Seite 37 von 38 ErsteErste ... 27333435363738 LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 740 von 741
  1. #721
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.101
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Ein Haufen ganz schlauer...

    wenn ihr meint ihr müsst nichts glauben, im DFB-Thread zuvor haben mich welche ja auch bestätigt. Dann macht dem Löw doch hundert Jahre den Hof und vergöttert ihn, sich selber tut er es ja schon lange, und nur er ist der Boss vom ganzen DFB-Bund und nebenbei Weltkanzler, aber solange er der selbsternannte Nummero 1 Bundestrainer bleibt, wird's keine Welt- oder Europameisterschaft-Gewinne geben. Er ist kein schlechter Trainer, aber ein Titel-Trainer bei weitem nicht. Da könnt ihr sagen was ihr wollt, die Tatsache ist trotzdem bestand.

  2. #722
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2.573
    Danksagungen
    76

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Genau, und wenn wir dann 2014 oder 2016 nen Titel holen nennst du dich "Dummschwätzer".
    Es langweilt, alles schon mal da gewesen.
    Lass dir doch was neues einfallen.

  3. #723
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Ich halte Löw auch nicht gerade für einen überragenden Trainer, taktisch sehe ich bei der Nationalmannschaft schon seit längerem keinen Fortschritt mehr.
    Was das aber mit dem "Stellenwert der Bundesliga in Europa" zu tun hat erschließt sich mir nicht so ganz, zumal die Spieler der N11 mit Sicherheit zur Weltspitze gehören vom Potential her.

  4. #724
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Ein Haufen ganz schlauer.
    Und nur einer, der den Durchblick hat.

    Erst war es Jupp Heynckes, mit dem Bayern nie einen Titel holen wird, und nach dem Triple ist es nun der Bundes Jogi.
    Immer wieder die gleiche Leier und Namen kann man ja austauschen.

    Man darf gespannt sein welcher Name der nächste ist, wenn Deutschland nächstes Jahr wider Erwarten doch Weltmeister werden sollte.
    Wenn nicht, dann brauchst du den Namen ja nicht austauschen.
    Gell, Dummschwätzer?

  5. #725
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.101
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von -Matte- Beitrag anzeigen
    Und nur einer, der den Durchblick hat.

    Erst war es Jupp Heynckes, mit dem Bayern nie einen Titel holen wird, und nach dem Triple ist es nun der Bundes Jogi.
    Immer wieder die gleiche Leier und Namen kann man ja austauschen.

    Man darf gespannt sein welcher Name der nächste ist, wenn Deutschland nächstes Jahr wider Erwarten doch Weltmeister werden sollte.
    Wenn nicht, dann brauchst du den Namen ja nicht austauschen.
    Gell, Dummschwätzer?
    Deutschland kann Weltmeister werden, aber nicht mit diesem Baden-Roboter. Naja, zumindest hat Heynckes was gerissen, er war ja in Spanien ?! Löw war in tatsächlichen Loser-Klubs, sein tollstes Ding war in den 90ern einmal der DFB-Pokal, auch vom Stellenwert her. Sonst ist er überall gefeuert worden, nur in der N11 nicht, da darf er weiterfuchteln. Er hat ja vor kurzem wieder verlauten lassen dass er an seinem Spielstil nix ändern wird - also weiter sich nach den Spanien und Italienern richten und ordentlich fliegen. Naja, wenn er dritter wird(mal wieder) dann gab's eine wie ein anderer Redner im anderen Thread sagte "positive Entwicklung" und 2066 ist es dann soweit mit dem Weltmeister-Titel und zwei Jahre drauf die EM.

  6. #726
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    987
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von MessenFan Beitrag anzeigen
    Deutschland kann Weltmeister werden, aber nicht mit diesem Baden-Roboter. Naja, zumindest hat Heynckes was gerissen, er war ja in Spanien ?! Löw war in tatsächlichen Loser-Klubs, sein tollstes Ding war in den 90ern einmal der DFB-Pokal, auch vom Stellenwert her. Sonst ist er überall gefeuert worden, nur in der N11 nicht, da darf er weiterfuchteln. Er hat ja vor kurzem wieder verlauten lassen dass er an seinem Spielstil nix ändern wird - also weiter sich nach den Spanien und Italienern richten und ordentlich fliegen. Naja, wenn er dritter wird(mal wieder) dann gab's eine wie ein anderer Redner im anderen Thread sagte "positive Entwicklung" und 2066 ist es dann soweit mit dem Weltmeister-Titel und zwei Jahre drauf die EM.
    Dummschwätzer!

  7. #727
    Gesperrt Avatar von Cattivist
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    nung muss sein!
    Beiträge
    1.027
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    28
    Silbermedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Ganz Unrecht hat er aber nicht, ich glaube auch nicht daran, dass wir unter Jogi Love nochmal irgendeinen Titel holen. Es wurden bereits genug Chancen in den Sand gesetzt.

  8. #728
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von MessenFan Beitrag anzeigen
    Deutschland kann Weltmeister werden, aber nicht mit diesem Baden-Roboter.
    Genau so wenig wie Bayern mit Jupp einen Titel holen wird. Hast du uns ja mehrfach mitgeteilt.
    Du tauschst weiterhin die Namen aus wie es dir gerade passt.

    Bei einer WM oder EM muss vieles zusammenpassen um den Titel zu holen. Andere Nationen haben auch hervorragende Mannschaften.
    Aber so ist das in Deutschland. Schon als Zweiter zählt man als erster Verlierer.

  9. #729
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22
    Danksagungen
    0

    Lightbulb Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von xero237 Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass sich Teams wie Hanover, obwohl ich es diesem sympathischen Verein wirklich gönne, dauerhaft in den Top 5 bzw. Top 6 ab nächster Saison halten können.

    Für viele Spieler wird die Doppelbelastung etwas neues sein und ob finanziell wirklich die Sprünge gemacht werden können, die nötig sind, um Leute mit internationaler Erfahrung und der benötigten Qualität holen zu können, wage ich zu bezweifeln.

    Hier sehe ich auch beim BVB Konfliktpotential. Wenn der Verein wirklich in der CL bestehen will - damit meine ich das Erreichen des Achtelfinals - müssen wohl oder übel international erfahrene Spieler her. Diese könnten zudem die Gehaltsstruktur durcheinanderwirbeln.

    Man könnte natürlich dem vorhandenen Kader und etwaigen punktuellen Verstärkungen auf Platz 3 in der Gruppenphase spekulieren, was aber meiner Meinung nach sehr riskant ist. Zudem werden im Sommer einige Klubs, die eine regelmäßige Teilnahme in der CL anbieten bzw. mittelfristig anstreben, versuchen, Dortmunder Spieler abzuwerben. Ich bin mir relativ sicher, dass dies der Fall sein wird, denn eben so läuft nun mal das Geschäft Fußball.
    Da kennst du aber DORTMUND nicht, also deine Vermutung war wohl ein Schuss in den Ofen, wie man sehen kann. Gott sei Dank

    Des Weiteren ist der Stellenwert der Bundesliga in Europa extrem hoch, durch Bekannte aus verschiedenen Ländern kriege ich dies mit.
    In vielen Ländern werden Bundesliga Spiele live im TV gezeigt und nach dem Champions League Finale in London, müssen wir gar nicht mehr dran zweifeln, ob der Stellenwert hoch oder niedrig ist.

    Uns steht eine goldene Zukunft bevor.....

    Gruß und ein schönes Wochenende
    Geändert von Cloned69 (02. 08. 2013 um 08:31 Uhr)

  10. #730
    Mitglied Avatar von xero237
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    963
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Habe hier richtig lange nicht mehr hereingeschaut - aber wie hat MessenFan denn das deutsch-deutsche CL-Finale aufgenommen? Interessiert mich brennend!

    Zitat Zitat von Cloned69 Beitrag anzeigen
    Da kennst du aber DORTMUND nicht, also deine Vermutung war wohl ein Schuss in den Ofen, wie man sehen kann. Gott sei Dank

    Des Weiteren ist der Stellenwert der Bundesliga in Europa extrem hoch, durch Bekannte aus verschiedenen Ländern kriege ich dies mit.
    In vielen Ländern werden Bundesliga Spiele live im TV gezeigt und nach dem Champions League Finale in London, müssen wir gar nicht mehr dran zweifeln, ob der Stellenwert hoch oder niedrig ist.

    Uns steht eine goldene Zukunft bevor.....

    Gruß und ein schönes Wochenende


    Haha, was sagt man dazu?! FAIL! Kloppo leistet echt eine überragende Arbeit, aber ehrlich gesagt - wer hätte nach der Gruppenauslosung damit gerechnet, dass der BVB im Finale stehen wird? Diese Leistung gilt erst erstmal zu bestätigen, unterschätzt werdet ihr nach der Saison auch nicht mehr.

  11. #731
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2.573
    Danksagungen
    76

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von xero237 Beitrag anzeigen
    aber wie hat MessenFan denn das deutsch-deutsche CL-Finale aufgenommen? Interessiert mich brennend!
    er hat es verweigert sich wie angekündigt "Dummschwätzer zu nennen (keine Eier) und sich dann 2 Wochen hier nicht mehr sehen lassen.

  12. #732
    Mitglied Avatar von mangopower
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    314
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    was habt ihr den erwartet von dem loser .....

  13. #733
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    527
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Vielleicht etwas mehr sachsliche Gesprächsbereitschaft. Stattdessen kommt nur das übliche Gelaber, wie kacke der deutsche Fußball doch sei und wir doch eh bald wieder von Italien in der 5-Jahreswertung überholt werden. Und die Erfolge waren doch eh alle nur Glück und Strohfeuer.

  14. #734
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von xero237 Beitrag anzeigen
    Habe hier richtig lange nicht mehr hereingeschaut - aber wie hat MessenFan denn das deutsch-deutsche CL-Finale aufgenommen? Interessiert mich brennend!





    Haha, was sagt man dazu?! FAIL! Kloppo leistet echt eine überragende Arbeit, aber ehrlich gesagt - wer hätte nach der Gruppenauslosung damit gerechnet, dass der BVB im Finale stehen wird? Diese Leistung gilt erst erstmal zu bestätigen, unterschätzt werdet ihr nach der Saison auch nicht mehr.

    Im Allgemeinen wird in Deutschland gute Arbeit geleistet! Ob Bayern oder Dortmund ist mir Schnuppe. Der Bundesliga Start am vergangen Wochenende war doch ehrlich interessant und macht Spaß auf mehr - Champions League!

    PS: Götze hat sich ja im Testspiel am Wochenende warm geschossen.

  15. #735
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    14
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Also, ich denke mal das sich das Standing der Bundeliga insgesamt gebessert hat. Natürlich auch durch die Erfolge der Nationalmannschaft und der beiden deutschen Clubs. Außerdem die Vielzahl an äußerst talentierten jungen Spielern und das finanziell solide Grundgerüst der Buli.

  16. #736
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    710
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von Johannes1986 Beitrag anzeigen
    Also, ich denke mal das sich das Standing der Bundeliga insgesamt gebessert hat. Natürlich auch durch die Erfolge der Nationalmannschaft und der beiden deutschen Clubs. Außerdem die Vielzahl an äußerst talentierten jungen Spielern und das finanziell solide Grundgerüst der Buli.
    Der Unterschied der BuLi zu den anderen europäischen Top-Ligen ist, dass sie sich weniger mit Ego-Spielern und Einzelkönnern schmückt und eine mehr Diziplin- und teamorientierte Philosophie vertritt. Deshalb teilt sie international nicht die Popularität der Serie A, der Premier League oder der Primera Division, weil halt so extrovertierte Spieler wie ein Balotelli, ein Ronaldo, ein Ibrahimovic, ein Rooney mit ihren großen Egos hierzulande gar nicht in's Konzept passen. Vom reinen Fussball her würde ich sagen ist die BuLi nach der Premier League aber mittlerweile mind. die zweitattraktivste Liga der Welt.

  17. #737
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von MoeD Beitrag anzeigen
    Der Unterschied der BuLi zu den anderen europäischen Top-Ligen ist, dass sie sich weniger mit Ego-Spielern und Einzelkönnern schmückt und eine mehr Diziplin- und teamorientierte Philosophie vertritt. Deshalb teilt sie international nicht die Popularität der Serie A, der Premier League oder der Primera Division, weil halt so extrovertierte Spieler wie ein Balotelli, ein Ronaldo, ein Ibrahimovic, ein Rooney mit ihren großen Egos hierzulande gar nicht in's Konzept passen. Vom reinen Fussball her würde ich sagen ist die BuLi nach der Premier League aber mittlerweile mind. die zweitattraktivste Liga der Welt.
    Dafür haben wir die geilsten Fans, die besten Stadien und die beste Mannschaft Europas!

    Die Seria A kann man meiner Meinung in die Tonne werfen, wird auch glaub ich viel weniger vermarktet als die Premier League, Bundesliga und Primera Division (TV-Vermarktung).

  18. #738
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.101
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Die Wahrheit hat sich wohl heute bestätigt.

    Ich wollte nichts sagen, auch nach den ersten Niedernlagen von dortmund und Leverkusen zum ersten Spieltag der Gruppenphase. Nach 4 Spieltagen muss man konstantieren, dass die bundesliga lang nicht so gut ist wie man denkt.

    Echte Chancen haben Bayern die durch sind und Leverkusen. Schalke auch aber Schalke ist ja ein Witz sondergleichen, nennen sich Topmannschaft und fallen auf dem Platz schnell um zu Fallobst. sicher sind die Ausfälle ein Teilfaktor bei Schalke aber als einziger Grund eine Rausrederei. Der Trainer ist doch ne Pfeiffe wenn man es insgesamt sieht. Bei Dortmund müssen jetzt große dinge passieren damit sie noch grundsätzliche eine Chance auf die KO-Phasen haben wollen. Die Tendenz fällt jetzt beim BVB doch ab. Am Ende machens Arsenal und Neapel.

    Bayern und Dortmund waren die Finalisten, aber eine Saison reicht nicht. Top sind Ligen die das über Jahre bestätigen, wie in der Vergangenheit Spanien und England welche wieder auf dem WEg sind dies zu bestätigen. Die BuLi kann dies nicht.

    Die Bundesliga ist spürbar besser als 2007, aber der dritte Platz, ich weiß nicht ob sie den halten, aber in dieser Fassung mit oben angreifen England überholen wird's nie geben. Viel geändert hat sich nicht, ohne FC Bayern keine guten Dinge.

  19. #739
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    710
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von MessenFan Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit hat sich wohl heute bestätigt.

    Ich wollte nichts sagen, auch nach den ersten Niedernlagen von dortmund und Leverkusen zum ersten Spieltag der Gruppenphase. Nach 4 Spieltagen muss man konstantieren, dass die bundesliga lang nicht so gut ist wie man denkt.

    Echte Chancen haben Bayern die durch sind und Leverkusen. Schalke auch aber Schalke ist ja ein Witz sondergleichen, nennen sich Topmannschaft und fallen auf dem Platz schnell um zu Fallobst. sicher sind die Ausfälle ein Teilfaktor bei Schalke aber als einziger Grund eine Rausrederei. Der Trainer ist doch ne Pfeiffe wenn man es insgesamt sieht. Bei Dortmund müssen jetzt große dinge passieren damit sie noch grundsätzliche eine Chance auf die KO-Phasen haben wollen. Die Tendenz fällt jetzt beim BVB doch ab. Am Ende machens Arsenal und Neapel.

    Bayern und Dortmund waren die Finalisten, aber eine Saison reicht nicht. Top sind Ligen die das über Jahre bestätigen, wie in der Vergangenheit Spanien und England welche wieder auf dem WEg sind dies zu bestätigen. Die BuLi kann dies nicht.

    Die Bundesliga ist spürbar besser als 2007, aber der dritte Platz, ich weiß nicht ob sie den halten, aber in dieser Fassung mit oben angreifen England überholen wird's nie geben. Viel geändert hat sich nicht, ohne FC Bayern keine guten Dinge.
    Lass mal die Kirche im Dorf, so wohl Schalke als auch Dortmund haben noch die Chance die Gruppenphase zu überstehen. Arsenal ist momentan enorm gut und hatte gestern einfach das Quäntchen Glück mehr und das Chelsea mehr Qualität hat als Schalke war auch schon vorher klar.

  20. #740
    Mitglied Avatar von DerJames007
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Arkham City
    Beiträge
    149
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Stellenwert der Bundesliga in Europa

    Zitat Zitat von MessenFan Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit hat sich wohl heute bestätigt.

    Ich wollte nichts sagen, auch nach den ersten Niedernlagen von dortmund und Leverkusen zum ersten Spieltag der Gruppenphase. Nach 4 Spieltagen muss man konstantieren, dass die bundesliga lang nicht so gut ist wie man denkt.

    Echte Chancen haben Bayern die durch sind und Leverkusen. Schalke auch aber Schalke ist ja ein Witz sondergleichen, nennen sich Topmannschaft und fallen auf dem Platz schnell um zu Fallobst. sicher sind die Ausfälle ein Teilfaktor bei Schalke aber als einziger Grund eine Rausrederei. Der Trainer ist doch ne Pfeiffe wenn man es insgesamt sieht. Bei Dortmund müssen jetzt große dinge passieren damit sie noch grundsätzliche eine Chance auf die KO-Phasen haben wollen. Die Tendenz fällt jetzt beim BVB doch ab. Am Ende machens Arsenal und Neapel.

    Bayern und Dortmund waren die Finalisten, aber eine Saison reicht nicht. Top sind Ligen die das über Jahre bestätigen, wie in der Vergangenheit Spanien und England welche wieder auf dem WEg sind dies zu bestätigen. Die BuLi kann dies nicht.

    Die Bundesliga ist spürbar besser als 2007, aber der dritte Platz, ich weiß nicht ob sie den halten, aber in dieser Fassung mit oben angreifen England überholen wird's nie geben. Viel geändert hat sich nicht, ohne FC Bayern keine guten Dinge.
    Bayern Fan?

    Also ganz ehrlich, dass Dortmund keine Saison wie die letzte spielt, war ja eigentlich fast klar. Und klar, dass Mannschaften aus England und Spanien einen ausgewogeneren Kader haben, da sie auch mehr Geld in die Hand nehmen. Ob das wirklich besser ist, ist ne andere Frage. Sollte das Financial Fairplay wirklich irgendwann greifen, kann man die Bundesliga auf jeden Fall an der Spitze wähnen

    Davon aber abgesehen, hat man gesehen, dass bspw. Dortmund qualitativ mit den meisten Mannschaften mithalten kann und die Niederlage von gestern war auch eher unglücklich. Also Bayern hat letztes Jahr auch 0-2 gegen Arsenal verloren, nur so nebenbei.

    Schalke hat im Hinspiel Pech und jetzt im Rückspiel halt schwächer gespielt. Das spricht aber nicht für die Qualität einer Liga, wenn man mal gegen eine Mannschaft wie Chelsea verliert.

    Alle vier deutschen Mannschaften können noch weiter kommmen! Und das spricht für die Bundesliga, egal ob alle vier es jetzt schaffen oder nicht. Aus Spanien kenn ich da komischerweise nur zwei Teams?!

Seite 37 von 38 ErsteErste ... 27333435363738 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •