Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    0

    Standard Studie: Markt für Musikstreaming-Dienste explodiert

    Eine aktuelle Studie von ABI Research ist zu dem Ergebnis gelangt, dass Musikstreaming-Dienste in den kommenden fünf Jahren massiv an Zulauf gewinnen werden. Ursächlich hierfür soll insbesondere der Mobiltelefon-Markt sein. Insbesondere das Streaming auf derartige Geräte soll den Boom vorantreiben.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Rob_ert
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    722
    Danksagungen
    0

    Wink Re: Studie: Markt für Musikstreaming-Dienste explodiert

    Zitat Zitat von Firebird77 Beitrag anzeigen
    Die Ergebnisse können eintreten - oder aber nicht.
    richtig. - fertig.

    Über mehr als 3 Jahre in die Zukunft wirtschaftlich was voraussagen zu wollen ist hirnrissig.
    Ja es mag nen paar sich wiederholende Zyklen geben (so wie der PC-Ram-Markt o.ä.), aber mit neuen Trends wär ich schon sehr vorsichtig.

    Und von 200, die eine Zukunft vorraussagen, werden auch 4 richtig gelegen haben und sich später bei Spiegel TV rühmen können, wie sie vor 20 Jahren die Lage so gut eingeschätzt haben.

    Allein in 2 Jahren hat sich die Computerleistung verdoppelt (in 4 Jahren vervierfacht in 6 verachtfacht - pessimistisch geschätzt)

    Wer will da nun verlässliche Daten für das Jahr 2016 geben ? - also bitte

  3. #3
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Studie: Markt für Musikstreaming-Dienste explodiert

    Ich seh da nur einen kleinen Markt, halt die Menschen, Kinder die viel zu Fuß oder mit der Bahn/Bus unterwegs sind.
    Oder schon jemanden beim Autofahren am Handy Musik hören gesehen?
    Wenn sich Smartphones zukünftig besser in stationäre Technik integrieren lassen seh ich dafür zukunft, ansonsten eher weniger.

    Großteil der Menschen arbeiten und sind danach zuhause oder treffen sich mit anderen Menschen. Bei keinem dieser Aktivitäten ist da platz für Stream hören am Handy, zuhause gibts das richtige Radio, im Auto das Autoradio..
    Also fallen mir nur Fahrradfahrer, Kinder und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel ein und mit denen ist wohl kein riesiger Boom zu erwarten.
    Ist auf jeden Fall eine Lücke aber das wars schon.

    Zumindest meine Prognose, da man ne Anlage immer dem Handy bevorzugt und ich zuhause ungern mit Kopfhörern rum laufe.
    Jugendliche werdens aber sicherlich toll finden..

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Studie: Markt für Musikstreaming-Dienste explodiert

    Streaming ist tot sobald es 16GB Speicherkarten für unter 10€ gibt.

    Und das sollte keine 3 Jahre mehr dauern. Ich meine warum sollte ich mnich mit DRM und schlechtem EMpfang abfinden wenn ich den Kram stabil von der miccro SD lesen kann?
    Schwachfug. Erstmal Netz ausbauen, dann können wir anfangen über Streaming zu diskutieren, im moment siehts nach eine m weiteren Sieg nach Punkten für Speicherhersteller aus.

    Die einzige realistische CHance sehe ich bei Apple.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    560
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Studie: Markt für Musikstreaming-Dienste explodiert

    300GB mp3 > streaming

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    894
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Studie: Markt für Musikstreaming-Dienste explodiert

    Habe bereits Streaming am Handy probiert.
    Wenn man an einen festen Standort verwendet funktioniert es problemlos. Aber wenn man sich sich bewegt, z.B. beim Zug oder Autofahren bricht die Verbindung oft ab. Das Handy kann man übrigens auch ans Autoradio anschließen.

    Bevor sich also Streaming durchsetzen kann müssen mal UMTS (HSDPA), LTE Netze vorhanden sein mit gut funktionierenden Handover.

  7. #7
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Studie: Markt für Musikstreaming-Dienste explodiert

    Zitat Zitat von C-H-T Beitrag anzeigen
    Ich seh da nur einen kleinen Markt, halt die Menschen, Kinder die viel zu Fuß oder mit der Bahn/Bus unterwegs sind.
    Oder schon jemanden beim Autofahren am Handy Musik hören gesehen?
    Wenn sich Smartphones zukünftig besser in stationäre Technik integrieren lassen seh ich dafür zukunft, ansonsten eher weniger.
    Ich würde sagen, dass Smartphones in Zukunft noch besser in ein Gesamtkonzept, das auch "stationäre Technik" wie Autoradios miteinbezieht, integrieren lassen werden, ist sehr wahrscheinlich, wenn man die bisherigen Fortschritte betrachtet.
    Die Frage ist eher, wie lange es dauern wird, bis beispielsweise Autoradios, die in der Lage sind, Musik-Streaming Dienste zu nutzen, sich weit genug verbreitet haben, damit ein wirklicher Markt entsteht. Irgendwann wird das Konzept "Wunschmusik bestellen" sich aber durchsetzen.
    Ob dabei nun Smartphones eine Rolle spielen werden und ob es sich um genau das handeln wird, was wir uns momentan unter Musik-Streaming vorstellen, halte ich für fraglich, aber dass der Musikmarkt sich früher oder später der aktuellen technischen Entwicklung anpassen wird, steht für mich außer Frage!

    Ob man das nun als explodierenden neuen Markt bezeichnen kann, halte ich allerdings für fraglich. Man könnte auch einfach sagen "Moderne Vertriebswege für Musik werden viel erfolgreicher sein als die veralteten Alternativen, die heutzutage kaum noch jemand nutzen möchte."...
    Aber die Industrie feiert sich eben lieber dafür, das Rad neu entdeckt zu haben, als sich einzugestehen, dass sie die eigenen Fehler der Vergangenheit korrigieren...

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •