Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. #1
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Anzeige wegen Diebstahl

    Hallo ihr Lieben,

    meine ehemalige Chefin möchte mich wegen Diebstahls anzeigen.
    Ich habe in diesem Unternehmen ca. 1 Jahr gearbeitet, und solle in den letzten wochen geklaut haben, angeblich hat sie 2 Zeugen die dies bestätigen können.
    Jedoch weiß ich das ich nichts getan habe!

    Jetzt ist die Sache so: Ich wurde mündlich gekündigt, vor circa 5Wochen!
    Die Putzfrau mit der ich öfters gearbeitet habe, da ich immer die Spätschicht hatte, will gesehen haben das ich geklaut habe! Mehrmals! Auch ihr Mann bestätigt dass..
    Nach diesem angeblichen Vorfall (der meines guten gewissens nie stattgefunden hat) rufte sie die Chefin an, die darauf hin kam und mich beobachtet, sie sah das Geld auf der Kasse lag und kündigte mich dann sofort! Jedoch hat sie selbst niemals gesehen das ich geld eingesteckt habe. Außerdem sagte sie ich hätte zuoft Storno gedrückt... jedoch ist das für mich kein Handfester beweis.

    An diesem Abend als sie mündlich kündigt, war ich total fertig und habe vor wut geweint. Außerdem sagte sie mir noch das ich mein Geld bekomme, und ich von ihrem Anwalt hören werde. Aber bis gestern ist nichts passiert.
    Ich habe sie sehr oft angerufen, dass ich mein restliches Geld bekomme, nie war sie zu erreichen oder im Laden. Ich habe oft auf sie 1 stunde gewartet, habe Kollegen bescheit gesagt. ich habe nie was von ihr gehört. Bis gestern da haben wir uns getroffen, da ich erst 18 bin und so etwas Neuland für mich ist habe ich meine Mutter und meinen Onkel mitgenommen, der sich mit Arbeitsrecht ein wenig auskennt.
    Wir haben geredet und meine Chefin meinte sie zieht die Hälfte meines Gehaltes ab und behält das Geld dann ist die Sache gegessen, nur leider darf sie das nicht. Sie glaubt mir nicht aber der Putzfrau, die auch jeden Abend die Kasse macht!
    Nachdem gespräch gestern meinte sie, sie möchte Strafanzeige stellen nach 5Wochen!!! und jetzt weiß ich nicht was ich machen soll??? Einen Termin beim Anwalt habe ich jetzt.

    Was sagt ihr zu dieser Geschicht??

    //Edit by Gandalph:

    Pass mal auf, Du Knalli...

    1.) Du löscht hie rnicht eigenmächtig Deinen Startpost und machst damit Deinen thread nicht nachvollziehbar. Daher habe ich den wieder hergestellt.

    2.) Du schliesst keine threads. Du bist kein Moderator hier. Also kneif Dir Sprüche wie, "Thema wurde geschlossen". Wurde er nämlich nicht. Nicht von Dir, nicht von mir, nicht von anderen Kollegen.

    3.) "Deaktiviertes Benutzerkonto". Stimmt, ich habe es nun für 3 Tage auf Eis gelegt, damit Du mal über den Stuss nachdenken kannst, den Du hier verzapfst.
    Geändert von Gandalph (22. 04. 2011 um 12:11 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von 13handy37
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    384
    Danksagungen
    15

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    -Frist setzen um dein Geld zu bekommen (schriftlicher Brief)
    -Anzeige wegen Nötigung
    -Möglich auch noch Anzeige wegen Verleumdung gegen Putzfrau. Aber da würde ich noch warten.

  3. #3
    ex-Moderator Avatar von Larius
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    5.639
    Danksagungen
    17

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Sind in dem Laden Überwachungskameras? Falls ja müsste man ja den Diebstahl bemerken. Und die Chefin will dich los werden.

    Das die Putzfrau die Kassa macht und kein Kollege bzw Kollegin ist dubios.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    953
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Wenn du dir bereits einen Termin beim Anwalt geholt hast, kannst du erst mal aufatmen! Ist in dem Fall der wichtigste Schritt gewesen.

    Vorweg kannst du es so machen wie 13handy37 es schon sagte und ihr wegen dem ausstehenden Lohn eine Frist setzten!

    Dein Anwalt wird dich darüber aber genauer aufklären können. Weil ob die Kündigung so rechtens ist... mag ich bezweifeln, aber weiß es nicht 100%.

    Auch eine Anzeige wegen Nötigung würde ich in Erwägung ziehen - aber auch hier den Anwalt danach fragen.

    Deshalb mein Tipp:
    Versuch den Kopf frei zu bekommen und warte einfach den Termin mit dem Anwalt ab. Der wird dir besser helfen können die User hier um Forum

  5. #5
    Mitglied Avatar von k0ksi
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    493
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Du sagst der Mann bestaetigt das du klaust, aaaber arbeitet er ueberhaupt in der Firma das er das sehen konnte oder labert der nur weil der labert und seine Frau dich loswerden will

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    56
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Zitat Zitat von k0ksi Beitrag anzeigen
    Du sagst der Mann bestaetigt das du klaust, aaaber arbeitet er ueberhaupt in der Firma das er das sehen konnte oder labert der nur weil der labert und seine Frau dich loswerden will
    sehe ich genauso. er hat ja nichts vorzuweisen gegen dich. also würdest du bei einer anklage höchstwahrscheinlich gewinnen

    grüße http://**********************/imgs/signature_gelb.png.jpg
    Geändert von evileddy (21. 04. 2011 um 10:47 Uhr)

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.948
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Mit Strafanzeige drohen und dafür Lohn einbehalten wollen, klingt für mich nach Handfester Straftat.

    MfG

  8. #8
    ex-Moderator Avatar von Larius
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    5.639
    Danksagungen
    17

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Klingt ziemlich nach Nötigung und das dich deine Chefin loswerden will. Dein Anwalt soll den verbliebenen Lohn einfordern. Wenns wirklich zu ner Gerichtsverhandlung kommt kann das die Glaubwürdigkeit deiner Chefin schwer belasten.

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    (Threadstarter)

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Danke für die Schnellen Antworten.
    Der Mann arbeitet auch dor mit seiner Frau zusammen als Putzleute..
    Heute hat meine Chefin nochmal angerufen und meinte sie hätte heute alles Kontrolliert, und ich hätte in einem Monat über 240 stornos gemacht, ist dies ein handfester Beweis?
    Schließlich können sich alle Mitarbeiter in meinen Account einloggen..
    Ich bin völlig durch den wind, ich will einfach das ruhe ist.

  10. #10
    Mitglied Avatar von 13handy37
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    384
    Danksagungen
    15

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Behaupten kann sie doch alles mögliche

    Nächstes Mal wenn sie anruft, sagst du ihr sie soll sich an deinen Anwalt wenden und legst auf. Außerdem protokolliere jeden versuchten Kontakt ihrerseits mit Datum und Uhrzeit. Das kannst du dann auch deinem Anwalt vorlegen. Lass dich nicht von ihr verrückt machen. Wenn du nichts gestohlen hast, wird dir auch nichts passieren und an dein Geld wirst du mit Anwalt recht schnell kommen. Der wird dir auch sagen können ob dir Verzugszinsen zustehen und in welcher Höhe.

    edit:
    Wie Xypro schon anklingen lassen hat, soll der Anwalt auch überprüfen ob deine Kündigung so überhaupt rechtens war.
    Geändert von 13handy37 (21. 04. 2011 um 13:36 Uhr)

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.365
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Zitat Zitat von jasz-moumou Beitrag anzeigen
    ich hätte in einem Monat über 240 stornos gemacht, ist dies ein handfester Beweis?
    Wenn auf den Waren überall ein Preis steht, ist das evtl. zu viel.

    Bei Scannerkassen, wo öfters mal nur zur Preisüberprüfung angescannt und dann ein Storno gemacht wird, wäre es im normalen Rahmen.
    Vorausgesetzt Du meinst wirklich nur Stornos und keine Warenrücknahmen...

    Ein handfester Beweis wäre eher eine Videoaufnahme

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    492
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Huhu!

    Ist denn die mündliche Kündigung mittlerweile mal schriftlich eingetrudelt? Das muss sie nämlich.
    Wenn nein, bist du da immernoch beschäftigt.

  13. #13
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    (Threadstarter)

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Sie hat mir eine schriftliche Kündigung geschrieben, jedoch ist diese auch nicht kräftens da sie drauf geschrieben hat Kündigung wegen Diebstahls, und das stimmt ja nicht.

    ich war soeben beim Anwalt, da ich immer noch bei ihr Angestellt bin muss sie mir noch mein restliches geld geben und eine richtige Kündigung schreiben. Eigentlich wollte ich die Sache sozial klären, da ich nicht gerne auf Kriegsfuß gehe.

    Ich hatte ihr Angeboten das sie und meinen Anwalt nochmal human darüber reden, dies wollte sie nicht und sagte zu mir ich brauch keine Angst zu haben denn mein Anwalt ist mein Lebensgefährte...
    Darauf sagte ich okay, und sie beendete das Gespräch mit: ich werde heute noch Strafanzeige erstatten!

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    270
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Zitat Zitat von jasz-moumou Beitrag anzeigen
    (...)und sagte zu mir ich brauch keine Angst zu haben denn mein Anwalt ist mein Lebensgefährte(...)
    Dein Anwalt ist dein Lebensgefährte?
    Das verstehe ich nicht...

  15. #15
    Mitglied Avatar von DatRenchen
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    444
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    "ihr Anwalt ist ihr Lebensgefährte", so vermute ich. Seit wann macht die Putzfrau die Kasse, besonders den Abschluss, das machen bei uns im Supermarkt nur die Filialleitung bzw. deren Vertretung. Und überhaupt? Storno als Beweis für einen Diebstahlsdelikt anführen, das klingt sehr schräg. Stornos haben viele Gründe, meist ist der Kunde für einen Storno verantwortlich, aber ich wüsste nicht, wie man mit Stornos Geld unterschlägt. Gut, du bist ein juges Mädel/ein junger Bube, hast wahrscheinlich als billige Aushilfskraft im Laden gearbeitet, das sind weiche Argumente gegen dich, die auch sicherlich angeführt werden. Pack hält halt zusammen.

    Wenn du dir wirklich nichts zu schulden gekommen lassen hast wird dich dein Anwalt problemlos aus der Situation rausboxen. Geld auf der Kasse halten ist allerdings ein No-Go, du darfst es kurz im Fächer halten um zu überprüfen ob der richtige Geldschein gegeben wurde ("Ich habe aber mit 50 Euro bezahlt, geben sie mir daraus aus" - tatsächlich bezahlt mit 10 €), aber nach jedem Kassiervorgang muss das gesamte Bargeld in der Kasse verschwinden! Ganz ehrlich, ich glaube du warst unzuverlässig. Ob wirklich Geld in der Kasse aufgrund deines Verschuldens fehlt, kann ich nicht beurteilen, aber wenn du (von mehreren Zeugen bestätigt) nicht ordnungsgemäss kassierst wirst du nicht nur eine Strafanzeige kassieren sondern ein Verfahren wegen Unterschlagung. Kläre das ganze mit deinem Anwalt und mache klar, dass dir NICHTS vorzuwerfen ist und alles andere böswillig gestreute Gerüchte. Wenn du zugibst herumgeschludert zu haben, bist du dran. Ist auch eine Gewissensfrage, ich hoffe, du sagst uns die Wahrheit.

  16. #16
    Gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2.183
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Zitat Zitat von jasz-moumou Beitrag anzeigen
    Sie hat mir eine schriftliche Kündigung geschrieben, jedoch ist diese auch nicht kräftens da sie drauf geschrieben hat Kündigung wegen Diebstahls, und das stimmt ja nicht.
    Kräftens? Rechtskräftig heißt das!
    Und natürlich ist sie das. Du hast deine Kündigung in Schriftform erhalten, wie es erforderlich ist - und dazu die Begründung "Diebstahl", weshalb es sich um eine verhaltensbedingte Kündigung handelt.
    Diese ist auch dann rechtskräftig, wenn nur der Vorwurf als Begründung im Raum steht. Dagegen kannst du dich natürlich per Kündigungsschutzklage zur Wehr setzen. Dazu hast du ab Zugang der Kündigung 3 Wochen! Zeit.

    Zitat Zitat von DatRenchen Beitrag anzeigen
    ...aber wenn du (von mehreren Zeugen bestätigt) nicht ordnungsgemäss kassierst wirst du nicht nur eine Strafanzeige kassieren sondern ein Verfahren wegen Unterschlagung. ...Wenn du zugibst herumgeschludert zu haben, bist du dran.
    Verstehe ich jetzt nicht. Wenn sie nur schlampt beim Kassieren, handelt sie doch nicht vorsätzlich. Zumindest nicht, was den Vorwurf einer Unterschlagung anbelangt.

    So - und nu bin ich raus hier.
    Ich finde es nämlich zu geil, wenn die Leute erst voller Panik fragen, um dann doch hinterher alles besser zu wissen, weil der Lebensgefährte angeblich Rechtsanwalt ist.
    Wäre dein Kerl (oder deine Tusnelda?) tatsächlich Rechtsanwalt, sollte er/sie dich ja bestens informieren können.
    Geändert von tnf (22. 04. 2011 um 07:18 Uhr)

  17. #17
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    (Threadstarter)

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Nein nicht MEIN anwalt ist mein Lebengefährte, sonder der meiner Chefin. sorry hat mich falsch ausgedrückt.

    Nein die schriftliche Kündigung ist nicht Rechtskräftig, dies sagt mein Anwalt ich bin weiterhin dort beschäftigt.

    Klar Geld auf der Kasse darf nicht liege, aber wenn man alleine ist und du musst circa 10/15 kunden biedenen bzw. den essen zubereiten dann ist das eventuell verständlich, wenn man überfrodert ist.

    Na klar sage ich euch die Wahrheit! Sonst wäre es doch schwachsinn das hier rein zu schreiben.
    Ich danke allen für die netten Antworten :-)

  18. #18
    Gesperrt
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    72
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Dann gehste halt zum nächsten Subway, die suchen doch alle Aushilfen und spriessen wie die Pilze an jeder Ecke ausm Boden.

  19. #19
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Die wechseln genau so wie McDonalds und Burger King ihr Personal wie andere ihre Unterhosen. Kein guter Tipp.

  20. #20
    ex-Moderator Avatar von Larius
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    5.639
    Danksagungen
    17

    Standard Re: Anzeige wegen Diebstahl

    Du solltest nochmal deinen Anwalt kontaktieren. Soweit ich informiert bin sind fristlose Kündigungen (wie es in deinem Fall war) rechtskräftig. Man kann sie jedoch vor dem Arbeitsgericht anfechten, falls es sich um widrige Umstände (falsche Verdächtigung) handelt.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •