, sich früh überall bekannt zu machen, wenn du dir einen Job an der Spitze wünscht.

    Und dieses Netzwerk ist nur von Männern geprägt. Die können dort ihre Vorurteile voll ausleben und brauchen sich bei der Struktur des Netzwerkes nicht an irgendwelche Vorgaben, Moralischen Ansprüche, Frauenquote oder sonst was halten. Dadurch haben es Frauen extrem schwer, in die Führungsposition zu kommen, weil der Weg von Männern blockiert wird, die Angst haben, ihre Machtposition zu verlieren.

    Darum ist diese Gesetzliche Frauenquote so wichtig, um diese Festgefahrenen Strukturen aufzubrechen. Mit Glück zählt dann endlich mal die Leistung und nicht, wer die besten Beziehungen hat.

  18. #18
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Zitat Zitat von Yagharek
    Darum ist diese Gesetzliche Frauenquote so wichtig, um diese Festgefahrenen Strukturen aufzubrechen. Mit Glück zählt dann endlich mal die Leistung und nicht, wer die besten Beziehungen hat.
    Das ist ja Salon-Bolschewismus in Reinkultur, wenn die Qualifikation "Leistung" zur Glückssache wird und aus rein ideologischen Gründen das "Geschlecht" ausschlaggebend für eine Einstellung sein soll.

    Leistung zur Glückssache machen....wanhsinn.

    Wenn aus reinen Proporz-Gründen die DAX-Konzerne die erstbeste Frau als Vorstandsvorsitzende einstellen müssen....am besten noch die erstbeste alleinerziehende behinderte Frau mit Migrationshintergrund und 3 Kindern.
    Das gäbe eine rasante Talfahrt...

  19. #19
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    145
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Hitler war auch gegen Emanzipation macht es die jetzt zu einer guten Sache?

  20. #20
    Mitglied Avatar von Yagharek
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    2.791
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Geht die Frauenemanzipation zuweit?!

    Zitat Zitat von Captain Iglo Beitrag anzeigen
    Leistung zur Glückssache machen....wanhsinn.
    Wieso machen? Ist schon so. Ich habe Glück gehabt, gewonnen und bekomme für wenig Leistung gut Geld. Andere haben Pech gehabt, leisten viel und verdienen nicht so gut wie ich.

Seite 1 von 21 1234511 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •