Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Der Innenausschuss des EU-Parlaments sprach sich am gestrigen Montag gegen verpflichtende Zugangssperren aus. Stattdessen sollen sich die Behörden um die Löschung problematischer Inhalte - insbesondere sogenannter Kinderpornographie - bemühen. Dies entspricht im Wesentlichen dem derzeit auch in Deutschland praktizierten Ansatz "Löschen statt Sperren".

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von TRON2
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    6.529
    NewsPresso
    324 (Phänomen)
    Danksagungen
    76
    Goldmedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Bin mal gespannt wie sich der kompetente Herr Thomas de Maizière dazu äußern wird.
    Geändert von TRON2 (15. 02. 2011 um 15:35 Uhr)

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Dem Niveau dieser Diskussion täte es echt gut, wenn wir auf personenbezogene Beleidigungen verzichten könnten.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    227
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Ich muss sagen, ich persönlich bin überrascht, ich hätte fast darum gewettet das sie mindestens genau das gegen teil machen, bzw noch schlimmer sogar fest im EU-Recht verankern das man beliebig Seiten sperren kann, welche nicht dem Entsprechen was man gern hätte.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    560
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Brauchen sie nicht mehr, haben bald Indect, Bundestrojaner und co...
    Ne ernsthaft, ein richtiger Schritt unwirksame und gefährliche Gesetzgebungen in den Ländern zu vermeiden.
    Dem Niveau dieser Diskussion täte es echt gut, wenn wir auf personenbezogene Beleidigungen verzichten könnten.
    Stimmt wahrscheinlich. Trotzdem würde ich sooo gerne das Gesicht von Censilia sehen und ein wenig lachen

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    In Deutschland waren Netzsperren ebenfalls im Gespräch. Man einigte sich - wohl auch angesichts massiver Proteste - jedoch schließlich darauf, den Ansatz "Löschen statt Sperren" zumindest probeweise umzusetzen.
    Erst das komplette Thema extrem sachlich beschrieben, ohne auch nur einmal das Wort Zensur zu erwähnen, und dann dieser Schlusssatz!

    Zitat Zitat von Annika_Kremer Beitrag anzeigen
    Dem Niveau dieser Diskussion täte es echt gut, wenn wir auf personenbezogene Beleidigungen verzichten könnten.
    Möchtest du damit andeuten, dass die bloße Existenz der genannten Person eine Beleidigung ist oder war das vorbeugend?

    PS: Was waren das eigentlich für Sperrlisten, die geleakt wurden? Klingt interessant...

    Edit: Achja, bevor ichs vergesse, das sind wirklich sehr erfreuliche Neuigkeiten! Ich habe mir schon gewisse Sorgen gemacht, dass möglicherweise bald eine neue (schwachsinnige) EU-Richtlinie auf uns zu kommt... *atmet erleichtert aus*
    Geändert von Chibo (15. 02. 2011 um 18:27 Uhr)

  7. #7
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von Chibo Beitrag anzeigen
    Erst das komplette Thema extrem sachlich beschrieben, ohne auch nur einmal das Wort Zensur zu erwähnen, und dann dieser Schlusssatz!
    Versteh ich nicht, ist mir zu hoch... genauso war es doch. "Löschen statt Sperren" wird momentan praktiziert und evaluiert. Danach entscheidet man endgültig über Netzsperren.

    Zitat Zitat von Chibo Beitrag anzeigen
    Möchtest du damit andeuten, dass die bloße Existenz der genannten Person eine Beleidigung ist oder war das vorbeugend?
    Das Posting wurde editiert. Ich würde meinen Beitrag ja löschen, aber das kann ich leider nicht.

  8. #8
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von Annika_Kremer Beitrag anzeigen
    Versteh ich nicht, ist mir zu hoch... genauso war es doch. "Löschen statt Sperren" wird momentan praktiziert und evaluiert. Danach entscheidet man endgültig über Netzsperren.
    Ach sooo ist das! Da hab ich doch glatt mal wieder alles völlig durcheinander gebracht...
    Ich hatte es nämlich so in Erinnerung, dass die bisherigen Ansätze zum Thema Netzsperren daran gescheitert sind, dass die Richter des BVG sich darauf geeinigt haben, sie noch nicht für vollständig verfassungskonform zu erklären, bevor ein paar kleinere, formelle Änderungen vorgenommen werden. Auch habe ich fälschlicherweise angenommen, dass mit "Löschen statt Sperren" die altbewährte Methode, illegale Inhalte zu entfernen, indem man sie von den Servern löscht/löschen lässt, gemeint sei. Du musst, zu meiner Verteigung, aber schon zugeben, dass der Name diese Implikation zumindest ein kleines bisschen begünstigt...
    Jetzt interessiert mich aber natürlich doch, was es mit der neuartigen LsS-Methode auf sich hat! Ist die nur für kinderpornografische Inhalte nutzbar oder gibt es auch andere Anwendungsgebiete? Und werden dabei nur die Daten gelöscht oder auch die Täter? (Hoffentlich nicht die Opfer!)

    Schöne neue Welt, wieso bist du so kompliziert?


    Edit: Warum kannst du deinen Beitrag nicht löschen? Unterstützt das g:b noch kein LsS?

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    13
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Das Löschen ist doch im Grunde das selbe Problem in grün, nicht?
    KiPo-Dreck gehört natürlich gelöscht, aber wer kontrolliert nun die Zensoren? Also ich mein, wer garantiert nun ob das gelöschte auch wirklich KiPo ist?
    Ist doch eigendlich immer noch Zensur, nur das wirs jetzt "Löschen" nennen, und sich alle ob ihres Sieges rühmen...

  10. #10
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von CoBR Beitrag anzeigen
    Das Löschen ist doch im Grunde das selbe Problem in grün, nicht?
    KiPo-Dreck gehört natürlich gelöscht, aber wer kontrolliert nun die Zensoren? Also ich mein, wer garantiert nun ob das gelöschte auch wirklich KiPo ist?
    Ist doch eigendlich immer noch Zensur, nur das wirs jetzt "Löschen" nennen, und sich alle ob ihres Sieges rühmen...
    Also das alte Löschen ging nur mit richterlicher Anordnung, wie es beim LsS-Ansatz ist, weiß ich allerdings nicht...

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Todde
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.122
    Danksagungen
    51

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    als ob das irgendetwas am bestreben ändert uns zu überwachen.
    in diesem lande ist es nunmal so, das ein jeder hier schuldig ist und entsprechende maßnahmen über sich ergehen zu lassen hat. sei es anlasslose kontrollen durch staatsbedienstete und dessen handlanger, oder durch andere hintertürchen. eins ist sicher, so lange unsere politschmarotzer das volk fürchten müssen, wird sich nichts ändern.
    nicht sie, sondern wir müssen uns anpassen...egal ob politisch, oder wirtschaftlich...

    aber sonst ist ja die welt ja auch ganz schön...solange man genug geld für sie hat...
    Geändert von Todde (15. 02. 2011 um 21:46 Uhr)

  12. #12
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von Todde Beitrag anzeigen
    in diesem lande ist es nunmal so, das ein jeder hier schuldig ist und entsprechende maßnahmen über sich ergehen zu lassen hat.
    Unsere Gesetze sagen dazu etwas anderes... Das was du beschreibst mag zwar der "geheime" Wunsch einiger Politiker sein, aber bis jetzt sieht die Realität glücklicherweise noch etwas anders aus!

  13. #13
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Hätte ich von der EU echt nicht erwartet. Möglicherweise sind EU-Politiker doch nicht so verklemmt und weltfremd wie ich bisher dachte?

    Das wäre ja mal was.

    Was die Netzsperren angeht...die Länder, die auf diese Mittel zurückgreifen, haben eindrucksvoll demonstriert, wie man das System am besten Missbraucht, nämlich mit der Sperrung von völlig legalen Websites, wie ja auch im Artikel angedeutet.

    Jeder kann sich auf Wikileaks anhand der geleakten Zensurlisten davon ein Bild machen.

  14. #14
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    juchuu
    doch nicht auswandern !

  15. #15
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von kjul Beitrag anzeigen
    Jeder kann sich auf Wikileaks anhand der geleakten Zensurlisten davon ein Bild machen.
    Also ich finde diese Zensurlisten nirgends... Entweder bin ich zu blöd, oder sie sind auf mysteriöse aus dem Internet verschwunden... o.O

    Edit: Scheinbar hab ichs doch gefunden, zumindest die australische. Einige Adressen hören sich echt fies an, aber z.B. anonym.to klingt für mich jetzt eher weniger nach CP...
    Geändert von Chibo (15. 02. 2011 um 20:06 Uhr)

  16. #16
    Mitglied Avatar von Gast_23
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von kjul Beitrag anzeigen

    Was die Netzsperren angeht...die Länder, die auf diese Mittel zurückgreifen, haben eindrucksvoll demonstriert, wie man das System am besten Missbraucht, nämlich mit der Sperrung von völlig legalen Websites, wie ja auch im Artikel angedeutet.
    Stimmt genau. Gleichzeitig wurde die Verfolgung der eigentlichen Straftäter nach kurzer Zeit eingestellt - was wieder beweist, dass es bei der ganzen Sache noch nieeee um die Kinder ging !

    Bin auch froh, dass ich mir kein Ventil mehr für dieses Ärgernis suchen muss

  17. #17
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von Gast_23 Beitrag anzeigen
    Stimmt genau. Gleichzeitig wurde die Verfolgung der eigentlichen Straftäter nach kurzer Zeit eingestellt - was wieder beweist, dass es bei der ganzen Sache noch nieeee um die Kinder ging !

    Bin auch froh, dass ich mir kein Ventil mehr für dieses Ärgernis suchen muss
    Aber natürlich ging es um die Kinder, denn irgendwann werden auch die Darsteller von CP mal erwachsen (falls sie Glück haben) und wollen einem normalen, seriösen Job nachgehen, ohne dabei irgendwann unerwartet mit den Skandalvideos ihrer Jugend konfrontiert zu werden und in dieser Hinsicht wird ihnen durch die Sperrlisten doch deutlich unter die Arme gegriffen.
    Und außerdem werden seltener Kinder missbraucht, wenn der Staat dafür sorgt, dass das Thema aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwindet, also zumindest statistisch...

    Anders gesagt: Auch ohne die geleakten Sperrlisten sollte schon klar gewesen sein, dass man mit diesen Sperrlisten allerhöchstens die Kinder, die sich (unverantwortlicherweise) völlig unbeaufsichtigt im Internet rumtreiben, davor schützen kann, zufällig auf verstörende kinderpornografische Inhalte (oder normale Pornografie / nicht jugendfreie politische Ansichten)zu stoßen...

  18. #18
    Mitglied Avatar von Farzi
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.245
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von Chibo Beitrag anzeigen
    Aber natürlich ging es um die Kinder, denn irgendwann werden auch die Darsteller von CP mal erwachsen (falls sie Glück haben) und wollen einem normalen, seriösen Job nachgehen, ohne dabei irgendwann unerwartet mit den Skandalvideos ihrer Jugend konfrontiert zu werden und in dieser Hinsicht wird ihnen durch die Sperrlisten doch deutlich unter die Arme gegriffen.
    Das ist Bullshit. Die Videos verschwinden ja nicht wirklich, sie wandern nur woanders hin.

    Zitat Zitat von Chibo Beitrag anzeigen
    Und außerdem werden seltener Kinder missbraucht, wenn der Staat dafür sorgt, dass das Thema aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwindet, also zumindest statistisch...
    Auch Bullshit. Affekt- und Triebtaten kann man auf die Art nicht verhindern.

    Zitat Zitat von Chibo Beitrag anzeigen
    Anders gesagt: Auch ohne die geleakten Sperrlisten sollte schon klar gewesen sein, dass man mit diesen Sperrlisten allerhöchstens die Kinder, die sich (unverantwortlicherweise) völlig unbeaufsichtigt im Internet rumtreiben, davor schützen kann, zufällig auf verstörende kinderpornografische Inhalte (oder normale Pornografie / nicht jugendfreie politische Ansichten)zu stoßen...
    Stimmt auch nicht. Die Kinder werden zu den ersten gehören, die solche Sperren routinemäßig aushebeln. Für die ist doch nichtsverführerischer, als "das darfst du nicht sehn!".

    Zensurlisten haben nur einen Sinn: Zensur!

    Und wenn es um die Kinder ginge, würde man vor dem Verbrechen ansetzen. Hinterher ists nämlich zu spät!

  19. #19
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    Zitat Zitat von http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus
    Um Ironie zu erkennen – ob sarkastisch (also beißend spöttisch) oder nicht –, müssen verschiedene Teile des Gehirns zusammenarbeiten. Wenn jemand die soziale Situation nicht versteht (beispielsweise wegen einer Beschädigung der vorderen Gehirnlappen oder wegen fehlender Übung oder Intelligenz), kann er Ironie – und damit auch ironischen Sarkasmus – nicht als solche(n) identifizieren.

  20. #20
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Innenausschuss des EU-Parlaments stimmt gegen verpflichtende Zugangssperren

    @Chibo: Sarkasmus zu verstehen und anzuwenden ist gelinde gesagt wirklich nicht mein Problem, aber bei deinem Beitrag war dieser imho schwer erkennbar.

    Ich habe dir mal die Zensurlisten von Italien, Finnland, Thailand und Schweden per PM geschickt, auch wenn mittlerweile Analysen zufolge (ein Blogger hat mal alle Links auf illegalen Inhalt überprüft) alle illegalen Websites offline sind, poste ich sie lieber nicht hier.

    Die Listen sind wirklich nicht leicht zu finden, da die Wikileaks-Suche leider nicht mehr funktioniert...

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •