Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 86
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    8

    Standard LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Ein neues Urteil des Landgerichts Hamburg hält fest, dass der Filehoster Rapidshare als Störer in Haftung genommen werden kann, wenn dessen Nutzer urheberrechtlich geschützte Werke über den Dienst verbreiten. Juristische Klarheit schafft das Urteil dennoch nicht.

    zur News

  2. #41
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Scheinbar hast du nicht verstanden was ich geschrieben habe, abgesehen davon ist die Antwort schon etwas dünn ...
    Die Antwort war im Post, den du nicht verstanden hast.

    Ich mag mich zwar relativ wenig mit Encoding auskennen, aber Verschlüsselung kapiere ich. Der Knackpunkt ist, dass man in einer verschlüsselten/steganografierten RAR gar nichts nachvollziehen kann, selbst wenn der Schlüssel oder das Steganografieverfahren absolut primitiv sind. Automatisch geht da gar nichts. Aber das verlangt man effektiv, denn Löschen auf Anforderung genügt dir ja nicht. Und warum sollte man nur registrierten Nutzern Zugriff auf die Upload-Funktion geben? Ist Anonymität schlecht? Und was ist mit Fake-Daten (ich wohne laut GMX am Platz der Republik 1 in Berlin). Wer kontrolliert das? Ich geb doch nicht meine Ausweisdaten im Netz ab, bin ich völlig bescheuert? Selbst wenn - wer kontrolliert denn, ob die Daten richtig sind? Und wie?

    Egal, welches System du mir vorschlägst, es funktioniert nicht bei Aufrechterhaltung des OCH-Systems, erst recht nicht, wenn du sowas wie Datenschutz aufrecht erhalten willst.

    Gib mir ein konkretes Verfahren, ich hebel es dir aus. Und was ich kann, kann jeder andere auch.

    P.S.: Uploader machen das seltenst für Geld. Wie willst du auch in einem Torrent-Netzwerk durch Uploads Geld verdienen?

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Oder wo holt ihr euer Geld ab ?
    Glaubst du im Ernst, ich gehe zum Bankautomaten, um 5 Euro für eine Fahrkarte zu ziehen? Dann glaub lieber weiter an den Weihnachtsmann, das ist sinnvoller.

    Ich hebe zwar öfter im Monat Geld ab, aber jedes Mal weit über 200 Euro. Da kann ich oft in der Gegend rumfahren, mir Molotov-Cocktails kaufen oder es unter Kopfkissen bunkern. Keine Sau weiß, wieviel ich gerade hab.

  3. #42
    Mitglied Avatar von StaTiC
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    14.924
    Danksagungen
    590

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Sehr schön ich geh dann mal meine Tankstelle und den Baumarkt um die Ecke verklagen. Schließlich verkaufen die Bestandteile von Sprengstoff und wenn jetzt jemand aus Benzin und dünger ne Bombe baut müssen die Unternehmen ja ebenfalls in die Störerhaftung genommen werden

    Wann entzieht man endlich dem lg Hamburg die Aufgaben. Entweder sind die richter korrupt oder inkompetent

    Beides sollte in einem Rechtsstaat nicht vorkommen

  4. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    793
    Danksagungen
    8

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Anonymität ist immer dann schlecht wenn sie missbraucht wird, und das weiss der Gesetzgeber genauso wie jeder hier. Gib den Menschen die Möglichkeit anonym Plasmas und TFTs zu klauen und sie tun es.

    Warum zum Henker muss denn unbedingt ein Geschäftsmodell das augenscheinlich nur funktioniert wenn massenweise Rechtsverletzungen begangen werden am Leben erhalten werden ? Das erkläre mir mal, warum ist das schützenswert und die Urheberrechte z.B. nicht. Oder warum sind die Labels böse und die Sharehoster gut ? Machen beide das selbe, nur das die Sharehoster den Urhebern nix abgeben von der Kohle ...

    Alle Argumente sind nur vorgeschoben und dienem einem einzigem Zweck, nämlich das man persönlich davon profitiert. Nur deswegen muss um jeden preis alles getahn werden damit Parasiten wie Sharehoster überleben oder sehe ich das falsch ? Klar man kann den Service auch für legale Zwecke nutzen aber mal ehrlich, das kann man mit Schusswaffen auch und Springmesser sowie Samureischwerter kann man sich ebenfalls nur als Deko an die Wand hängen. Brauchen wir also auch kein Waffengesetz und warum nicht auch gleich Taschendiebstahl legaliesieren, die paar Kroten um die es geht. Wer nicht aufpasst ist ahlt selber schuld, nicht wahr ?

    Das ist immer alles so lange gut und schön wie man selber nicht davon betroffen ist, dazu kommt dann noch die Unfähigkeit und der Unwille sich mal in die Situation der betroffenen zu versetzen und fertig ist ein schönes einfaches selbstbezogenes Weltbild.

    Ihr macht euch doch alle nur lächerlich weil ihr gerade auf die intressanten wiedersprüchlichen Aspekte keine Antwort parat habt. Nicht weil es keine gibt, sondern weil sie euch nicht gefällt ...

  5. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    793
    Danksagungen
    8

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von StaTiC Beitrag anzeigen
    Sehr schön ich geh dann mal meine Tankstelle und den Baumarkt um die Ecke verklagen. Schließlich verkaufen die Bestandteile von Sprengstoff und wenn jetzt jemand aus Benzin und dünger ne Bombe baut müssen die Unternehmen ja ebenfalls in die Störerhaftung genommen werden
    Die Verhältnismäßigkeit ist der springende Punkt, ein Geschäft was Rechtsbruch fördert und ermöglicht hat keinen Bestandschutz. Und die Struktur der Sharehoster zielt nun mal genau darauf ab ...

    Oder was meinst du würde passieren wenn ich einen vollautomatischen Kiosk baue wo man 24h am Tag alkoholische getränke ziehen kann. Als Maßnahme gegen den Missbrauch klebe ich ein Schild dran "Minderjährigen ist die Benutzung nicht gestattet" Kontrollen gibt es nicht weil das ja zu viel Aufwand wäre und dann schauen wir mal wie lange dieser Kiosk da so stehen würde. Ich kann ja nix dafür wenn die Kinder sich nicht daran halten, ich stelle nur die Technik zur verfügung und es steht ja auch drauf ...

  6. #45
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    ...
    Du wirst unsachlich. Und konntest mir keine Möglichkeit bieten, wie du es dir vorstellen würdest. Gut, wundert mich nicht.

    1. Behauptung "Geschäftsmodell nur funktionsfähig mit Urheberrechtsverletzungen" ist Käse. Du hast keine Beweise dafür, nicht mal Studien (sic!). Und bevor du mir den schwarzen Peter zuschiebst: In dubio pro reo.
    2. Schusswaffen, Samuraischwerter et cetera sind in DE völlig legal - mit Begründung und evl. Waffenschein. Das Gesetz ist und war idiotisch, denn wer an eine Waffe für illegale Aktivitäten kommen will, kommt an eine Waffe ran. Eine Kalaschnikov kostet halt dann etwas mehr, aber wer eine braucht, hat das Geld.

    Das Problem ist, dass du keine Lösung anbieten willst. Du siehst in einem Geschäftsmodell eine Gefahr für dein Business, dann soll man es abschaffen, oder wie? Hilfe, Amazon macht Saturn und Mediamarkt das Geschäft kaputt, unbedingt verbieten. Ebay macht das auch, man kann Hehlerware darüber verticken - verbieten.
    Jetzt komm, ich will Argumente, kein Jammern.

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Oder was meinst du würde passieren wenn ich einen vollautomatischen Kiosk baue wo man 24h am Tag alkoholische getränke ziehen kann. Als Maßnahme gegen den Missbrauch...
    Gibt es. Hängt in jeder Straße und nennt sich "Zigarettenautomat". Alkoholika so zu verkaufen ist nur aufgrund des Platzbedarfs unsinnig.

  7. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    793
    Danksagungen
    8

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    In dubio pro reo ... lol, jaja stecken wir mal schön den Kopf in den Sand und tun so als wäre das offensichtliche nicht existent. Das ist doch Augenwischerei ...

    Es geht hier nicht darum eine Lösung für sharehoster zu finden, zumindestens nicht für das Geschäftsmodell. Wenn es sich legal nicht lohnt, dann ist das nun mal so und dann müssen sie dicht machen oder eben die Urheber an den Einnahmen beteiligen. Aber das will ja nu auch wieder keiner ...

    Sharehoster sind keine Lösung für das Problem der Contentindustrie, sie sind Teil des Problems weil sie sich ebenfalls am Content bereichern. In meinen Augen tragen gerade diese Parasiten dazu bei das sich nicht viel ändert, denn sie profitieren ja ebenfalls von der aktuellen Situation. Ich persönlich habe mich schon seit geraumer Zeit von allen Verwertern verabschieded und vertreibe meine Urheberrechtlich relevanten sachen alle direkt auf einem "pay what you want" modell. Fairer kann man doch nun wirklich nicht sein und mir stinkt es deswegen, oder gerade deswegen gewaltig das ich mit den Sharehostern eine Konkurrenz an der Backe habe die eigentlich überhaupt kein Recht hat mir Konkurrenz zu machen.

    Und nochmal zur Klarstellung, ich habe nichts dagegen das sich die Leute untereinander unentgeldlich die Sachen Tauschen. Mich stören diejenigen welche mit MEINEM Content unrechtmäßig Profit machen egal in welcher Form.

  8. #47
    Gesperrt Avatar von ctvirus
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.115
    Danksagungen
    1

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    du machst den selben fehler immer wieder: du unterstellst. ich bestreite garnicht, dass du von mir aus auch zu 90% recht hast (also 90% aller gehosteten files illegal sind), ABER DU WEISST ES NICHT, DU UNTERSTELLST/MUTMAßT/VERMUTEST.

    ich verstehe sehr wohl deine sicht der dinge und kann auch deine forderung nach ehrlichkeit im bezug auf den egoismus verstehen, aber das alles hilft dir nicht weiter und mir auch nicht.

    ich klinke mich hier aus, von meiner seite aus ist alles gesagt.

    cya

    ctvirus

  9. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    31
    Danksagungen
    0

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von Schneepferd Beitrag anzeigen
    [...]
    Und genau so, wie die Apotheker dazu verpflichtet sind, das zu tun, muss eben auch ein OCH verpflichtet sein, das Web nach illegalen Tätigkeiten seiner User zu durchsuchen.[...]
    Schönes Beispiel! Ähnlich habe ich bereits 2008 argumentiert, als die GEMA ihren Rundumschlag machte...

    Porsche wird doch vom Staat auch nicht verklagt, weil sie Autos herstellen, die es ermöglichen zu schnell zu fahren... Für die Straftat ist doch immer der Täter verantwortlich, und nicht der jenige, dessen Produkt missbräuchlich verwendet wird...

    Ich würde die rechtssprechenden Richter des LG Hamburg gerne mal treffen und bei einer Tasse Tee ausfragen, in wie weit sie wirklich hinter dem Unsinn stehen, den sie da alle paar Monate verzapfen.

    Auf das höchstrichterliche Urteil freue ich mich schon lange... egal wie es ausgeht, aber endlich hat dann dieses - treffend formulierte - "Ping-Pong" ein Ende.

  10. #49
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    In dubio pro reo ... lol, jaja stecken wir mal schön den Kopf in den Sand und tun so als wäre das offensichtliche nicht existent. Das ist doch Augenwischerei ...
    Das ist keine Augenwischerei, das nennt man RECHTSSTAAT. Es ist auch offensichtlich, dass die Banken in unserem Staat reine Verbrecherorganisationen sind, aber solange wir nichts gegen sie in der Hand haben, haben wir keine Handhabe.
    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht darum eine Lösung für sharehoster zu finden, zumindestens nicht für das Geschäftsmodell.
    Genau, es geht nur ums Jammern und ums "mit dem Finger auf andere zeigen".
    Lösung oder Fresse.
    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Wenn es sich legal nicht lohnt, dann ist das nun mal so und dann müssen sie dicht machen
    Ja, so ist das. Und offenbar lohnt es sich legal, denn eine generelle Notwendigkeit des Illegalen hast du mir noch nicht bewiesen.
    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    ...oder eben die Urheber an den Einnahmen beteiligen.
    Sag mal, sonst gehts dir gut? Ist schon schlimm genug, dass es eine Urheberrechtsabgabe auf Brenner, CDs, Festplatten, Kopierer und andere Vervielfältigungs- und Speicherungstechnik gibt (unabhängig vom Verwendungszweck, was eigentlich illegal ist), jetzt willst du quasi die Pauschalabgabe für die notleidenden Künstler? Du hast doch ne Meise...

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Ich persönlich habe mich schon seit geraumer Zeit von allen Verwertern verabschieded und vertreibe meine Urheberrechtlich relevanten sachen alle direkt auf einem "pay what you want" modell. Fairer kann man doch nun wirklich nicht sein und mir stinkt es deswegen, oder gerade deswegen gewaltig das ich mit den Sharehostern eine Konkurrenz an der Backe habe die eigentlich überhaupt kein Recht hat mir Konkurrenz zu machen.
    Liest du deinen Schmarrn eigentlich selbst noch durch, bevor du den Abschicken-Button drückst? Pay what you want hat als Konkurrenz einen Hoster? Offenbar funktioniert dein Geschäftsmodell einwandfrei: Entweder läd deine "Kunst" keine Sau runter, oder aber niemandem ist sie es wert, dafür zu bezahlen - was dein Geschäftsmodell eindeutig unterstützt.

    Hey, kleiner Tipp (aus dem Spielesektor): Minecraft. Kein DRM, eine Bitte, es nicht weiter zu verteilen, 15 Euro Kosten (derzeit) - und 1,55 Millionen Downloads (legal). Rechne mal ein bisschen, vielleicht wird dir ja schlecht.

  11. #50
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    793
    Danksagungen
    8

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von sToNeDzErO Beitrag anzeigen
    Porsche wird doch vom Staat auch nicht verklagt, weil sie Autos herstellen, die es ermöglichen zu schnell zu fahren... Für die Straftat ist doch immer der Täter verantwortlich, und nicht der jenige, dessen Produkt missbräuchlich verwendet wird...
    Porsche vermietet seine Autos ja auch nicht und stellt sich anschliessend schützend vor den der sich nicht an die STVO hält. Porsche kann seine Autos verkaufen, aber der Käufer kann nicht erwarten das er anonym Missbrauch damit treiben kann. Deswegen gibt es Kennzeichen, Meldepflicht usw.

    Rapidshare kann seinen Service Anbieten, aber der User kann nicht erwarten das nicht ähnliche Maßnahmen wie im Starßenverkehr getroffen werden damit der Missbrauch nicht Überhand gewinnt ...

  12. #51
    Mitglied Avatar von Neokortexx
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    127
    Danksagungen
    0

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    @Neokortexx

    Ich bin kein Troll nur weil ich mal die andere Seite der Meinung vertrete. Das Antifa Geschwafel kannst du dir auch getrost an die Backe kleben weil wir nun mal alle in dem selben Boot sitzen und uns nicht von den monetären Zwängen befreien können. Deswegen die Anarchie im Netz auszurufen und auf Kosten anderer Selbsgerecht daherschwafeln ist leicht wenn man noch die Füsse unter Mamas Rockzipfel stecken hat.

    Befreie du dich doch von den monetären Zwängen und verzichte auf Lohn und egoistisches Bereicherungsdenken, da bin ich aber mal gespannt. Du versuchst hier den Eindruck zu erwecken als wären die ganzen Schnorrer eine Art Helden des Antikapitalismus, in Wirklichkeit sind sie aber genau von der Ideologie getrieben die dem verabscheuenswürdigen Materialismus zugrunde liegt. Es geht nicht um eine neue antimaterialistische Ideologie sondern schlicht darum sich im Kaufhaus des Lebens unbegrenzt selbst zu bedienen. Also nicht darum die Werte zu überdenken, sondern sich gemäß der Gewinnmaximierungformel des Kapitalismus einen persönlichen Vorteil zu verschaffen der in direkter Verbindung zu dem materialistischem Wertesystem steht. Ansonsten würde man hier nämlich auch Verzicht predigen und nicht ungebremsten Konsum ... und nu geh mal schön in deine Erdhöle Öff Öff.
    Du hast Humor, ich mag Dich!

    ..und es tut mir leid, dass mit dem Troll war wirklich leicht übertrieben. Weiterhin viel Glück...


    PS: Es gibt so viele Threats in denen immerzu die gleichen leidenschaftlichen Argumente vorgetragen werden, auf einen mehr oder weniger kommt es nun auch wirklich nicht mehr an. ^^

  13. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    793
    Danksagungen
    8

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    @Metal_Warrior

    Dein Hirn ist aber schon eingeschaltet oder ? Erklär mir doch bitte mal warum denn ein Sharehoster mit Content Geld verdienen dürfen soll der ihm nicht gehört und zu dessen Erschaffung er keinen Beitrag geleistet hat ? Wärend gleichzeitig der Urheber also der welcher die Arbeit hatte leer ausgehen soll ...

    Naja der Rest deiner Verbalergüsse zeigen ganz klar das ausser Beleidgungen nicht mehr viel kommt. Ein besseres Kompliment kannst du mir gar nicht machen, je wütender du wirst desto mehr weiss ich das ich den Finger ganu dort habe wo es weh tut. In diesem Sinn, eure Scheinheiligkeit ...

  14. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    793
    Danksagungen
    8

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von Neokortexx Beitrag anzeigen
    Du hast Humor, ich mag Dich!

    ..und es tut mir leid, dass mit dem Troll war wirklich leicht übertrieben. Weiterhin viel Glück...


    PS: Es gibt so viele Threats in denen immerzu die gleichen leidenschaftlichen Argumente vorgetragen werden, auf einen mehr oder weniger kommt es nun auch wirklich nicht mehr an. ^^
    Ich mag dich auch

    Und ich weiss auch das es unzählige Threads zu dem Thema gibt, das ist für mich nur eine Art Entspannungstherapie. Ändern kann ich eh nix aber den Leuten nen Spiegel vorhalten schon, ich bin nicht hier um von allen geliebt zu werden und da ich gerne mal was schreib ... warum nicht zu dem thema wo so schön die Gemüter kochen und die Feindbilder einzemeptiert sind in Stahbeton.

  15. #54
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    31
    Danksagungen
    0

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Porsche vermietet seine Autos ja auch nicht und stellt sich anschliessend schützend vor den der sich nicht an die STVO hält. [...] Deswegen gibt es Kennzeichen, Meldepflicht usw.
    RapidShare gibt die IP-Adresse raus... die ist ja mal ungefähr mit einem Nummernschild am Auto gleichzusetzen... Gibt ja nun auch das ein oder andere bejahende Urteil zum Thema "Sind IP-Adressen personenbezogene Daten?"...

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Rapidshare kann seinen Service Anbieten, aber der User kann nicht erwarten das nicht ähnliche Maßnahmen wie im Starßenverkehr getroffen werden damit der Missbrauch nicht Überhand gewinnt ...
    Die Maßnahmen gibt es bereits. Ganze Vereine widmen sich der Aufdeckung von Urheberrechtsverstößen und mahnen im großen Stil ab. Oder als was bezeichnest du diese Maßnahmen sonst?!

    Jedem seine Meinung in Ehren, aber soein bisschen Quatsch argumentiertst du schon ;-)

  16. #55
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Dein Hirn ist aber schon eingeschaltet oder ?
    Deshalb finde ich ja so viele hirnrissige Behauptungen bei dir.
    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Erklär mir doch bitte mal warum denn ein Sharehoster mit Content Geld verdienen dürfen soll der ihm nicht gehört und zu dessen Erschaffung er keinen Beitrag geleistet hat ?
    Das steckt im Namen: Share-HOSTER. Strato bekommt von mir auch Kohle, weil sie meinen Content auf ihrem Server liegen haben (und für mich Mailserver spielen). Alles Content, der ihnen nicht gehört, den sie aber für mich überall und zu jeder Zeit bereitstellen.
    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Wärend gleichzeitig der Urheber also der welcher die Arbeit hatte leer ausgehen soll ...
    Ich bekomme auch nichts für diese Posts hier und beschwere mich nicht, obwohl ich Urheber jedes einzelnen bin. Ich bekomme auch von Strato kein Geld für meine Homepage, obwohl ich sie per Hand geschrieben habe.

    Da ist die Krux in deiner Argumentation: Du verstehst gar nicht, was dieser Hoster eigentlich tut.

    Zitat Zitat von 859638419372324 Beitrag anzeigen
    Naja der Rest deiner Verbalergüsse zeigen ganz klar das ausser Beleidgungen nicht mehr viel kommt.
    Genau, du hast den Finger in meinem wunden Punkt: Der Logik. Ich verlange von einem Gegenüber, dass er rudimentär in der Lage ist, logisch zu denken. Kann er mir das nicht bieten und jammert er nur in der Gegend rum, werde ich zintig. Weil er meine Zeit verschwendet.

    c'tvirus ist nicht umsonst ausgestiegen, er hatte nicht so viel Geduld, dir einen primitiven Sachverhalt zu erklären.

    Versteh mich nicht falsch: Du magst sicher bei einigen Dingen voll den Durchblick haben, aber was du gerade forderst, ist Nonsens, überhaupt nicht durchdacht und die Argumentation an den Haaren herbeigezogen.

  17. #56
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    mir ist sowieso schleierhaft, wieso man vor gericht so rumeiert.
    wäre es der contentwirtschaft ernst, dann könnten sie den boards und den hostern das leben auf dauern vermiesen.
    einfach einen "schutzgemeinschaft contentindustrie" gründen. eine firma damit beauftragen alle bekannten boards abzugrasen, die links automatisch bzw manuell rausfinden und den hostern zum löschen mitteilen. das macht man alle paar stunden und das wars.
    da spielen sicherlich ganz andere gründe mit rein, wieso man halbherzig vor gericht geht.

    mfg
    chronoton

  18. #57
    Gesperrt Avatar von ctvirus
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.115
    Danksagungen
    1

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von Chronoton Beitrag anzeigen
    [...]da spielen sicherlich ganz andere gründe mit rein, wieso man halbherzig vor gericht geht.

    mfg
    chronoton
    die schlussfolgerung klingt zwar logisch, aber aus welchem grund sollten sie nicht nach der von dir genannten vorgehensweise handeln? angeblich verlieren sie doch dadurch unsummen...! alles nur vorwand um weitere "sicherheitsmaßnahmen" einzuführen? ich stehe zwar auf vt's, aber irgendwie kann ich das nicht so recht glauben.

  19. #58
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    Zitat Zitat von ctvirus
    die schlussfolgerung klingt zwar logisch, aber aus welchem grund sollten sie nicht nach der von dir genannten vorgehensweise handeln? angeblich verlieren sie doch dadurch unsummen...! alles nur vorwand um weitere "sicherheitsmaßnahmen" einzuführen? ich stehe zwar auf vt's, aber irgendwie kann ich das nicht so recht glauben.
    ich bin mir auch unschlüssig.
    ich vernute aber, dass sie untersuchungen in auftrag gegeben haben, die ihnen nahe legten urheberrechtsverstösse auf sparflamme zu verfolgen. imageverlust? keine grossen schäden? keine ahnung, was sie dazu veranlasst, still zu halten.

    mfg
    chronoton

  20. #59
    Gesperrt Avatar von ctvirus
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.115
    Danksagungen
    1

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    das wär ja der hammer, wenn mal eine contentindustrie-interne studie geleakt wird, welche besagt, dass der wirtschaftliche schaden durch raubkopien so gering ist, dass eine ernsthafte verfolgung mehr kosten würde als die verluste betragen.

    hach wär das schön...

  21. #60
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: LG Hamburg: Rapidshare haftet für Nutzer

    das wäre dann der megagau.
    der heilige gral der schwarzkopierer.

    mfg
    chronoton

  22.  
     
     
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •